Autor Thema: Kinos in Wien  (Gelesen 82863 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11560
    • In vollen Zügen
Re: Kinos in Wien
« Antwort #105 am: 02. Dezember 2013, 22:04:15 »
Manche genießen auch einen Whiskey, was ich wiederum nicht nachvollziehen kann (schmeckt nach eingeweichtem Pappendeckel).
Das, wo Johnnie Walker draufsteht, ist kein Whiskey. ;) >:D
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32395
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Kinos in Wien
« Antwort #106 am: 02. Dezember 2013, 22:26:16 »
Neinneinnein, ich habe auch schon andere Whiskeys gekostet. Ich kann denen einfach nichts abgewinnen. Genau so wie Portwein und Sherry, das ist für mich wie verdünntes Maggi. Ich kann auch nicht nachvollziehen, wie jemandem eine Zigarre schmecken kann. Keine andere Rauchware stinkt so abscheulich – und das ziehen sich manche Leute dann noch stundenlang rein.

Da bleib ich doch lieber beim Honigbier, das auch jetzt vor mir steht, -25% beim Merkur letztes Wochenende sei Dank! :up:
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11560
    • In vollen Zügen
Re: Kinos in Wien
« Antwort #107 am: 02. Dezember 2013, 22:49:12 »
Keine andere Rauchware stinkt so abscheulich.
Doch, Zigaretten – die stinken schlimmer als jede Zigarre. >:D
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7112
Re: Kinos in Wien
« Antwort #108 am: 03. Dezember 2013, 00:39:00 »
Keine andere Rauchware stinkt so abscheulich.
Doch, Zigaretten – die stinken schlimmer als jede Zigarre. >:D
Aber sicher nicht! Zigaretten sind widerlich genug, aber eine Zigarre toppt das noch einmal um Welten! Gras liegt allerdings nicht weit dahinter in der Ekelhaftigkeit.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Kinos in Wien
« Antwort #109 am: 03. Dezember 2013, 00:44:50 »
Gras liegt allerdings nicht weit dahinter in der Ekelhaftigkeit.
Also ich mag den süßlichen Geruch 8)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

43er

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 117
Re: Kinos in Wien
« Antwort #110 am: 03. Dezember 2013, 02:16:59 »
Gras liegt allerdings nicht weit dahinter in der Ekelhaftigkeit.
Also ich mag den süßlichen Geruch 8)
:up: Ja ich auch. der Geruch ist aber von der Sorte abhänig, beim Verbrennen auch von die Tabaksorte. :D

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32395
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Kinos in Wien
« Antwort #111 am: 03. Dezember 2013, 09:10:33 »
Verbrennen ja, aber in den EBS. :P
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

schaffnerlos

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3024
Re: Kinos in Wien
« Antwort #112 am: 03. Dezember 2013, 09:39:46 »
Um wieder on topic zu werden: Welches war denn das letzte Raucherkino in Wien?

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9649
Re: Kinos in Wien
« Antwort #113 am: 03. Dezember 2013, 09:47:57 »
Neinneinnein, ich habe auch schon andere Whiskeys gekostet. Ich kann denen einfach nichts abgewinnen.
Ich mag nur die, die einen leicht rauchigen Geschmack haben. Die sind aber so teuer, dass ich sie mir nicht leisten will.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11560
    • In vollen Zügen
Re: Kinos in Wien
« Antwort #114 am: 03. Dezember 2013, 10:25:20 »
@Ferry: Das sauft man ja auch nicht in solchen Mengen wie Bier – und verderblich ist der Whisky auch nicht. ;D
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

pronay

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 556
Re: Kinos in Wien
« Antwort #115 am: 03. Dezember 2013, 11:43:13 »
Um wieder on topic zu werden: Welches war denn das letzte Raucherkino in Wien?

Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, dann war's das Rondell-Raucher-Kino in der Innenstadt.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9649
Re: Kinos in Wien
« Antwort #116 am: 03. Dezember 2013, 11:54:11 »
@Ferry: Das sauft man ja auch nicht in solchen Mengen wie Bier – und verderblich ist der Whisky auch nicht. ;D
Danke für den Tipp - jetzt verstehe ich, warum ich nach dem Whiskytrinken immer so einen schweren Kopf habe.  ;)

Im Ernst: zu Schillingzeiten (seither habe ich nicht mehr nachgesehen, aber es wird wohl kaum billiger geworden sein) begannen die Preise für eine Flasche so bei 800.- ATS.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8112
Re: Kinos in Wien
« Antwort #117 am: 03. Dezember 2013, 12:17:15 »
Im Ernst: zu Schillingzeiten (seither habe ich nicht mehr nachgesehen, aber es wird wohl kaum billiger geworden sein) begannen die Preise für eine Flasche so bei 800.- ATS.
Das stimmt so nicht. Man bekommt ohne weiteres schon einen guten Whiskey (Single Malt aus Schottland, 7 Jahre alt) um 30-40 Euro. Aber zugegeben, meins ist das auch nicht. Bei Gebranntem bin ich mehr der Fruchttyp: Ein Zwetschgenwasser ist was feines, oder ein Trebenbrand. Rauchiges mag ich nicht so.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11560
    • In vollen Zügen
Re: Kinos in Wien
« Antwort #118 am: 03. Dezember 2013, 13:04:32 »
Also einen guten Whiskey, der ein Single Malt aus Schottland ist, wirst Du auf der ganzen Welt nicht bekommen. ;)
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

158er

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1543
Re: Kinos in Wien
« Antwort #119 am: 15. Januar 2014, 19:52:06 »
Das Filmarchiv Austria bespielt 2014 fünf alte, geschlossene Kinos an jeweils zwei Tagen wieder mit Filmen! Natürlich wohl nicht mit den Original-Apparaten, aber an den Original-Orten! Zusätzlich gibt es noch drei Filmabende im geschlossenen Metro Kino (eröffnet im Herbst wieder) und zwei in der Hofburg, wo eine Präsentation von Filmen an Kaiser Franz Joseph 1896 nachgestellt wird!



Zu den Programmen im Einzelnen:

- EOS KINO, Landstraßer Hauptstraße 137a, ein riesiger (600 Sitzplätze - das sind fast Gartenbau-Dimensionen) Lichtspielsaal, 1921 in Räumen der ehemaligen Militärschule eröffnet. Ab 1930 "Sascha Filmpalast", im 2. Weltkrieg zerstört. 1951 neuaufgebaut (prunkvoller 50er-Dekor!) und bis 2004 betrieben. Seither leerstehend (im Foyer ist ein Humana eingezogen).
29.01.2014, 20h ("Nuovo Cinema Paradiso", I 1988)
30.01.2014, 20h ("The Dreamers", USA/F/I 2003)

- KINO BAUMGARTEN, Hütteldorfer Straße 253, gegründet 1908 (nach Erweiterungen 571 Sitzplätze), geschlossen 1966. Seit 2001 ein Büro (Avaloop IT Solutions) im Kinosaal (natürlich verändert, aber immerhin ohne Einbauten).
26.02.2014, 20h ("Der Mann, der die Sterne machte", I 1995)
27.02.2014, 20h ("The purple rose of Cairo", USA 1985)

- FORTUNA KINO, Favoritenstraße 147, ein seit 1920 bestehender, ca. 75 Personen fassender Vorstadtkinosaal. Geschlossen 1977. Kurze Zeit später als Pornokino wiedereröffnet. Geschlossen im Juli 2013, wiedereröffnet im Oktober (wieder als Pornokino). Gemeinsam mit den Breitenseer Lichtspielen das letzte erhaltene Vorstadtkino Wiens (bezweifle ich etwas, das Währinger Gürtel Kino, auch ein Pornokino, gibts ja auch noch).
26.03.2014, 20h ("Dèmoni", I 1985)
27.03.2014, 20h ("Berberian Sound Studio", UK 2012)

- HOFBURG, in einem Saal nahe der Michaelerkuppel erhielt Franz Joseph I. 1896 eine Privatvorführung des Lumière-Teams mit Dokumentarfilmen aus Wien. Bespielt werden die originalen Räumlichkeiten mit einem originalen Lumière-Projektor!
09. & 10.04.2014, 19h (diverse Dokumentar-Stummfilme aus Wien sowie weitere Dokumentarfilme, 1895-96, Live-Klavierbegleitung).

- METRO KINO, Johannesgasse 4, 1892 wurde das Haus gebaut (schon seit 1840 existierte hier eine biedermeierliche Erlebniswelt namens "Neues Elysium"), seit 1924 Theater, ab 1951 Premierenkino. Vom Filmarchiv 2002 wiedereröffnet, geschlossen 2011. Wiedereröffung als dreistöckiges Filmkulturzentrum im Herbst 2014.
25.04.2014, 20h (diverse Kurz-Dokumentar-Stummfilme sowie "Orlac's Hände", A 1924, Live-Klavierbegleitung)
26.04.2014, 20h ("Phönix an der Ecke", A 1982)
27.04.2014, 20h ("Himmel oder Hölle", A 1990)

- PHÖNIX KINO, Lerchenfelder Straße 35, als aufwändiger, prunkvoller, weitläufiger Kino-Neubau 1913 eröffnet (600 Sitzplätze), geschlossen 1976. 1979 in eine Diskothek umgebaut, 2006 adaptiert (Phönix Supperclub Vienna). Daher nur mehr wenige Originalteile erhalten.
21.05.2014, 20h ("Die Filmprimadonna", D 1913 & "Prix de beauté", F 1930, Live-Klavierbegleitung)
22.05.2014, 20h ("Sunset Boulevard", USA 1950)

- CAMERA KINO, Gentzgasse 119, mit sehr abwechlungsreicher Geschichte: 1912 als vornehmes "Währinger Bürgerkino" mit 311 Sitzplätzen eröffnet. Bis 1958 vom Gründer geleitet. Anfang der 70er umgebaut und als "Camera Kino" wiedereröffnet. 1979 geschlossen, allerdings Wiederöffnung im selben Jahr und Dahinwurschteln (Filmfestivals, ua Viennale, Filmclubs etc.) bis 1985. 1986 erneuter Umbau und Betrieb als Pornokino für einige Monate, anschließend Nutzung als Probebühne der Volksoper, seit deren Abzug leerstehend.
25.06.2014, 20h ("The Last Picture Show", USA 1971)
26.06.2014, 20h (diverse Kurzfilme sowie "Sherlock Jr.", USA 1924, Live-Klavierbegleitung)

Jede Kinoveranstaltung kostet € 7,50 bzw. € 5 (für Studenten), allerdings gibt es die Möglichkeit, eine Jahreskarte zu kaufen, mit der alle Vorstellungen besucht werden können (€ 25).

Ich hoffe, manche hier haben Lust, einmal im geschlossenen Kino einen Film zu sehen! Ich bin zumindest sehr neugierig!