Autor Thema: Kameras für den ULF  (Gelesen 112669 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3488
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #60 am: 05. Dezember 2014, 17:40:36 »
Rein amateurhaft würde ich behaupten, dass eine Kamera vorne inkl. Tür-1-Überwachung und eine Kamera mittig/hinten praktischer wären.
Das wird's vom Blickwinkel nicht spielen, weil die Tür 1 ja – im Gegensatz zu den meisten anderen Niederflurmodellen –  schon im verjüngten Bereich des Wagenkastens ist.

invisible

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1577
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #61 am: 05. Dezember 2014, 18:48:36 »
Somit wird für die Strassenbahn bei halber Länge eine Kamera ausreichen.

Allerdings sind die Kurvenradien bei der Straßenbahn schon ein klein wenig anders.

Frage am Rande: Werden beim Talent im Mosaikmodus auch die Bilder des zweiten Zugteils eines Langzuges übertragen; sprich schaltet die Software automatisch von Halb- auf Viertel-Bildschirm um? (ich hoffe mal)
Liebe Fahrgäste: Der Zug ist abgefahren.

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7319
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #62 am: 06. Dezember 2014, 01:46:54 »
Somit wird für die Strassenbahn bei halber Länge eine Kamera ausreichen.
Was ist in Stationen, die in engen Bögen liegen? Da kann man mit einer bei der Tür 1 liegende Kamera unmöglich die gesamte Zuglänge überblicken.

Gut, das kann man mit einem herkömmlichen Rückspiegel natürlich auch nicht. Aber wenn man schon Kameras einbaut, dann sollte man diese Vorteile auch nutzen, den ganze Zug damit relativ einfach überblicken zu können. Dann gibt es endlich auch keine Ausrede mehr, warum man bei der Straßenbahn das "Zentrale Schließen" nicht einführen kann.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31437
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #63 am: 06. Dezember 2014, 08:48:24 »
Bei Stationen im Bogen kann man immer noch einen Abfertigungsspiegel auf der Straße anbringen, wie das auch in anderen Städten gemacht wird.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5732
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #64 am: 06. Dezember 2014, 12:53:37 »
Oder in viel frequentierten Stationen wie dem Schottentor auch fix installierte Kameras...
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Lukas

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 50
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #65 am: 06. Dezember 2014, 13:32:52 »
Frage am Rande: Werden beim Talent im Mosaikmodus auch die Bilder des zweiten Zugteils eines Langzuges übertragen; sprich schaltet die Software automatisch von Halb- auf Viertel-Bildschirm um? (ich hoffe mal)
Die Software des Talent kennt keine Halb-Anzeige. Es sind immer 4 Felder am Bildschirm vorhanden, bei einer Einfachgarnitur werden halt nur die oberen zwei Felder mit einem Bild belegt.

invisible

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1577
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #66 am: 06. Dezember 2014, 13:36:11 »
Oder in viel frequentierten Stationen wie dem Schottentor auch fix installierte Kameras...

Kann man alles, aber warum nicht einfach auf bewährte Lösungen zurückgreifen? In jedem Bus gibts inzwischen Türkameras; die Kosten dafür sind inzwischen so minimal, dass es sich eigentlich gar nicht lohnt auch nur eine Sekunde darüber nachzudenken.
Liebe Fahrgäste: Der Zug ist abgefahren.

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5732
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #67 am: 06. Dezember 2014, 15:06:04 »
Die Software des Talent kennt keine Halb-Anzeige. Es sind immer 4 Felder am Bildschirm vorhanden, bei einer Einfachgarnitur werden halt nur die oberen zwei Felder mit einem Bild belegt.
Heißt das, dass der Talent nur maximal in Doppeltraktion verkehren darf? Oder ist eine Mehrfachtraktion mit Schaffner dann doch erlaubt?

In jedem Bus gibts inzwischen Türkameras; die Kosten dafür sind inzwischen so minimal, dass es sich eigentlich gar nicht lohnt auch nur eine Sekunde darüber nachzudenken.
Ich sage dazu nur: F59 und F59a.  >:D
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11499
    • In vollen Zügen
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #68 am: 06. Dezember 2014, 15:10:52 »
Haben die ÖBB überhaupt jemals eine Zulassung für Dreifachtraktion angestrebt? Technisch möglich ist es sicher, abgesehen von den Kamers.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5732
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #69 am: 06. Dezember 2014, 15:15:05 »
Aufgrund der Bahnsteiglängen in Wien ist das wohl ohnehin nicht interessant, solange man die Fahrzeuge nicht im IC-Verkehr einsetzen will.
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2091
  • Der Bushase
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #70 am: 06. Dezember 2014, 16:38:49 »
Der 771 dreht heute fröhlich mit Kamera seine Runden (43). Leider ist es heute etwas zu finster zu fotografieren.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11122
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #71 am: 06. Dezember 2014, 16:49:26 »
Haben die ÖBB überhaupt jemals eine Zulassung für Dreifachtraktion angestrebt? Technisch möglich ist es sicher, abgesehen von den Kamers.
Ich nehme an, dass sie eine grundsätzliche Zulassung für mehr als 2-fach-Traktion haben, aber wahrscheinlich nur für Leerfahrten.
4020er habe ich regelmäßig als Leerzug in 3-fach-Traktion gesehen.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Lukas

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 50
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #72 am: 06. Dezember 2014, 20:30:48 »
Zitat
4020er habe ich regelmäßig als Leerzug in 3-fach-Traktion gesehen.
Überstellungsfahrt von Floridsdorf zur FJB. :)

Zitat
Ich nehme an, dass sie eine grundsätzliche Zulassung für mehr als 2-fach-Traktion haben, aber wahrscheinlich nur für Leerfahrten.
Die Talente dürfen im Fahrgastbetrieb nur in der Doppeltraktion fahren, es gibt allerdings in Salzburg eine Fahrt mit einer Dreifach-Traktion, wobei zwei Fahrzeuge abgeschlossen sind.

fastpage

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 360
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #73 am: 07. Dezember 2014, 10:46:22 »
4020 4fach , Talent noch nie mehr als 3fach erlebt.

Klar würde eine Kamera in der Mitte bessere Umsicht bieten(auch die ÖBB hat Haltestellen wie Lobau, Quartier B. usw., wo es tote Winkel gibt.) Allerdings muss man hier die Verhältnismäßigkeit Kosten/Nutzen miteinbeziehen.
Der Ulf mit seiner Gelenksportalverkleidung würde vermutlich mit der Kamera in den lichen Raum wandern (Aussenbogen solls ja was bringen). Da bringts am Heckportal in Fahrtrichtung schauend mehr, da zumindest 2 Türen wie beim Bugportal im Fokus.
Und was einem Privaten paar hundert Euro Installationskosten verursacht, kostet einem Staats(nahen)betrieb paar Tausende. Will sich ja jeder Gesundvedienen ;)

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5732
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #74 am: 07. Dezember 2014, 12:51:19 »
auch die ÖBB hat Haltestellen wie Lobau
Nicht mehr lang...
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.