Autor Thema: Kameras für den ULF  (Gelesen 142990 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9623
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #105 am: 25. Januar 2016, 10:48:45 »
Und wieder eine sinnbefreite Anbringung des Monitors. :fp:
Ein Lehrfahrer möchte ich in dem Zug nicht sein.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32542
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #106 am: 25. Januar 2016, 10:48:56 »
die fahren eh nur mehr 35 Jahre.

Na, du bist aber optimistisch! ;D
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Geamatic

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1107
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #107 am: 25. Januar 2016, 13:22:19 »
Also hat man die Kritikpunkte vom 771 ernst genommen und die Position der Außenkameras verändert?

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6303
    • www.tramway.at
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #108 am: 25. Januar 2016, 14:25:22 »
770 hat ebenfalls statt dem Rückspiegel Kameras erhalten. Die Kamera für die Tür 1 ist oberhalb der vorderen Seitenanzeige und schaut nach vorne

Gewerkschaftslogik? "Den Schirm häng ma da auf, wo der Fahrer hinschaut, wenn er in einem Zug mit Rückspiegel sitzt, der kann sich ja nicht einfach umgewöhnen. Und ausserdem, woher soll er wissen, dass der Zug eine Kamera hat, bevor er in den Rückspiegel geschaut hat? Der könnt ja den Screen nicht finden und glauben, der Spiegel ist gestohlen worden..." oder so ähnlich.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

raifort1

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 313
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #109 am: 25. Januar 2016, 15:12:39 »
gut gelacht, danke!

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6303
    • www.tramway.at
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #110 am: 25. Januar 2016, 15:30:05 »
Ist doch eh immer dasselbe Muster, auch bei anderen Unternehmen. Wenn dann wirklich was passiert, kommt man drauf, dass intern schon lange davor gewarnt wurde, diese Warnungen aber einfach ignoriert wurden.

So haben wir ja sogar die Challenger verloren  :(
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #111 am: 25. Januar 2016, 15:32:19 »
Ist doch eh immer dasselbe Muster, auch bei anderen Unternehmen. Wenn dann wirklich was passiert, kommt man drauf, dass intern schon lange davor gewarnt wurde, diese Warnungen aber einfach ignoriert wurden.
So haben wir ja sogar die Challenger verloren  :(
Aber das war doch, weil man kurz die Frau ans Steuer gelassen hat?
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Hubi

  • Gast
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #112 am: 25. Januar 2016, 16:58:55 »
Zitat
770 hat ebenfalls statt dem Rückspiegel Kameras erhalten.

Und er wird nicht der letzte bleiben, der nächste ist schon in Arbeit!
Die WL reizen also scheinbar jetzt doch die genehmigten 5 Stück aus.

Hauptbahnhof

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1824
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #113 am: 25. Januar 2016, 18:43:26 »
Gibt es eigentlich einen speziellen Grund, warum gerade diese ULF auf Kameras umgerüstet wurden bzw. werden?

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3647
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #114 am: 25. Januar 2016, 18:48:25 »
Und wieder eine sinnbefreite Anbringung des Monitors. :fp:
Ein Lehrfahrer möchte ich in dem Zug nicht sein.
Ergomonie am Arbeitsplatz ist auch nur was für Bürohengste. :fp: Kann man nur hoffen, dass die provisorische Anbringung dem Testbetrieb geschuldet ist und man in der Endversion etwas mehr Wertschätzung für den Arbeitsplatz der Fahrdienstkollegen aufbringt.
Und ich dachte, mit der Straßenbahn bin ich schneller als zu Fuß.

Petersil

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 432
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #115 am: 25. Januar 2016, 21:32:24 »
Ergomonie am Arbeitsplatz ist auch nur was für Bürohengste. :fp:

Bis es zu einem Unfall kommt! In Kanada gab es einen Zusammenstoß eines Linienbusses mit einem Zug, im Unfallbericht wird recht eingehend untersucht, ob die Anbringung des Monitors beim Lenkerplatz den Unfall begünstigt hat.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15429
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #116 am: 26. Januar 2016, 01:30:03 »
Die Kamera für die Tür 1 ist oberhalb der vorderen Seitenanzeige und schaut nach vorne.

Die Kameras sollen ja den Rückblickspiegel ersetzen. Äußerst zweckmäßig, wenn sie nach vorne schauen!


Welchen Sinn hat die Überwachung einer selbstschließenden Tür durch eine Kamera?  ???
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7115
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #117 am: 27. Januar 2016, 18:10:02 »
Ich bewundere die professionelle Anbringung des Zuleitungskabels für den Monitor. Da hat man ja selbst im E1 das Kabel zum Spiegelbedienkastl besser versteckt! :fp:

Aber nicht beim "Prototyp" - da war die Verlegung auch ausgesprochen russisch und fliegend. Die Kabelkanäle sind erst bei der Serienproduktion gekommen.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11116
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #118 am: 27. Januar 2016, 19:08:54 »
Die Kamera für die Tür 1 ist oberhalb der vorderen Seitenanzeige und schaut nach vorne.

Die Kameras sollen ja den Rückblickspiegel ersetzen. Äußerst zweckmäßig, wenn sie nach vorne schauen!


Welchen Sinn hat die Überwachung einer selbstschließenden Tür durch eine Kamera?  ???

Den, das du im Anlassfall gleich feststellen kannst, ob die von einen Fahrgast am schließen gehindert wird.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9623
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #119 am: 27. Januar 2016, 22:34:42 »

Den, das du im Anlassfall gleich feststellen kannst, ob die von einen Fahrgast am schließen gehindert wird.
Sorry, aber du hast auch schonmal sinnvollerer und vorallem nachvollziehbarere Gegenargumente gebracht.
Die Tür 1 sehe ich aus dem Augenwinkel und kann ggf. mal leicht gegen die Kabinentür bumpern um ihnen es mitzuteilen. Hingegen die Tür 7(5) Sinn machen würde, da diese auch mit dem Außenspiegel praktisch unsichtbar ist.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr