Autor Thema: Kameras für den ULF  (Gelesen 143075 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mike60

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 159
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #135 am: 07. Februar 2016, 12:53:06 »
769 fährt angeblich heut am 49er

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5096
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #136 am: 07. Februar 2016, 14:06:40 »
769 fährt angeblich heut am 49er

Quelle?

Foto und/oder Auslauf wären super, wenn wer dazu kommt :)

LG t12700
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben!

Hauptbahnhof

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1824
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #137 am: 07. Februar 2016, 14:32:00 »
Also geht dann der B1 768 nach dem Umbau nach FAV? ;D

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1254
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #138 am: 07. Februar 2016, 16:57:45 »
Den B1 769 konnte ich vorhin in der Station Johnstraße ablichten.
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9624
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #139 am: 07. Februar 2016, 20:04:53 »
Wie ich eben in "Ausläufe" schrieb, ist er gegen 19.45Uhr eingezogen.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

Wagenbeweger

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 558
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #140 am: 08. Februar 2016, 11:13:18 »
768 ist Heute auf der Linie 40 ausgestellt. Die Monitorverkabelung ist ein optischer Leckerbissen und wurde eigens vom Kombinat neu erfunden.  >:D

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4204
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #141 am: 08. Februar 2016, 11:24:49 »
Für ein Versuchsfahrzeug ist das aber vollkommend ausreichend.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32542
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #142 am: 08. Februar 2016, 11:31:02 »
Für ein Versuchsfahrzeug ist das aber vollkommend ausreichend.

Es besteht jedoch grundsätzlich Grund zu der Befürchtung, dass man diese Bauweise 1:1 übernehmen wird, wenn die Serienumrüstung kommt. Im Übrigen wäre es kein Fehler, den Spiegel trotz der Nachrüstung mit Kameras beizubehalten, da so eine Kamera bei Schlechtwetter (Flugschnee!) oder Dunkelheit niemals so gute Bilder liefern kann wie ein optischer Spiegel.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2337
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #143 am: 08. Februar 2016, 12:03:57 »
Wer sich zu Tode fürchtet ist auch gestorben  >:(
🥒 Haltestelle NEU -  die schlechteste Version seit Beginn der Haltestellentafeln

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32542
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #144 am: 08. Februar 2016, 12:11:04 »
Wer sich zu Tode fürchtet ist auch gestorben  >:(

Ich fürchte nicht, ich bin nur grundsätzlich skeptisch, was den Ersatz von optischen Spiegeln durch elektronische Kameras anbelangt. Hast du im Badezimmer über dem Waschbecken einen Monitor mit Webcam? ;)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9624
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #145 am: 08. Februar 2016, 12:20:54 »
768 ist Heute auf der Linie 40 ausgestellt. Die Monitorverkabelung ist ein optischer Leckerbissen und wurde eigens vom Kombinat neu erfunden.  >:D
Und die Anbringung des Monitors, ist noch dümmer und schrecklicher wie befürchtet.
Die Sicht eines Lehfahrers ist in dem Falle gleich Null.  :fp: :fp: :fp: :fp: :fp: :fp: :fp: :fp:

Warum versetzt man den Monitor nicht auf die linke Seite auf Höhe des Innenspiegels oder gar jeweils rechts oder links oben neben die Halterung von der Außenanzeige?
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32542
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #146 am: 08. Februar 2016, 12:27:14 »
Warum versetzt man den Monitor nicht auf die linke Seite auf Höhe des Innenspiegels oder gar jeweils rechts oder links oben neben die Halterung von der Außenanzeige?

Links wäre eine schlechte Idee, da es nicht intuitiv ist, nach links zu schauen, um zu sehen, was sich rechts abspielt.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11602
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #147 am: 08. Februar 2016, 12:43:54 »
Ich fürchte nicht, ich bin nur grundsätzlich skeptisch, was den Ersatz von optischen Spiegeln durch elektronische Kameras anbelangt. Hast du im Badezimmer über dem Waschbecken einen Monitor mit Webcam? ;)
Gute Idee, danke. Ich werde das jetzt umbauen, da kann ich die Cam in der Früh abschalten statt den Spiegel zu verhängen.

Nach meiner Erfahrung mit Rückfahrkameras denke ich, dass das mit einer guten Kamera egal ist, ob Rückspiegel oder Kamera - wenns finster ist, siehst bei beiden schlecht, die Kamera kannst mit IR-Licht ausstatten oder man kann grundstätzlichb bei den Türen eine Außenbeleuchtung montieren (hatten wir schon).
Mit der Kamera lässt sich Restlicht verstärken, das man mit Spiegeln nicht kann.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #148 am: 08. Februar 2016, 13:28:07 »
In der Mitte ist super. Ich hatte bei meinem letzten Mietwagen eine Rückfahrkamera und die sieht man perfekt, ohne den Kopf zu verdrehen 8)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

fastpage

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 374
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #149 am: 08. Februar 2016, 14:19:59 »
Die Kameras beim Talent (4x24) schaffen es auch bei Schneetreiben und 140km/h beschlagfreies TV zu liefern(notfalls muss man paar Sekunden warten bis der Schnee runterrutscht). Das Zauberwort ist Heizung. Der Monitor hängt rechts und bekanntlich haben die Twg links und rechts Türen.

Was beim Talent echt schlimm ist: Digital auf Analog (zwecks Aufzeichnung) und dann wieder Digital. Man hats beim 4020er-Versuchsträger gesehen wie gestochen scharf und gut die Bildqualität wäre wenn.... Leute mit Hirn planen ohne ständig ins Börserl zu schauen.
Auch wird das letzte Bild gespeichert bzw. schaltet die Elektronik erst eine Sekunde nach Monitoranzeige auf die aktuelle Kamera um. Wenn vorher links frei und dann rechts reissts einen ganz schön anfangs weil man glaubt auf der falschen Seite die Türen freigegeben zu haben.
Und das Fahrzeug hat eine 0:0-Zulassung.

Somit werden es auch die Fahrer schaffen sich nach links zu drehen wenn dafür ein besserer Arbeitsplatz möglich und eine 08/15 Kamera-Monitorverkabelung schaffen auch die WL ;) .