Autor Thema: Flughafenbahn  (Gelesen 52735 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kurzzug

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 143
Re: Flughafenbahn
« Antwort #225 am: 11. Dezember 2018, 15:01:41 »
Der City-Check-in ist das einzig Brauchbare am CAT, wenn man mit mehr als Handgepäck reist.

Hälst du ihn für sinnvoll und ist er aus deiner Sicht unbedingt beizubehalten?

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8032
Re: Flughafenbahn
« Antwort #226 am: 11. Dezember 2018, 15:08:00 »
Der City-Check-in ist das einzig Brauchbare am CAT, wenn man mit mehr als Handgepäck reist.

Hälst du ihn für sinnvoll und ist er aus deiner Sicht unbedingt beizubehalten?
Der City Checkin ist die einzige Eigenschaft am CAT, die auch aus meiner Sicht den Aufpreis rechtfertigt. Und da ist die größte Schwäche, dass er nur in eine Richtung funktioniert (ich kann nicht wählen, mein Gepäck erst in Wien Mitte in Empfang zu nehmen, das wäre noch cool).

Ja, das ist ein gutes Service für Leute, die es brauchen und die auch bereit sind, dafür zu bezahlen. Und man könnte diesen City Checkin sicher auch beibehalten, wenn man den CAT einstampfen und durch "normale" S-Bahnen ersetzen würde. Für die Bequemlichkeit, das große Gepäck schon am Vortag loszuwerden und ohne schwer zu Tragen zum Flughafen anreisen zu können sind sicher auch so einige Menschen bereit zu bezahlen.
Wenn die ÖBB geschickt wären, würden sie ein solches "City Checkin" auch auf anderen Bahnstrecken, die zum Flughafen fahren und die tlw. auch aus AUA-Flug angeboten werden, ermöglichen (z.B. Linz, St.Pölten), gerne auch kostenpflichtig.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10477
Re: Flughafenbahn
« Antwort #227 am: 11. Dezember 2018, 15:25:50 »
Wenn die ÖBB geschickt wären, würden sie ein solches "City Checkin" auch auf anderen Bahnstrecken, die zum Flughafen fahren und die tlw. auch aus AUA-Flug angeboten werden, ermöglichen (z.B. Linz, St.Pölten), gerne auch kostenpflichtig.
Das war auch angedacht. Nur leider scheiterte das an rechtlich / organisatorischen Gründen.

Du bräuchtest nämlich an den Abfahrtsbahnhöfen ebenso Check-in Schalter, wie Du es in der Landstraße, bzw am Flughafen hast.

Denn was bringt mir zum Beispiel eine Kofferaufgabe in Salzburg, wenn ich mich dann erst wieder am Flughafen beim Check In anstellen muss.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11535
    • In vollen Zügen
Re: Flughafenbahn
« Antwort #228 am: 11. Dezember 2018, 15:54:21 »
Der City-Check-in ist das einzig Brauchbare am CAT, wenn man mit mehr als Handgepäck reist.

Hälst du ihn für sinnvoll und ist er aus deiner Sicht unbedingt beizubehalten?
Der City Checkin ist die einzige Eigenschaft am CAT, die auch aus meiner Sicht den Aufpreis rechtfertigt. Und da ist die größte Schwäche, dass er nur in eine Richtung funktioniert (ich kann nicht wählen, mein Gepäck erst in Wien Mitte in Empfang zu nehmen, das wäre noch cool).

Ja, das ist ein gutes Service für Leute, die es brauchen und die auch bereit sind, dafür zu bezahlen. Und man könnte diesen City Checkin sicher auch beibehalten, wenn man den CAT einstampfen und durch "normale" S-Bahnen ersetzen würde. Für die Bequemlichkeit, das große Gepäck schon am Vortag loszuwerden und ohne schwer zu Tragen zum Flughafen anreisen zu können sind sicher auch so einige Menschen bereit zu bezahlen.
Wenn die ÖBB geschickt wären, würden sie ein solches "City Checkin" auch auf anderen Bahnstrecken, die zum Flughafen fahren und die tlw. auch aus AUA-Flug angeboten werden, ermöglichen (z.B. Linz, St.Pölten), gerne auch kostenpflichtig.
Für die Retoure nach Wien Mitte bräuchte man wohl einen eigenen IATA-Code.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: Flughafenbahn
« Antwort #229 am: 11. Dezember 2018, 16:01:11 »
Der City Checkin ist die einzige Eigenschaft am CAT, die auch aus meiner Sicht den Aufpreis rechtfertigt. Und da ist die größte Schwäche, dass er nur in eine Richtung funktioniert (ich kann nicht wählen, mein Gepäck erst in Wien Mitte in Empfang zu nehmen, das wäre noch cool).
Für die Retoure nach Wien Mitte bräuchte man wohl einen eigenen IATA-Code.
Und man hätte als Passagier mit denselben Problemen zu kämpfen, die man üblicherweise hat, wenn man sein Gepäck bei Umsteigeverbindungen „durchchecken“ lässt - nämlich dass es öfter mal erst verspätet ankommt. :P
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31715
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Flughafenbahn
« Antwort #230 am: 11. Dezember 2018, 17:03:59 »
Der City-Check-in ist das einzig Brauchbare am CAT, wenn man mit mehr als Handgepäck reist.

Hälst du ihn für sinnvoll und ist er aus deiner Sicht unbedingt beizubehalten?

Ja und nein. Einerseits ist er in der derzeitigen Form ein Störfaktor, weil er einen dichteren Betrieb auf der S7 verhindert.* Andererseits müsste es doch rein theoretisch trotzdem möglich sein, die S7 im 15-Minuten-Takt zu führen und den CAT dazwischen. Die Schnellbahn braucht 23 Minuten, der CAT 7 Minuten, also hat er genügend Zeit, bei Abfahrt unmittelbar nach der S7 trotz höheren Tempos am Ziel anzukommen, ohne auf den Vorderzug aufzulaufen.

*) Die Verhinderung ist natürlich auch eine herbeigeredete, weil man die S7 absichtlich nicht öfter führt, weil der CAT sonst noch unattraktiver wird.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

schaffnerlos

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2736
Re: Flughafenbahn
« Antwort #231 am: 11. Dezember 2018, 17:26:09 »
Wie man den CAT eingeführt hat, waren Fahrplanlagen für einen 15-Minuten-S-Bahn-Takt, 30-Minuten-CAT-Takt und 30-Minuten-Regionalzug-Takt vorgesehen. Mit der Einführung des 3-Minuten-Taktes auf der Stammstrecke und der Einbindung des Fernverkehrs zum Flughafen war das dann nicht mehr möglich.

Signalabhängigkeit

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 399
Re: Flughafenbahn
« Antwort #232 am: 11. Dezember 2018, 17:40:46 »
@95B: So leicht wäre es nicht, gibt es nämlich auch Fernverkehr zwischen Zentralfriedhof und Flughafen, samt niveaugleicher Einbindung der Verbindungsstrecke 11821.

Linie 58

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1129
Re: Flughafenbahn
« Antwort #233 am: 11. Dezember 2018, 18:06:35 »
Ja und nein. Einerseits ist er in der derzeitigen Form ein Störfaktor, weil er einen dichteren Betrieb auf der S7 verhindert.* Andererseits müsste es doch rein theoretisch trotzdem möglich sein, die S7 im 15-Minuten-Takt zu führen und den CAT dazwischen. Die Schnellbahn braucht 23 Minuten, der CAT 7 Minuten, also hat er genügend Zeit, bei Abfahrt unmittelbar nach der S7 trotz höheren Tempos am Ziel anzukommen, ohne auf den Vorderzug aufzulaufen.

Nur die S7 wird auf der Strecke allerdings nicht reichen, das wäre eine massive Verschlechterung (Fahrzeitverlängerung) für alle Halte östlich des Flughafens.

Und damit sind wir schon bei vier verschiedenen Verkehren, die alle (mehr oder weniger) ihre Berechtigung haben, allerdings unterschiedlicher nicht sein könnten.

Fernverkehr (Zeitlagen "picken" aufgrund Knoten Hbf/Meidling und der Trassenlagen auf der Ostbahn)
R oder REX (primär für den schnellen Verkehr nach Schwechat, zum Flughafen und alles östlich davon)
S-Bahn (als Grundangebot und vor allem die innerstädtische Bedienung Wiens)
CAT (wie schon tausendfach diskutiert)

Bei den unterschiedlichsten Haltemustern und Fahrzeiten wirds halt in Verbindung mit den schon genannten niveaufreien Einbindungen im Bereich der Flughafenschleife jetzt schon eng. Dass man die S7 nicht öfter führen will, würde ich eher unter Urban Legends einordnen.

Nussdorf

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 298
Re: Flughafenbahn
« Antwort #234 am: 11. Dezember 2018, 18:19:44 »
... Die Schnellbahn braucht 23 Minuten, der CAT 7 Minuten, also hat er genügend Zeit, bei Abfahrt unmittelbar nach der S7 trotz höheren Tempos am Ziel anzukommen, ohne auf den Vorderzug aufzulaufen.

7 Minuten? Eher 16 nach aktuellem Fahrplan.

Signalabhängigkeit

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 399
Re: Flughafenbahn
« Antwort #235 am: 11. Dezember 2018, 18:26:52 »
Es sind wohl 7 Minuten Fahrzeitunterschied gemeint.

Abfahrt S7 direkt nach Abfahrt CAT hat auch den unangenehmen Nebeneffekt von (noch mehr) 9-Minuten-Löchern zwischen Rennweg und Hauptbahnhof.

Katana

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 577
Re: Flughafenbahn
« Antwort #236 am: 11. Dezember 2018, 19:20:09 »
Dazu kommt noch das etwas absurde Statement, der CAT sei voll: Bei 1,6Mio Fahrgästen pro Jahr sind das bei 72 Zügen/Tag nur 61 Passagiere pro Zug, das schafft ein einzelner 5047.
Die Annahme der Gleichverteilung der FG über den ganzen Tag ist natürlich unzulässig. :lamp:

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31715
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Flughafenbahn
« Antwort #237 am: 11. Dezember 2018, 21:01:36 »
Es sind wohl 7 Minuten Fahrzeitunterschied gemeint.


Ja, da habe ich mich verschrieben.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Kurzzug

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 143
Re: Flughafenbahn
« Antwort #238 am: 11. Dezember 2018, 21:21:39 »
Dazu kommt noch das etwas absurde Statement, der CAT sei voll: Bei 1,6Mio Fahrgästen pro Jahr sind das bei 72 Zügen/Tag nur 61 Passagiere pro Zug, das schafft ein einzelner 5047.
Die Annahme der Gleichverteilung der FG über den ganzen Tag ist natürlich unzulässig. :lamp:

Beim Flughafenverkehr mehr als bei jedem anderen Verkehrsmittel, da sich die Abflüge. Außerdem: Wenn wir näherungsweise annehmen, dass sich insgesamt in der 3-teiligen Garnitur genausoviele Sitze wie in 2 Doppelstock-Zwischenwagen befinden, kommen wir auf 228 Sitzplätze. Ich behaupte, im CAT ist noch genug Platz und zwar zu jeder Tageszeit. Sollte jemand gegenteilige Beobachtungen gemacht haben, kann er die ja anbringen.

WVB

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 269
Re: Flughafenbahn
« Antwort #239 am: 11. Dezember 2018, 23:26:06 »
Außerdem: Wenn wir näherungsweise annehmen, dass sich insgesamt in der 3-teiligen Garnitur genausoviele Sitze wie in 2 Doppelstock-Zwischenwagen befinden, kommen wir auf 228 Sitzplätze.
:fp: :fp: :fp:
Ein CAT-Zwischenwagen hat 68 Sitzplätze (ÖBB 114) und ein CAT-Steuerwagen hat 39 Sitzplätze (ÖBB 102).

Ich behaupte, im CAT ist noch genug Platz und zwar zu jeder Tageszeit.
Eine falsche Behauptung denn bei manchen Zügen mit der dreiteiligen Garnitur gibt es stadteinwärts nur Stehplätze. Wird auch schriftlich vom Zugbegleiter Train Attendant dokumentiert.