Autor Thema: 3,2,1, los!: Präsentation und Taufe der neuen Fahrzeuge der stadt.regio.tram  (Gelesen 17932 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9362
Was mich erstaunt - die neuen Wagen übernehmen sofort den ganzen Betrieb? Kein Zulassungstheater, keine technischen Probleme?

Gmunden ist Gmunden und nicht Wien!  ;)
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7518
Gmunden ist Gmunden und nicht Wien!  ;)
Zulassungstheater gab es aber in diversen anderen Städten auch. Wien ist in der Beziehung gar nicht federführend.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9362
Obwohl - die Durchbindung jetzt noch zu stoppen, wäre schon ein Wahnsinn - es gäbe dann nämlich von der jetzigen prov. Endstelle der Straßenbahn bei der neuen Verzweigungsweiche bis zum Klosterplatz keine Wendemöglichkeit, also die bereits gebauten bzw. im Bau befindlichen Gleise vom Franz-Josephs-Platz bis zur Brücke wären für die Katz ... :bh:

Wie will man auf dieser Strecke dann einen Betrieb abwickeln? Wird vorläufig nur ein Geis befahren?
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Jetzt wird's interessant, Du kennst den Typ offensichtlich. Kannst Du ihn beschreiben?
Ist das der, der auch in St. Marx bei der Ausfahrt der Museumsparadezüge so gebrüllt hat?
Ohne, dass ich damals dabei war, bin ich mir von der Beschreibung her sicher, dass es derselbe ist :D

Der Typ ist ein bißchen wirr... und hat sich nicht bewährt (wie vorherzusehen war).
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5045
  • romani ite domum!
Obwohl - die Durchbindung jetzt noch zu stoppen, wäre schon ein Wahnsinn - es gäbe dann nämlich von der jetzigen prov. Endstelle der Straßenbahn bei der neuen Verzweigungsweiche bis zum Klosterplatz keine Wendemöglichkeit, also die bereits gebauten bzw. im Bau befindlichen Gleise vom Franz-Josephs-Platz bis zur Brücke wären für die Katz ... :bh:

Wie will man auf dieser Strecke dann einen Betrieb abwickeln? Wird vorläufig nur ein Geis befahren?

Ich bilde mir ein gelesen zu haben, dass bis zur Fertigstellung der Brücke die Züge weiterhin beim Franz Josef Platz wenden und die Haltestelle Rathaus weiterhin nur von Bussen bedient wird.
Ich finde den Link aber jetzt nicht mehr.

Und schon ist eine kaputt:
http://ooe.orf.at/news/stories/2762731/
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

Mike60

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 139
Ja besagter Typ ist ein Wahnsinn, und stellt alle anderen Fotografen in ein schlechtes Licht. Ich nehme mal an er hatte ne blaue Camp David Jacke an. In Gmunden Seebhf hab ich ein Gespräch mitbekommen von Mitarbeitern, wo einer meinte ich hol jetzt meinen Eisenbahnaufsichtsorgan Ausweis und entferne den Typen, der droht sich vor einen Zug zu schmeissen um die Feierlichkeiten zu behindern. Echt unglaublich so ein Verhalten. Aber er hat es mit Frechheit geschafft in den Premierenzug einzusteigen.

Schade, dass am 2.Tag schon ein Unfall war und bei der Premiere die Türen bei der Ausfahrt gesponnen haben... Aber ansonsten sehr schöne Züge

Donaufelder

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1296
http://www.laumat.at/medienbericht,auto-auf-bahnuebergang-in-vorchdorf-von-nagelneuer-lokalbahngarnitur-erfasst,5525.html

So schnell gehts...
Wieder so ein Trottel, der die vier Buchstaben S T O P und auch das Andreaskreuz nicht in einen sinvollen Zusammenhang bringen konnte.   >:(

Eigentlich war es eine "TrottelIn" >:D

Tramwayman

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 19
Hallo

Wiviel Bahnen sind soweit geliefert und mit welchem Bortnummern? ;)

15A

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 732
121-123

Tramwayman

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 19
121-123

Danke

Wissen Sie zufällig, wann sind sie geliefert worden?

Wattman

  • Gast
Obwohl ich nicht gern auf andere Foren verweise: guckst Du ab hier und Folgepostings.
–––––––––––––––––––––––––––
Ich bilde mir ein gelesen zu haben, dass bis zur Fertigstellung der Brücke die Züge weiterhin beim Franz Josef Platz wenden und die Haltestelle Rathaus weiterhin nur von Bussen bedient wird.
Das ist richtig.

Wobei bei Großereignissen wie dem Lichterfest (13. August 2016) bis zum Rathaus gefahren werden soll.

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3715
Nachdem noch niemand vom wirklich Wichtigen, nämlich den neuen Fahrzeugen selbst, berichtet hat, hier erste Eindrücke meinerseits: Im direkten Vergleich mit dem IVB-Flexity ist der Tramlink vom Fahrkomfort her deutlich besser, möglicherweise liegt das auch noch an seinem jungen Alter. Dennoch würde ich meinen, dass da doch halt ein paar Jahre technischer Fortschritt dazwischen liegen.

Die Innengestaltung ist nicht unähnlich den Innsbruckern: Schlicht und edel, angenehme Farben, aber nicht speziell modisch wie in Linz. Gefällt mir recht gut.

Die Raumaufteilung in den Fahrwerksmodulen ist mit zwei Vierergruppen und vier Zweiergruppen (à la Incentro, Citadis) angenehmer als in den IVB-Triebwägen. Die "Komfortsitze" in den Sänften sind für Straßenbahnen wohl das angenehmste, was ich in Österreich bisher erlebt habe. Die in den Fahrwerksmodulen sind aber auch vollkommen in Ordnung, aber halt gewohnter Standard (gepolstert, also europäischer Standard, zum Glück nicht Wien-Standard), aber mit Kopfstützen! Besonders nett: Steckdosen.

Kinderkrankheiten gibt es aber auch noch: Die Fahrgastinfo mag noch nicht so recht. Im 121 war heute nur Gmunden Seebahnhof (sehr positiv der Verzicht auf Werbung: am linken Bildschirm sind die kommenden Stationen zu sehen, am rechten die nächste inkl. Umsteigemöglichkeiten) angezeigt, außen gar nichts.

Die Außengestaltung gefällt mir grundsätzlich (Kopfform, Farbwahl), aber die historisierenden "Zierlinien" sind ein bisschen zu viel. Würde man die dünnere weglassen, wäre schon viel gewonnen. Auch ist die Platzierung der Logos oben nicht ganz geglückt.

Heute hatten die Fahrzeuge (bzw. 121) wohl ihren ersten Planeinsatz bei Schönwetter: Triebwagen 121 "Traunsee" zwischen Laizing und Eisengattern (Wer Wattmans Bilder anschaut, dem ist's eh schon bekannt).

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Gmunden ist Gmunden und nicht Wien!  ;)
Zulassungstheater gab es aber in diversen anderen Städten auch. Wien ist in der Beziehung gar nicht federführend.
Wien spielt da schon in der oberen Liga mit, ungeschlagen ist wohl in dieser Hinsicht München. 8)

Trotzdem: Es gibt Städte, da gibt es zwischen Behörde und Verkehrsunternehmen ein kooperatives Arbeitsklima. Und es gibt Städte, in dem das nicht so ist. In Österreich gibt's da zwischen West und Ost eine deutliche Grenze.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9362
Hallo

Wiviel Bahnen sind soweit geliefert und mit welchem Bortnummern? ;)

Was sind "Bortnummern"?
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31567
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Hallo

Wiviel Bahnen sind soweit geliefert und mit welchem Bortnummern? ;)

Was sind "Bortnummern"?

Gemeint sind Wagennummern.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

lol515

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 78
"Noch nie, wenn ich hier gefahren bin, kam ein Zug und jetzt auf einmal kommt der böse Zug daher!"  :fp: :bh:
Daher: STOPT den Bahnbau  :ugvm: