Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
21
Allgemeines / Re: Fahrleitungsspannung
« Letzter Beitrag von M4033 am Heute um 10:19:44 »
Hallo!

Während meiner Ausbildungszeit war die Netzspannung schon so hoch, liegt laut dem damaligen Instruktor daran, dass so viel Strom rekuperiert wird.
Das Gute am Flexity ist, dass man an manchen Stellen erkannt hat, dass zu wenig Strom vorhanden ist (z.B. Schleife Absbergasse) und man es berichtigen konnte.
Die höhere Netzspannung hat also nichts mit dem Ende der Wagentype E1 zu tun.

LG
22
Linie 8 zuerst Jakominiplatz - Reininghaus.
Sobald die Nord-West Linie auch fertig ist, fährt die Linie 8 vom Nord-Westen kommend über Hauptplatz/Jakominiplatz zum Reininghaus und die Linie 18 über die Neutorgasse zum Reininghaus.
Nächste Ausbaustufe ist dann vom Reininghaus nach Webling. (SL 8/18)
Da wird aber schon noch etwas Wasser die Mur hinunter rinnen... Das aktuelle Projekt soll ja bis 2030 fertig sein, dann wäre NW dran (vielleicht zeitversetzt auch parallel in Umsetzung), und dann, wenn Geld und die Politik dafür sprechen, wird weiter nach Webling gedacht. Optimistisch gerechnet sind wir dann da wohl schon bei 2040+.

Jedenfalls sehr erfreulich, dass es jetzt endlich konkrete Planungen gibt, die auch gute Realisierungschancen haben  :up:
23
Chronik / Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Letzter Beitrag von JochenK am Heute um 09:39:29 »
Ist sicher besser, als ÖVP oder FPÖ machten. Ob die NEOS mehr als die SPÖ machte ist fraglich

Das mag wohl stimmen, die Leistung der SPÖ was ÖPNV anbelangt war weder im Bund noch in
den Ländern wo sie regiert(e) eine wirkliche Leistung. Also Pest oder Cholera, denn die SPÖ
kündigt im ÖPNV nur an, und setzt nichts um.

Sorry, stimmt nicht... wir haben ja jetzt in Wien das tolle Solarboot auf der Neuen Donau.
24
Linie 8 zuerst Jakominiplatz - Reininghaus.
Sobald die Nord-West Linie auch fertig ist, fährt die Linie 8 vom Nord-Westen kommend über Hauptplatz/Jakominiplatz zum Reininghaus und die Linie 18 über die Neutorgasse zum Reininghaus.
Nächste Ausbaustufe ist dann vom Reininghaus nach Webling. (SL 8/18)
25
Polen / Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Letzter Beitrag von nord22 am Heute um 09:25:24 »
Danke für die Info. Näheres zur Geschichte der Jelcz Autobusse unter https://shift.org.pl/zabytkowe-pojazdy/autobusy/zv341/. Diese Busse hatten den Spitznamen „ogórki” (= Gurken).
Dazu ein Foto von Przemysława Czai von 1971 mit Jelcz Gelenkbus 329 in der Kreuzung Piłsudskiego, Focha und al. Mickiewicza.

LG nord22
26
...jetzt ist schon wieder was passiert....
https://www.graz.at/cms/beitrag/10393790/8145023/Weichenstellung_fuer_Bimstrecke_ueber_den.html

K... wird die Linie 8 (via Herrengasse) bzw. 18 (via Neutorgasse) verkehren und dann in den Norden durchgebunden werden. Ich gehe also davon aus, dass demnächst auch hier der erste Abschnitt präsentiert werden wird.  :up:

Das klingt (wenngleich lange überfällig) alles sehr positiv.

Da ist ein kleiner Fehler drinnen: die Linie 8 wird nicht über die Herrengasse, sondern über den Griesplatz nach Reininghaus fahren, welche Linie dann über die Neutorgasse fahren wird, verstehe ich nicht, da diese Entlastung für 16+17 sein soll....
27
Polen / Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Letzter Beitrag von Konstal 105Na am Heute um 08:42:03 »
OT, aber interessant: Industrieatmosphäre in Nowa Huta 1967 (Quelle: Neue Zürcher Zeitung). Rechts ein Jelcz Autobus in klassischer Krakauer Farbgebung.

Das ist nicht die Krakauer Farbgebung, auch wenn es so ausschaut. Autobusse waren in Krakau im Kommunismus immer rot statt blau. Blau waren die Überlandbusse lackiert.

Zurück zur Straßenbahn: Der Triebwagen am ersten Bild ist ein SN1, gebaut von der Grazer Waggonfabrik.
28
Allgemeines / Re: Neue Ticket-App mit GPS-Tracking
« Letzter Beitrag von Linksweichenregler am Heute um 06:42:43 »
Hier kann man sehen, welche Daten erfasst werden:

https://fairtiq.com/docs/fairtiq-privacy-principles-v4.3-de.pdf, Seite 2 Abschnitt B.

Es werden - zumindest in der Schweiz - eindeutig eine Menge mehr Daten erfasst, als "zur unmittelbaren Erbringung und Abrechnung der Dienstleistung" erforderlich sind. Ich bin zwar kein Jurist (arbeite aber in einem datenschutzsensiblen Bereich), ohne weitere triftige Begründung für die Notwendigkeit der Erfassung dieser Daten (nur der Hinweis auf möglichen Missbrauch reicht nicht) ist die App in der EU DSGVO-widrig.

Auf der einen Seite darf bei Bezahlung am Bankomatterminal keine Verknüpfung zwischen Bankomatkartennummer und den verkauften Waren gemacht werden (das ist der Grund, warum die frühere Praxis Bankomatkarte = Kundenkarte rechtswidrig ist); hier wird aber so gut wie alles, was an Daten verfügbar ist (inkl. Mobiltelefonmodell - ist davon der Fahrpreis abhängig?) erfasst und 12 Monate gespeichert, obwohl man Fahrscheine sehr wohl auch völlig anonym kaufen und verwenden kann.
29
Portugal / Re: [PT] Lissabon
« Letzter Beitrag von nord22 am Gestern um 23:57:14 »
* "Caixote" 308 der Linie 3 steckt in der Rua da Alfândega im Verkehrsstau (Foto: Paul Mahaut, 01.07.1989)
* "Caixote" 480 der Linie 26 quert die Avenida da Liberdade (Foto: Paul Mahaut, 01.07.1990).

LG nord22
30
Polen / Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Letzter Beitrag von nord22 am Gestern um 20:33:17 »
Eine Werbepostkarte für das Hotel "SASKI" in der Ul. Slawkowska mit TW 55 der Linie 3 mit Fahrziel "RYNEK GL."
OT, aber interessant: Industrieatmosphäre in Nowa Huta 1967 (Quelle: Neue Zürcher Zeitung). Rechts ein Jelcz Autobus in klassischer Krakauer Farbgebung.

LG nord22 
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10