Autor Thema: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr  (Gelesen 84775 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

S. Böck

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 122
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #885 am: 07. September 2020, 22:41:30 »
Auch der Kurier berichtet: https://kurier.at/chronik/wien/ohne-maske-in-u-bahn-station-wiener-linien-fahnden-nach-dominik-nepp/401023709

Nepps Konter, dass sich die Wiener Linien stattdessen lieber um die ständigen Störungen kümmern sollten ->  :up:

Gast1090

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 186
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #886 am: 08. September 2020, 00:01:37 »
ÖFFI-Verbot für Dancing Stars! 

Warum wohl? Kann es sein, daß die Ansteckungsgefahr in den ÖFFIS doch grösser ist als man bisher zugeben wollte?
Oder gibt es einen anderen Grund?

Quelle: https://wien.orf.at/stories/3065736/

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11523
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #887 am: 08. September 2020, 04:50:59 »
ÖFFI-Verbot für Dancing Stars! 

Warum wohl? Kann es sein, daß die Ansteckungsgefahr in den ÖFFIS doch grösser ist als man bisher zugeben wollte?
Oder gibt es einen anderen Grund?

Quelle: https://wien.orf.at/stories/3065736/

Sie ist nicht unbedingt größer als man bisher zugeben wollte, aber es gibt nun mal mittlerweile auch wieder Anzeigen wegen Fahrten von Coronaerkrankten Personen in den ÖFFIS. Und so will man eben die Ansteckung minimieren, bzw man will auch verhindern, dass die Sendung wegen so einer Person einstellen muss. Denn es reicht schon das Mitfahren mit so einer Person, ohne dass die Akteure sich auch angesteckt sind, dass diese dann in Quarantäne müssen.

Ausserdem ist diese Vorgabe nicht nur bei den Dancing Stars.  Auch bei der Formel 1 dürfen die Mechaniker in den Veranstaltungsländer nicht die ÖFFIS benutzen.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Autobusfan

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 256
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #888 am: 08. September 2020, 17:02:12 »
Nepps Vorwurf, parteipolitisch zu agieren, ist angesichts des Pressefotos neulich von Ulli Sima ohne Maske und Abstand in der Seestadt aber gerechtfertigt. Siehe hier: https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=6010.msg372512#msg372512
Man beachte die Bildunterschrift: "Archivbild vom 10.07.2017" :lamp:
Okay, stimmt. Die lässt sich aber leicht übersehen, da auf der rechten Seite Aufnahmedatum 31.08.2020 steht. In dem Thread, zu dem ich verlinkt habe, ist das ja auch niemandem aufgefallen. Mein Fehler

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10508
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #889 am: 02. Oktober 2020, 19:21:19 »
Zitat aus ORF.at:
Wiener Linien weiten Maskenpflicht aus
Die Wiener Linien passen die Maskenpflicht an Bundesvorgaben an: Damit muss ab sofort ein Mund-Nasenschutz schon ab Betreten der Wiener Linien-Gebäude getragen werden, und nicht mehr erst in den Fahrzeugen und auf den U-Bahnsteigen.

„Ab sofort gilt der Mund-Nasen-Schutz in allen Wiener Linien-Gebäuden bereits ab Betreten des Eingangsbereiches“, heißt es von den Wiener Linien. Auch in den Info- und Ticketstellen sowie im Kunden Center in Erdberg ist der Mund-Nasen-Schutz verpflichtend.

Näheres unter https://wien.orf.at/stories/3069595/.

nord22

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32884
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #890 am: 02. Oktober 2020, 19:34:45 »
So wurde es doch eigentlich eh schon bisher kommuniziert. Ich verstehe unter "U-Bahn-Station" jedenfalls immer das gesamte Stationsbauwerk und nicht nur den Bahnsteig oder den Bereich hinter der Entwertersperre.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2502
  • Der Bushase
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #891 am: 02. Oktober 2020, 19:37:11 »
Wobei ja die Gemeinschaftsstationen mit den ÖBB auch eine Krux ist.

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3273
  • Kompliziertdenker
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #892 am: 02. Oktober 2020, 21:12:31 »
So wurde es doch eigentlich eh schon bisher kommuniziert. Ich verstehe unter "U-Bahn-Station" jedenfalls immer das gesamte Stationsbauwerk und nicht nur den Bahnsteig oder den Bereich hinter der Entwertersperre.
In der WL-Hausordnung ist jedenfalls lange Zeit gestanden, erst ab der Entwertersperre, Kommunikation hin oder her. Aber da m.E. (zumindest die meisten) U-Bahn-Stationen "Kundenbereich in geschlossenen Räumen von Betriebsstätten" gemäß § 2 Z 1a COVID-19-Maßnahmenverordnung (jetzt ohne den orwellianischen Namen "Lockerungsverordnung") sind, gilt das eh schon seit 14. September 2020 so. Davor aber definitiv nicht!

schaffnerlos

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3153
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #893 am: 05. Oktober 2020, 11:46:31 »
Wobei ja die Gemeinschaftsstationen mit den ÖBB auch eine Krux ist.

Warum? Die Maskenpflicht gilt seit 21.9. auch in allen geschlossenen ÖBB-Bahnhofsbereichen.

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2417
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #894 am: 05. Oktober 2020, 12:13:13 »
Wobei ja die Gemeinschaftsstationen mit den ÖBB auch eine Krux ist.

Warum? Die Maskenpflicht gilt seit 21.9. auch in allen geschlossenen ÖBB-Bahnhofsbereichen.
Aber wenn sie geschlossen sind, dann kann ja eh keiner reinkommen  >:D

Übrigens: Wie ist das bei offenen Bahnsteigen wie in Meidling ?
🥒 Haltestelle NEU -  die schlechteste Version seit Beginn der Haltestellentafeln

Autobusfan

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 256
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #895 am: 05. Oktober 2020, 13:18:28 »
Übrigens: Wie ist das bei offenen Bahnsteigen wie in Meidling ?
Meiner Interpretation nach braucht man dort auf den Bahnsteigen keine Maske, es sei denn, man kann einen oder zwei Meter Abstand (hab jetzt die ÖBB-Regelung nicht auswendig im Kopf) zu anderen Personen nicht einhalten. Also grundsätzlich keine Maske, oft de facto aber doch.

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5473
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #896 am: 21. Oktober 2020, 16:29:14 »
Seit einigen Tagen ist folgende Durchsage in den Zügen sowie Stationen der Wiener Linien zu hören:

„Liebe Fahrgäste,
Bedecken Sie Mund und Nase!

Dear passengers,
Cover your mouth and nose!“


LG t12700
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben!

D 3XX

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 111
  • Flexity Wien
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #897 am: 21. Oktober 2020, 20:49:31 »
War ihnen die lange Ansage auf Dauer zu teuer? ;D

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11523
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #898 am: 22. Oktober 2020, 06:00:01 »
War ihnen die lange Ansage auf Dauer zu teuer? ;D

Ich würde eher sagen, dass man die Ansage stark verändert hat, damit man sie wieder war nimmt. Solche Ansagen werden immer wieder stark verändert, dass diese auch wirklich wahrgenommen werden.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8158
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #899 am: 22. Oktober 2020, 06:56:10 »
War ihnen die lange Ansage auf Dauer zu teuer? ;D

Ich würde eher sagen, dass man die Ansage stark verändert hat, damit man sie wieder war nimmt. Solche Ansagen werden immer wieder stark verändert, dass diese auch wirklich wahrgenommen werden.
Interessant auch bei der neuen Ansage: Ohne "bitte". Das heißt, viel mehr Befehlston als vorher.