Tramwayforum

Gesamter öffentlicher Verkehr in Wien => ÖBB/Schnellbahn => Thema gestartet von: 38ger am 28. September 2015, 16:07:10

Titel: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 28. September 2015, 16:07:10
Längst überfällig und noch nicht ganz so fix, wie im Titel, aber die Hoffnung lebt:

Zitat
Die „Verbindungsbahn“ kommt bis Anfang der 2020er-Jahre und fährt alle 15 Minuten.

WIEN. Ein lange diskutiertes Projekt wird endlich Realität: der Vollausbau der sogenannten Verbindungsbahn zwischen Hütteldorf und Meidling. Die zuständige Vizebürgermeisterin Renate Brauner (SPÖ) hat ihre Pläne zum Ausbau der
S-Bahn-Linie am Montag präsentiert.
Die Verbindungsbahn soll eine raschere Anreise in die Innenstadtbezirke ermöglichen. Sie verbindet im Endausbau gleich vier U-Bahn-Linien miteinander: die U4 (Station Hütteldorf), die U6 (Meidling), die U1 (Hauptbahnhof) und die künftige U2 (Station Matzleinsdorfer Platz).
Wichtig wird die Anbindung an den neuen Hauptbahnhof nicht zuletzt, da die überregionalen Züge auf der Westbahnstrecke (Richtung St. Pölten und Linz) schon bald nicht mehr über den Westbahnhof und Hütteldorf fahren.

Drei neue Stationen

Abgeschlossen sein soll das Projekt bis „Anfang der 2020er-Jahre“, so Vizebürgermeisterin Brauner. Geplant sind im Zuge des Ausbaus (Grafik) auch drei neue S-Bahn-Stationen: Hietzinger Hauptstraße, Speising und Stranzenbergbrücke.
Damit sind noch mehr Einzugsgebiete in Gehweite. Ein „Qualitätssprung für die Bewohner und eine wichtige Querverbindung für den Regionalverkehr“, sagt Brauner.
Fahren soll die Verbindungsbahn im 15-Minuten-Intervall. Durch den Bau sollen auf der Strecke auch sämtliche Schranken bei Eisenbahnkreuzungen der Vergangenheit angehören. Sie werden durch niveaufreie Querungen oder Unterführungen ersetzt. Auch Brücken werden optimiert.
Die Finanzierung? Die Verhandlungen mit ÖBB und Verkehrsministerium seien „weit gediehen“. Der Abschluss stehe kurz bevor. Die Kosten sollen sich auf 260 Millionen Euro belaufen. Generell sollen, sagt Brauner, die S-Bahn-Verbindungen in den kommenden Jahren verbessert werden.
Quelle: http://www.meinbezirk.at/land-wien/politik/verbindungsbahn-jetzt-fix-bessere-s-bahn-von-penzing-nach-meidling-d1490089.html

Grafik dazu:
http://www.meinbezirk.at/land-wien/politik/die-neue-verbindungsbahn-ermoeglicht-einen-raschen-anschluss-an-gleich-vier-u-bahnen-kosten-rund-260-mio-euro-m9318103,1490089.html

Die Pressemeldung der SPÖ dazu:

Zitat
SPÖ Wien bekennt sich zum Vollausbau der Verbindungsbahn zwischen Meidling und Hütteldorf - BILD, GRAFIK

Schrankenloser Verkehr, 15-Minuten-Intervall, neu errichtete Stationen Hietzinger Hauptstraße, Speising und Stranzenbergbrücke sollen möglichst schnell verwirklicht werden

Wien (OTS/SPW) - Die Wiener Öffi-Stadträtin Vizebürgermeisterin Renate Brauner und Hietzings SPÖ Vorsitzender Gerhard Schmid präsentieren die Pläne der Wiener SPÖ zum Ausbau der Wiener Verbindungsplan zwischen Meidling und Hietzing. "Wien wird auch in den kommenden Jahren konsequent weiter in den Ausbau der Öffi-Verbindungen investieren. Nachdem wir 2014 mit dem Öffi-Paket wichtige Weichenstellungen für das Wiener U-Bahn und Straßenbahnnetz vorgenommen haben möchte ich mich in der kommenden Periode verstärkt Verbesserungen im Wiener S-Bahn-Netz zuwenden. Als großes Ziel wollen wir gemeinsam mit unseren Partnern im BMVIT bzw. bei den ÖBB daher die Verbindungsbahn ertüchtigen. Das ermöglicht mit zwei barrierefreien neuen Stationen und einem geplanten 15-Minuten-Intervall nicht nur einen Qualitätssprung für die Bewohnerinnen und Bewohner, sondern schafft auch eine wichtige Querverbindung für den Regionalverkehr", so Renate Brauner.

Schließlich verbindet die neue leistungsfähige Verbindungsbahn mit der U4 (Hütteldorf), der U6 (Meidling), der künftigen U2 (Matzleinsdorferplatz) und der U1 (Hauptbahnhof) auch vier U-Bahn-Linien. Die Verhandlungen zur Umsetzung des rund 260 Millionen Euro "schweren" Projekts mit dem BMVIT sind bereits sehr weit gediehen und sollen jetzt möglichst rasch abgeschlossen werden. "Ich freue mich wirklich über diese wichtige Weichenstellung, denn der Vollausbau der Verbindungsbahn bedeutet einen wirklichen Meilenstein für Hietzing", zeigt sich auch Gerhard Schmid erfreut. Und weiter: "Schließlich macht die Hochlage vom Wiental bis zur Hietzinger Hauptstraße endlich Schluss mit den nicht mehr zeitgemäßen Bahnschranken und Unterführungen in unserem Bezirk. Und sie bringt nicht nur bessere Intervalle auf der S-Bahn-Strecke, sondern ermöglicht mit den zwei neuen Haltestellen auch, dass die Wiener Linien ihre Angebote entsprechend anpassen können."

Die Pläne im Detail:

Durch den neuen Lainzer Tunnel ist ein verdichteter S-Bahn-Verkehr auf der Verbindungsbahn ohne Zulegung eines dritten Gleises möglich geworden. Die Verbindungsbahn wird daher bis Anfang der 2020er Jahre von der Wientalbrücke bis zur Spohrstraße in Hochlage inklusive Lärmschutz ausgebaut. Dabei werden drei neue Haltestellen Hietzinger Hauptstraße, Speising (Verlegung zur Hofwiesengasse) und Stranzenbergbrücke nach neuesten Standards barrierefrei errichtet. Alle Haltestellen sind dabei sehr verkehrswirksam, denn einerseits bedienen sie fußläufige Einzugsgebiete, die derzeit nicht von hochrangigen Öffis bedient werden, andererseits kann die Achse Meidling, Hietzing sowie Penzing besser versorgt werden.

Dabei werden auch sämtliche Schranken bei den Eisenbahnkreuzungen aufgelassen und entweder durch niveaufreie Querungen oder Unterführungen ersetzt, auch die Brücken, etwa im Bereich der Zehetner Gasse, Hackinger Straße werden optimiert.

Diese Maßnahmen ermöglichen nach Fertigstellung einen wirklichen 15-Minuten-Takt auf der Verbindungsbahn. Aber auch für Pendlerinnen und Pendler, die einen Regionalexpress REX benutzen, sind dadurch bessere Intervalle möglich.
Quelle: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20150928_OTS0061/spoe-wien-bekennt-sich-zum-vollausbau-der-verbindungsbahn-zwischen-meidling-und-huetteldorf-bild-grafik
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 28. September 2015, 17:08:28
Wahlkampf ist... aber falls ernst gemeint:
Schade,  dass eine Durchbindung zur S45 nicht erwogen wird.

Aber dennoch natürlich ein extrem positives Projekt, gut zu sehen, dass die Stadt langsam doch den Wert der S-Bahn zu erkennen scheint.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Stellwerker am 28. September 2015, 19:09:27
Schade,  dass eine Durchbindung zur S45 nicht erwogen wird.

Ich bin mit der Gegend um Penzing nicht so vertraut. Ist es derzeit gleismäßig überhaupt möglich von der Vorortelinie auf die Verbindungsbahn zu kommen?

LG
Stellwerker
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 41 am 28. September 2015, 19:30:30
Siehe Graphik.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Stellwerker am 28. September 2015, 19:35:14
Danke für die Grafik, hab mir gerade das Satellitenbild auf Google Maps angeschaut.

Aufgrund der derzeitigen Weichenkonstruktion könnte bei einer Durchbindung von Vorortelinie und Verbindungsbahn in der Station Penzing in beide Richtungen nur 1 Gleis benutzt werden.

LG
Stellwerker
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 28. September 2015, 19:42:04
Eine Durchbindung würde selbstverständlich eine kreuzungsfreie Unter- oder Überführung erfordern.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 28. September 2015, 22:00:30
Die Verbindungsbahn soll ja angeblich in Hochlage neu errichtet (!) werden.
Wie weit diese neutrassierung tatsächlich gehen soll und was man unter "auch die Brücken, etwa im Bereich der Zehetner Gasse, Hackinger Straße werden optimiert" verstehen darf (zweigleisiger Ausbau?), darauf darf man gespannt sein.
Wenn die Verhandlungen mit den ÖBB tatsächlich zu einem Beschluss führen sollten, wird vermutlich näheres dazu verraten, denke ich ...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: invisible am 29. September 2015, 03:30:36
Die Verbindungsbahn soll ja angeblich in Hochlage neu errichtet (!) werden.
Wie weit diese neutrassierung tatsächlich gehen soll und was man unter "auch die Brücken, etwa im Bereich der Zehetner Gasse, Hackinger Straße werden optimiert" verstehen darf (zweigleisiger Ausbau?), darauf darf man gespannt sein.
Wenn die Verhandlungen mit den ÖBB tatsächlich zu einem Beschluss führen sollten, wird vermutlich näheres dazu verraten, denke ich ...

Und wenn man das eh schon tut wär's auch kein großes Drama mehr, die ganze Wientalquerung mit anzuheben und beim Frachtenbahnhof Penzing eine kreuzungsfreie Einfädelung Richtung Vorortelinie unterzubringen.
Und natürlich bei der U4 Unter St.Veit eine Station einzuplanen - was durchaus auch ohne Verbindung zur Vorortelinie sinnvoll wäre, da man sich den Umweg nach Hütteldorf sparen kann. Und zur Station bei der Hietzinger Hauptstraße wären's immer noch >500m (also vergleichbar mit Krottenbachstraße-Oberdöbling).
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Santos L. Helper am 29. September 2015, 07:34:42
In der jetztigen Situation mit Verlängerung der U1 nach Oberlaa glaube ich das eine Ring S-Bahn in Wien leider nicht mehr kommen wird, ohne der U-Bahn dort hätte man mit der Ringbahn Vorortelinie - Donauländebahn - Verbindungsbahn einen sehr guten und effizienten Ring schaffen können mit dem man den Westen Wiens gut mit der der Therme in Oberlaa und dem Freudenauer Hafen verbinden hätte können und in Kaiserebersdorf mit umsteigen auch den Flughafen an den Westen anbinden hätte können ohne für die U-Bahn Millionen zu vergraben.

Aus heutiger Sicht fände ich eine S-Bahn Wien Westbahnhof - Penzing - Verbindungsbahn - Meidling - Hauptbahnhof - Neue Brücke am Zvbf - Flughafen, im Halbstunden Takt am sinnvollsten so wäre der Westen Wiens gut an den Flughafen angebunden man erspart sich ein Kreuzungsbauwerk in Penzing, auf der Verbindungsbahn gäbs endlich einen Halbstundentakt und überlagert mit einer S60/S80 wäre sogar ein noch dichterer Takt zwischen Hütteldorf/Penzing und Meidling drinnen, desweiteren hätte man endlich zum Flughafen überlagert mit der S7 auch einen Viertelstundentakt.
Dazu wäre natürlich auch der Fahrzeugeinsatz zu überdenken den weder die 4020er und schon gar nicht die 4024er sind Flughafentauglich.
Am besten wäre hier einige Dosto-Garnituren so anzugleichen wie die Mittelwagen der 500er Serie (die mit extra Platz im Untergeschoss für Fahrräder) mit 5 teiligen Dosto Garnituren könnte man so auf jedenfall die S7 Züge bis Flughafen ausstatten, für die Verbindung am Westbahnhof würden 3-teilige Dosto Garnituren oder eben was einstöckiges wahrscheinlich auch reichen.
Die Haltestelle im Bereich Hietzinger Hauptstrasse könnte man so anlegen das man ab der Wientalquerung einen Bahnsteig errichtet, der bis zur EK Auhofstrasse vorreicht mit direktem Abgang zur U4, für die Fahrgäste zur Hietzinger Hauptstrasse einen direkten Fussweg entlang der Gleise oder die Hummelgasse als Zugang öffnen. Das wäre die billigste und am wenigsten aufwendige Möglichkeit.
Den alten Bahnhof St.Veit an der Wien reaktivieren(zwischen EK Hietzinger Hauptstrasse und Auhofstrasse) ginge auch allerdings befindet sich hier der erste bzw. letzte Gleiswechsel auf der Verbindungsbahn, mindestens den müsste man hinter die Hietzinger Hauptstrasse in die Steigung verlegen. oder natürlich auch eine Möglichkeit die ganze Strecke ab der Wientalquerung höher legen und damit gleich die EK Auhofstrasse und Hietzinger Hauptstrasse eliminieren, wäre wahrscheinlich die Möglichkeit um von den Anrainern in Hietzing die meiste Zustimmung zu bekommen da die Schranken an der Verbindungsbahn mit mehr S-Bahn wieder öfters unten währen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 95B am 29. September 2015, 09:13:37
In der jetztigen Situation mit Verlängerung der U1 nach Oberlaa glaube ich das eine Ring S-Bahn in Wien leider nicht mehr kommen wird

Das macht nichts, denn im Gegensatz zum (Güter-)Individualverkehr braucht es im öffentlichen Personennahverkehr keine Umfahrung einer Stadt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 29. September 2015, 09:33:42
In der jetztigen Situation mit Verlängerung der U1 nach Oberlaa glaube ich das eine Ring S-Bahn in Wien leider nicht mehr kommen wird

Das macht nichts, denn im Gegensatz zum (Güter-)Individualverkehr braucht es im öffentlichen Personennahverkehr keine Umfahrung einer Stadt.

Abgesehen davon, dass ich auch nicht glaube, dass ein voller S-Bahn-Ring um Wien notwendig ist (im Süden und Osten fehlt es da - derzeit - an der Nachfrage), halte ich deine These für sehr gewagt:

Natürlich geht es in vielen Fällen um die Umfahrung einer Stadt, nämlich für all jene, die von Peripherie zu Peripherie wollen und ein Weg durchs Zentrum ein deutlicher Umweg wäre (zB Purkersdorf - Klosterneuburg oder Korneuburg - Gänserndorf - nichts anderes deckt ja teilweise die U6 ab). Das ist aber nicht einmal der Hauptzweck einer Ring-S-Bahn: Im Wesentlichen geht es darum, Ziele, die in Wien, aber eben nicht so zentral liegen, gut an die "Einflugachsen" nach Wien hinein - im Wesentlichen also die Bahnlinien - anzubinden, sowie die Hauptachsen miteinander zu verbinden. In diesem Sinn wäre ein westlicher Ring (Heiligenstadt - Penzing - Meidling) genauso nützlich für Leute, die zB im 16. wohnen und zum FV nach Meidling oder ins südliche Wiener Umland (Mödling, Baden) wollen wie für Personen, die von der Westbahn kommen und im Bereich Meidling oder Hernals arbeiten.

Der Vorteil umsteigefreier Ring-S-Bahnen liegt dann darin, dass eine Vielzahl von Relationen abgedeckt wird; etwas, das man durch isolierte Abschnitte wie Heiligenstadt - Hütteldorf und Hütteldorf - Meidling nicht erreicht. Dass solche Linien natürlich auch innerstädtische Relationen bündeln, die sonst extrem langsam wären (zB Speising - Breitensee oder Unter St. Veit - Döbling) kommt hinzu und macht derartige Strecken sehr attraktiv (siehe Berliner Ring-S-Bahn).

Aber was schreibe ich da so lange: Ich denke, die hohen Fahrgastzahlen der S45 widerlegen dich schon an sich.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 95B am 29. September 2015, 09:41:36
Aber was schreibe ich da so lange: Ich denke, die hohen Fahrgastzahlen der S45 widerlegen dich schon an sich.

Aber nein. Die S45 führt durch dicht bebautes Gebiet (und umfährt höchstens das Stadtzentrum, nicht aber die Stadt an sich), während der angeblich fehlende Schnellbahnring hauptsächlich Niemandsland mit Niemandsland verbindet und die Stadt im Sinne von halbwegs dicht besiedelter Fläche tatsächlich großräumig umfährt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Santos L. Helper am 29. September 2015, 09:52:19
In der jetztigen Situation mit Verlängerung der U1 nach Oberlaa glaube ich das eine Ring S-Bahn in Wien leider nicht mehr kommen wird

Das macht nichts, denn im Gegensatz zum (Güter-)Individualverkehr braucht es im öffentlichen Personennahverkehr keine Umfahrung einer Stadt.

Wien wächst gerade im 23. und 10. immer mehr Richtung S1, der Freudenauer Hafen wurde ausgebaut, der Albener Hafen und die dortigen Firmen lägen ebenfalls an der Strecke, zwischen Zentralfriedhof und Klein Schwechat wurde ebenfalls viel gebaut, in Inzersdorf gibt es genug Industrie wo die Strecke auch hindurch geht, alleine zwischen Oberlaa und Inzersdorf führt die Bahn derzeit an riesigen Siedlungen vorbei ohne Personennahverkehr, also von Umfahrung der Stadt kann wirklich nicht die Rede sein.
Die U1 Verlängerung nach Oberlaa zeigt nur wieder den grössten Fehler der Wiener Verkehrsplanung auf der schon seit Jahrzehnten begangen wird nämlich alles auf die U-Bahn zu setzen und die Verbindung Aussenbezirke - Innenstadt zu priorisieren, die Verbindungen von Aussenbezirk zu Aussenbezirk ohne über die Stadt zu müssen fallen unter den Tisch.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: tramway.at am 29. September 2015, 09:56:14
Aber was schreibe ich da so lange: Ich denke, die hohen Fahrgastzahlen der S45 widerlegen dich schon an sich.

Aber nein. Die S45 führt durch dicht bebautes Gebiet (und umfährt höchstens das Stadtzentrum, nicht aber die Stadt an sich), während der angeblich fehlende Schnellbahnring hauptsächlich Niemandsland mit Niemandsland verbindet und die Stadt im Sinne von halbwegs dicht besiedelter Fläche tatsächlich großräumig umfährt.

Die Verbindung Leopoldau - Stadlau - Ostbahnhof (ich nutzte sie einmal als Heimweg nach einer Radtour) war extrem schnell, aber fast völlig ungenutzt und wurde ja auch wieder eingestellt. Der "S-Bahn-Ring" läge viel zu weit draussen. Und zur Verbindung Westen - HBF: Im Fernverkehr haben die Leute etwas mehr Zeit zur Anreise, und die U6 fährt eh direkt nach Meidling. Die Pendler machen die ja Masse, und die brachen den HBF nicht unbedingt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 95B am 29. September 2015, 10:12:47
Die Verbindung Leopoldau - Stadlau - Ostbahnhof (ich nutzte sie einmal als Heimweg nach einer Radtour) war extrem schnell, aber fast völlig ungenutzt und wurde ja auch wieder eingestellt.

Logisch, denn entlang der Strecke im 22. ist ja nichts und Leopoldau – Simmering gehört auch nicht unbedingt zu den nachgefragten Relationen. Zum Südbahnhof wiederum gelangte man bequemer (weil dichteres Intervall) über die Stammstrecke.

Die Pendler machen die ja Masse, und die brachen den HBF nicht unbedingt.

Und die pendeln auch nicht zwischen Außenbezirken, brauchen also hauptsächlich zentrumsgerichtete Verbindungen. Ganz anders ist das beim Schwerverkehr, für den (Straßen-)Umfahrungen gebaut werden: Der will sich entlang der Peripherie bewegen, weil genau dort seine Quell- und Zielorte liegen.

Jede Forderung nach einem Schnellbahnring für Wien zeigt nur, dass sich derjenige, der sie fordert, überhaupt nicht mit den dafür notwendigen Grundlagen auseinandergesetzt hat. Das Verbinden von vorhandenen Stricherln am Stadtplan mit dazugezeichneten Stricherln ist zwar auch in der Politik ein beliebtes Spielchen – besonders vor Wahlen! –, hat aber mit ernstzunehmender Verkehrsplanung nicht das Geringste zu tun, selbst wenn man den dabei entstehenden Phantasiestraßenbahnlinien halbwegs korrekte Liniensignale umhängt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: tramway.at am 29. September 2015, 10:23:35
Jede Forderung nach einem Schnellbahnring für Wien zeigt nur, dass sich derjenige, der sie fordert, überhaupt nicht mit den dafür notwendigen Grundlagen auseinandergesetzt hat. Das Verbinden von vorhandenen Stricherln am Stadtplan mit dazugezeichneten Stricherln ist zwar auch in der Politik ein beliebtes Spielchen – besonders vor Wahlen! –, hat aber mit ernstzunehmender Verkehrsplanung nicht das Geringste zu tun, selbst wenn man den dabei entstehenden Phantasiestraßenbahnlinien halbwegs korrekte Liniensignale umhängt.

Mich ärgern ja deswegen die Forderungen der Grünen sosehr, die Vorortelinie über die Donauuferbahn verlängern zu wollen. Nur weil da Gleise liegen ist es noch lange keine sinnvolle Verbindung (nur halbes Einzugsgebiet wegen der Donau, große Abstände zu bestehenden Knoten, etc.)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 95B am 29. September 2015, 10:31:52
Mich ärgern ja deswegen die Forderungen der Grünen sosehr, die Vorortelinie über die Donauuferbahn verlängern zu wollen. Nur weil da Gleise liegen ist es noch lange keine sinnvolle Verbindung (nur halbes Einzugsgebiet wegen der Donau, große Abstände zu bestehenden Knoten, etc.)

Zudem ist sämtliche Bebauung entlang des Handelskais so orientiert, dass sie der Quasi-Autobahn Handelskai den Rücken zuweist. Das vergrößert die Distanz zwischen der Donauuferbahn und dem besiedelten Gebiet zusätzlich zur Barrierewirkung des Handelskais an sich. Doch selbst wenn man den Verkehr so weit verringern kann, dass der Handelskai für Menschen überwindbar wird, wäre eine Straßenbahn in der Engerthstraße bzw. Vorgartenstraße die weitaus bessere Verkehrslösung.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Santos L. Helper am 29. September 2015, 10:44:00
Logisch, denn entlang der Strecke im 22. ist ja nichts und Leopoldau – Simmering gehört auch nicht unbedingt zu den nachgefragten Relationen. Zum Südbahnhof wiederum gelangte man bequemer (weil dichteres Intervall) über die Stammstrecke.

Den Gewerbepark Stadlau und die Industrie um die Hermann Gebauer Strasse würde ich nicht unbedingt als nichts bezeichnen, doch dort ist der Zug durchgefahren und tut es auch weiterhin.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 95B am 29. September 2015, 10:54:41
Den Gewerbepark Stadlau und die Industrie um die Hermann Gebauer Strasse würde ich nicht unbedingt als nichts bezeichnen, doch dort ist der Zug durchgefahren und tut es auch weiterhin.

Logischerweise kann ich mich nur auf das Umfeld der existierenden Haltestellen beziehen, denn wenn sich etwas entlang der Strecke, jedoch fernab jeder Haltestelle befindet, ist es irrelevant. BTW:

Hermann Gebauer Strasse

Kenne ich nicht. Meinst du die Hermann-Gebauer-Straße? 8)

Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Ferry am 29. September 2015, 10:57:51
In der jetztigen Situation mit Verlängerung der U1 nach Oberlaa glaube ich das eine Ring S-Bahn in Wien leider nicht mehr kommen wird

Das macht nichts, denn im Gegensatz zum (Güter-)Individualverkehr braucht es im öffentlichen Personennahverkehr keine Umfahrung einer Stadt.

Ich weiß jetzt natürlich nicht, inwieweit die dortigen Verhältnisse auf Wien umlegbar sind, aber die Berliner Ringbahn wird durchaus gut genutzt und hat somit ihre Berechtigung. Dort verbindet sie teilweise Vororte, die sonst nur über einen Umweg ins Zentrum erreichbar wären. Dass eine solche Verbindung nicht auch in Wien ihre Existenzberechtigung hätte, würde ich also nicht so ohne Weiteres behaupten.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Donaufelder am 29. September 2015, 10:58:44
Danke für die Grafik, hab mir gerade das Satellitenbild auf Google Maps angeschaut.

Aufgrund der derzeitigen Weichenkonstruktion könnte bei einer Durchbindung von Vorortelinie und Verbindungsbahn in der Station Penzing in beide Richtungen nur 1 Gleis benutzt werden.

LG
Stellwerker

In Heiligenstadt ist die Situation ähnlich und da funktioniert es ja bekanntlich schon seit langem! Also - was in Heiligenstadt geht, muß doch auch in Penzig möglich sein, oder? Wenn man denn will! ::)

Immerhin wurde endlich das Potential dieser Strecke erkannt und man schreitet zum Ausbau zu einer modernen S-Bahn Strecke! Noch mehr Möglichkeiten ergäben sich über die Nutzung beider Richtungen - Hütteldorf UND Penziing, mit entsprechender Weiterführung (Richtung Rekawinkel bzw. Heiligenstadt, Klosterneuburg!

Mfg Donaufelder
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 29. September 2015, 11:12:33
Jede Forderung nach einem Schnellbahnring für Wien zeigt nur, dass sich derjenige, der sie fordert, überhaupt nicht mit den dafür notwendigen Grundlagen auseinandergesetzt hat. Das Verbinden von vorhandenen Stricherln am Stadtplan mit dazugezeichneten Stricherln ist zwar auch in der Politik ein beliebtes Spielchen – besonders vor Wahlen! –, hat aber mit ernstzunehmender Verkehrsplanung nicht das Geringste zu tun, selbst wenn man den dabei entstehenden Phantasiestraßenbahnlinien halbwegs korrekte Liniensignale umhängt.

Stimmt. Deswegen wird ja in vielen größeren Städten versucht, solche Rundumverbindungen zu forcieren. Ich weißt schon, dass Wien nicht Paris oder London ist, aber wir reden ja nur von der Nutzung und Adaptierung existierender Strecken, nicht von Neubauten wie zB die Tangentielles in Paris.

Aber sei es drum. Ich habe schon verstanden, dass Du jeden, der nicht Deiner Meinung ist, als ahnungslos darstellst. Oder ihm Aussagen unterstellst, die derjenige nicht getätigt hat, wie zB mir neulich bei der FJB-Diskussion.

Und nur fürs Protokoll: Ich halte auch zum jetzigen Zeitpunkt nichts von einem S-Bahn-Ring, genau aus dem von Dir genannten Grund: Weil im Süden und Osten der Stadt nicht genug Leute wohnen (und außerdem die dort vorhandenen Strecken die existierenden dichter bebauten Gegenden nicht erschließen).

Aber ein S-Bahn-Halbring im Westen Wiens wäre sinnvoll - ich habe hier bis auf Allgemeinplätze nichts gelesen, was dagegen sprechen würde. Die U6 ist sicherlich keine Alternative, weil zu den dicht bewohnten Gebieten rund um die Vorortelinie ein weiterer Umsteigevorgang notwendig ist und sie außerdem jetzt schon überlastet ist. Und nein, FV-Fahrgäste haben *nicht* mehr Zeit, jedenfalls dann nicht, wenn der Fernverkehr zum Auto wettbewerbsfähig sein will.

Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 95B am 29. September 2015, 11:18:19
Ich weiß jetzt natürlich nicht, inwieweit die dortigen Verhältnisse auf Wien umlegbar sind, aber die Berliner Ringbahn wird durchaus gut genutzt und hat somit ihre Berechtigung. Dort verbindet sie teilweise Vororte, die sonst nur über einen Umweg ins Zentrum erreichbar wären. Dass eine solche Verbindung nicht auch in Wien ihre Existenzberechtigung hätte, würde ich also nicht so ohne Weiteres behaupten.

Die Berliner Ringbahn ist eine rund 37 Kilometer lange Bahnstrecke, die um die Innenstadt von Berlin herum verläuft.

Q: https://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Ringbahn

Rund um die Innenstadt! Diese Linienführung entspräche also ungefähr unserer ehemaligen Stadtbahnrundlinie DG/GD und kann daher nicht mit einer Schnellbahnlinie durch unbesiedeltes Gebiet der Peripherie verglichen werden.

Aber sei es drum. Ich habe schon verstanden, dass Du jeden, der nicht Deiner Meinung ist, als ahnungslos darstellst.

Nein, das ist Unsinn. Ich wehre mich lediglich gegen das Aufstellen von Aussagen, die nicht durch Fakten untermauert sind. Und gewisse Grundlagen der Verkehrsplanung sollte man intus haben, wenn man neue Linien fordert. Deswegen sind ja auch die allermeisten Vorschläge der Parteien (U-Bahnen nach Auhof, Klosterneuburg & Co.) nicht mehr als lächerliche Hirngespinste.

Aber ein S-Bahn-Halbring im Westen Wiens wäre sinnvoll - ich habe hier bis auf Allgemeinplätze nichts gelesen, was dagegen sprechen würde.

Einer Aufwertung der Verbindung über Speising würde ich auch zustimmen. Das aber als Ring oder als Halbring zu bezeichnen, ist irreführend. Der 5er ist ja auch keine Ringlinie, weil er das Stadtzentrum tangential auf einem mehr oder minder kreisbogensegmentförmigen Abschnitt umrundet.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 29. September 2015, 11:20:45
Mich ärgern ja deswegen die Forderungen der Grünen sosehr, die Vorortelinie über die Donauuferbahn verlängern zu wollen. Nur weil da Gleise liegen ist es noch lange keine sinnvolle Verbindung (nur halbes Einzugsgebiet wegen der Donau, große Abstände zu bestehenden Knoten, etc.)

Selbstverständlich wäre es wünschenswert, ein Tram-Train Verbindungsbahn - Vorortelinie - und dann entlang des 11A zu machen. Dafür reicht leider die Phantasie in Wien nicht, es wäre aber sicherlich das Optimum. Eine Durchbindung, wenn auch nicht auf der bestehenden Donauuferbahn, wäre aber sehr wohl sinnvoll... allein schon wegen der Verbindung aus dem Westen Wiens zu den wichtigen Achsen U1 und U2 und damit Erschließung des 22. Bezirks. Immerhin hat die Verlängerung der S45 zum Handelskai auch ihr Publikum gefunden, obwohl dort selbst außer der Millennium City nichts ist.

Irgendwo ist das jetzt ein Streit zwischen einem zentralisierten Verkehrssystem, wo alle Leute über wenige Knoten geschleust werden, und einem dezentralen mit verschiedensten, vielfältigen Relationen über unterschiedliche Wege. Und - das betrifft jetzt nicht Dich - ich wundere mich immer wieder darüber, wenn Menschen hier im Forum, die genau das bei der Straßenbahn fordern und die Konzentration auf die U-Bahn-Knoten (zu Recht) verteufeln, das dann bei der S-Bahn nicht sehen wollen.

Rund um die Innenstadt! Diese Linienführung entspräche also ungefähr unserer ehemaligen Stadtbahnrundlinie DG/GD und kann daher nicht mit einer Schnellbahnlinie durch unbesiedeltes Gebiet der Peripherie verglichen werden.

Ach, da werden Äpfel mit Birnen verglichen. Die Ringbahn verläuft in vielen Teilen deutlich dezentraler, als es die Wiener Stadtbahn getan hat, und bei Weitem nicht überall durch dichtest bebautes Gebiet (teilweise natürlich schon). "Innenstadt" ist für Berlin so und so ein fragwürdiger Begriff.


Zitat
Einer Aufwertung der Verbindung über Speising würde ich auch zustimmen. Das aber als Ring oder als Halbring zu bezeichnen, ist irreführend. Der 5er ist ja auch keine Ringlinie, weil er das Stadtzentrum tangential auf einem mehr oder minder kreisbogensegmentförmigen Abschnitt umrundet.

Naja, eine Verbindung Heiligenstadt - Penzing - Hauptbahnhof könnte man schon Halbring nennen; aber ehrlich gesagt, wenn das das größte Problem ist, dann nenne ich es einfach nicht mehr so.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Ferry am 29. September 2015, 11:32:18
Ich weiß jetzt natürlich nicht, inwieweit die dortigen Verhältnisse auf Wien umlegbar sind, aber die Berliner Ringbahn wird durchaus gut genutzt und hat somit ihre Berechtigung. Dort verbindet sie teilweise Vororte, die sonst nur über einen Umweg ins Zentrum erreichbar wären. Dass eine solche Verbindung nicht auch in Wien ihre Existenzberechtigung hätte, würde ich also nicht so ohne Weiteres behaupten.

Die Berliner Ringbahn ist eine rund 37 Kilometer lange Bahnstrecke, die um die Innenstadt von Berlin herum verläuft.

Q: https://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Ringbahn

Rund um die Innenstadt! Diese Linienführung entspräche also ungefähr unserer ehemaligen Stadtbahnrundlinie DG/GD und kann daher nicht mit einer Schnellbahnlinie durch unbesiedeltes Gebiet der Peripherie verglichen werden.

Teilweise, vor allem im Süden und Südosten verläuft sie aber in ziemlich unbebauter Umgebung. Und es kommt natürlich darauf an, wie man "Innenstadt" definiert. Die beiden großen Punkte West- und Ostkreuz, die sie berührt, würde ich nicht mehr als zur Innenstadt gehörig bezeichnen.

Aber OK, sie liegt vermutlich näher beim Zentrum (dessen Kern ja viel größer ist) als es ein Wiener Schnellbahnring täte, zumindest teilweise.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 95B am 29. September 2015, 11:41:25
Die Ringbahn verläuft in vielen Teilen deutlich dezentraler, als es die Wiener Stadtbahn getan hat, und bei Weitem nicht überall durch dichtest bebautes Gebiet (teilweise natürlich schon). "Innenstadt" ist für Berlin so und so ein fragwürdiger Begriff.

Jedenfalls liegt das Gebiet nicht am Stadtrand im Nirgendwo. Berlin ist größer, "flacher" und hat eine geringere Dichte als Wien. Aus diesem Grund habe ich den Vergleich zur Wiener Stadtbahn gezogen. Möglicherweise wäre die Vorortelinie ein besser passendes Vergleichsstück, aber da fehlt eben mangels Bedarfs im Osten der Stadt der Ringcharakter. Tatsächlich vergleichen darf man die Netze in Berlin und Wien ohnehin nicht, da die Voraussetzungen jeweils ziemlich anders gelagert sind.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 29. September 2015, 12:02:16
Die Ringbahn verläuft in vielen Teilen deutlich dezentraler, als es die Wiener Stadtbahn getan hat, und bei Weitem nicht überall durch dichtest bebautes Gebiet (teilweise natürlich schon). "Innenstadt" ist für Berlin so und so ein fragwürdiger Begriff.

Jedenfalls liegt das Gebiet nicht am Stadtrand im Nirgendwo. Berlin ist größer, "flacher" und hat eine geringere Dichte als Wien. Aus diesem Grund habe ich den Vergleich zur Wiener Stadtbahn gezogen. Möglicherweise wäre die Vorortelinie ein besser passendes Vergleichsstück, aber da fehlt eben mangels Bedarfs im Osten der Stadt der Ringcharakter. Tatsächlich vergleichen darf man die Netze in Berlin und Wien ohnehin nicht, da die Voraussetzungen jeweils ziemlich anders gelagert sind.

Wie schon geschrieben, ich sehe im Osten derzeit auch keinen Bedarf nach einer "Ringschließung", da lebt entlang der Bahn kaum jemand. Wenn dort der Bedarf nach einer Tangentiale besteht, wäre dieser durch Oberflächenverkehr sicher besser abgedeckt.

Wo aus meiner Sicht schon noch Bedarf nach einer besseren Verbindung bestünde, wäre Hbf - Simmering - Stadlau (zumindest 4 Züge die Stunde, das kann ruhig auch unter Einbeziehung des REX-Verkehrs oder einer umgelegten S2 passieren). Dort wohnen genug Menschen und es gäbe aus meiner Sicht Bedarf nach einer hochrangigen Verknüpfung (U3-U1 oder U2-U1 ist nicht gerade das Gelbe vom Ei).
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: haidi am 29. September 2015, 12:06:58
Wien wächst gerade im 23. und 10. immer mehr Richtung S1, der Freudenauer Hafen wurde ausgebaut, der Albener Hafen und die dortigen Firmen lägen ebenfalls an der Strecke, zwischen Zentralfriedhof und Klein Schwechat wurde ebenfalls viel gebaut, in Inzersdorf gibt es genug Industrie wo die Strecke auch hindurch geht, alleine zwischen Oberlaa und Inzersdorf führt die Bahn derzeit an riesigen Siedlungen vorbei ohne Personennahverkehr, also von Umfahrung der Stadt kann wirklich nicht die Rede sein.

wie viel Fahrgastpotential haben die Betriebe in dieser Gegend für die Ringbahn?
Wie viel Fahrgastpotential haben diese Siedlungen für die Ringbahn?
(Ich meine nicht das gesamte Fahrgastpotential, sondern nur die Menschen, die auch sinnvoll mit der Ringbahn fahren könnten)

Vielleicht kommt es einmal zu Zahlen wo man sagen kann, dass in weiteren 5 oder 10 Jahren eine Schnellbahn das richtige Verkehrsmittel ist und man dann beginnt zu bauen, aber derzeit und in den nächsten Jahrzehnten ist ein Schnellbahnring in  diesem Gebiet genau so sinnvoll wie derzeit der Ubahnbetrieb zur Seestadt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 41 am 29. September 2015, 12:13:03
Und zur Verbindung Westen - HBF: Im Fernverkehr haben die Leute etwas mehr Zeit zur Anreise, und die U6 fährt eh direkt nach Meidling.
Das interessiert mich aber relativ wenig, wenn ich wegen des Hauptbahnhofes 15 Minuten länger mit den Westbahnzügen brauche, obwohl diese 10 Minuten schneller in Wien sind.

Die Berliner Ringbahn ist eine rund 37 Kilometer lange Bahnstrecke, die um die Innenstadt von Berlin herum verläuft.

Q: https://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Ringbahn

Rund um die Innenstadt! Diese Linienführung entspräche also ungefähr unserer ehemaligen Stadtbahnrundlinie DG/GD und kann daher nicht mit einer Schnellbahnlinie durch unbesiedeltes Gebiet der Peripherie verglichen werden.
Berlin kennst Du anscheinend nicht wirklich. Die Ringbahn verkehrt wesentlich weiter draußen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 29. September 2015, 12:23:44
Und zur Verbindung Westen - HBF: Im Fernverkehr haben die Leute etwas mehr Zeit zur Anreise, und die U6 fährt eh direkt nach Meidling.
Das interessiert mich aber relativ wenig, wenn ich wegen des Hauptbahnhofes 15 Minuten länger mit den Westbahnzügen brauche, obwohl diese 10 Minuten schneller in Wien sind.

Ja, die Sichtweise ist recht realitätsfremd. Jetzt hat man um Milliarden die Westbahn endlich so ausgebaut, dass die Fahrzeit mehr als konkurrenzfähig zum PKW ist, und jetzt soll man alles in Wien verbummeln, weil FV-Reisende "eh etwas mehr Zeit haben". Wenn das wahr wäre, wären die Südbahnzüge alle überfüllt.

Nichts gegen Hbf/Meidling - das finde ich extrem sinnvoll. Auch nichts gegen die Anbindung mit U1 und U6. Aber die westliche S-Bahn-Tangentiale wäre die optimale Ergänzung dazu, gerade für jene Gebiete Wiens, die derzeit den Westbahnhof und Hütteldorf sehr gut öffentlich erreichen können. Und wie schon so oft geschrieben: Bis auf die vergleichsweise geringe Zahl der Busumsteiger in Hütteldorf hätte niemand von einer solchen Tangentiale irgendeinen Nachteil. Und die Busumsteiger wären alle paar Minuten in 2 Stationen bei einem Knoten U4/Tangential-S-Bahn in Unter St. Veit.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Santos L. Helper am 29. September 2015, 13:06:45
wie viel Fahrgastpotential haben die Betriebe in dieser Gegend für die Ringbahn?
Wie viel Fahrgastpotential haben diese Siedlungen für die Ringbahn?
(Ich meine nicht das gesamte Fahrgastpotential, sondern nur die Menschen, die auch sinnvoll mit der Ringbahn fahren könnten)

Vielleicht kommt es einmal zu Zahlen wo man sagen kann, dass in weiteren 5 oder 10 Jahren eine Schnellbahn das richtige Verkehrsmittel ist und man dann beginnt zu bauen, aber derzeit und in den nächsten Jahrzehnten ist ein Schnellbahnring in  diesem Gebiet genau so sinnvoll wie derzeit der Ubahnbetrieb zur Seestadt.

Ich finde der Vergleich hinkt sehr.
Die U2 nach Aspern und genauso die U1 nach Oberlaa sind Neubauten ohne vorher die vorhandenen Infrastruktur auch nur ansatzweise auszulasten
Genauso wie bei der Seestadt würde es auch in Oberlaa sicher vorerst reichen wenn man die vorhandene Infrastruktur mit Straßenbahn, Bus und der Bahnlinie die sowieso schon daneben vorbeiführt zu nutzen
Ein S-Bahnring als Linienführung wäre dann ja auch eine Konsequenz um den Fahrplan und Fahrzeugeinsatz zu optimieren, wieso sollte man Vorortelinie und Verbindungsbahn als eigene Linien betreiben wenn man mit dem verhältnismässig kleinen Stück Verbindung über den Freudenauer Hafen das ganze verbinden kann.
Wie lange ist die Vorortelinie brach gelegen in Wien, und damals gab es sicher noch wesentlich mehr Straßenbahnlinien ?
Könnte man sich heute den Verkehr in West-Wien ohne sie vorstellen ?
Und ich denke es fehlt in Wien auch an der Denkweise für Alternativrouten.
Natürlich kann jemand der in Oberlaa wohnt sagen wozu brauch ich a Schnellbahn wenn ich nach Hütteldorf will da kann ich auch mit U1 und U4 hinkommen, aber meiner Meinung nach ist das genau das denken das die Öffis in Wien teilweise so unattraktiv macht.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 29. September 2015, 14:06:41
Jede Forderung nach einem Schnellbahnring für Wien zeigt nur, dass sich derjenige, der sie fordert, überhaupt nicht mit den dafür notwendigen Grundlagen auseinandergesetzt hat. Das Verbinden von vorhandenen Stricherln am Stadtplan mit dazugezeichneten Stricherln ist zwar auch in der Politik ein beliebtes Spielchen – besonders vor Wahlen! –, hat aber mit ernstzunehmender Verkehrsplanung nicht das Geringste zu tun, selbst wenn man den dabei entstehenden Phantasiestraßenbahnlinien halbwegs korrekte Liniensignale umhängt.

Mich ärgern ja deswegen die Forderungen der Grünen sosehr, die Vorortelinie über die Donauuferbahn verlängern zu wollen. Nur weil da Gleise liegen ist es noch lange keine sinnvolle Verbindung (nur halbes Einzugsgebiet wegen der Donau, große Abstände zu bestehenden Knoten, etc.)

Ein S-Bahn-Ring macht mMn sehr wohl Sinn, aber bitte aus zwei Linien gebildet:
1. verlängete S45 Hütteldorf - Handelskai - Praterkai
2. attraktivierte Verbindungsbahn Hütteldorf-Speising-Hbf.-Simmering-Aspern

Bei der S45-Verlängerung müsste man sich halt wirklich aufwändige Verbindungen zu den U1-Bahnsteigen bei der Vorgartenstraße leisten, am Besten mit je einem Förderband in jede Richtung, ist ja nicht so, dass es das in anderen Städten nicht auch gäbe. Man müsste halt wirklich zwei unterirdische Fußgängerverbindungen von unterhalb der S45 bis zu den Bahnsteigen der U1 führen ... ich persönlich würde gerade die Verbindung zur U1 sehr oft nutzen, da man vom Nordwesten Wiens ja derzeit komplett abgenabelt ist von der U1 und damit von der gesamten Donaustadt.
Und dass sowohl die Destinationen Speising-Hbf., wie auch die Destinationen Meidling-Simmering-Aspern ein sehr großes Potenzial hätten wagt doch niemand ernsthaft zu bezweifeln!

Ein Ring, der Oberlaa und/oder Breitenlee und Leopoldau und/oder gar Kaiserebersdorf in seine Überlegungen miteinbezieht ist natürlich Schwachsinn und führt auch mMn komplett am Bedarf vorbei!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 95B am 29. September 2015, 14:36:25
Bei der S45-Verlängerung müsste man sich halt wirklich aufwändige Verbindungen zu den U1-Bahnsteigen bei der Vorgartenstraße leisten, am Besten mit je einem Förderband in jede Richtung

Also jetzt wird es langsam absurd.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Monorail am 29. September 2015, 14:42:55
Ein Ring, der Oberlaa und/oder Breitenlee und Leopoldau und/oder gar Kaiserebersdorf in seine Überlegungen miteinbezieht ist natürlich Schwachsinn und führt auch mMn komplett am Bedarf vorbei!
Was aber nicht impliziert, dass die Anbindung dieser Gebiete ans Schnellbahnnetz per se schwachsinnig ist! :lamp: Die Laaer Ostbahn ließe sich analog zur Verbindungsbahn mit ebenfalls zwei neuen Stationen sofort aufwerten: Gewerbepark Stadlau (Anschluss 26) und RennbahnRautenweg. Welche Linie dort letztlich fährt ist sekundär, denn zum Hauptbahnhof und nach Meidling fährt sie ohnehin.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 29. September 2015, 15:06:08
Tja, dann ein baldiges "Servus" zur jetzigen idyllischen Verbindungsbahntrasse im Abschnitt Wientalquerung - Maxing. Die Baustelle wird für die Anrainer jahrelange Belästigungen bringen - ok - das geht vorbei. Noch nie jedoch haben die ÖBB bei der Modernisierung einer Eisenbahnstrecke auf Ästhetik geachtet. Es wurde immer alles gnadenlos zubetoniert, um die "Neue Bahn" so gut wie möglich verstecken zu können. Zugegeben, die Lärmschutzvorgaben machen es schwer. Viele Bahnanrainer werden deswegen noch auf den Plan treten und versuchen, Geld als Ausgleich für den "Wertverlust" ihrer Immobilien herauszuschinden. Wenn sie dann nur mehr den Blick auf meterhohe Lärmschutzwände genießen dürfen, könnte es leicht sein, dass sie "g'scheiter g'worden" sind, aber dann ist es zu spät :fp:. Lärmschutzwände plus die zum Teil notwendige Höherlegung (Wiental bis Bereich Jagdschlossgasse, schätz' ich) werden also gewaltige und sicher nicht als schön anzusehende Veränderungen im Ortsbild von Unter St. Veit ergeben. Betonbahn-Ambiente á la Hauptbahnhof etc., usw. im Grünruhebezirk Hietzing.

So, ich habe fertig ;D. Der Shitstorm von wegen "Moderisierungsverweigerer" usw. wird vmt. nicht ausbleiben ^-^, aber ob ihr es glaubt oder nicht: Auch ich werde z.b. sehr von der neuen Haltestelle Hietz. Hauptstr. profitieren. Wir sollten, statt immer mehr vom Thema anzuschweifen, lieber darüber diskutieren, wie man ein solches Projekt angepasst an das dortige grüne Umfeld unauffälliger und nicht gar so beleidigend für das Auge gestalten könnte, wie die ÖBB-Neubauprojekte normalerweise daherkommen :'(.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 29. September 2015, 15:34:00
Jede Forderung nach einem Schnellbahnring für Wien zeigt nur, dass sich derjenige, der sie fordert, überhaupt nicht mit den dafür notwendigen Grundlagen auseinandergesetzt hat. Das Verbinden von vorhandenen Stricherln am Stadtplan mit dazugezeichneten Stricherln ist zwar auch in der Politik ein beliebtes Spielchen – besonders vor Wahlen! –, hat aber mit ernstzunehmender Verkehrsplanung nicht das Geringste zu tun, selbst wenn man den dabei entstehenden Phantasiestraßenbahnlinien halbwegs korrekte Liniensignale umhängt.

Mich ärgern ja deswegen die Forderungen der Grünen sosehr, die Vorortelinie über die Donauuferbahn verlängern zu wollen. Nur weil da Gleise liegen ist es noch lange keine sinnvolle Verbindung (nur halbes Einzugsgebiet wegen der Donau, große Abstände zu bestehenden Knoten, etc.)

Ein S-Bahn-Ring macht mMn sehr wohl Sinn, aber bitte aus zwei Linien gebildet:
1. verlängete S45 Hütteldorf - Handelskai - Praterkai
2. attraktivierte Verbindungsbahn Hütteldorf-Speising-Hbf.-Simmering-Aspern

Du bleibst eine Erklärung schuldig, warum es unbedingt zwei Linien sein müssen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 95B am 29. September 2015, 16:04:33

Ein S-Bahn-Ring macht mMn sehr wohl Sinn, aber bitte aus zwei Linien gebildet:
1. verlängete S45 Hütteldorf - Handelskai - Praterkai
2. attraktivierte Verbindungsbahn Hütteldorf-Speising-Hbf.-Simmering-Aspern

Du bleibst eine Erklärung schuldig, warum es unbedingt zwei Linien sein müssen.

Weil Option 2 halbwegs* sinnvoll ist und Option 1 überhaupt nicht. ;)

*) Warum halbwegs? Weil meiner Meinung nach eine Einbindung des Speisinger Asts in die Stammstrecke deutlich höhere Attraktivität aufweist. Dass die Stammstrecke derzeit dafür zu wenig Kapazität hat, steht auf einem anderen Blatt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: hema am 29. September 2015, 16:08:39

Also jetzt wird es langsam absurd.
Is' eh wurscht, weils sowieso keiner bezahlen kann. Weder den Bau, noch den Betrieb!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 29. September 2015, 16:40:05

*) Warum halbwegs? Weil meiner Meinung nach eine Einbindung des Speisinger Asts in die Stammstrecke deutlich höhere Attraktivität aufweist. Dass die Stammstrecke derzeit dafür zu wenig Kapazität hat, steht auf einem anderen Blatt.

Es gibt wohl für beide Variantem für und wider, aber egal wieviel Kapazität die Stammstrecke hat, eine Grundsatzentscheidung hat man mit dem Hbf einbetoniert: zur optimalen Trassennutzung muss in jenen Trassen, in denen ein Zug Richtung S7 fahrt, ein Zug von Hbf (hoch Bahnsteig 3 und 4) in die Stammstrecke einmünden. Wenn er nicht auf die Verbindungsbahn fährt,  muss er auf die Südbahn. Ob das besser ist?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 29. September 2015, 16:41:42
Jede Forderung nach einem Schnellbahnring für Wien zeigt nur, dass sich derjenige, der sie fordert, überhaupt nicht mit den dafür notwendigen Grundlagen auseinandergesetzt hat. Das Verbinden von vorhandenen Stricherln am Stadtplan mit dazugezeichneten Stricherln ist zwar auch in der Politik ein beliebtes Spielchen – besonders vor Wahlen! –, hat aber mit ernstzunehmender Verkehrsplanung nicht das Geringste zu tun, selbst wenn man den dabei entstehenden Phantasiestraßenbahnlinien halbwegs korrekte Liniensignale umhängt.

Mich ärgern ja deswegen die Forderungen der Grünen sosehr, die Vorortelinie über die Donauuferbahn verlängern zu wollen. Nur weil da Gleise liegen ist es noch lange keine sinnvolle Verbindung (nur halbes Einzugsgebiet wegen der Donau, große Abstände zu bestehenden Knoten, etc.)

Ein S-Bahn-Ring macht mMn sehr wohl Sinn, aber bitte aus zwei Linien gebildet:
1. verlängete S45 Hütteldorf - Handelskai - Praterkai
2. attraktivierte Verbindungsbahn Hütteldorf-Speising-Hbf.-Simmering-Aspern

Du bleibst eine Erklärung schuldig, warum es unbedingt zwei Linien sein müssen.

Müssten es nicht unbedingt, allerdings ist die Anbindung des Knotens Hütteldorf mMn schon sinnvoll, schließlich erreicht man dort neben der U4 ja auch etliche Regionalbusse in die Region, einige AUtobuslinien, ebenso wie einen großen Teil des Westbahnverkehrs (S-Bahn, REX, REX200, WESTbahn).
Und eine Zusammenlegung der Vorortelinie und der Verbindungsbahn würde halt wirklich eine aufwändige Kreuzung des gesamten Bereichs zwischen Penzing und Unter St. Veit erfordern, was angesichts des dortigen Frachtenbahnhofes doch einiges kosten würde und bei einer Ausfädelung von sowohl der Verbindungsbahn, als auch der Vorortelinie auch nach Hütteldorf wirklich ein monströses Bauwerk werden müsste.
Und der Vorteil der Anbindung der Vorortelinie von Wien Meidling wiegt den Nachteil der Nichtanbindung von Wien Hütteldorf nicht unbedingt auf, sodass man sich diese Investition meiner Meinung nach auch sparen kann.

@ 95B:
Na ohne eine gescheite Unterführung von der S45 zur U1 würde eine Verlängerung ja wirklich nur den U2 und S80-Fahrgästen was bringen und am größten Potenzial, dem U1-Zielpublikum vorbeifahren!
Wie würdest Du eine S45-Station denn anordnen?
Vier Förderbänder und zwei Aufzüge für eine Station wird man sich ja noch leisten können, wenn man es sich leisten kann U-Bahnen bis nach Leopoldau auszubauen, dagegen ist so eine kleine Unterführung wahrlich Peanuts! -Ebenso mit der Untertunnelung der Lobau usw. usf.

Edit: Am glücklichsten wäre ich persönlich durchaus mit einer Ring-S-Bahn Handelskai-Praterkai-Simmering-Hbf-Meidling-Speising-Unter-St.Veit-Ottakring-Heiligenstadt-Handelskai und für eine Verbindungsbahn gilt natürlich, dass eine Einbindung in die S-Bahn-Stammstrecke am attraktivsten wäre, nur tendiere ich dazu nur Sachen einzufordern, die man auch selbst für realisierbar hält und die erforderlichen Umbauten im Bereich Praterkai und Penzing halte ich nicht für realistisch, ebenso wie eine Bedienung der S80 zusätzlich zum genannten S-Bahn-Ring, weshalb ich die zwei genannten Linien als sinnvollste Forderung erachte (sogar ohne Förderbänder zwischen einer S45 und U1-Station Vorgartenstraße, alleine direkte  Verbindungswege zu den U1-Bahnsteigen halte ich schon für notwendig, denn die Begleitrad- und -gehwege der Reichsbrücke sind bei schönem Wetter schon jetzt ausreichend frequentier, konfliktreich und unübersichtlich!)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 29. September 2015, 17:08:35
@38er

Zu Hütteldorf: dein Argument stimmt nur sehr eingeschränkt,  es ist ja völlig klar dass bei einem Knoten Penzing auch alleingleisige Vee inkl REX dort halten würden. Und die U4 wäre sinnvollerweise mit einer Umsteigestation Unter St. Veit angebunden.

Bleiben nur die Busse.

Zu den erforderlichen Baumaßnahmen: es ist stark davon auszugehen,  dass der Vbf Penzing nicht mehr lange leben wird, er dient jetzt schon nur mehr als Überlauf-Abstellanlage für den Westbahnhof und dafür besteht ab Dezember kein Bedarf mehr. Wenn man ihn dann zurückbaut, wäre der richtige Zeitpunkt für eine solche Durchbindung.

Und auf der Ansschlusseite Verbindungsbahn bräuchte man nix monströses - ohne Planbetrieb für nur gelegentliche Züge reicht die eingleisige Verbindung auch.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 29. September 2015, 17:30:34
Allein die Errichtung einer Station Hietzinger Hauptstraße UND einer Station Unter St. Veit erscheint mir aus betrieblichen Gründen äußerst unerwünscht und dürfte auch den engsten Stationsabstand im gesamten Wiener-S-Bahn-Netz darstellen.
In Hütteldorf gibt es sehr viele Regional und Autobuslinien und ein zusätzlicher Halt der REX, REX200 und WESTbahn-Züge in Penzing wäre zwar prinzipiell möglich, würde aber die Fahrzeit für die genannten Züge unnötig verlängern für alle Fahrgäste, die nicht auf die S-Bahn umsteigen wollen (was sie ja derzeit schon in Hütteldorf können). Während es bei WESTbahn und REX200 gar keiner Diskussion bedarf, wie sinnvoll es ist, die Züge in Penzing einzubremsen, denke ich auch, dass das bei den REX nicht unbedingt der Beliebtheit der Züge förderlich wäre.

Über die Nichtnutzung und die geplante Absiedelung des Vbfs wusste ich nicht Bescheid ... damit ändern sich die Möglichkeiten natürlich auch zu einer Verbindung von Vorortelinie und Verbindungsbahn und angesichts dessen, dass ein zweigleisiger Ausbau zwischen Penzing und Hütteldorf ohnehin auch Geld kosten würde, wäre das Kostenargument möglicher Weise hinfällig.

Für einen geschlossenen Ring wäre ich aber trotzdem nicht, weil man damit die Anbindung von Stadlau-Hirschstetten und Aspern verschlechtern würde.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 41 am 29. September 2015, 17:52:59
Nichts gegen Hbf/Meidling - das finde ich extrem sinnvoll. Auch nichts gegen die Anbindung mit U1 und U6. Aber die westliche S-Bahn-Tangentiale wäre die optimale Ergänzung dazu, gerade für jene Gebiete Wiens, die derzeit den Westbahnhof und Hütteldorf sehr gut öffentlich erreichen können. Und wie schon so oft geschrieben: Bis auf die vergleichsweise geringe Zahl der Busumsteiger in Hütteldorf hätte niemand von einer solchen Tangentiale irgendeinen Nachteil. Und die Busumsteiger wären alle paar Minuten in 2 Stationen bei einem Knoten U4/Tangential-S-Bahn in Unter St. Veit.
Für den Anschluß zum Westbahn-Fernverkehr gibt es allerdings eine noch elegantere und vom Standpunkt Infrastruktur unschlagbar günstige Lösung: REX200-Züge zu jedem Railjet/Intercity mit Halten in Westbf., Hütteldorf, Tullnerfeld und Taktknoten in St. Pölten.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 29. September 2015, 18:04:17
Für die Infrastruktur billig,  für den Besteller nicht so ganz... und ein Umsteigezwang mehr, daher mäßig attraktiv... und von der Anbindung Meidlings profitiert natürlich auch der Südbahn-FV, der ab ca 2025 endlich attraktiv wird, so wie der gesamte Südbahn-Nahverkehr.

@38er: die zwei Minuten,  die der Halt Penzing kostet, sind genau wurscht, auch für die REX200. Zumal der bald zum REX160 wird und die Haltezeit des Desiro kürzer sein wird als jene der derzeitigen Garnituren.

Ob die Westbahn dort auch halten will, darf sie dann selbst entscheiden.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 41 am 29. September 2015, 18:30:13
Für die Infrastruktur billig,  für den Besteller nicht so ganz... und ein Umsteigezwang mehr, daher mäßig attraktiv...
Dafür aber um ein Eckhaus schneller.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: fr3 am 29. September 2015, 20:25:05
Stimme highspeedtrain zu, dass eine Durchbindung zwischen S45 und der vorgeschlagenen Verbindungs-S-Bahn sinnvoller wäre als die unnötige Bruchstelle in Hütteldorf, welche für den Wiental-querenden ÖV neben Umsteigen (oder Wenden) auf jeden Fall eine Fahrzeitverlängerung bedeuten würde. "Westbahnanbindung" in Penzing wäre eine brauchbare Lösung.

Einem geschlossenen Ringbetrieb kann ich wenig abgewinnen, denn die betroffenen Stadtteile sind zu unterschiedlich als dass ein gleichmässiger Verkehrsbedarf besten würde. Sinnvoll wäre eher ein Tangentialbetrieb, wobei man im Süden nicht um eine Anbindung an Meidling herumkommen kann zumal eine zusätzliche Umsteigstation zur Südbahn auf der Höhe der Breitenfurter Strasse - eventuell als Alternative zu Hetzendorf - weder eine Verbindung zur U6 noch zu den Fernzügen der Südbahn gewährleisten würde. Eine Weiterführung Richtung Hauptbahnhof und Simmering wäre natürlich sinnvoll.

Im Norden könnte grundsätzlich die Führung über Heiligenstadt beibehalten werden, jedoch dann nicht auf die Donauländebahn sondern über die Nordwestbahn und eine neu zu errichtende unterirdische Russenschleife bis zum Praterstern, wo sich Umsteigmöglichkeiten zur Stammstrecke, U1 und U2 ergeben würden. Als Ersatz für den Umstieg zur U6 am Handelskai wäre eine Station bei der Dresdner Strasse möglich, jedoch mit Fahrsteig zur U-Bahnstation. Des weiteren könnten durch diese Streckenführung die Gegend um die Adalbert Stifter Strasse und das Stadterneuerungsgebiet Nordwestbshnhof erschlossen werden. Die Station Handelskai scheint mir durch U6 und Stammstrecke ausreichend erschlossen.

Anbei eine Skizze: einfache Haltestellen sind als Punkte gezeichnet, Umsteigstellen als Karo. Eine Variante zwischen Gunoldstrasse und Adalbert Stifter Strasse ist ebenfalls eingezeichnet. Sie würde zwar die Strecke verkürzen, jedoch aufwendige Neubauten erfordern.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: N1 am 29. September 2015, 20:37:07
Eine Variante zwischen Gunoldstrasse und Adalbert Stifter Strasse ist ebenfalls eingezeichnet. Sie würde zwar die Strecke verkürzen, jedoch aufwendige Neubauten erfordern.
... und den Umsteigeknoten Heiligenstadt haarscharf verfehlen, es sei denn, Adi Tillers Wunsch nach einer eigenen Station Gunoldstraße (Abstand zu Heiligenstadt: keine 300 Meter) würde Realität werden. ;)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: fr3 am 29. September 2015, 21:20:17
und den Umsteigeknoten Heiligenstadt haarscharf verfehlen, es sei denn, Adi Tillers Wunsch nach einer eigenen Station Gunoldstraße (Abstand zu Heiligenstadt: keine 300 Meter) würde Realität werden. ;)
Natürlich bedürfte es eines Umsteigknotens Gunoldstrasse, und zwar für U4 und FJB. Wäre zwar eine optimale Erschließung eines sich dynamisch entwickelnden Stadtteils aber wegen des großen Aufwands eher suboptimal. Deshalb nur als Variante zur Bestandsstrecke erwähnt. Die 300m sind auf meiner Karte 700m.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: N1 am 29. September 2015, 21:34:18
Die knapp 300 Meter ergeben sich, wenn man von den jeweiligen Bahnsteigenden aus misst - und selbst dies nur, wenn die hypothetische U4-Station Gunoldstraße südlich ihrer Namensgeberin situiert wäre.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: invisible am 29. September 2015, 22:29:19
Ich weiß jetzt natürlich nicht, inwieweit die dortigen Verhältnisse auf Wien umlegbar sind, aber die Berliner Ringbahn wird durchaus gut genutzt und hat somit ihre Berechtigung. Dort verbindet sie teilweise Vororte, die sonst nur über einen Umweg ins Zentrum erreichbar wären. Dass eine solche Verbindung nicht auch in Wien ihre Existenzberechtigung hätte, würde ich also nicht so ohne Weiteres behaupten.

Die Berliner Ringbahn ist eine rund 37 Kilometer lange Bahnstrecke, die um die Innenstadt von Berlin herum verläuft.

Q: https://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Ringbahn

Rund um die Innenstadt! Diese Linienführung entspräche also ungefähr unserer ehemaligen Stadtbahnrundlinie DG/GD und kann daher nicht mit einer Schnellbahnlinie durch unbesiedeltes Gebiet der Peripherie verglichen werden.


Dazu kommt, dass Berlin deutlich anders strukturiert ist als Wien. Berlin besteht neben der Kernstadt durchaus aus einem Ring an (eingemeindeten) Orten (jeder vom Format einer Kleinstadt), die langsam zusammenwachsen. Da macht eine Verbindung der Subzentren natürlich Sinn - allein weil es solche im Gegensatz zu Wien nämlich tatsächlich *gibt*.



Und zur Verbindung Westen - HBF: Im Fernverkehr haben die Leute etwas mehr Zeit zur Anreise, und die U6 fährt eh direkt nach Meidling.
Das interessiert mich aber relativ wenig, wenn ich wegen des Hauptbahnhofes 15 Minuten länger mit den Westbahnzügen brauche, obwohl diese 10 Minuten schneller in Wien sind.

Wie soll das gehen? Die Fahrzeit Westbahnhof-Meidling mit der U6 ist 6 Minuten, somit reduziert sich deine Fahrzeit um 10-6=4 Minuten. Selbst wenn du noch extra zur U6 umsteigen musst kommt's ca. auf gleich. Wo lässt du da 15 Minuten liegen?



Allein die Errichtung einer Station Hietzinger Hauptstraße UND einer Station Unter St. Veit erscheint mir aus betrieblichen Gründen äußerst unerwünscht und dürfte auch den engsten Stationsabstand im gesamten Wiener-S-Bahn-Netz darstellen.

Auch nicht viel kürzer als Krottenbachstraße-Oberdöbling oder Penzing-Breitensee. Kommt auch drauf an, wie man die Stationen genau anordnet. Hietzinger Hauptstraße könnte man von derselben eher Richtung Süden ziehen (Ausgang bei der Schleife), und Unter St.Veit könnte man durchaus teilweise über dem Wienfluss anordnen, ev. sogar mit Zugang von der Cumberlandstraße her. Damit kommt man auf ~550m Luftlinie zwischen den Stationen (Krottenbachstraße-Oberdöbling sind ~540m Luftlinie).
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Monorail am 30. September 2015, 01:09:12
Allein die Errichtung einer Station Hietzinger Hauptstraße UND einer Station Unter St. Veit erscheint mir aus betrieblichen Gründen äußerst unerwünscht und dürfte auch den engsten Stationsabstand im gesamten Wiener-S-Bahn-Netz darstellen.
Auch nicht viel kürzer als Krottenbachstraße-Oberdöbling oder Penzing-Breitensee. Kommt auch drauf an, wie man die Stationen genau anordnet. Hietzinger Hauptstraße könnte man von derselben eher Richtung Süden ziehen (Ausgang bei der Schleife), und Unter St.Veit könnte man durchaus teilweise über dem Wienfluss anordnen, ev. sogar mit Zugang von der Cumberlandstraße her. Damit kommt man auf ~550m Luftlinie zwischen den Stationen (Krottenbachstraße-Oberdöbling sind ~540m Luftlinie).
Wenn man es sich leisten kann, die Schnellbahn in einem Abstand von ganzen drei Häuserblocks zweimal halten zu lassen (gemeint ist natürlich Südtiroler Platz <> Quartier Belvedere), dann können die knapp 700 (!) Meter - man misst von Bahnsteigmitte bis Bahnsteigmitte - bei der von dir vorgeschlagenen Variante nicht das Problem sein. Argumentierbar sind beide Haltestellen, wenngleich im Entweder-Oder-Fall die Umsteigestation zur U4 ob der zu erwartenden Fahrgastzahlen weniger relevant ist als jene bei der Hauptstraße, die mitten im Wohngebiet liegt.

(Übrigens ist HBF<>QB auch die einzige Relation, die der parallelführende Oberflächenverkehr mit genauso wenigen Haltestellen zurücklegt. Vom Stationsausgang Argentinierstraße zur Arsenalstraße sind es zu Fuß sogar nur zwei Häuserblocks.)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 30. September 2015, 07:22:32
Das interessiert mich aber relativ wenig, wenn ich wegen des Hauptbahnhofes 15 Minuten länger mit den Westbahnzügen brauche, obwohl diese 10 Minuten schneller in Wien sind.

Wie soll das gehen? Die Fahrzeit Westbahnhof-Meidling mit der U6 ist 6 Minuten, somit reduziert sich deine Fahrzeit um 10-6=4 Minuten. Selbst wenn du noch extra zur U6 umsteigen musst kommt's ca. auf gleich. Wo lässt du da 15 Minuten liegen?

Deine Rechnung stimmt jedenfalls nicht für die IC, die derzeit in Hütteldorf halten und bei denen die Fahrzeitverlängerung für das Einzugsgebiet der S45 massiv ist.

Sie stimmt auch nur bedingt für die RJ, weil die derzeit extrem rasche und attraktive Verbindung S45-U3 (zB Gersthof - Westbahnhof ca 16 Min im Vergleich zu >20 mit 40/41-U6 und 25 mit 9) zum Westbahnhof massiv entwertet ist und einen zusätzlichen Umsteigevorgang erfordert oder ein Ausweichen auf den Oberflächenverkehr bis zur U6.

Fazit: Für all jene, die bisher mit der U6 zum Westbahnhof gefahren sind, ist Meidling keine Verschlechterung. Für all jene, die nahe bei der S45 wohnen, aber sehr wohl.

@41er

Nein, das bezweifle ich, bestünde in Meidling Anschluss an die S45, wäre Umsteigen in St Pölten auf einen REX200 nicht um ein Hauseck schneller. Beispiel: Richtung Wien aus RJ:
- Umstieg in St. Pölten in REX200, Ankunft in Wien Hütteldorf laut Fahrplanentwurf 2016 um xx:31. Ca 7 Min Umsteigezeit zur S45 - Abfahrt xx:38 (ich gehe von einem fiktiven Fahrplan aus), an Penzing xx:42.
- Mit RJ bis Meidling, Ankunft dort xx:23, wieder ca. 7 Umsteigezeit zur S45, Abfahrt xx:30, Ankunft Penzing ca xx:40.

Dazu kommt, dass voraussichtlich in einem Jahr die REX200 auf Desiro (als REX160) umgestellt werden und der Umstieg aus einem Fernverkehrszug auf einen Nahverkehrszug (unbequemer, kein Service, keine erste Klasse) wohl kaum eine gute Alternative für FV-Fahrgäste ist.

Aber um die Diskussion für mich abzuschließen: mir gehts ja nicht darum, dass morgen der Spatenstich für eine durchgebundene S45 erfolgt. Wie immer in Wien, zuletzt bei U2/U5, zipft es mich einfach an, dass kein Einblick in die Planungsgrundlagen und Alternativen besteht und niemand weiß,  auf Basis welcher Kosten-Nutzen-Rechnung eine Entscheidung erfolgte. Mag sein,  dass sich der weiterbestehende Knoten Hütteldorf als die bessere Lösung erweist, aber dass diese auf der Hand liegende Alternative nicht geprüft wurde (was ich angesichts des jetzt schon bestehenden S50/S80-Unfugs vermute) oder wir aber nie erfahren werden, aus welchen Gründen - die ja auch legitim sein können - sie ausgeschieden wurde, das ärgert mich.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 60er am 30. September 2015, 09:12:03
Wenn man es sich leisten kann, die Schnellbahn in einem Abstand von ganzen drei Häuserblocks zweimal halten zu lassen (gemeint ist natürlich Südtiroler Platz <> Quartier Belvedere), dann können die knapp 700 (!) Meter - man misst von Bahnsteigmitte bis Bahnsteigmitte - bei der von dir vorgeschlagenen Variante nicht das Problem sein. Argumentierbar sind beide Haltestellen, wenngleich im Entweder-Oder-Fall die Umsteigestation zur U4 ob der zu erwartenden Fahrgastzahlen weniger relevant ist als jene bei der Hauptstraße, die mitten im Wohngebiet liegt.
Oder man legt die Haltestelle Hietzinger Hauptstraße ein Stückerl vor, Richtung Veitingergasse und Jagdschlossgasse. Dort gab es bereits eine Station, die Reste sind noch zu erahnen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: fr3 am 30. September 2015, 10:37:12
Oder man legt die Haltestelle Hietzinger Hauptstraße ein Stückerl vor, Richtung Veitingergasse und Jagdschlossgasse. Dort gab es bereits eine Station, die Reste sind noch zu erahnen.
Sinnvoll ist es, Haltestellen dort einzurichten wo ein möglichst guter Zugang besteht - also etwa wichtige Querstrassen - UND dort wo sich gute Umsteigemöglichkeiten zu andere Verkehrsmitteln ergeben. So gesehen müsste die Haltestelle Hietzger Hauptstrasse mit einem Bahnsteigende beim jetzigen Bahnschranken und dem anderen etwa bei der Endstelle der Linie 58 Hummelgasse angelegt werden. Ich kenne die alte Haltestelle bei der Jagdschlossgasse, die sich eigentlich näher zur Veitinger Gasse befand. Das ist wiederum zu nahe zu Speising. Dort gibt es zwar eine Schule aber sonst nur Villen, also relativ dünne Besiedlung für eine S-Bahnhaltestelle. Auch die Zufahrtswege sind eher eng.

Umgekehrt kann die Haltestelle Unter Sankt Veit mit einem Bahnsteigende über der U4 beginnen und über die Wienflussbrücke bis in den 14. Bezirk (Cumberlandstrasse) reichen, wo sich auch genügend Freiraum für Parkplätze und Busendstelle findet. Damit ergäbe sich ein Stationsabstand von 750m (Bahnsteigmitte-Bahnsteigmitte).

EDIT: sehe gerade das invisible ziemlich das Gleiche geschrieben hat.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: denond am 30. September 2015, 19:17:09
Eine Variante zwischen Gunoldstrasse und Adalbert Stifter Strasse ist ebenfalls eingezeichnet. Sie würde zwar die Strecke verkürzen, jedoch aufwendige Neubauten erfordern.
... und den Umsteigeknoten Heiligenstadt haarscharf verfehlen, es sei denn, Adi Tillers Wunsch nach einer eigenen Station Gunoldstraße (Abstand zu Heiligenstadt: keine 300 Meter) würde Realität werden. ;)

Das wäre dann der Todesstoß für die FJB. Denn man denkt ja auch schon - aus Grundstückspekulationsgründen - laut über eine Auflassung des Bhf. Wien F-J-B und den Strecken entweder zwischen Spittelau - FJB oder sogar Heiligenstadt - FJB nach.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: haidi am 30. September 2015, 21:05:20
Das wäre dann der Todesstoß für die FJB. Denn man denkt ja auch schon - aus Grundstückspekulationsgründen - laut über eine Auflassung des Bhf. Wien F-J-B und den Strecken entweder zwischen Spittelau - FJB oder sogar Heiligenstadt - FJB nach.
Da wird dann ein Konsortium aus ÖVP, FPÖ und diversen Bezirksvorstehern unter der Führung von Gerstl die Verlängerung der U6 bis Cheb verlangen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 60er am 30. September 2015, 21:21:04
Sinnvoll ist es, Haltestellen dort einzurichten wo ein möglichst guter Zugang besteht - also etwa wichtige Querstrassen - UND dort wo sich gute Umsteigemöglichkeiten zu andere Verkehrsmitteln ergeben. So gesehen müsste die Haltestelle Hietzger Hauptstrasse mit einem Bahnsteigende beim jetzigen Bahnschranken und dem anderen etwa bei der Endstelle der Linie 58 Hummelgasse angelegt werden. Ich kenne die alte Haltestelle bei der Jagdschlossgasse, die sich eigentlich näher zur Veitinger Gasse befand. Das ist wiederum zu nahe zu Speising. Dort gibt es zwar eine Schule aber sonst nur Villen, also relativ dünne Besiedlung für eine S-Bahnhaltestelle. Auch die Zufahrtswege sind eher eng.
Erstens soll auch die Haltestelle Speising um einige hundert Meter vor zur Hofwiesengasse verlegt werden und zweitens befindet sich bei der Hietzinger Hauptstraße auch nicht viel mehr Bebauung, als bei der Veitingergasse. Man könnte die Bahnsteige so anordnen, dass sowohl von der 58er-Schleife Hummelgasse, als auch von der Veitingergasse ein Zugang besteht. Der Umsteigestation "Unter St. Veit U4" kommt zwischen Hietzinger Kai und Eisenbahnkreuzung Auhofstraße.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 30. September 2015, 22:51:17
Erstens soll auch die Haltestelle Speising um einige hundert Meter vor zur Hofwiesengasse verlegt werden und zweitens befindet sich bei der Hietzinger Hauptstraße auch nicht viel mehr Bebauung, als bei der Veitingergasse.

Naja, schon. Bei der Veitinger Gasse gibt es keinen einzigen durchgehend bebauten Häsuerblock, die gesamte Hietzinger Hauptstraße und ein großer Teil der Querstraßen zur Auhofstraße hin besteht aus solchen. Zusätzlich eine Straßenbahnlinie und drei Buslinien zur Anbindung.

Man könnte die Bahnsteige so anordnen, dass sowohl von der 58er-Schleife Hummelgasse, als auch von der Veitingergasse ein Zugang besteht.

Dann hast du von beiden Seiten wahrscheinlich Zugangslängen, die vergleichbar sind mit jenen der U3-Stationen unter der Mariahilfer Straße.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: invisible am 01. Oktober 2015, 01:25:20
Man könnte die Bahnsteige so anordnen, dass sowohl von der 58er-Schleife Hummelgasse, als auch von der Veitingergasse ein Zugang besteht.

Das sind ca. 660m - so lange Bahnsteige wird man dort eher nicht brauchen, sogar am Hauptbahnhof kommt man mit <400m aus.

160m werden reichen - das ist genau Hietzinger Hptstr. - Beckgasse oder Beckgasse - Stadlergasse. Bei letzterer Variante wären es gut 700m Stationsabstand bis zur U4 und ein guter Kilometer bis zur Station Speising - von daher also quasi optimal.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 60er am 01. Oktober 2015, 08:56:55
Das sind ca. 660m - so lange Bahnsteige wird man dort eher nicht brauchen, sogar am Hauptbahnhof kommt man mit <400m aus.
Ich hab die Entfernung zur Veitingergasse ein bisschen unterschätzt. 600m lange Bahnsteige sind natürlich Blödsinn.

160m werden reichen - das ist genau Hietzinger Hptstr. - Beckgasse oder Beckgasse - Stadlergasse. Bei letzterer Variante wären es gut 700m Stationsabstand bis zur U4 und ein guter Kilometer bis zur Station Speising - von daher also quasi optimal.
Mir ging es im Prinzip nur darum, den Abstand zur U4 nicht zu kurz werden zu lassen. Deswegen mein Vorschlag, die Haltestelle eben von der Hummelgasse südwärts zu errichten. Also ungefähr dort, wo sich bereits heute eine Fußgängerunterführung befindet. Natürlich müssen die Bushaltestellen in der Spohrstraße ebenfalls um die 300m verlegt werden.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Monorail am 02. Oktober 2015, 01:33:06
Achtung: Hietzinger Haupt bis Beckgasse sind nicht zu unterschätzende 270 Meter, das gesamte Stationsbauwerk inkl. Aufnahmegebäude kommt vermutlich auf zirka 200 Meter. Nachdem das nördliche Aufnahmegebäude sinnigerweise bei der Hauptstraße liegen sollte, käme der südliche Eingang ungefähr bei der 58er-Schleife zwischen Meytensgasse und Beckgasse hin, die fehlenden Meter zur Beckgasse könnten mit Fahrradabstellplätzen und einigen Parkplätzen aufgefüllt werden.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: invisible am 02. Oktober 2015, 16:28:06
Achtung: Hietzinger Haupt bis Beckgasse sind nicht zu unterschätzende 270 Meter, das gesamte Stationsbauwerk inkl. Aufnahmegebäude kommt vermutlich auf zirka 200 Meter. Nachdem das nördliche Aufnahmegebäude sinnigerweise bei der Hauptstraße liegen sollte, käme der südliche Eingang ungefähr bei der 58er-Schleife zwischen Meytensgasse und Beckgasse hin, die fehlenden Meter zur Beckgasse könnten mit Fahrradabstellplätzen und einigen Parkplätzen aufgefüllt werden.

Ja, mit "-Beckgasse" meinte ich eh nur die ungefähre Lage, nicht auf den Meter genau bis zur Straßenecke :-)

Wobei ich Beckgasse (bzw. halt Straßenbahnschleife) - Stadlergasse fast gescheiter fände. Von der Bevölkerungsdichte in unmittelbarer Stationsnähe wird's original wurscht sein, aber die Stationsabstände entlang der Strecke wären halt IMHO besser verteilt. Im Zuge des Stationsbaus kann man gleich auch noch ein paar (Fußgänger/Fahrrad-)Unterführungen einplanen (Schrutka/Titlgasse, Turgenjew/Stadlergasse, Trazerberg/Beckgasse) und die Routen von 53A/54B entsprechend anpassen, womit die Ausrichtung auf die Hietzinger Hauptstraße letztlich völlig unwichtig würde.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 02. Oktober 2015, 17:01:07
Wobei ich Beckgasse (bzw. halt Straßenbahnschleife) - Stadlergasse fast gescheiter fände. Von der Bevölkerungsdichte in unmittelbarer Stationsnähe wird's original wurscht sein, aber die Stationsabstände entlang der Strecke wären halt IMHO besser verteilt. Im Zuge des Stationsbaus kann man gleich auch noch ein paar (Fußgänger/Fahrrad-)Unterführungen einplanen (Schrutka/Titlgasse, Turgenjew/Stadlergasse, Trazerberg/Beckgasse) und die Routen von 53A/54B entsprechend anpassen, womit die Ausrichtung auf die Hietzinger Hauptstraße letztlich völlig unwichtig würde.

Also ich bleibe dabei: die Hietzinger Hauptstraße ist mit ihren Seitengassen wesentlich dichter besiedelt als das, was südlich davon kommt, dort stehen dann im Vergleich dazu fast nur mehr Villen. Laut Stadtplan wären es vom Bahnsteigende direkt an der Hietzinger Hauptstraße bis zur Mitte der Wientalbrücke (= Bahnsteigmitte der Station über dem Wiental) etwa 530 Meter. Das entspricht genau dem Abstand Krottenbachstraße - Oberdöbling (das sind von Bahnsteigmitte zu Bahnsteigmitte (!) auf den Meter genau 600m).

Für Umsteigende 58er <-> S-Bahn wäre es zusätzlich noch ein Vorteil, schon bei der Verbindungsbahn (= eine Station stadteinwärts) umsteigen zu können, damit geht sich eventuell der eine oder andere knappe Anschluss noch eher aus als eine Station weiter.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Monorail am 02. Oktober 2015, 17:10:09
Wobei ich Beckgasse (bzw. halt Straßenbahnschleife) - Stadlergasse fast gescheiter fände. Von der Bevölkerungsdichte in unmittelbarer Stationsnähe wird's original wurscht sein, aber die Stationsabstände entlang der Strecke wären halt IMHO besser verteilt. Im Zuge des Stationsbaus kann man gleich auch noch ein paar (Fußgänger/Fahrrad-)Unterführungen einplanen (Schrutka/Titlgasse, Turgenjew/Stadlergasse, Trazerberg/Beckgasse) und die Routen von 53A/54B entsprechend anpassen, womit die Ausrichtung auf die Hietzinger Hauptstraße letztlich völlig unwichtig würde.
Haltestellen sollten dort hingebaut werden, wo der größte Bedarf gegeben ist, und nicht alleine aufgrund der Entfernung zu anderen Stationen (insbesonders wenn diese wie im Falle der Umsteigestation zur U4 ja noch nicht einmal konkret geplant sind!), der 26er braucht ebenfalls zwischen Autokaderstraße und Rußbergstraße keine Haltestelle bloß weil es der mittlere Stationsabstand so verlangt. ;)
Und der Einzugsbereich in Richtung Hietzinger Hauptstraße ist sehr wohl größer als in der Gegend Stadlergasse/Schruktagasse, zumal für die Fahrgäste aus letzterem Bereich die Hst. Speising ohnehin interessanter sein wird wenn wir annehmen, dass die Verbindung zur Stammstrecke nachgefragter ist als jene nach Hütteldorf.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: invisible am 02. Oktober 2015, 19:16:57
Wobei ich Beckgasse (bzw. halt Straßenbahnschleife) - Stadlergasse fast gescheiter fände. Von der Bevölkerungsdichte in unmittelbarer Stationsnähe wird's original wurscht sein, aber die Stationsabstände entlang der Strecke wären halt IMHO besser verteilt. Im Zuge des Stationsbaus kann man gleich auch noch ein paar (Fußgänger/Fahrrad-)Unterführungen einplanen (Schrutka/Titlgasse, Turgenjew/Stadlergasse, Trazerberg/Beckgasse) und die Routen von 53A/54B entsprechend anpassen, womit die Ausrichtung auf die Hietzinger Hauptstraße letztlich völlig unwichtig würde.

Also ich bleibe dabei: die Hietzinger Hauptstraße ist mit ihren Seitengassen wesentlich dichter besiedelt als das, was südlich davon kommt, dort stehen dann im Vergleich dazu fast nur mehr Villen. Laut Stadtplan wären es vom Bahnsteigende direkt an der Hietzinger Hauptstraße bis zur Mitte der Wientalbrücke (= Bahnsteigmitte der Station über dem Wiental) etwa 530 Meter. Das entspricht genau dem Abstand Krottenbachstraße - Oberdöbling (das sind von Bahnsteigmitte zu Bahnsteigmitte (!) auf den Meter genau 600m).

Für Umsteigende 58er <-> S-Bahn wäre es zusätzlich noch ein Vorteil, schon bei der Verbindungsbahn (= eine Station stadteinwärts) umsteigen zu können, damit geht sich eventuell der eine oder andere knappe Anschluss noch eher aus als eine Station weiter.

Auch ein Argument, ja...

Wie auch immer: summa summarum spricht nichts gegen eine Haltestelle bei der Hietzinger Hauptstraße und eine weitere bei der U4. Die Wiental-Querung muss man ja im Zuge einer Anhebung der Strecke (zwecks kreuzungsfreiheit von Hietziunger Haupt und Auhofstraße) bzw. schlicht für einen zweigleisigen Ausbau sowieso neu machen - da könnte man wohl vergleichsweise günstig einen Turmbahnhof draus machen. Platz für Treppen/Aufzüge ist im Zwickel zwischen den Strecken auch genug, die U-Bahn-Station braucht dann halt noch einen Hintereingang.
Selbst wenn das nicht gleich kommt (weils ja letztlich erst mit einer höhenfreien Einfädelung in Penzing wirklich sinnvoll wird) sollte man das jedenfalls schon mal im Rohbau berücksichtigen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: W_E_St am 02. Oktober 2015, 23:08:02
Soll die Strecke ernsthaft so hoch gehoben werden, dass man bei der Schrutkagasse besser unten als oben drüber vorbeikommt?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 03. Oktober 2015, 09:24:26
Soll die Strecke ernsthaft so hoch gehoben werden, dass man bei der Schrutkagasse besser unten als oben drüber vorbeikommt?

Das kann ich mir ernsthaft nicht vorstellen. Ich denke eher, dass das derzeitige Gefälle zwischen Veitingergasse und Wiental mehr oder weniger eliminiert wird, dann ist man bei der Hietzinger Hauptstraße automatisch eine Etage höher. Die Wientalbrücke demnach auch entsprechend höher und dann ein leichtes Gefälle Richtung Penzing/Hütteldorf. Aber keine Ahnung, wie da die konkreten Planungen ausschauen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 95B am 08. Dezember 2015, 21:01:12
Konkrete Pläne für Verbindungsbahn

Seit Jahren wird in Wien über eine Verbindungsbahn zwischen West- und Südbahnstrecke diskutiert, nun liegen erste konkrete Pläne vor. Zwischen Hütteldorf und Meidling sollen dabei zwei neue S-Bahn-Stationen entstehen.

Einer der neuen S-Bahn-Haltestellen soll in der ... [MEHR] (http://wien.orf.at/news/stories/2746414/)

Q: http://wien.orf.at/news/stories/2746414/
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Schienenfreak am 08. Dezember 2015, 23:19:56
Konkrete Pläne für Verbindungsbahn

Seit Jahren wird in Wien über eine Verbindungsbahn zwischen West- und Südbahnstrecke diskutiert, nun liegen erste konkrete Pläne vor. Zwischen Hütteldorf und Meidling sollen dabei zwei neue S-Bahn-Stationen entstehen.

Einer der neuen S-Bahn-Haltestellen soll in der ... [MEHR] (http://wien.orf.at/news/stories/2746414/)

Q: http://wien.orf.at/news/stories/2746414/
Sind ja gute Nachrichten, auch wenn mir eine mögliche S45-Verlängerung Richtung Praterkai fast überfälliger erscheint...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 41 am 08. Dezember 2015, 23:57:07
Sind ja gute Nachrichten, auch wenn mir eine mögliche S45-Verlängerung Richtung Praterkai fast überfälliger erscheint...
Wozu? Kein Schwein ist dort, während eine S-Bahn mit dichterem Takt auf der Verbindungsbahn mit der Vollinbetriebnahme des Hauptbahnhofes dringend benötigt wird. Baubeginn 2020 ist aber reichlich spät – da braucht wohl jemand einen Spatenstich vor der nächsten Gemeinderatswahl.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: invisible am 09. Dezember 2015, 02:03:30
Hoffen wir mal die neue Brücke über den Wienfluss wird auch gleich für eine zukünftige Station an dieser Stelle sowie den zweigleisigen Ausbau Richtung Vorortelinie vorbereitet.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 09. Dezember 2015, 07:24:16
Sind ja gute Nachrichten, auch wenn mir eine mögliche S45-Verlängerung Richtung Praterkai fast überfälliger erscheint...
Wozu? Kein Schwein ist dort, während eine S-Bahn mit dichterem Takt auf der Verbindungsbahn mit der Vollinbetriebnahme des Hauptbahnhofes dringend benötigt wird. Baubeginn 2020 ist aber reichlich spät – da braucht wohl jemand einen Spatenstich vor der nächsten Gemeinderatswahl.

Die S45 zum Praterkai ist leider ein ziemliches Dilemma. Eine direkte Umsteigemöglichkeit S45 zu U1/U2 wäre mMn extrem netzwirksam, aber sie rechtfertigt wohl kaum eine kilometerlange Führung der S45 am Bedarf vorbei - die Menschen wohnen weiter stadteinwärts - bzw im Niemandsland parallel zur U2, noch dazu mit einem extrem schlechten Anschluss zur U1.

Eine Einbindung der S45 in den Knoten Praterstern - aus meiner Sicht die einzig sinnvolle Lösung - wurde leider nie in Betracht gezogen. Einzig ein Tram-Train S45-11er würde noch in Frage kommen, wobei mMn die Durchbindung zur Verbindungsbahn
und von dort Stammstrecke oder S80 deutlich vorzuziehen wäre... und nördlich wie gesagt zum Praterstern,  entweder via NWBahn oder über eine neue Schleife ab Handelskai... (man darf ja noch träumen).
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 68er am 09. Dezember 2015, 09:03:37
270 Mio. und eine mehrstöckige Betonorgie für das Fahrgastaufkommen einer schwachen Buslinie ist auch nur in Wien möglich, wo zu früh Modellbahn entwöhnte Stadtplaner auf ÖBB-unsere-letzte-Bastion-Politiker treffen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 09. Dezember 2015, 09:23:16
270 Mio. und eine mehrstöckige Betonorgie für das Fahrgastaufkommen einer schwachen Buslinie ist auch nur in Wien möglich, wo zu früh Modellbahn entwöhnte Stadtplaner auf ÖBB-unsere-letzte-Bastion-Politiker treffen.

Tja, auch so kann man es sehen. Hat man in den 80ern über die S45 auch gesagt... der 10A war ja ganz super und voll ausreichend.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: coolharry am 09. Dezember 2015, 09:39:51
270 Mio. und eine mehrstöckige Betonorgie für das Fahrgastaufkommen einer schwachen Buslinie ist auch nur in Wien möglich, wo zu früh Modellbahn entwöhnte Stadtplaner auf ÖBB-unsere-letzte-Bastion-Politiker treffen.

Tja, auch so kann man es sehen. Hat man in den 80ern über die S45 auch gesagt... der 10A war ja ganz super und voll ausreichend.

Nur das der 13. Bezirk dort nicht mal annähernd die Bevölkerungsdichte aufwesit wie das Umfeld um die Stationen Breitensee, Gersthof oder Hernalser Hauptstraße. Selbst in den Gemeindebauten am Handelskai wohnen mehr Menschen als dort in 300m Entfernung um die Stationen. Nicht das ich den Ausbau nicht für sinnvoll halte aber das "Riesen" Fahrgastaufkommen ist dort auch nicht zu erwarten.
Die Hochtrasse zwischen Veitingergasse und Wienfluß wird aber auch noch für einiges an Diskussion sorgen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 09. Dezember 2015, 09:51:19
Nur das der 13. Bezirk dort nicht mal annähernd die Bevölkerungsdichte aufwesit wie das Umfeld um die Stationen Breitensee, Gersthof oder Hernalser Hauptstraße. Selbst in den Gemeindebauten am Handelskai wohnen mehr Menschen als dort in 300m Entfernung um die Stationen. Nicht das ich den Ausbau nicht für sinnvoll halte aber das "Riesen" Fahrgastaufkommen ist dort auch nicht zu erwarten.
Die Hochtrasse zwischen Veitingergasse und Wienfluß wird aber auch noch für einiges an Diskussion sorgen.

Es geht halt auch um einen Lückenschluss Hütteldorf/Penzing Richtung Meidling und Hauptbahnhof. Allein das ist sicherlich ein erheblicher Anteil des Fahrgastpotentials, genauso wie die S45 gerne als Zubringer zu U3 und U4 verwendet wird. Dass wir bei der S45 in Wahrheit jetzt schon Richtung 7,5 Minuten-Takt und/oder längeren Zügen nachdenken müssen, während auf der Verbindungsbahn sicherlich jahrelang ein 15-Minuten-Takt ausreichen wird, ist aber eh klar.

Für einen 15-Minuten-Takt ist es aber aus meiner Sicht auch nicht erforderlich, St. Veit durchgehend zweigleisig auszubauen. Du hast recht, gegen die Hochtrasse sind massive Widerstände zu erwarten; verstehe ich auch. Warum nicht ein, zwei Straßenunterführungen (Hietzinger Hauptstraße jedenfalls) und ansonsten möglichst wenig Investitionen? Natürlich sollte diese Linie möglichst kostengünstig realisiert werden. Für die Beleidigungen des "68ers" ist mMn aber trotzdem kein Grund gegeben.

Den wirklichen Mehrwert dieser Linie würde man halt mMn nur mit Durchbindung zur S45 realisieren, aber davon will die Stadt leider nichts wissen - warum auch immer. Dabei würde sich eine S45 alle 15 Minuten nach Hütteldorf und eine im Zwischentakt nach Meidling - Hauptbahnhof eigentlich gut ausgehen...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: mike1163 am 09. Dezember 2015, 10:29:16
Den wirklichen Mehrwert dieser Linie würde man halt mMn nur mit Durchbindung zur S45 realisieren, aber davon will die Stadt leider nichts wissen - warum auch immer.
Wahrscheinlich deshalb...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 09. Dezember 2015, 11:00:13
Das ist ja nicht zu fassen. :fp:
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 09. Dezember 2015, 17:33:06
 :fp: :fp: :fp: :bh:
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 41 am 10. Dezember 2015, 00:17:06
Den wirklichen Mehrwert dieser Linie würde man halt mMn nur mit Durchbindung zur S45 realisieren, aber davon will die Stadt leider nichts wissen - warum auch immer.
Wahrscheinlich deshalb...
Gut, daß die Roten in Währing absolut nichts zu melden haben.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: W_E_St am 10. Dezember 2015, 12:26:58
Den wirklichen Mehrwert dieser Linie würde man halt mMn nur mit Durchbindung zur S45 realisieren, aber davon will die Stadt leider nichts wissen - warum auch immer.
Wahrscheinlich deshalb...
Gut, daß die Roten in Währing absolut nichts zu melden haben.

Sag das nicht so laut - wenn sie bessere Ideen hätten, hätten sie gemeinsam mit den Grünen eine Mehrheit im Bezirksrat, das wäre äußerst hilfreich - gegen mauernde Rote, Schwarze und Blaue kann die BV wenig ausrichten.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Werner1981 am 14. Juni 2016, 21:05:11
Scheint jetzt endgültig fixiert zu sein:

http://kurier.at/chronik/wien/s-bahn-ausbau-aspern-huetteldorf-in-30-minuten/204.498.770 (http://kurier.at/chronik/wien/s-bahn-ausbau-aspern-huetteldorf-in-30-minuten/204.498.770)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Stellwerker am 14. Juni 2016, 21:25:16
Auch wien.orf.at (http://wien.orf.at/news/stories/2780236/) berichtet darüber. Nur wo soll die ausgebaute S80 mit der U5, wie im Bericht geschrieben, zusammentreffen?

LG,
Stellwerker
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: tramway.at am 14. Juni 2016, 22:59:51
Auch wien.orf.at (http://wien.orf.at/news/stories/2780236/) berichtet darüber. Nur wo soll die ausgebaute S80 mit der U5, wie im Bericht geschrieben, zusammentreffen?

am Matz, wobei die U2/5 immer mit sich selbst verwechselt wird.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 13er am 14. Juni 2016, 23:14:17
Auch wien.orf.at (http://wien.orf.at/news/stories/2780236/) berichtet darüber. Nur wo soll die ausgebaute S80 mit der U5, wie im Bericht geschrieben, zusammentreffen?
am Matz, wobei die U2/5 immer mit sich selbst verwechselt wird.
Peinlich ist es, wenn das in einer offiziellen Aussendung verwechselt wird. Aber wenn man den ganzen Tag nur mit dem Auto unterwegs ist und eigentlich gar kein Interesse für den ÖV hat...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: coolharry am 15. Juni 2016, 08:39:44
Auch wien.orf.at (http://wien.orf.at/news/stories/2780236/) berichtet darüber. Nur wo soll die ausgebaute S80 mit der U5, wie im Bericht geschrieben, zusammentreffen?
am Matz, wobei die U2/5 immer mit sich selbst verwechselt wird.
Peinlich ist es, wenn das in einer offiziellen Aussendung verwechselt wird. Aber wenn man den ganzen Tag nur mit dem Auto unterwegs ist und eigentlich gar kein Interesse für den ÖV hat...

Berichte und Sachkenntnis, egal welcher Sache, würde ich beim ORF nicht überbewerten. Die sind ziemlich, sagen wir es mal vornehm, uninteressiert, wenns um Themen geht die den jeweiligen Redakteur nicht mal ansatzweise tangieren.


Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 13er am 15. Juni 2016, 09:29:43
Berichte und Sachkenntnis, egal welcher Sache, würde ich beim ORF nicht überbewerten. Die sind ziemlich, sagen wir es mal vornehm, uninteressiert, wenns um Themen geht die den jeweiligen Redakteur nicht mal ansatzweise tangieren.
Ich meinte aber gar nicht den ORF ;) Der überrascht in letzter Zeit immer wieder durch Wiener historische Reportagen, wie zuletzt bezüglich Italienerschleife.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: moszkva tér am 15. Juni 2016, 09:39:20
Interessant ist, dass im Übersichtsplan eine Station Erdberger Lände (und zwar zusätzlich zur Haidestraße) eingezeichnet ist. Davon habe ich noch nie gehört, dass die kommen soll:
(http://images.derstandard.at/2016/06/14/S-Bahn-Grafik.jpg)

Ich finde ja die Linie als schnelle Verbindung durchaus brauchbar. Allerdings fehlen mir ein paar Stationen:
* Gudrunstraße (Linie 6)
* Hasenleiten (S7)
* Hausfeldstraße (26)

Würde Wien - so wie in Deutschland oder bei der RER in Paris üblich - die S-Bahn wie eine U-Bahn abfertigen und beschleunigen, würde es trotz dieser zusätzlichen Stationen dennoch schneller gehen!

Anbieten würde sich natürlich noch eine Verknüpfung dieser S-Bahn-Linie mit den Regionalzügen nach Marchegg und Regionalzügen nach St.Pölten / Altlengbach. Oder eine Überlagerung mit Regionalexpressen Bratislava-St. Pölten. Irgendwann, wenn einmal der Marchegger Ast elektrifiziert und zweigleisig ist. Wann soll das fertiggestellt sein? Ich glaube, um 2005  :luck:
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: coolharry am 15. Juni 2016, 09:40:56
Berichte und Sachkenntnis, egal welcher Sache, würde ich beim ORF nicht überbewerten. Die sind ziemlich, sagen wir es mal vornehm, uninteressiert, wenns um Themen geht die den jeweiligen Redakteur nicht mal ansatzweise tangieren.
Ich meinte aber gar nicht den ORF ;) Der überrascht in letzter Zeit immer wieder durch Wiener historische Reportagen, wie zuletzt bezüglich Italienerschleife.

Beim Bundesministerium und bei wien.at ließt man aber nichts mit dieser ominösen U5 Verbindung. Bei den ÖBB hab ich die Aussendung auf die schnelle nicht gefunden.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Klingelfee am 15. Juni 2016, 09:55:42
Berichte und Sachkenntnis, egal welcher Sache, würde ich beim ORF nicht überbewerten. Die sind ziemlich, sagen wir es mal vornehm, uninteressiert, wenns um Themen geht die den jeweiligen Redakteur nicht mal ansatzweise tangieren.
Ich meinte aber gar nicht den ORF ;) Der überrascht in letzter Zeit immer wieder durch Wiener historische Reportagen, wie zuletzt bezüglich Italienerschleife.

Beim Bundesministerium und bei wien.at ließt man aber nichts mit dieser ominösen U5 Verbindung. Bei den ÖBB hab ich die Aussendung auf die schnelle nicht gefunden.

Kann es nicht sein, dass hier jemand wieder einmal 5 U-Bahn Linien mit U5 verwechselt?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: coolharry am 15. Juni 2016, 10:07:04
Irgendwann, wenn einmal der Marchegger Ast elektrifiziert und zweigleisig ist. Wann soll das fertiggestellt sein? Ich glaube, um 2005  :luck:

2030 wirds wohl eher werden.
http://www.oebb.at/infrastruktur/de/5_0_fuer_Generationen/5_4_Wir_bauen_fuer_Generationen/5_4_1_Schieneninfrastruktur/Weststrecke/Streckenausbau_Wien_-_Bratislava/index.jsp (http://www.oebb.at/infrastruktur/de/5_0_fuer_Generationen/5_4_Wir_bauen_fuer_Generationen/5_4_1_Schieneninfrastruktur/Weststrecke/Streckenausbau_Wien_-_Bratislava/index.jsp)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Donaufelder am 15. Juni 2016, 11:07:52

Ich finde ja die Linie als schnelle Verbindung durchaus brauchbar. Allerdings fehlen mir ein paar Stationen:
* Gudrunstraße (Linie 6)
* Hasenleiten (S7)
* Hausfeldstraße (26)

Anbieten würde sich natürlich noch eine Verknüpfung dieser S-Bahn-Linie mit den Regionalzügen nach Marchegg und Regionalzügen nach St.Pölten / Altlengbach. Oder eine Überlagerung mit Regionalexpressen Bratislava-St. Pölten. Irgendwann, wenn einmal der Marchegger Ast elektrifiziert und zweigleisig ist. Wann soll das fertiggestellt sein? Ich glaube, um 2005  :luck:

Hausfeldstraße wird aufgelassen - stand in der letzten Bezirkszeitung!
Gudrunstraße hätte man mit dem Hauptbahnhof zusammen planen/bauen sollen, da glaube ich, ist der Zug abgefahren!
Hasenleiten klingt sicher interessant, allerdings - wie will man in den "Gleisdreieck" eine S-Bahnstation unterbringen? Ausserdem kommt dann ja gleich "Simmering".

Ich vermute mal, dass man, sobald der Marchegger Ast bis Marchegg fertig ist, die S80 bis Marchegg führen wird und der R mit dem Solowagerl dann obsolet sein wird!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Schienenfreak am 15. Juni 2016, 11:36:40


Hausfeldstraße wird aufgelassen - stand in der letzten Bezirkszeitung!
Gudrunstraße hätte man mit dem Hauptbahnhof zusammen planen/bauen sollen, da glaube ich, ist der Zug abgefahren!



Dass die Hausfeldstraße aufgelassen wird, steht doch schon recht lange fest. Jetzt bin ich aber mittlerweile bereits auf eine Unteschriftenaktion für den Erhalt gestoßen, die ich auch unterschrieben habe.

Zur Gudrunstraße: Wäre es nicht theoretisch möglich, einen Teil der Autoreisezuganlage als "S-Bahn Gudrunstraße" zu verwenden? Die S-Bahnen würden dann halt nur zu jenen Zeiten dort halten, wo keine Autoreisezüge dort stehen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: darkweasel am 15. Juni 2016, 12:44:59
Gudrunstraße hätte man mit dem Hauptbahnhof zusammen planen/bauen sollen, da glaube ich, ist der Zug abgefahren!
Könnte man nicht S-Bahnen in Wien Hauptbahnhof Autoreisezug halten lassen und das dann halt als "Wien Gudrunstraße" oder sonstwie bezeichnen?
Hasenleiten klingt sicher interessant, allerdings - wie will man in den "Gleisdreieck" eine S-Bahnstation unterbringen? Ausserdem kommt dann ja gleich "Simmering".
Die Situation dort ist etwas blöd. Wenn man etwas Geld in die Hand nimmt, könnte man eventuell aber eine neue Trasse für die Flughafen-S-Bahn so bauen, dass sie Wien Grillgasse anfährt, und dort auch eine Station für die S80 bauen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 13er am 15. Juni 2016, 13:15:56
Dass die Hausfeldstraße aufgelassen wird, steht doch schon recht lange fest. Jetzt bin ich aber mittlerweile bereits auf eine Unteschriftenaktion für den Erhalt gestoßen, die ich auch unterschrieben habe.
Das ist ja auch völlig vertrottelt, dass man den 26er dort enden lässt und dann das Umsteigen in die Schnellbahn auflöst (bzw. umgekehrt, je nachdem, wohin man fährt). Der 26er ist ja doch eine relativ wichtige Querverbindung. Das mindeste wäre jetzt, den 26er nach Aspern Nord zu verlängern, was aber natürlich nie kommen wird (sonst hätte man es gleich gemacht). Wien, Wien, nur du allein...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: W_E_St am 15. Juni 2016, 13:16:05
Zitat
Interessant ist, dass im Übersichtsplan eine Station Erdberger Lände (und zwar zusätzlich zur Haidestraße) eingezeichnet ist. Davon habe ich noch nie gehört, dass die kommen soll:

Noch dazu ist sie als Bestandsstation (grau und ohne "neu") eingezeichnet - ich halt das für einen Irrtum.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 15. Juni 2016, 13:23:19
Die Situation dort ist etwas blöd. Wenn man etwas Geld in die Hand nimmt, könnte man eventuell aber eine neue Trasse für die Flughafen-S-Bahn so bauen, dass sie Wien Grillgasse anfährt, und dort auch eine Station für die S80 bauen.

Die Trasse Flughafen-S-Bahn wurde doch gerade erst quasi neugebaut. Außerdem sehe ich den Sinn der Verknüpfung nicht so wirklich. Der Schlenker über die Grillgasse würde außer einer Fahrzeitverlängerung für alle anderen S7-Fahrgäste wenig bringen. Abgesehen halte ich das für baulich so gut wie undurchführbar.

Die S80-Haltestelle wäre auch nicht einfach zu situieren und wäre eher im Nirvana.

Ich würde generell den Plan nicht allzu ernst nehmen. Von einer Haltestelle Erdbergerlände höre ich auch zum ersten Mal - was soll die auch für einen Sinn haben?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 15. Juni 2016, 13:32:15
Ich finde ja die Linie als schnelle Verbindung durchaus brauchbar. Allerdings fehlen mir ein paar Stationen:
* Gudrunstraße (Linie 6)
* Hasenleiten (S7)
* Hausfeldstraße (26)

Zustimmung. Wobei Hasenleiten baulich sehr schwierig ist und Gudrunstraße hat man sich mit dem Bau des Hauptbahnhofes vertan. Vielleicht kann man aber irgendwann "Wien Hbf Autoreisezug" dafür nutzen. ;D

Und ich verspreche, ich werde nicht weiter darauf herumreiten, aber - ein allerletztes Mal:

So gut es ist, dass die Verbindungsbahn endlich ausgebaut wird (2025 ist natürlich viel zu spät...), es ist eine enorme vertane Chance, dass man keine "Westtangentiale" mit Durchbindung zur Vorortelinie macht. Eine solche Durchbindung hätte deutlich höheren Verkehrswert (insb. direkte Anbindung der westlichen Außenbezirke an den Fernbahnhof Meidling und an den Hauptbahnhof, aber natürlich zB auch 13. Bezirk an die westlichen Außenbezirke) als die nun gewählte Variante. Ich befürchte ein bisschen, dass die Nachfrage in der nun gewählten Variante nicht enorm sein wird... Hütteldorf ist mittlerweile ein "Nicht-Ziel", eine schnelle Verbindung ins Zentrum wird nicht geschaffen (wäre mit Umsteigen in die U4 in St Veit machbar gewesen; mit der Kirche ums Kreuz zum Hbf zu fahren um die U1 zu nehmen wird niemand machen).
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Ferry am 15. Juni 2016, 14:45:39
Zur Gudrunstraße: Wäre es nicht theoretisch möglich, einen Teil der Autoreisezuganlage als "S-Bahn Gudrunstraße" zu verwenden? Die S-Bahnen würden dann halt nur zu jenen Zeiten dort halten, wo keine Autoreisezüge dort stehen.

Schwachsinn. Woher sollen die Fahrgäste dann wissen, ob die Station gerade eingehalten werden kann oder nicht? Entweder ganz oder gar nicht!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: darkweasel am 15. Juni 2016, 14:58:53
Zur Gudrunstraße: Wäre es nicht theoretisch möglich, einen Teil der Autoreisezuganlage als "S-Bahn Gudrunstraße" zu verwenden? Die S-Bahnen würden dann halt nur zu jenen Zeiten dort halten, wo keine Autoreisezüge dort stehen.

Schwachsinn. Woher sollen die Fahrgäste dann wissen, ob die Station gerade eingehalten werden kann oder nicht? Entweder ganz oder gar nicht!
Korrigiert mich, falls ich falsch liegen sollte, aber gibt es dort nicht eh vier Bahnsteigkanten, von denen nur zwei überhaupt von Autoreisezügen verwendet werden? Sieht jedenfalls im wien.at-Stadtplan, auf OpenStreetMap und auch auf einem Foto davon (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Wien_Hbf._ARZ_Anlage_1.JPG) so aus; ich war allerdings noch nie dort.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: invisible am 15. Juni 2016, 15:35:51
Die Situation dort ist etwas blöd. Wenn man etwas Geld in die Hand nimmt, könnte man eventuell aber eine neue Trasse für die Flughafen-S-Bahn so bauen, dass sie Wien Grillgasse anfährt, und dort auch eine Station für die S80 bauen.

Die Trasse Flughafen-S-Bahn wurde doch gerade erst quasi neugebaut. Außerdem sehe ich den Sinn der Verknüpfung nicht so wirklich. Der Schlenker über die Grillgasse würde außer einer Fahrzeitverlängerung für alle anderen S7-Fahrgäste wenig bringen. Abgesehen halte ich das für baulich so gut wie undurchführbar.

Wobei eine Haltestelle bei der Swatoschgasse für die S80 und eine unter der Brücke für die S7 (wo sogar der Gleisabstand schon aufgeweitet ist - war das eine Vorleistung?) schon nicht so dumm wäre. Insbesondere auch im Hinblick auf einen zukünftigen 15er.



So gut es ist, dass die Verbindungsbahn endlich ausgebaut wird (2025 ist natürlich viel zu spät...), es ist eine enorme vertane Chance, dass man keine "Westtangentiale" mit Durchbindung zur Vorortelinie macht. Eine solche Durchbindung hätte deutlich höheren Verkehrswert (insb. direkte Anbindung der westlichen Außenbezirke an den Fernbahnhof Meidling und an den Hauptbahnhof, aber natürlich zB auch 13. Bezirk an die westlichen Außenbezirke) als die nun gewählte Variante. Ich befürchte ein bisschen, dass die Nachfrage in der nun gewählten Variante nicht enorm sein wird... Hütteldorf ist mittlerweile ein "Nicht-Ziel", eine schnelle Verbindung ins Zentrum wird nicht geschaffen (wäre mit Umsteigen in die U4 in St Veit machbar gewesen; mit der Kirche ums Kreuz zum Hbf zu fahren um die U1 zu nehmen wird niemand machen).

Ja, die Nicht-Verknüpfung mit der U4 ist bitter (auch jetzt schon, weil es nach Hütteldorf halt schon ein ordentlicher Umweg ist). Ich hoffe die Station Hietzinger Hauptstraße wird wenigstens entsprechend positioniert (nämlich südlich derselben, auf Höhe der Straßenbahnschleife), dass der Abstand nicht zu knapp wird, wenn man irgendwann im Wiental doch noch eine weitere Station hinbaut.
Von der Hietzinger Hauptstraße zum Hietzinger Kai sind es wenigstens >500m (also etwa die selbe Distanz wie Südtirolerplatz-Belvedere).


Ad Gudrunstraße: da könnte man jetzt leider nur mehr einen einzigen Seitenbahnsteig dran pappen, was kaum sinnvoll wäre - die Chance ist leider für die nächsten Jahrzehnte vergeben. Die ARZ-Anlage mitzuverwenden ist auch nicht wirklich abendfüllend (im wahrsten Sinne des Wortes, da ab spätestens 18 Uhr von den ARZ belegt).
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Schienenfreak am 15. Juni 2016, 15:38:47
Zur Gudrunstraße: Wäre es nicht theoretisch möglich, einen Teil der Autoreisezuganlage als "S-Bahn Gudrunstraße" zu verwenden? Die S-Bahnen würden dann halt nur zu jenen Zeiten dort halten, wo keine Autoreisezüge dort stehen.

Schwachsinn. Woher sollen die Fahrgäste dann wissen, ob die Station gerade eingehalten werden kann oder nicht? Entweder ganz oder gar nicht!
Indem es im Fahrplan steht. Es würden halt nur jene S-Bahnen halten, die zu Zeiten fahren, an denen kein Autoreisezug dort steht. Diese haben ja auch ihren eigenen Fahrplan.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: coolharry am 15. Juni 2016, 15:44:59
Wobei eine Haltestelle bei der Swatoschgasse für die S80 und eine unter der Brücke für die S7 (wo sogar der Gleisabstand schon aufgeweitet ist - war das eine Vorleistung?) schon nicht so dumm wäre. Insbesondere auch im Hinblick auf einen zukünftigen 15er.

Soweit ich weiß war es eine. Nur war ihnen dann wohl der Abstand zwischen Simmering und dort zu kurz.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 15. Juni 2016, 16:00:46
Und ich verspreche, ich werde nicht weiter darauf herumreiten, aber - ein allerletztes Mal:

So gut es ist, dass die Verbindungsbahn endlich ausgebaut wird (2025 ist natürlich viel zu spät...), es ist eine enorme vertane Chance, dass man keine "Westtangentiale" mit Durchbindung zur Vorortelinie macht. Eine solche Durchbindung hätte deutlich höheren Verkehrswert (insb. direkte Anbindung der westlichen Außenbezirke an den Fernbahnhof Meidling und an den Hauptbahnhof, aber natürlich zB auch 13. Bezirk an die westlichen Außenbezirke) als die nun gewählte Variante. Ich befürchte ein bisschen, dass die Nachfrage in der nun gewählten Variante nicht enorm sein wird... Hütteldorf ist mittlerweile ein "Nicht-Ziel", eine schnelle Verbindung ins Zentrum wird nicht geschaffen (wäre mit Umsteigen in die U4 in St Veit machbar gewesen; mit der Kirche ums Kreuz zum Hbf zu fahren um die U1 zu nehmen wird niemand machen).

Bei mir rennst du mit dem Thema offene "Ohren" ein. Bei den Summen, die man jetzt für die Luxus-Hochtrasse der Verbindungsbahn ausgibt, wäre ein sinnvolles Verknüpfungsbauwerk in Penzing auch noch drin gewesen. Und man hätte für die Zukunft alle Optionen offen gehabt, im Westen Wiens endlich eine hochwertige Tangentialverbindung zu schaffen. So vertut man sich aber auf Ewigkeiten diese Möglichkeit.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: invisible am 15. Juni 2016, 16:13:15
Wobei eine Haltestelle bei der Swatoschgasse für die S80 und eine unter der Brücke für die S7 (wo sogar der Gleisabstand schon aufgeweitet ist - war das eine Vorleistung?) schon nicht so dumm wäre. Insbesondere auch im Hinblick auf einen zukünftigen 15er.

Soweit ich weiß war es eine. Nur war ihnen dann wohl der Abstand zwischen Simmering und dort zu kurz.

Vom Bahnsteigende in Simmering ist es tatsächlich recht nahe, allerdings halten die Züge dort ja ganz vorn. Vom 140m-Punkt am Bahnsteig sind es auch gut 500m bis zur Leberstraße.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Donaufelder am 15. Juni 2016, 16:21:43
Und ich verspreche, ich werde nicht weiter darauf herumreiten, aber - ein allerletztes Mal:

So gut es ist, dass die Verbindungsbahn endlich ausgebaut wird (2025 ist natürlich viel zu spät...), es ist eine enorme vertane Chance, dass man keine "Westtangentiale" mit Durchbindung zur Vorortelinie macht. Eine solche Durchbindung hätte deutlich höheren Verkehrswert (insb. direkte Anbindung der westlichen Außenbezirke an den Fernbahnhof Meidling und an den Hauptbahnhof, aber natürlich zB auch 13. Bezirk an die westlichen Außenbezirke) als die nun gewählte Variante. Ich befürchte ein bisschen, dass die Nachfrage in der nun gewählten Variante nicht enorm sein wird... Hütteldorf ist mittlerweile ein "Nicht-Ziel", eine schnelle Verbindung ins Zentrum wird nicht geschaffen (wäre mit Umsteigen in die U4 in St Veit machbar gewesen; mit der Kirche ums Kreuz zum Hbf zu fahren um die U1 zu nehmen wird niemand machen).

Bei mir rennst du mit dem Thema offene "Ohren" ein. Bei den Summen, die man jetzt für die Luxus-Hochtrasse der Verbindungsbahn ausgibt, wäre ein sinnvolles Verknüpfungsbauwerk in Penzing auch noch drin gewesen. Und man hätte für die Zukunft alle Optionen offen gehabt, im Westen Wiens endlich eine hochwertige Tangentialverbindung zu schaffen. So vertut man sich aber auf Ewigkeiten diese Möglichkeit.

Es wird ja nur Richtung Hütteldorf gebaut, oder will man etwa den Verbindungsbogen nach Penzing stlllegen? :o Wäre ein grosser Fehler und wirklich eine vergebene Chance!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 15. Juni 2016, 16:24:38
Bei mir rennst du mit dem Thema offene "Ohren" ein. Bei den Summen, die man jetzt für die Luxus-Hochtrasse der Verbindungsbahn ausgibt, wäre ein sinnvolles Verknüpfungsbauwerk in Penzing auch noch drin gewesen. Und man hätte für die Zukunft alle Optionen offen gehabt, im Westen Wiens endlich eine hochwertige Tangentialverbindung zu schaffen. So vertut man sich aber auf Ewigkeiten diese Möglichkeit.

Ein Schelm, wer böses dabei denkt.... Immerhin wäre eine solche Westtangentiale eine maßgebliche Entlastung für die U6. Wer weiß, vielleicht ließe sich dann die U2-neu nicht mehr so leicht argumentieren... Die Begründung der Aufrechterhaltung des "Knotens" Hütteldorf (der mit der Weglegung des ÖBB-FV de facto diese Knotenrolle verloren hat), die immer wieder kolportiert wird, halte ich für vorgeschoben, noch dazu, wenn zB gerade jetzt eifrig an einem neuen Knoten Matzleinsdorfer Platz gearbeitet wird, obwohl knapp daneben bereits zwei Knoten (Meidling und Hbf) bestehen und ein Anschluss von Meidling an eine weitere U-Bahn - wenn diese schon gebaut werden muss - bei weitem sinnvoller wäre. Aber dort rechtfertigt halt der Zweck (Wienerberg!!) die Mittel...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Donaufelder am 15. Juni 2016, 16:49:56
Bei mir rennst du mit dem Thema offene "Ohren" ein. Bei den Summen, die man jetzt für die Luxus-Hochtrasse der Verbindungsbahn ausgibt, wäre ein sinnvolles Verknüpfungsbauwerk in Penzing auch noch drin gewesen. Und man hätte für die Zukunft alle Optionen offen gehabt, im Westen Wiens endlich eine hochwertige Tangentialverbindung zu schaffen. So vertut man sich aber auf Ewigkeiten diese Möglichkeit.

Ein Schelm, wer böses dabei denkt.... Immerhin wäre eine solche Westtangentiale eine maßgebliche Entlastung für die U6. Wer weiß, vielleicht ließe sich dann die U2-neu nicht mehr so leicht argumentieren... Die Begründung der Aufrechterhaltung des "Knotens" Hütteldorf (der mit der Weglegung des ÖBB-FV de facto diese Knotenrolle verloren hat), die immer wieder kolportiert wird, halte ich für vorgeschoben, noch dazu, wenn zB gerade jetzt eifrig an einem neuen Knoten Matzleinsdorfer Platz gearbeitet wird, obwohl knapp daneben bereits zwei Knoten (Meidling und Hbf) bestehen und ein Anschluss von Meidling an eine weitere U-Bahn - wenn diese schon gebaut werden muss - bei weitem sinnvoller wäre. Aber dort rechtfertigt halt der Zweck (Wienerberg!!) die Mittel...

Noch dazu enden jetzt 2 S-Bahn Linien an diesem "Nicht Knoten"! :fp:
Ich habs eh auch schon mal ähnlich geschrieben, aber es wurde ja von einigen Usern hier insoferne quitiert, dass "niemand eine Stadtrundfahrt machen will" ::)

Mit einer Durchbindung Verbindungsbahn - Vorortelinie  könnte man auch den "Inselbetrieb" der FJB beenden, die S60 könnte man statt nach Wiener Neustadt nach Klosterneuburg führen und die Ebenfurter Bahn mit der S1 bedienen, die aktuell nur in Meidling (ver-)endet.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 15. Juni 2016, 16:52:19
Mit einer Durchbindung Verbindungsbahn - Vorortelinie  könnte man auch den "Inselbetrieb" der FJB beenden, die S60 könnte man statt nach Wiener Neustadt nach Klosterneuburg führen

Dagegen würde ich mich aber mit aller Vehemenz aussprechen, weil der Anschluss von der FJB zur U6, der enorm wichtig ist, wegfiele.

Tangentiale ja, aber keine Durchbindung von Außenstrecken über eine solche. Schon das jetzige System, die Verstärker nach Purkersdorf über die S80 durchzubinden, ist grober Unfug, denn die meisten Fahrgäste wollen zu U3 und U6 am Westbahnhof.

Zitat
und die Ebenfurter Bahn mit der S1 bedienen, die aktuell nur in Meidling (ver-)endet.

Das scheitert halt ein bisschen an der Querung der Südbahn. Schlicht und einfach keine Kapazität mehr für so etwas.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Donaufelder am 15. Juni 2016, 17:08:25
Mit einer Durchbindung Verbindungsbahn - Vorortelinie  könnte man auch den "Inselbetrieb" der FJB beenden, die S60 könnte man statt nach Wiener Neustadt nach Klosterneuburg führen

Dagegen würde ich mich aber mit aller Vehemenz aussprechen, weil der Anschluss von der FJB zur U6, der enorm wichtig ist, wegfiele.

Tangentiale ja, aber keine Durchbindung von Außenstrecken über eine solche. Schon das jetzige System, die Verstärker nach Purkersdorf über die S80 durchzubinden, ist grober Unfug, denn die meisten Fahrgäste wollen zu U3 und U6 am Westbahnhof.

Zitat
und die Ebenfurter Bahn mit der S1 bedienen, die aktuell nur in Meidling (ver-)endet.

Das scheitert halt ein bisschen an der Querung der Südbahn. Schlicht und einfach keine Kapazität mehr für so etwas.

Die S60 nach Klosterneuburg wäre ein Zusatzangebot und würde eine Intervallverdichtung auf der FJB, der Vororteline und der Verbindungsbahn dienen UND einen Anschluss an den Fernverkehr in Meidling bieten. Fahrgäste die Spittelau und den "Franzl Bahnhof" erreichen wollen, nützen die S40 und die Regionalzüge.

Das Gleiche gilt auch auf der Weststrecke - wer zum Westbahnhof will, fährt S50 oder REX und wer Richtung Meidling will, die S80! Das Angebot ab Unterpurkersdorf, das es aktuell in der HVZ sogar gibt, wäre ausbaufähig, die umstiegsfreie Relation fahrgastfreundlich!

Vor der Teilinbetriebnahme des Hauptbahnhofes gab es jahrelang S-Bahnzüge, die von der Stammstrecke ohne Halt in Matz auf die Ebenfurter Bahn durchgebunden wurden!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 15. Juni 2016, 17:11:20
Ja, und seit der Vollinbetriebnahme des Hauptbahnhofs sind die Südbahngleise nunmal dichter belegt.

Solange man nicht auf den Radialen mindestens einen Viertelstundentakt bis zum Endbahnhof in Wien hat, halte ich nichts von weiteren Verdichtern, die an den wichtigsten Knoten vorbeifahren. Die Mehrzahl der Fahrgäste will ins Zentrum. Eine Westtangentiale kann einen Gutteil derjenigen, die nicht ins Zentrum müssen, bequem mit einem Umsteigen verteilen.

Aber gut, sind wir halt nicht der gleichen Meinung.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Donaufelder am 15. Juni 2016, 17:18:29
Ja, und seit der Vollinbetriebnahme des Hauptbahnhofs sind die Südbahngleise nunmal dichter belegt.

Solange man nicht auf den Radialen mindestens einen Viertelstundentakt bis zum Endbahnhof in Wien hat, halte ich nichts von weiteren Verdichtern, die an den wichtigsten Knoten vorbeifahren. Die Mehrzahl der Fahrgäste will ins Zentrum. Eine Westtangentiale kann einen Gutteil derjenigen, die nicht ins Zentrum müssen, bequem mit einem Umsteigen verteilen.

Aber gut, sind wir halt nicht der gleichen Meinung.

Warum? ???
Du bist doch auch für eine Durchbindung Verbindungsbahn - Vorortelinie zwecks Entlastung der U6, oder habe ich Deine Posts falsch interpretiert?

Aber ich halte den Verkehrswert für verschwendet, wenn die S80 in Hütteldorf und die S60 in Heiligenstadt endet.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 15. Juni 2016, 17:24:01
Aber ich halte den Verkehrswert für verschwendet, wenn die S80 in Hütteldorf und die S60 in Heiligenstadt endet.

Und ich halte es für verschwendet, wenn nach Purkersdorf und Klosterneuburg zwar ein Viertelstundentakt angeboten wird, die Hälfte der Züge aber nicht die zentralen Wiener Knoten erreicht.

Daher: Dichterer Takt der S40 und S50 (mindestens alle 15 Minuten; und zwar bis FJB und Westbhf), und daneben eine Tangetiale Handelskai - Penzing - Meidling - Hbf - Aspern.

Mit anderen Worten: Wir sind zwar beide für die Durchbindung Vérbindungbahn - Vorortelinie, ich bin aber dagegen, dass Radiallinien über diese geführt werden, sondern will eine "stand alone"-Linie.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Donaufelder am 15. Juni 2016, 17:43:59
Aber ich halte den Verkehrswert für verschwendet, wenn die S80 in Hütteldorf und die S60 in Heiligenstadt endet.

Und ich halte es für verschwendet, wenn nach Purkersdorf und Klosterneuburg zwar ein Viertelstundentakt angeboten wird, die Hälfte der Züge aber nicht die zentralen Wiener Knoten erreicht.

Daher: Dichterer Takt der S40 und S50 (mindestens alle 15 Minuten; und zwar bis FJB und Westbhf), und daneben eine Tangetiale Handelskai - Penzing - Meidling - Hbf - Aspern.

Mit anderen Worten: Wir sind zwar beide für die Durchbindung Vérbindungbahn - Vorortelinie, ich bin aber dagegen, dass Radiallinien über diese geführt werden, sondern will eine "stand alone"-Linie.

Diese Streckenführung ist ein interesanter Ansatz! Da machst aus 2 Linien eine!

Taktverdichtung ist sicher sinnvoll! Aber ich würde sie mit 2 Linien machen, denn dann kann ich 2 Relationen anbieten, sowohl Tangentiale als auch Radiale!
Ausserdem weniger Umsteigezwang - Direktverbindungen sind nunmal beliebter und beim Angebot "Klosterneuburg" hole ich noch mehr Fahrgäste vom "Stinkerbus" weg, der ohnehin in Heiligenstadt bzw. bei der Millennium City verendet.! ;)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: invisible am 15. Juni 2016, 21:20:18
Mit einer Durchbindung Verbindungsbahn - Vorortelinie  könnte man auch den "Inselbetrieb" der FJB beenden, die S60 könnte man statt nach Wiener Neustadt nach Klosterneuburg führen

Dagegen würde ich mich aber mit aller Vehemenz aussprechen, weil der Anschluss von der FJB zur U6, der enorm wichtig ist, wegfiele.

Allerdings würde die S40 (bzw. S60, je nachdem von welcher Seite man's betrachtet) dann ja durch die Westbezirke weiterfahren. Ob ich die via U6+Tram oder Vorortelinie+Tram erreiche dürfte ziemlich egal sein. Der Anschluss Richtung Transdanubien würde aber natürlich fehlen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 41 am 15. Juni 2016, 22:17:18
Korrigiert mich, falls ich falsch liegen sollte, aber gibt es dort nicht eh vier Bahnsteigkanten, von denen nur zwei überhaupt von Autoreisezügen verwendet werden? Sieht jedenfalls im wien.at-Stadtplan, auf OpenStreetMap und auch auf einem Foto davon (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Wien_Hbf._ARZ_Anlage_1.JPG) so aus; ich war allerdings noch nie dort.
Da stehen wahrscheinlich die Personenwagen für die Autofahrer.

Bei mir rennst du mit dem Thema offene "Ohren" ein. Bei den Summen, die man jetzt für die Luxus-Hochtrasse der Verbindungsbahn ausgibt, wäre ein sinnvolles Verknüpfungsbauwerk in Penzing auch noch drin gewesen. Und man hätte für die Zukunft alle Optionen offen gehabt, im Westen Wiens endlich eine hochwertige Tangentialverbindung zu schaffen. So vertut man sich aber auf Ewigkeiten diese Möglichkeit.
Ja, Hütteldorf ist, seitdem dort keine Züge mehr halten absolut uninteressant geworden. Da hat Penzing mehr Potential und dort kann man ja auch alle Züge halten lassen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Schienenfreak am 15. Juni 2016, 22:24:35
Bei mir rennst du mit dem Thema offene "Ohren" ein. Bei den Summen, die man jetzt für die Luxus-Hochtrasse der Verbindungsbahn ausgibt, wäre ein sinnvolles Verknüpfungsbauwerk in Penzing auch noch drin gewesen. Und man hätte für die Zukunft alle Optionen offen gehabt, im Westen Wiens endlich eine hochwertige Tangentialverbindung zu schaffen. So vertut man sich aber auf Ewigkeiten diese Möglichkeit.
Ja, Hütteldorf ist, seitdem dort keine Züge mehr halten absolut uninteressant geworden. Da hat Penzing mehr Potential und dort kann man ja auch alle Züge halten lassen.
Du meinst wohl: "seit dort keine Fernzüge der ÖBB dort halten", oder? ??? Aufgelassen ist der Bahnhof Hütteldorf ja nicht.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 41 am 15. Juni 2016, 23:06:10
Natürlich.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 4463 am 15. Juni 2016, 23:59:02
Korrigiert mich, falls ich falsch liegen sollte, aber gibt es dort nicht eh vier Bahnsteigkanten, von denen nur zwei überhaupt von Autoreisezügen verwendet werden? Sieht jedenfalls im wien.at-Stadtplan, auf OpenStreetMap und auch auf einem Foto davon (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Wien_Hbf._ARZ_Anlage_1.JPG) so aus; ich war allerdings noch nie dort.
Da stehen wahrscheinlich die Personenwagen für die Autofahrer.
Stimmt! Allerdings nur bei Ankunft der Züge. Vor Abfahrt stehen diese logischerweise schon vorne an den Autotransportwagen angekuppelt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 16. Juni 2016, 06:49:21
Mit einer Durchbindung Verbindungsbahn - Vorortelinie  könnte man auch den "Inselbetrieb" der FJB beenden, die S60 könnte man statt nach Wiener Neustadt nach Klosterneuburg führen

Dagegen würde ich mich aber mit aller Vehemenz aussprechen, weil der Anschluss von der FJB zur U6, der enorm wichtig ist, wegfiele.

Allerdings würde die S40 (bzw. S60, je nachdem von welcher Seite man's betrachtet) dann ja durch die Westbezirke weiterfahren. Ob ich die via U6+Tram oder Vorortelinie+Tram erreiche dürfte ziemlich egal sein. Der Anschluss Richtung Transdanubien würde aber natürlich fehlen.

Ein Viertelstundentakt im Nahverkehr ist nicht nur doppelt,  sondern um ein Vielfaches attraktiver als ein Halbstundentakt, weil dann "turn up and go" möglich ist, die Leute also nicht mehr in den Fahrplan schauen müssen.

Das ist aber wertlos, wenn ich trotzdem immer nachsehen muss, ob ich zur U6 oder zur S45 fahren muss, um den nächsten Zug zu erreichen.

Darunter leiden jetzt schon die Purkersdorfer S80-Verstärker. Meiner Beobachtung nach sind sie viel schwächer angenommen als die S50, obwohl sie westlich von Hütteldorf den Takt attraktiv halbieren.

Bitte Hände weg von so was, die Fahrplanverdichtung kostet sehr viel Geld, und wenn man es so macht ist der Mehrwert sehr gering. Nochmals: 2/3 oder mehr der Fahrgäste wollen zu den zentralen Zielen,  denen muss man den dichtesten Takt,  lückenlos durchgezogen,  anbieten.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Donaufelder am 16. Juni 2016, 11:43:21
Mit einer Durchbindung Verbindungsbahn - Vorortelinie  könnte man auch den "Inselbetrieb" der FJB beenden, die S60 könnte man statt nach Wiener Neustadt nach Klosterneuburg führen

Dagegen würde ich mich aber mit aller Vehemenz aussprechen, weil der Anschluss von der FJB zur U6, der enorm wichtig ist, wegfiele.

Allerdings würde die S40 (bzw. S60, je nachdem von welcher Seite man's betrachtet) dann ja durch die Westbezirke weiterfahren. Ob ich die via U6+Tram oder Vorortelinie+Tram erreiche dürfte ziemlich egal sein. Der Anschluss Richtung Transdanubien würde aber natürlich fehlen.

Die S40 bleibt ja so wie sie war, die S60 würde auf der FJB bis Heiligenstadt den Takt verdichten und dann die S45 auf der Vorortelinie unterstützen. Fahrgäste der FJB könnten so direkter den Fernverkehr in Wien Meidling erreichen!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: invisible am 16. Juni 2016, 16:04:30
Allerdings würde die S40 (bzw. S60, je nachdem von welcher Seite man's betrachtet) dann ja durch die Westbezirke weiterfahren. Ob ich die via U6+Tram oder Vorortelinie+Tram erreiche dürfte ziemlich egal sein. Der Anschluss Richtung Transdanubien würde aber natürlich fehlen.

Die S40 bleibt ja so wie sie war, die S60 würde auf der FJB bis Heiligenstadt den Takt verdichten und dann die S45 auf der Vorortelinie unterstützen. Fahrgäste der FJB könnten so direkter den Fernverkehr in Wien Meidling erreichen!

Ja, das war unter der Prämisse gedacht, dass die ÖBB ja den FJB (und potentiella auch Spittelau) loswerden wollen.
Um da den bestehenden Anschluss zur U6 zu bewahren könnte man aber auch folgendes machen:

* S40 FJ-Bahn - Nußdorf - Handelskai
* S45 Hütteldorf - Heiligenstadt
* S60 Ostbahn - Meidling - Penzing - Heiligenstadt - FJ-Bahn
* S80 Ostbahn - Meidling - Hütteldorf - Westbahn

Damit könnte man den Takt auf der Vorortelinie verdichten, ohne Probleme mit den eingleisigen Abschnitten am Ende zu bekommen (wobei man bei der Gelegenheit natürlich sinnvollerweise den Abschnitt zwischen Hütteldorf und Penzing entsprechend ausbauen - insbesondere wenn man in Penzing eh eine Überwerfung bräuchte - und dem Handelskai zumindest ein zweites Wendegleis spendieren sollte) und es gäbe von der FJ-Bahn kommend direkte Verbindungen zur Westbahn (neu), U3 (neu), U4, U6 und Stammstrecke (neu).
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: W_E_St am 16. Juni 2016, 21:37:53
Zitat
Ein Viertelstundentakt im Nahverkehr ist nicht nur doppelt,  sondern um ein Vielfaches attraktiver als ein Halbstundentakt, weil dann "turn up and go" möglich ist, die Leute also nicht mehr in den Fahrplan schauen müssen.

Also das unterschreib ich nicht - bei mir ist diese Schmerzgrenze jedenfalls bei 10 Minuten, darüber schaue ich sehr wohl auf den Fahrplan.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: HLS am 16. Juni 2016, 23:45:57


Also das unterschreib ich nicht - bei mir ist diese Schmerzgrenze jedenfalls bei 10 Minuten, darüber schaue ich sehr wohl auf den Fahrplan.
Da merkt man dann aber, dass du sehr verwöhnt wirst in Wien.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 41 am 16. Juni 2016, 23:53:37
Also das unterschreib ich nicht - bei mir ist diese Schmerzgrenze jedenfalls bei 10 Minuten, darüber schaue ich sehr wohl auf den Fahrplan.
Kann ich bestätigen, so lange die S45 im 15-Minuten-Takt gefahren ist habe ich auf die Abfahrtszeit geachtet. Seit dem 10-Minuten-Takt ist mir das einfach wurscht.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: haidi am 17. Juni 2016, 00:38:20
Also das unterschreib ich nicht - bei mir ist diese Schmerzgrenze jedenfalls bei 10 Minuten, darüber schaue ich sehr wohl auf den Fahrplan.
Kann ich bestätigen, so lange die S45 im 15-Minuten-Takt gefahren ist habe ich auf die Abfahrtszeit geachtet. Seit dem 10-Minuten-Takt ist mir das einfach wurscht.
In der Endemanngasse hätte ich auch bei 10 Minuten auf die Uhr geschaut. Vis-a-vis der Haltestelle hab ich gewohnt und bin 1-2 Minuten vor Planzeit aus der Wohnung gegangen der Dr.Richard hat den Fahrplan exakt eingehalten.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 17. Juni 2016, 11:13:54
Also das unterschreib ich nicht - bei mir ist diese Schmerzgrenze jedenfalls bei 10 Minuten, darüber schaue ich sehr wohl auf den Fahrplan.
Kann ich bestätigen, so lange die S45 im 15-Minuten-Takt gefahren ist habe ich auf die Abfahrtszeit geachtet. Seit dem 10-Minuten-Takt ist mir das einfach wurscht.

Ok, fair enough, 10 Minuten sind noch mal deutlich besser als 15; aber 15 sind um vieles besser als ein 30-Minuten-Takt. International läuft mMn alles ab 15-Minuten als "turn up and go". Ich hab zugegebenermaßen früher bei der S45 auch auf die Uhr geschaut; aber hätte sie einen 30-Minuten-Takt gehabt, hätte ich sie nicht einmal als brauchbares Stadtverkehrsmittel wahrgenommen.

Würde ich in Hadersdorf oder in Klo'burg wohnen, würde ich die S40/S50 bei einem 15-Minuten-Takt *bis* FJB bzw. Westbf als attraktiv wahrnehmen. Der 30-Minuten-Takt lockt mich nicht hinter dem Ofen hervor, ganz im Gegenteil. Und ab Hadersdorf würde ich mir die S80 bis Hütteldorf nur im Notfall antun, wenn ich in die Stadt will, weil das Hineintuckern mit der U4 wirklich nicht meine Sache ist. Aus dem Weg aus der Stadt heraus wäre die S80 gar keine Option, weil ich keine Lust hätte, mir jeweils zB in der Innenstadt zu überlegen, ob ich jetzt mit U3 oder U4 fahren muss, um die nächste Fahrtgelegenheit nach Hadersdorf zu bekommen, noch dazu mit dem Risiko, dass die U3 spinnt und ich dann am Westbhf meine S50 verpasse. Ich würde vielmehr tendenziell immer zum Westbhf fahren, halt mit entsprechender Reserve.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 41 am 17. Juni 2016, 11:19:07
Correcto!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: W_E_St am 17. Juni 2016, 11:47:36
Dafür kann man sich Halbstundenintervalle leicht merken... ich weiß heute noch im Schlaf, dass der 42B vor ca. 10 Jahren immer um 28 und 58 von der Czartoryskigasse Richtung Schafberg abgefahren ist :D
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 17. Juni 2016, 12:14:39
* S40 FJ-Bahn - Nußdorf - Handelskai
* S60 Ostbahn - Meidling - Penzing - Heiligenstadt - FJ-Bahn

Also mit anderen Worten:

- Jeder zweite Zug (S40) hat keinen Anschluss an die U4, weil er schon in Nussdorf zum Handelskai abbiegt, und an die U6 nur mit dem großen Umweg via Handelskai.
- Jeder andere zweite Zug (S60) hat keinen Anschluss von der FJBahn an die U6.

Das halte ich für komplett an den Verkehrsbedürfnissen vorbei. Die dürften nämlich ungefähr so sein: Ca 2/3 der Fahrgäste wollen irgendwo in den inneren Bereich der Stadt (Innenbezirke, Gürtelnähe). Das ist der Hauptanteil und daher muss ich diesen Fahrgästen so häufig wie möglich Verbindungen anbieten, die direkt ins Zentrum führen oder zumindest unmittelbar Anschluss an andere hochrangige Verkehrsmittel in den zentralen Bereich bieten, wenn irgendwie möglich nur mit maximal einmal Umsteigen.

Das andere Drittel der Fahrgäste hat andere Ziele, die sich über die ganze Stadt verteilen. Das ist daher eher diffus. Genau deshalb bietet sich eine solche Westtangentiale an (von einem Gesamt-S-Bahn-Ring um Wien halte ich nichts, da fehlt in einigen Bereichen schlicht die Nachfrage), weil sie - von der Radiale auch nur mit einem Umsteigen - weite Teile zumindest der westlichen Stadt erschließen kann, in den verschiedensten Relationen.

Vom Radius her kommend und über eine weit außen liegende Tangentiale an der Stadt vorbeifahren, noch dazu ohne Bedienung der wirklich wichtigen Knoten, bedeutet, maximal 1/3 der Fahrgäste weiterzuhelfen, auf Kosten der deutlichen Mehrheit. So kann man öV nicht planen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 95B am 17. Juni 2016, 12:20:55
So was kommt halt heraus, wenn man mit dem Edding dicke Striche auf der Landkarte zeichnet. :)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 17. Juni 2016, 12:25:34
So was kommt halt heraus, wenn man mit dem Edding dicke Striche auf der Landkarte zeichnet. :)

Tu ich auch ganz gerne. ;D Aber ich bemühe mich zumindest, in Knotenstrukturen zu denken...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 17. Juni 2016, 15:34:44
Also das unterschreib ich nicht - bei mir ist diese Schmerzgrenze jedenfalls bei 10 Minuten, darüber schaue ich sehr wohl auf den Fahrplan.
Kann ich bestätigen, so lange die S45 im 15-Minuten-Takt gefahren ist habe ich auf die Abfahrtszeit geachtet. Seit dem 10-Minuten-Takt ist mir das einfach wurscht.
In der Endemanngasse hätte ich auch bei 10 Minuten auf die Uhr geschaut. Vis-a-vis der Haltestelle hab ich gewohnt und bin 1-2 Minuten vor Planzeit aus der Wohnung gegangen der Dr.Richard hat den Fahrplan exakt eingehalten.

Ich geh auch beim 10-Minuten-Takt so hin, dass ich sie genau erwische bzw. nur kurz warten muss.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: invisible am 21. Juni 2016, 00:48:22
* S40 FJ-Bahn - Nußdorf - Handelskai
* S60 Ostbahn - Meidling - Penzing - Heiligenstadt - FJ-Bahn

Also mit anderen Worten:

- Jeder zweite Zug (S40) hat keinen Anschluss an die U4, weil er schon in Nussdorf zum Handelskai abbiegt, und an die U6 nur mit dem großen Umweg via Handelskai.
- Jeder andere zweite Zug (S60) hat keinen Anschluss von der FJBahn an die U6.

Ja, aber mit entsprechender Taktung der Züge muss das nicht zwingend heißen, dass das Angebot schlechter wird. Auf der S40 ist da noch ziemlich viel Luft.

Zitat
Das halte ich für komplett an den Verkehrsbedürfnissen vorbei. Die dürften nämlich ungefähr so sein: Ca 2/3 der Fahrgäste wollen irgendwo in den inneren Bereich der Stadt (Innenbezirke, Gürtelnähe).

Hast Du dazu konkrete Quellen oder Fahrgaststromanalysen?

Zitat
Das andere Drittel der Fahrgäste hat andere Ziele, die sich über die ganze Stadt verteilen. Das ist daher eher diffus. Genau deshalb bietet sich eine solche Westtangentiale an (von einem Gesamt-S-Bahn-Ring um Wien halte ich nichts, da fehlt in einigen Bereichen schlicht die Nachfrage), weil sie - von der Radiale auch nur mit einem Umsteigen - weite Teile zumindest der westlichen Stadt erschließen kann, in den verschiedensten Relationen.

Da sind wir dann doch eh einer Meinung.

Ich ging bei meinem Vorschlag explizit von der Prämisse aus, dass die ÖBB den FJ-Bahnhof loswerden wollen und dann wohl über kurz oder lang auch Spittelau wackeln wird (weil dort ja parallel die U4 fährt). Nicht dass ich das gut finden würde, aber es erscheint mir eine nicht ganz unrealistische Prognose.
Mein Vorschlag würde dann den Anschluss an die U6 erhalten, weiters einen neuen Anschluss an die Stammstrecke schaffen (was m.E. großes Potential hätte) und die äußeren Westbezirke umsteigefrei erreichbar machen (und damit ev. sogar auch die Innenbezirke in ähnlicher Fahrzeit, sofern man es schafft die Radiallinien dort mal passabel zu beschleunigen).

Und wenn Spittelau bleibt dann fährt der eine Ast halt weiterhin dorthin.

Zitat
Vom Radius her kommend und über eine weit außen liegende Tangentiale an der Stadt vorbeifahren, noch dazu ohne Bedienung der wirklich wichtigen Knoten, bedeutet, maximal 1/3 der Fahrgäste weiterzuhelfen, auf Kosten der deutlichen Mehrheit. So kann man öV nicht planen.

Äh, was jetzt? Bietet sich eine Westtangente jetzt an (wie du im vorigen Absatz schreibst) oder ist sie Unsinn?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 01. September 2016, 13:54:19
Mir scheint, das wurde noch nirgends gepostet. Da es um S-Bahn-Verbesserungen geht, tu ich es hier dazu, falls ein Admin einen eigenen Thread sinnvoller findet, bitte um Korrektur, danke!

Zitat
Die S-Bahn kann mehr!
Die Stadt Wien geht mit dem Ausbau der S80 neue Wege: Damit wird eine wichtige Weiche für die Verkehrspolitik in der Ostregion gestellt. Aber das darf nur der Anfang sein.

Wien wächst: So wird der Verkehr in der Ostregion zukunftsfit
Eine Studie der AK zum Potenzial der S-Bahn zeigt: Die S-Bahn ist eine kostengünstige Ausbau-Chance für den öffentlichen Verkehr, die jetzt genutzt werden muss, um den Verkehr in der wachsenden Ostregion zukunftsfit zu machen. Denn der Pkw-Verkehr nach Wien wird bei gleichbleibenden Öffi-Bedingungen zunehmen, um über 52 Prozent bis zum Jahr 2030, und auch der innerstädtische Verkehr wird stark zunehmen. Die Studie und die daraus abgeleiteten Forderungen der AK Wien werden heute auf einer Pressekonferenz vorgestellt.

DIE S-BAHN IST KOSTENGÜNSTIG
Während der Umbau eines U-Bahn-Kilometers bis zu 220 Millionen Euro kostet, kommt der Umbau eines Kilometers bestehender S-Bahn-Trassen auf nur 35 Millionen Euro. Für die Nutzung des derzeit brachliegenden S-Bahn-Infrastruktur-Potenzials sieht die Studie für 34,6
km Schienen und 15 neue Stationen in drei Ausbaustufen Investitionen von 1,4 Mrd. Euro vor. Das
würde allein durch die Bautätigkeiten über 10 Jahre rund 3.500 Jobs pro Jahr schaffen.

Hier gibt es Verbesserungsbedarf

Die Stadt investiert vergleichsweise wenig in die S-Bahn: Im laufenden Verkehrsdienstevertrag (VDV) bestellt die Stadt Wien S-Bahn-Verbindungen im Umfang von jährlich 9 Millionen Euro. Zum Vergleich: 2014 gab es rund 400 Millionen Euro
Zuschüsse an die Wiener Linien.

Zu lange Intervalle: Die Intervalle liegen im Schnitt zwischen 10 und 60 Minuten. Dabei fahren bei verlässlichen kurzen
Intervallen und klaren Taktsystemen viel mehr Fahrgäste S-Bahn, wie die S45 (10-Minutentakt) zeigt.

Schlecht an die Erfordernisse des City-Verkehrs angepasst: Die S-Bahn im Stadtverkehr braucht schnelles Ein- und Umsteigen. Das geht nur mit Zuggarnituren
mit mehr Türen. Im klassischen Regionalzug dauert das zu lange. Außerdem entsprechen viele S-Bahn-Stationen noch nicht den Erfordernissen moderner Öffis: So gibt es noch Stationen, bei denen etwa Rollstuhlfahrer nur mit großen Schwierigkeiten von und zum Bahnsteig kommen.

Die Kunden-Infos von ÖBB und Wiener Linien passen nicht zusammen: Die Zugänge zu Bahnsteigen sind nur nach Gleisen, nicht nach Richtungen angegeben. Welche Haltestellen nicht bedient werden, wird nicht genau mitgeteilt. Sinnvolle Weiterfahrten mit Bim, Bus und U-Bahn werden in den S-Bahn-Stationen zu wenig angezeigt. Im Gegenzug werden in den Durchsagen der U-Bahn-Züge der Wiener Linien die S-Bahn-Umsteige-Möglichkeiten nicht angegeben. Derzeit kursieren noch zu viele unterschiedliche Pläne: Erste Verbesserungen bringt ein
neuer Netzplan, der S-Bahn und Wiener-Linien-Angebote auf einen Blick darstellt.

Das Fünf-Punkte-Paket der AK
Die S-Bahn kann mehr. Aber dafür muss investiert werden. Die 1,4 Milliarden-Investitionen der
vorliegenden Studie sind ein Langzeitprogramm.

1. Bessere Infos für die Fahrgäste
Es braucht eine Informationsoffensive für die Fahrgäste, die die S-Bahn als wichtiges ergänzendes
Verkehrsmittel in der Stadt sieht. Hier müssen ÖBB, VOR und Wiener Linien ein Infokonzept aus
einem Guss entwickeln.

2. Ausbau von Schienen, Bahnhöfen und Signalanlagen
Die Stadt Wien und vor allem der Bund investieren rund 450 Millionen Euro in den Ausbau der
S80 als Ost-West-Verbindung zwischen Hütteldorf und der Seestadt Aspern: Das ist genau der
richtige Weg. Die AK will drei Stationen mehr als geplant, um die Linie noch attraktiver für den innerstädtischen Verkehr zu machen. Ausbauten wären auch auf der S45 (Vorortelinie), der Stammstrecke (Floridsdorf - Meidling) wichtig. Eine Station Gräßlplatz könnte die urspünglich geplante Verlängerung der U2-Süd ersetzen.

3. Mindestens alle 15 Minuten!
Im gesamten innerstädtischen S-Bahn-Netz ein 15-Minuten-Takt zum Mindeststandard werden. Mehr Zugverbindungen schaffen schnellere Wege und locken Fahrgäste in die Öffis. Die
Verkehrsverbindungen sollten laufend der neuen Schienen-Infrastruktur angepasst werden. Die Stadt muss gemeinsam mit den ÖBB einen Stufenplan aufstellen, der den Ausbau der Schienen und
Stationen und die dazu passend wachsende Bestellung der Fahrleistung vorsieht.

4. Die Südbahn viel schneller 4-gleisig ausbauen
Bisher wird auf die Fertigstellung des Ausbaus der Pottendorfer Linie ab 2023 gewartet. Schon jetzt
müssten die Planungen fertig gemacht werden, damit dann endlich die Südbahn für die Pendlerinnen und Pendler ausgebaut werden kann.

5. City-S-Bahn einerseits, EinpendlerInnen-S-Bahn andererseits
Bei der S-Bahn im Stadtverkehr treffen beim Fahrgastkomfort zwei Interessenlagen aufeinander:
Einerseits braucht eine S-Bahn in der Stadt andere Garnituren, die schnelles Ein- und Aussteigen
ermöglichen. Andererseits wünschen sich die EinpendlerInnen aus dem Umland Züge mit vielen
Sitzplätzen und möglichst Durchbindungen entlang der wichtigen Umsteige-Bahnhöfe. Hier müssen
die ÖBB zwischen beiden Bedürfnissen abwägen und dabei je nach Zug Lösungen finden, um beiden Interressenlagen gerecht zu werden.

Quelle: 24.08.2016: https://wien.arbeiterkammer.at/service/presse/Die_S-Bahn_kann_mehr_.html

Detailliert:
https://media.arbeiterkammer.at/wien/PDF/S-Bahn_in_Wien_HP.PDF
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Donaufelder am 01. September 2016, 18:45:29
Das die Wiener Schnellbahn bei ihrem Potential noch viel Luft nach oben hat, wird nun auch von "gewichtiger" Stelle bestätigt! :D
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Monorail am 01. September 2016, 22:28:37
Mehrere Forderungen aus dem Artikel fallen unter Altbekanntes (S80, Intervalle, mehrgleisig...), wichtig wären zu Beginn das längst fällige gegenseitige Bekenntnis ÖBB<->WL und ein zeitgemäßer Fuhrpark, der dem System tatsächlich das Attribut schnell verleiht. Der Cityjet ist in Wirklichkeit "nur" die neueste Regionalzug-Generation, ohne dabei allen hinreichenden Ansprüchen eines flotten, städtischen S-Bahn-Betriebs gerecht zu werden (zu wenige Türen und Auffangbereiche zb).
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: HLS am 01. September 2016, 23:10:11
Mehrere Forderungen aus dem Artikel fallen unter Altbekanntes (S80, Intervalle, mehrgleisig...), wichtig wären zu Beginn das längst fällige gegenseitige Bekenntnis ÖBB<->WL und ein zeitgemäßer Fuhrpark, der dem System tatsächlich das Attribut schnell verleiht. Der Cityjet ist in Wirklichkeit "nur" die neueste Regionalzug-Generation, ohne dabei allen hinreichenden Ansprüchen eines flotten, städtischen S-Bahn-Betriebs gerecht zu werden (zu wenige Türen und Auffangbereiche zb).
Und nicht zu vergessen den ewigen Öffnungs- & Schließvorgang. :down:

Wobei es mittlerweile bei den 4020 auch nicht viel schneller geht.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 02. September 2016, 15:32:11
Und nicht zu vergessen den ewigen Öffnungs- & Schließvorgang. :down:

Wobei es mittlerweile bei den 4020 auch nicht viel schneller geht.

Das wirst du aber bei fast allen Neubaufahrzeugen in irgendeiner Form haben. Einzig das Aus- und Einfahren der Trittstufe könnte man bei einem in sich schlüssigen S-Bahn-System einsparen - das ist halt wieder das altbekannte Problem, dass der 4746 ein Universalfahrzeug und für verschiedenste Bahnsteighöhen geeignet sein soll.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 360 am 28. November 2016, 11:41:42
Hier ein neuer Folder->http://www.oebb.at/infrastruktur/de/5_0_fuer_Generationen/5_4_Wir_bauen_fuer_Generationen/5_4_1_Schieneninfrastruktur/Grossraum_Wien/Attraktivierung_Verbindungsbahn/__Dms_Dateien/_Folder.jsp

http://www.oebb.at/infrastruktur/__resources/llShowDoc.jsp?nodeId=85946819
http://www.oebb.at/infrastruktur/__resources/llShowDoc.jsp?nodeId=85987508
http://www.oebb.at/infrastruktur/__resources/llShowDoc.jsp?nodeId=86233003
http://www.oebb.at/infrastruktur/__resources/llShowDoc.jsp?nodeId=85985684

Bin schon gespannt, wie sich die Unterführung Hietzinger Hauptstraße statt der jetzigen EK ausgehen soll(wegen der Straßenbahn)!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Schienenchaos am 28. November 2016, 11:55:59
Die Verbindungsbahn wird bis zu dieser Stelle in Hochlage geführt und fällt erst ab der Station Hitzinger Hauptstraße FR Meidling auf die Ebene 0 ab.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: coolharry am 28. November 2016, 11:58:37
Hier ein neuer Folder->http://www.oebb.at/infrastruktur/de/5_0_fuer_Generationen/5_4_Wir_bauen_fuer_Generationen/5_4_1_Schieneninfrastruktur/Grossraum_Wien/Attraktivierung_Verbindungsbahn/__Dms_Dateien/_Folder.jsp

http://www.oebb.at/infrastruktur/__resources/llShowDoc.jsp?nodeId=85946819
http://www.oebb.at/infrastruktur/__resources/llShowDoc.jsp?nodeId=85987508
http://www.oebb.at/infrastruktur/__resources/llShowDoc.jsp?nodeId=86233003
http://www.oebb.at/infrastruktur/__resources/llShowDoc.jsp?nodeId=85985684

Bin schon gespannt, wie sich die Unterführung Hietzinger Hauptstraße statt der jetzigen EK ausgehen soll(wegen der Straßenbahn)!

Die Eisenbahn wird dort höher gelegt. Das haben wir aber schon mal wo ausdiskutiert. Das Gefälle wir weiter Richtung Wien Fluss verlegt. Allerdings wird das entstehende Viadukt keinen Schöheitspreis gewinnen. Vielleicht macht man ja etwas, was man vor hundert Jahren gemacht und macht darunter Gewerbeflächen wie bei den Stadtbahnbögen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Schienenchaos am 28. November 2016, 12:04:30
Nur wird man kaum ausreichend Kleingewerbetreibende finden. Alleine der Körperschall in diesen Gewerbeflächen wäre keine Werbung.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: W_E_St am 28. November 2016, 12:15:02
Nur wird man kaum ausreichend Kleingewerbetreibende finden. Alleine der Körperschall in diesen Gewerbeflächen wäre keine Werbung.

Ich sehe da eher ein Lageproblem, die Gegend ist derzeit reichlich tot was Handel und Gewerbe angeht! Allerdings würde eine Bahnstation das eventuell verbessern, aber das Anrainerpotenzial ist in dieser dünn besiedelten Gegend dennoch enden wollend.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Santos L. Helper am 28. November 2016, 12:18:00
Betonschneise statt lärmender Eisenbahn, und dabei so bauen das keine Fläche gewonnen wird, Wien ist anders  :bh:
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 28. November 2016, 12:33:46
Bin schon gespannt, wie sich die Unterführung Hietzinger Hauptstraße statt der jetzigen EK ausgehen soll(wegen der Straßenbahn)!

Abgesehen von der Höherlegung der Bahntrasse sollen die Straßenbahngleise in der Hietzinger Hauptstraße im Bereich der heutigen Haltestelle Verbindungsbahn Richtung Süden verschwenkt werden (Richtung Kuppelwiesergasse). Die Haltestelle wird dann ums Eck in die Hummelgasse verlegt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 60er am 28. November 2016, 12:37:23
Vielleicht macht man ja etwas, was man vor hundert Jahren gemacht und macht darunter Gewerbeflächen wie bei den Stadtbahnbögen.

Das glaubst du doch selber nicht! Schau dir diverse U-Bahn-Hochstrecken entlang der U1 oder U2 an und du siehst, was uns erwartet. Die Fläche unter dem Viadukt wird maximal zum Abstellen von Fahrrädern oder Autos dienen. Vielleicht baut man ins Aufnahmegebäude der Haltestelle Hietzinger Hauptstraße eine Trafik, ein Kebab-Nudel-Imbiss oder ähnliches ein, zu mehr wird es nicht reichen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Klingelfee am 28. November 2016, 13:10:39
Nur wird man kaum ausreichend Kleingewerbetreibende finden. Alleine der Körperschall in diesen Gewerbeflächen wäre keine Werbung.

Also der Körperschall sollte in der heutigen Zeit kein Problem mehr ergeben. Man darf halt keine direkte Verbindung zwischen Trasse und Gebäude machen. Mehr oder Weniger, eine Brücke, wo man Häuser drunter stellt. Mir stellt sich da eher die Frage, welcher Gewerbebetrieb sich da ansiedeln kann, da bei Gerwerbebetriebe es ja auch zu Lärm-, bzw Abluftprobleme kommen kann.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: coolharry am 28. November 2016, 14:05:27
Vielleicht macht man ja etwas, was man vor hundert Jahren gemacht und macht darunter Gewerbeflächen wie bei den Stadtbahnbögen.

Das glaubst du doch selber nicht! Schau dir diverse U-Bahn-Hochstrecken entlang der U1 oder U2 an und du siehst, was uns erwartet. Die Fläche unter dem Viadukt wird maximal zum Abstellen von Fahrrädern oder Autos dienen. Vielleicht baut man ins Aufnahmegebäude der Haltestelle Hietzinger Hauptstraße eine Trafik, ein Kebab-Nudel-Imbiss oder ähnliches ein, zu mehr wird es nicht reichen.

Ich schrieb ja auch vielleicht.
Bautechnisch lässt sich sowas lösen und ich dachte auch eher in Richtung Self Storage oder anderweitige Lagerflächen.
Auch ein paar Geschäfte hätten darunter Platz. Analog so einem Stop Shop wahnsinn. Würde sich entlang der Hummelgasse ja gerade zu aufdrängen.

Und eben weil ich diese Ödnisswelt unterhalb der U-Bahntrassen kenne und ich Hietzing dieses Schicksal ersparen wollte.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Schienenfreak am 28. November 2016, 14:31:14
Hier ein neuer Folder->http://www.oebb.at/infrastruktur/de/5_0_fuer_Generationen/5_4_Wir_bauen_fuer_Generationen/5_4_1_Schieneninfrastruktur/Grossraum_Wien/Attraktivierung_Verbindungsbahn/__Dms_Dateien/_Folder.jsp

http://www.oebb.at/infrastruktur/__resources/llShowDoc.jsp?nodeId=85946819
http://www.oebb.at/infrastruktur/__resources/llShowDoc.jsp?nodeId=85987508
http://www.oebb.at/infrastruktur/__resources/llShowDoc.jsp?nodeId=86233003
http://www.oebb.at/infrastruktur/__resources/llShowDoc.jsp?nodeId=85985684

Bin schon gespannt, wie sich die Unterführung Hietzinger Hauptstraße statt der jetzigen EK ausgehen soll(wegen der Straßenbahn)!
Alle diese Unterlagen wurden letzte Woche bei Ausstellungen in den betroffenen Bezirken gezeigt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 41 am 28. November 2016, 15:50:03
Interessant, daß die ÖBB für die Westbahn nun konsequent den Begriff "Weststrecke" benutzt. >:D >:D >:D
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: öffi-dude am 28. November 2016, 16:32:10
Ich finds grauenvoll :(
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Petersil am 28. November 2016, 18:50:21
Danke für die Links zu den Foldern!

Ich finde das Projekt nicht unspannend, frage mich aber schon, ob die Hochlage in Baumgarten und Unter St. Veit wirklich sinnvoll ist. Gibt es denn Gründe, die Unterführungen für den Straßenverkehr in der Auhofstraße und Hietzinger Hauptstraße verunmöglichen?

Im schlimmsten Fall hat man, wenn ich den Pessimisten in mir sprechen lasse, nach dem Abschluss der Bauarbeiten:
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 28. November 2016, 19:10:01
Einen reinen 15-Min-Takt sollte man sowieso auch ohne größere bauliche Änderungen fahren können, vor Eröffnung des Lainzer Tunnels war die Strecke deutlich dichter belegt.

Da wird wieder mal viel Geld für sehr wenig ausgegeben.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 158er am 28. November 2016, 19:22:42
Die ganze Maßnahme, die hier als supertolle ÖV-Neuerung verkauft wird, dient in Wahrheit einzig und allein den Interessen des Autoverkehrs. Alle Maßnahmen, die begleitend eingerichtet werden und wegen derer das Projekt angeblich durchgeführt wird, könnten ohne Probleme auch im Status quo um wesentlich weniger Geld errichtet werden. Der 15-Minuten-Takt, der ja noch nicht einmal fix ist, wäre jetzt mangels Güter- und Fernverkehr leicht realisierbar, für die zusätzliche Station Hietzinger Hauptstraße bräuchte man nicht viel mehr als zwei Bahnsteige aufzuschütten und zu überdachen, weder Lifte noch Stiegenanlagen wären nötig. Die neue Lösung wird viel mehr Durchzugsverkehr, eine häßliche Betontrasse quer durch die Landschaft und Angsträume "unter der Brücke" schaffen und für ÖV-Fahrgäste maximal den Mehrwert bringen, daß sie jetzt Stiegen steigen müssen, um zum Bahnsteig zu kommen.  :down:
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: öffi-dude am 28. November 2016, 19:37:58
Eben, viel sinnvoller wäre das Projekt mit einer Verknüpfung S45 - S80!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Schienenfreak am 28. November 2016, 23:37:23
und für ÖV-Fahrgäste maximal den Mehrwert bringen, daß sie jetzt Stiegen steigen müssen, um zum Bahnsteig zu kommen.  :down:
Dafür gibts Lifte/Rolltreppen. ;)
Zugegeben, auch ich finde, dass in Hochlage gebaut werden soll übertrieben, aber so schlechtmachen braucht man das ganze wirklich nicht.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 95B am 29. November 2016, 10:56:19
Zugegeben, auch ich finde, dass in Hochlage gebaut werden soll übertrieben, aber so schlechtmachen braucht man das ganze wirklich nicht.

Wenn etwas negative Aspekte enthält, wird man die doch noch beim Namen nennen dürfen! ::)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 60er am 29. November 2016, 11:00:36
Wenn etwas negative Aspekte enthält, wird man die doch noch beim Namen nennen dürfen! ::)

Nein, man muss grundsätzlich alles Negative ausblenden, sonst ist es Schwarzmalerei. ;D
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: öffi-dude am 29. November 2016, 11:03:12
Gibts oder gabs oft Unfälle auf den EK's?

Ist zumindest ein positiver Nebeneffekt von einer Niveaufreimachung........
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: haidi am 29. November 2016, 11:04:55
Einen reinen 15-Min-Takt sollte man sowieso auch ohne größere bauliche Änderungen fahren können, vor Eröffnung des Lainzer Tunnels war die Strecke deutlich dichter belegt.

Da wird wieder mal viel Geld für sehr wenig ausgegeben.
Eine Unterführung bei der Hietzinger Hauptstraße würde genügen, allerdings ist dort die Straßenbreite knapp, sollte sich aber ausgehen. Nur die Eisenbahnbrücke über Hietzinger Kai und Hadikgasse gehört zweigleisig ausgebaut, sonst wird es zeitlich eng (außer man will so einen Kuddelmuddel wie bei der S45

Gibts oder gabs oft Unfälle auf den EK's?

Wahrscheinlich kaum, weil Vollschrankenanlage.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: öffi-dude am 29. November 2016, 11:08:39
Mich würd mal interessieren, mit welchen Sperren man im Zuge der Baumaßnahmen rechnen kann.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 95B am 29. November 2016, 11:10:45
Wenn etwas negative Aspekte enthält, wird man die doch noch beim Namen nennen dürfen! ::)

Nein, man muss grundsätzlich alles Negative ausblenden, sonst ist es Schwarzmalerei. ;D

Ach ja, ich vergaß. :-X
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: tramway.at am 29. November 2016, 11:42:34
und für ÖV-Fahrgäste maximal den Mehrwert bringen, daß sie jetzt Stiegen steigen müssen, um zum Bahnsteig zu kommen.  :down:
Dafür gibts Lifte/Rolltreppen. ;)
Zugegeben, auch ich finde, dass in Hochlage gebaut werden soll übertrieben, aber so schlechtmachen braucht man das ganze wirklich nicht.

Naja. derzeit hast du zB bei der Haltestelle in Lainz einfachste Zugangswege und halt einen Schranken. Nachher hast du Stiegenanlagen und Lifte, die ausfallen können; Investitionen: Enorm, Kundennutzen null (weder wird die Verbindung schneller, noch der Zug leichter ereichbar). Vergleich das doch mit der S7, wo zB in St Marx eine U-Bahn-artige Station gebaut wurde, die genauso oft wie früher bedient wird, nämlich halbstündlich.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Santos L. Helper am 29. November 2016, 12:03:15
Vor dem Umbau ist die S7 auch schon halbstündlich gefahren ?  :o

Irgendwie hab ich da was übersehen, aber ich bin davon ausgegangen das Speising eine der Stationen entlang der Strecke bleibt die relativ wenig verändert wird
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 29. November 2016, 12:08:13
Vor dem Umbau ist die S7 auch schon halbstündlich gefahren ?  :o

Wenn ich's Recht im Kopf habe nicht nur alle 30 Minuten eine S7, sondern auch noch mehr beschleunigte Verbindungen nach Wolfsthal, als heute.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: W_E_St am 29. November 2016, 12:29:38
Irgendwie hab ich da was übersehen, aber ich bin davon ausgegangen das Speising eine der Stationen entlang der Strecke bleibt die relativ wenig verändert wird

Meine letzte Erinnerung ist, dass die aus dem Bogen in die Gerade verlegt werden soll.

Die EKs sind übrigens auch für Fußgänger ein Ärgernis, die Schließzeiten sind teilweise beeindruckend. Ob der finanzielle Aufwand für die Hochstrecke gerechtfertigt ist, steht auf einem anderen Blatt.

Eine Unterführung im Zuge der Hietzinger Hauptstraße stelle ich mir recht komplex vor, nachdem Hummelgasse und Spohrstraße sehr nah an der Bahn liegen. Die Spohrstraße könnte man natürlich zur Sackgasse machen (von der Meytensgasse aus befahrbar) aber die Hummelgasse sollte man für den 58er tunlichst erreichbar lassen. Der nördliche Teil der Hummelgasse ist jetzt schon eine Sackgasse, die kann man auch schlecht komplett absperren, zumindest für Fußgänger.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: coolharry am 29. November 2016, 12:58:23
Eine Unterführung im Zuge der Hietzinger Hauptstraße stelle ich mir recht komplex vor, nachdem Hummelgasse und Spohrstraße sehr nah an der Bahn liegen. Die Spohrstraße könnte man natürlich zur Sackgasse machen (von der Meytensgasse aus befahrbar) aber die Hummelgasse sollte man für den 58er tunlichst erreichbar lassen. Der nördliche Teil der Hummelgasse ist jetzt schon eine Sackgasse, die kann man auch schlecht komplett absperren, zumindest für Fußgänger.

Genau aus der Überlegung heraus wird ja die Bahn höher gelegt, da diese sowieso nachher einen Anstieg hat. Dass das dann nachher eine "Hochstrecke" bedeutet steht auf einem anderen Blatt. Die Hochstrecke hab ich unter Anführungszeichen gesetzt weils vermutlich eher ein Damm wird, der bei Engstellen von Betonwänden begrenzt wird. Ähnlich der Strecke durch den 20. oder Aspangbahn bei der Geiselbergstraße.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: haidi am 29. November 2016, 12:59:03
Für die Unterführung brauchst 2 Gehsteige, 4 Fahrspuren (je 2 oben und 2 unten) und den Platz für die Wände der Unterführung, sollte sich beidseitig des Schrankens ausgehen. Dann gibt es in diesem Bereich keine Parkplätze mehr.
Die beiden oberen, rechts und links der Unterführung liegenden Fahrspuren auf der Ostseite könnte sich die Straßenbahn mit den Autos teilen und die Haltestelle könnte auch in der Hietzinger Hauptstraße verbleiben. Die Spohrstraße zur Sackgasse zu machen wäre nicht gut, weil dort die Endstelle diverser Buslinien liegt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: coolharry am 29. November 2016, 13:00:08
Für die Unterführung brauchst 2 Gehsteige, 4 Fahrspuren (je 2 oben und 2 unten) und den Platz für die Wände der Unterführung, sollte sich beidseitig des Schrankens ausgehen. Dann gibt es in diesem Bereich keine Parkplätze mehr.
Die beiden oberen, rechts und links der Unterführung liegenden Fahrspuren auf der Ostseite könnte sich die Straßenbahn mit den Autos teilen und die Haltestelle könnte auch in der Hietzinger Hauptstraße verbleiben. Die Spohrstraße zur Sackgasse zu machen wäre nicht gut, weil dort die Endstelle diverser Buslinien liegt.

Dies steht der Schönheit der Hochbahn aber auch um nichts nach.  ;)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 29. November 2016, 13:04:48
Naja. derzeit hast du zB bei der Haltestelle in Lainz einfachste Zugangswege und halt einen Schranken. Nachher hast du Stiegenanlagen und Lifte, die ausfallen können; Investitionen: Enorm, Kundennutzen null (weder wird die Verbindung schneller, noch der Zug leichter ereichbar). Vergleich das doch mit der S7, wo zB in St Marx eine U-Bahn-artige Station gebaut wurde, die genauso oft wie früher bedient wird, nämlich halbstündlich.

In Lainz gibt's schon länger keine S-Bahn mehr.  C:-)

Gerade in Speising finde ich es extrem störend, dass man den jeweils anderen Bahnsteig immer nur über eine EK erreicht. Da muss man immer extreme Zeitpuffer einplanen, wenn man den Zug verlässlich erwischen will (wenn er auf der "anderen" Seite abfährt). Das wird durch einen niveaufreien Zugang schon massiv besser.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: haidi am 29. November 2016, 13:16:22
Für die Unterführung brauchst 2 Gehsteige, 4 Fahrspuren (je 2 oben und 2 unten) und den Platz für die Wände der Unterführung, sollte sich beidseitig des Schrankens ausgehen. Dann gibt es in diesem Bereich keine Parkplätze mehr.
Die beiden oberen, rechts und links der Unterführung liegenden Fahrspuren auf der Ostseite könnte sich die Straßenbahn mit den Autos teilen und die Haltestelle könnte auch in der Hietzinger Hauptstraße verbleiben. Die Spohrstraße zur Sackgasse zu machen wäre nicht gut, weil dort die Endstelle diverser Buslinien liegt.

Dies steht der Schönheit der Hochbahn aber auch um nichts nach.  ;)
Betrifft dann aber nur ein kleines Teilstück
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 60er am 29. November 2016, 13:33:42
Irgendwie hab ich da was übersehen, aber ich bin davon ausgegangen das Speising eine der Stationen entlang der Strecke bleibt die relativ wenig verändert wird

Meine letzte Erinnerung ist, dass die aus dem Bogen in die Gerade verlegt werden soll.

Die neue Haltestelle soll genau auf der Höhe gebaut werden, wo früher einmal die Preyergasse verlaufen ist und eine Tankstelle war. Also zwischen Speisinger Straße (heutige Eisenbahnkreuzung) und Hofwiesengasse.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: öffi-dude am 29. November 2016, 13:42:14
Bin mir sicher die Planungen für eine Verlegung der Linie 60 in die Speisinger Straße statt Hofwiesengasse laufen auf Hochtouren!!!  >:D
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 4463 am 29. November 2016, 14:25:09
Eine Unterführung im Zuge der Hietzinger Hauptstraße stelle ich mir recht komplex vor, nachdem Hummelgasse und Spohrstraße sehr nah an der Bahn liegen. Die Spohrstraße könnte man natürlich zur Sackgasse machen (von der Meytensgasse aus befahrbar) aber die Hummelgasse sollte man für den 58er tunlichst erreichbar lassen.
Wenn die Bahn sowieso in Hochlage gebaut wird, kann man ja auch die Situation des 58ers ändern: beispielsweise Auflassung der Strecke in der Hummelgasse und eine Schleife im Bereich Bossigasse - teilweise unter der Bahn, eventuell unter Einlösung der dortigen beiden Gebäude - oder aber eine Verlängerung Richtung Westen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: moszkva tér am 29. November 2016, 14:41:48
Wenn die Bahn sowieso in Hochlage gebaut wird, kann man ja auch die Situation des 58ers ändern: beispielsweise Auflassung der Strecke in der Hummelgasse und eine Schleife im Bereich Bossigasse - teilweise unter der Bahn, eventuell unter Einlösung der dortigen beiden Gebäude - oder aber eine Verlängerung Richtung Westen.
Oder einmal im Linksverkehr rund ums Stationsgebäude fahren (wie beim Donauspital). Auf die Idee, den 58er nach Westen zu verlängern (bis Hacking) würde ich ja gar nicht kommen  :-X
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Bus am 29. November 2016, 15:26:03
Da würde sofort wer behaupten, dass der ULF die Steigung nicht schafft.  >:D
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 95B am 29. November 2016, 16:26:33
Da würde sofort wer behaupten, dass der ULF die Steigung nicht schafft.  >:D

Im Supersandsparmodus im Herbst eh nicht!  8)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 29. November 2016, 17:01:25
Nur die Eisenbahnbrücke über Hietzinger Kai und Hadikgasse gehört zweigleisig ausgebaut, sonst wird es zeitlich eng (außer man will so einen Kuddelmuddel wie bei der S45

Bei einem 15-Min-Takt ist ein kurzer eingleisiger Abschnitt kein Problem, war es auch bei der S45 damals nicht. Zwischen Genf und Coppet wird die S-Bahn demnächst auf einem eigenen Gleis, nur mit Ausweichstellen, den ganzen Tag über alle 15 Min fahren.

Ich gestehe aber zu, dass die Verschachtelung mit der Stammstrecke das tendenziell riskant macht und natürlich auch weniger Spielraum für zusätzliche Züge bestünde.

Beginnen könnte man aber trotzdem damit, und hätte dann immer noch die Option einer Durchbindung zur S45. Hat man dort alles einbetoniert, ist die Option weg.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 4463 am 29. November 2016, 17:23:25
Bei einem 15-Min-Takt ist ein kurzer eingleisiger Abschnitt kein Problem, war es auch bei der S45 damals nicht.
Jetzt mit dem 10-Minuten-Takt sieht es schon anders aus - allerdings muss man zugeben, dass der Abschnitt zwischen Penzing und Hütteldorf wirklich relativ lang ist, insbesondere zumal in Hütteldorf am Bahnsteig gewendet werden muss und nur genau einer dafür zur Verfügung steht.

Zwischen Genf und Coppet wird die S-Bahn demnächst auf einem eigenen Gleis, nur mit Ausweichstellen, den ganzen Tag über alle 15 Min fahren.
Dort fährt aber den ganzen Tag wirklich garnix anderes - die Aufenthalte in der Ausweichstelle Creux-de-Genthod wirken zudem so, als gäbe es einen guten Polster. Wobei das bei einer Halbierung des Intervalles natürlich anders wird - insbesondere, wenn in Genf Cornavin trassenmäßig mal viel los ist - dort müssen ja alle Züge, die in die Wartungshalle wollen, diese Strecke queren.

Ich gestehe aber zu, dass die Verschachtelung mit der Stammstrecke das tendenziell riskant macht und natürlich auch weniger Spielraum für zusätzliche Züge bestünde.

Beginnen könnte man aber trotzdem damit, und hätte dann immer noch die Option einer Durchbindung zur S45. Hat man dort alles einbetoniert, ist die Option weg.
Den Ausbau zumindest baulich vorzusehen (Freihaltung für ein Überwerfungsbauwerk über die Westbahn in Penzing, Fundamente für Brückenwiderlager, Platz für ein 2. Gleis) wäre in jedem Fall sinnvoll.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: öffi-dude am 29. November 2016, 18:06:32
Vielleicht ist mein Ansatz hierzu zu radikal, aber ich verstehe nicht, wieso man Hütteldorf immer noch die selbe Bedeutung anerkennt wie zu Zeiten des Westbahn-FV's ab Westbahnhof.

Was würde gegen eine Durchbindung der S45 zur Verbindungsbahn sprechen? Die Regionalbusse könnte man ebenso nach Penzing verlängern, und den Umstieg S45-U4 könnte man in einer Brückenstationen überm Wiental anbieten. Der Bereich Fbf Penzing steht sowieso zur Absiedlung samt Verlegung der Gleisanlagen an, da würd sich das gleich anbieten.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 4463 am 29. November 2016, 18:11:08
Außerdem war die Bedeutung der S45 schon seit Einführung der Railjets geringer, weil diese in Hütteldorf nicht mehr hielten. Einzig die Westbahn und die REX200 sind derzeit noch ein Argument, alles andere hält auch in Penzing.

Für einen Busbahnhof wäre im Gleisdreieck im Wiental auch Platz - da befindet sich derzeit sogar etwas ähnliches. Nachteil natürlich, dass die Busse bis dorthin länger im Stau stehen als bis Hütteldorf.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Kálvin tér am 29. November 2016, 18:26:31
Vielleicht ist mein Ansatz hierzu zu radikal, aber ich verstehe nicht, wieso man Hütteldorf immer noch die selbe Bedeutung anerkennt wie zu Zeiten des Westbahn-FV's ab Westbahnhof.
Eine nicht unbedeutende Rolle werden die Anbindung an die U4 und die P&R-Anlage spielen, beides steht in Penzing nicht zur Verfügung, weshalb es mMn suboptimal wäre, wenn die S45 Hütteldorf nicht mehr anfährt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 29. November 2016, 18:33:20
Die U4 müsste natürlich mit einer Umsteigestation in Unter St Veit angebunden werden. Die P+R-Anlage wäre so indirekt auch angebunden (ganz abgesehen davon, dass man ÖV-Entscheidungen besser nicht an Parkplätzen aufhängt, sondern umgekehrt - nichts spricht gegen Parkplätze weiter draußen und die Leute fahren mit der S-Bahn bis Penzing und steigen dort um), der verbleibende Westbahnverkehr in Penzing.

Für die Führung nach Hütteldorf spricht mMn nicht mehr viel, für eine durchgehende Westransversale deutlich mehr. 
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Klingelfee am 29. November 2016, 19:01:15
Bin mir sicher die Planungen für eine Verlegung der Linie 60 in die Speisinger Straße statt Hofwiesengasse laufen auf Hochtouren!!!  >:D

Und wer ist für. Diese Planung?  Ich halte das für nicht sinnvoll, weil das eine massive Verschlechterung für die Schüler der Bergheidengasse ist und die Linien 60 und 62 dann stadteinwärts keine gemeinsame Haltestelle mehr haben.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: invisible am 29. November 2016, 19:35:58
Eben, viel sinnvoller wäre das Projekt mit einer Verknüpfung S45 - S80!

Ja. dazu bräuchte man dann eigentlich nur mehr eine kreuzungsfreie Ausfädelung in Penzing, wofür im Bereich des Frachtenbahnhofs mehr als genug Platz ist (und wenn man die Wiental-Brücke eh höher legt ist man dafür auch gleich ausreichend hoch).

Sinnvollerweise sollte man dann aber die Station ein Stück weiter südlich direkt bei der Beckgasse anordnen; dann hätte man nämlich einen halbwegs sinnvollen Abstand zu einer weiteren Station über der U4 Unter St. Veit, die als Verknüpfung wohl deutlich wichtiger wäre (und mit der man nebenbei auch gleich das Grätzl bei der Cumberlandstraße erschließen könnte, wenn man sie *auf* der Wiental-Brücke errichtet).

Wobei ich da dann gar nicht unbedingt die S45 durchbinden würde sondern vielmehr die S40 (alternierend mit der S45, beide jeweils im 15min-Takt, womit man auf der Vorortelinie einen ordentlichen Takt hätte ohne die eingleisigen Stücke an den Enden der S45 zu überlasten). Dann noch die Stationen für Langzüge ausbauen (betrifft eh nur Krottenbachstraße und Oberdöbling, wo jeweils genug Platz vorhanden ist) und voilá: eine zweite Stammstrecke.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 60er am 29. November 2016, 19:40:48
Bin mir sicher die Planungen für eine Verlegung der Linie 60 in die Speisinger Straße statt Hofwiesengasse laufen auf Hochtouren!!!  >:D

Wieso das denn? ???

Die Preyergasse verlief einst neben dem Bahndamm der Verbindungsbahn und wurde 2005 (inklusive Gleisanlage des 60ers) komplett verlegt. Grund dafür war der Bau des Lainzer Tunnels.

Eine erneute Umlegung des 60ers ist nicht geplant und war auch nie geplant.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 29. November 2016, 20:08:31
@invisible

Führt man die S40 über die Vorortelinie weiter, ist halt der U6-Anschluss weg. MMn muss man diese Strecke nicht krampfhaft zu einer zweiten Stammstrecke weiterentwickeln. Die Radiallinien sollten primär aufs Zentrum ausgerichtet sein, die Tangentialen können die Fahrgäste in der Peripherie verteilen, vermischen muss man sie nicht. Ich sehe auch keinen Grund, die S45 weiter nach Hütteldorf zu führen, man sollte vielmehr die ganze Tangentiale auf einen 7,5-Min-Takt ausrichten, erst dann sind die Wartezeiten für Umsteiger so kurz, dass es wirklich attraktiv wird.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: darkweasel am 29. November 2016, 20:38:00
Die Idee der Durchbindung von Wien Penzing nach Wien Speising hat halt auch das Problem, dass man da zwischen drei suboptimalen Möglichkeiten entscheiden kann:
Davon abgesehen, was macht man damit, sobald man in Wien Meidling ist? Über die Marchegger Ostbahn weiter, wie bisher? Dann hat man im Prinzip schon fast einen S-Bahn-Ring und da sehe ich mehr Verkehrswert darin, die Marchegger Ostbahn mit der Westbahn zu verbinden, so wie bisher. Es wird ja kaum wer von Wien Stadlau nach Wien Ottakring eine Rundfahrt um die Stadt machen wollen, hingegen nach Wien Hütteldorf und dann weiter ins Wiental sehe ich da schon mehr Potenzial.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 29. November 2016, 21:02:57
Du siehst halt nur End-zu-End-Relationen, die aber bei einer Tagentiale eine Themenverfehlung sind, da geht es um eine Vielzahl von Zwischenrelationen, die in Summe dann eine adäquate Nachfrage ergeben. Die S45 dient ja auch nicht in erster Linie Leuten, die vom Handelskai nach Hütteldorf wollen. Die Verbindung ins Wiental und nach Westen bliebe auch bei einer Durchbindung möglich, aber auch viele mehr, allen voran von den dicht besiedelten äußeren  westlichen Bezirken zu den Bahnknoten Meidling und Hbf, aber ebenso vom ÖV-mäßig schlecht erschlossenen 13. Bezirk in den Nordwesten und den Osten der Stadt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Stellwerker am 29. November 2016, 21:10:00
  • keine Umsteigemöglichkeit zur U4
  • keine Umsteigemöglichkeit zum 58er
  • lächerlich kurzer Stationsabstand zwischen den genannten Umsteigemöglichkeiten

Potenzial für eine S45 nach Meidling ist sicher da, eventuell auch als westlichere Alternative zur U6. Die Umsteigemöglichkeit zur U4 kann man mit einer Kreuzungsstation Unter St. Veit herstellen. Und ist eine Umsteigemöglichkeit zum 58er wirklich sehr notwendig? Jene die zum Westbahnhof wollen nehmen ab Ottakring die U3 oder ab Penzing die S50. Und bezgl. Abstand wird es sicher nicht kürzer sein als Quartier Belvedere <-> Hauptbahnhof. Aber eine S45 zur Verbindungsbahn setzt halt, wie bereits angesprochen, umfangreiche Bauarbeiten für eine kreuzungsfreie Ausbindung in Penzing voraus.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 29. November 2016, 21:32:44
Diese Bauarbeiten würden  bei dem meines Wissens geplanten Rückbaus des Vbf Penzing in den kommenden Jahren so günstig sein, wie sonst nie.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 41 am 29. November 2016, 22:17:19
Wobei ich da dann gar nicht unbedingt die S45 durchbinden würde sondern vielmehr die S40 (alternierend mit der S45, beide jeweils im 15min-Takt, womit man auf der Vorortelinie einen ordentlichen Takt hätte ohne die eingleisigen Stücke an den Enden der S45 zu überlasten). Dann noch die Stationen für Langzüge ausbauen (betrifft eh nur Krottenbachstraße und Oberdöbling, wo jeweils genug Platz vorhanden ist) und voilá: eine zweite Stammstrecke.
Würde ich auch meinen, dann ist sowohl die Anbindung von Hütteldorf als auch Meidling gegeben und man ordnet sich zusätzlich noch in das 3.25–7.5–15–30 Schema der Stammstrecke ein, was auch die Anschlußplanung leichter macht.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 29. November 2016, 22:18:56
Die Stanmstrecke hat keinen 3,25 - 7,5 Min-Takt, sondern einen 3-6-9-Min-Takt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 4463 am 29. November 2016, 22:57:12
Die Idee der Durchbindung von Wien Penzing nach Wien Speising hat halt auch das Problem, dass man da zwischen drei suboptimalen Möglichkeiten entscheiden kann:
  • keine Umsteigemöglichkeit zur U4
  • keine Umsteigemöglichkeit zum 58er
  • lächerlich kurzer Stationsabstand zwischen den genannten Umsteigemöglichkeiten
Wenn man dort ohnehin alles aufreisst, kann man den 58er - wie bereits erwähnt - auch einfach in die andere Richtung die Schleife machen lassen (Bereicht Bossigasse/Hummelgasse Richtung Auhofstraße, teilweise unter der Bahnstrecke) dann löst man die drei Probleme auf einen Streich.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 29. November 2016, 23:34:18
Es wäre sogar andenkbar, - wenn auch noch viel unrealistischer - diese Tangentiale als Tram-Train zu führen und ab Heiligenstadt als 11er zu verlängern. Das würde das ewige Dilemma dort lösen - eine Schienenlängsverbindung dort ist überfällig, aber die immer wieder geforderte Verlängerung der S45 zum Praterkai geht am Bedarf vorbei.

Die einzige Frage wäre, was am Meidlinger Ende. Ausfädelung aus der Verbindungsbahn und weiter via Wolfganggasse in die UStrab zum Hbf eventuell. Die freiwerdende Kapazität Meidling - Matz - Hbf Bhstg 3+4 könnte dem SüdbahnNV dienen, freilich sinnvoll nur, wenn von Meidling südlich viergleisig ausgebaut wird.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: öffi-dude am 30. November 2016, 01:39:51
Wenn wir schon beim träumen sind:

Das Kapazitätsproblem Meidling 1-4 - Hbf 1-4 wäre zu lösen mit einem in dem Abschnitt 4gleisigen Ausbau der S-Bahn-Gleise. Dann könnte man S45-S80 völlig unabhängig der Stammstrecke führen.

</träumen>
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 4463 am 30. November 2016, 13:43:25
Und wo willst du bitte die 2 zusätzlichen Gleise unterbringen? :o
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: öffi-dude am 30. November 2016, 14:09:05
Problematisch wäre nur der Abschnitt Spengergasse-Einsiedlergasse. Und da hätte man schon Möglichkeiten.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 95B am 30. November 2016, 14:28:33
Problematisch wäre nur der Abschnitt Spengergasse-Einsiedlergasse. Und da hätt mein schon Möglichkeiten.

Die da wären?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: öffi-dude am 30. November 2016, 14:47:28
Entweder einen Teil des Gürtels überplatten und darauf die Gleise legen, oder die Rampe der Unterführung Matzleinsdorfer Platz weiter nach Westen verlegen, eine durchgehende Decke darüber und darauf die Abbiegespuren FR Osten. Dann wär genug Platz für eine Verbreiterung des Gleiskörpers.

Habe aber nirgends behauptet dass das Ganze billig wär, und kommen wird es nie.  :lamp: Hab mir nur Gedanken über die Sinnhaftigkeit und die technische Durchführbarkeit gemacht.  8)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 95B am 30. November 2016, 15:31:31
Entweder einen Teil des Gürtels überplatten und darauf die Gleise legen, oder die Rampe der Unterführung Matzleinsdorfer Platz weiter nach Westen verlegen, eine durchgehende Decke darüber und darauf die Abbiegespuren FR Osten. Dann wär genug Platz für eine Verbreiterung des Gleiskörpers.

Sorry, aber das ist undurchdachter Schwachsinn und entbehrt jeder vernünftigen Diskussionsgrundlage.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: öffi-dude am 30. November 2016, 16:38:21
Erklärung dazu?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 95B am 30. November 2016, 16:57:22
Erklärung dazu?

Die Erklärung dazu liefert dein eigenes Posting.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: öffi-dude am 30. November 2016, 17:02:31
Die Erklärung dazu liefert dein eigenes Posting.

Und zwar welche Erklärung?  ???
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: tram am 30. November 2016, 19:04:42
Die Erklärung dazu liefert dein eigenes Posting.

Und zwar welche Erklärung?  ???
@öffi-dude: Wenn Du das nicht verstehen willst, gibt es zwei Möglichkeiten:
1) Du akzeptierst es trotzdem, dass wir keine Lust auf derartige Phantastereien haben.
2) Du trägst die Konsequenzen, wenn Du so weitermachst.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Kanitzgasse am 27. Mai 2017, 20:10:06
Eine Informationsausstellung der ÖBB-Infrastruktur zum Thema "Attraktivierung der Verbindungsbahn" findet Montag bis Mittwoch der kommenden Woche in der Volkshochschule Hietzing statt. Laut ÖBB informieren Projektleitung und Experten über den aktuellen Stand der Planungen.
Die Öffnungszeiten sind:
Mo, 29.5.2017, 15.00-18.00 Uhr
Di, 30.5.2017, 9.00-12.00 und 15.00-20.00 Uhr
Mi, 31.5.2017, 9.00-12.00 und 15.00-20.00 Uhr
Ort: VHS Hietzing, Hofwiesengasse 48

Quellen: ÖBB-Inserat in "Wiener Bezirksblatt" (Ausgabe Wien Süd vom 15.5.2017) und Aushang am Veranstaltungsort.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: öffi-dude am 31. Mai 2017, 20:18:35
Hab unter folgendem Link ein Paar Fotos von der Infoveranstaltung der ÖBB Infra in der VHS Hietzing am Montag gemacht.

Wenn jemand Fragen hat kann ich eventuell behilflich sein.

Klick! (https://imgur.com/a/9aggc)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 360 am 31. Mai 2017, 20:32:42
Auch wenns etwas OT ist, aber:
Kann mir bitte jemand erklären, warum auf den Plänen noch die Linie 58 eingezeichnet ist?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Klingelfee am 31. Mai 2017, 20:36:24
Auch wenns etwas OT ist, aber:
Kann mir bitte jemand erklären, warum auf den Plänen noch die Linie 58 eingezeichnet ist?

Weil die Grafik offensichtlich schon vor Bekanntgabe der Linienänderung erstellt wurde.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: öffi-dude am 31. Mai 2017, 20:51:13
Auf einem der Pläne ist aber gestanden "Linie 58, in Zukunft Linie 10", vielleicht hab ich den nicht fotografiert. ;)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 01. Juni 2017, 00:15:25
Hab unter folgendem Link ein Paar Fotos von der Infoveranstaltung der ÖBB Infra in der VHS Hietzing am Montag gemacht.

Wenn jemand Fragen hat kann ich eventuell behilflich sein.

Klick! (https://imgur.com/a/9aggc)

Danke. Meiner - natürlich rein persönlichen - Meinung nach immer noch entsetzlich traurig, wie die Chance auf eine wirklich nützliche und innovative Westtransversale zu Gunsten einer ziemlich unattraktiven Verbindung "ins Nichts" (ich übertreibe natürlich, aber Hütteldorf ist einfach kein brauchbares Ziel) vertan wird. So kurzsichtig wird Verkehrspolitik in Wien gemacht.

Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: öffi-dude am 01. Juni 2017, 00:36:11
Vollste Zustimmung. Haben auch einige per post-it angemerkt, eine Dame aus dem 17. hat den Projektleiter darauf angesprochen.

Kommt halt das übliche, "der wichtige Knoten ist Hütteldorf, zu wenig Potential", blablabla.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: coolharry am 01. Juni 2017, 07:12:37
Zur Station Hietzinger Hauptstraße sei mir ein persönliches Kommentar erlaubt: *Kotz*
Da werden sich die Anwohner über den riesigen dunklen Betonplatz unterhalb der Station freuen. Inkl. dem riesen Betonklotz in der eigentlich recht beschaulichen Gegend.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Klingelfee am 01. Juni 2017, 07:19:30
Zur Station Hietzinger Hauptstraße sei mir ein persönliches Kommentar erlaubt: *Kotz*
Da werden sich die Anwohner über den riesigen dunklen Betonplatz unterhalb der Station freuen. Inkl. dem riesen Betonklotz in der eigentlich recht beschaulichen Gegend.

Dein persönliches Kommentar in allen Ehren.

Aber was für eine Alternative könntest du anbieten, damit die Querung der Trasse bei Erhöhung der Zugsfahrten für dem MIV möglich ist.

Und für mich gehört der ÖV auch zum MIV.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 01. Juni 2017, 08:03:01
Kommt halt das übliche, "der wichtige Knoten ist Hütteldorf, zu wenig Potential", blablabla.

Ist halt wirklich nur Blabla. Hütteldorf war nie ein echter Knoten und ist es mit dem weitgehenden Verlust des FV noch weniger. Es ist einfach ein "Brückenkopf" für dort endende, relativ schwach frequentierte Buslinien und ein historisch durch die Wientalführung der Stadtbahn relativ zufällig entstandener Umsteigepunkt verschiedener Bahnlinien, der aber nicht dort in alle Ewigkeit fixiert werden muss.

Haben die Benutzer der Buslinien Nachteile, wenn sie, um Vorortelinie und Verbindungsbahn zu erreichen, zukünftig 2 U-Bahn-Stationen fahren müssten? Ja, natürlich, das braucht man nicht schönreden. Aber es würde durch die Vorteile einer Westachse um ein Vielfaches aufgewogen werden.

Für Bahnfahrgäste würde sich gar nichts ändern, der schnelle Regionalverkehr würde halt auch in Penzing halten.

Es ist ein bisschen  zum Verzweifeln. Man investiert endlich Millionen in die S-Bahn und herauskommen wird eine recht unattraktive S80. Die Wahrheit ist, dass der 13. Bezirk in diesem Teil viel zu dünn besiedelt ist, um für sich selbst eine hochrangige Verkehrsachse zu rechtfertigen. Die Rechtfertigung kann nur entstehen, wenn tatsächlich nennenswerte übergeordnete Verkehrsbedürfnisse miterfüllt werden können, was bei einer Führung von Meidling (einem echten Knoten) nach Hütteldorf (einem Bahnhof in ebenso zersiedelt bewohntem Gebiet) nicht erreicht werden kann (Meidling - Westbahn wird immer primär über die U6 gehen). Ändern würde sich das eben nur durch eine Durchbindung auf die S45, womit dichtest besiedelte Gebiete im Westen und im Süden von Wien verbunden und an Hauptverkehrsachsen angebunden werden.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: coolharry am 01. Juni 2017, 08:10:49
Zur Station Hietzinger Hauptstraße sei mir ein persönliches Kommentar erlaubt: *Kotz*
Da werden sich die Anwohner über den riesigen dunklen Betonplatz unterhalb der Station freuen. Inkl. dem riesen Betonklotz in der eigentlich recht beschaulichen Gegend.

Dein persönliches Kommentar in allen Ehren.

Aber was für eine Alternative könntest du anbieten, damit die Querung der Trasse bei Erhöhung der Zugsfahrten für dem MIV möglich ist.

Und für mich gehört der ÖV auch zum MIV.

Brücken kann man mit fetten Stützen und darunter liegenden Angsträumen bauen oder auch schlank.

Ich hab nichts gegen eine Auskreuzung der Verkehrsträger aber das kann man auch eleganter und stilvoller als mit Betonbrutalismus ala Station Donauspital.
Weiters kann man die Räume unterhalb der Brücken auch für was anderes verwenden als für gar nichts. Am Praterstrern hast auch eine Hochtrasse für die Schnellbahn aber trotzdem schauts nicht ganz so zum fürchten aus. Auch die U6 am Gürtel oder die Strecke zwischen Wien Mitte und und dem Praterstern ist hundertmal eleganter als diese ganzen Stelzenbahnen der letzten Jahre.

Ausserdem mag ich diese Säulengärten nicht, die unterhalb diser 0815 Betontrassen entstehen. Man könnte da mal wirklich besseres von Statikern und Architekten erwarten als einfach nur fette Säulen.

Diese Aussagen sind meine ganz persönliche Meinung. Ob die jemand teilt oder nicht ist seine Sache.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: hema am 01. Juni 2017, 08:39:23
Aber auf den Bildern fährt wenigstens die Straßenbahn unter der Schnellbahn durch!    8)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 01. Juni 2017, 08:52:08
Aber auf den Bildern fährt wenigstens die Straßenbahn unter der Schnellbahn durch!    8)

Das fand ich auch interessant. Wird aber dann wohl Einsparungen zum Opfer fallen.  :P
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 95B am 01. Juni 2017, 10:37:08
So ähnlich wird das aussehen:

[attach=1]

[attach=2]

[attach=3]

[attach=4]

(Fotos aus Hennersdorf)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: öffi-dude am 01. Juni 2017, 11:24:48
Highspeedtrain: Nach einer entsprechenden Redimensionierung der Bahnhöfe Hütteldorf und Penzing, die ja in zumindest in Penzing angedacht ist, könnte man ohne weiteres eine eigene Busspur am ehemaligen Bahngrund bauen, sodass die Regionalbusse direkt nach Penzing fahren.  8)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Bus am 01. Juni 2017, 11:39:14
Das geht zumindest nicht mit den Regionalbussen, weil diese "Klimakiller" eigentlich lt. VOR an der Stadtgrenze zu verenden haben.  8)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 01. Juni 2017, 13:00:07
Das geht zumindest nicht mit den Regionalbussen, weil diese "Klimakiller" eigentlich lt. VOR an der Stadtgrenze zu verenden haben.  8)

Nicht an der Stadtgrenze, aber an dem ersten hochrangigen Knoten bzw. der ersten U-Bahn-Station.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: hema am 01. Juni 2017, 14:48:49
Besonders hübsch werden sicher die Lärmschutzwände, die Hietzing irgendwann im Stil der Chinesischen Mauer teilen werden! Wenigstens wird es dann wieder ein paar billigere Villen im Angebot geben.  >:D
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Bus am 01. Juni 2017, 15:35:30
Wobei man Anmerken sollte, dass die Schallschutzwände für einige Gemeindebauten in der Bossigasse für den "Hugo" sind. Die haben ca. 5 Stockwerke, die Bahn ist dann im 1ten bzw. 2ten Stock-"Niveau". Für die oberen Parteien wird es also um einiges lauter werden.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: öffi-dude am 01. Juni 2017, 18:07:06
Da wirds Lärmschutzfenster geben. Mindestens 50% der entstehenden Kosten werden von der ÖBB Infrastruktur übernommen, der genaue Prozentsatz hängt vom Alter der bestehenden Fenster ab.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 01. Juni 2017, 18:39:39
Da wirds Lärmschutzfenster geben. Mindestens 50% der entstehenden Kosten werden von der ÖBB Infrastruktur übernommen, der genaue Prozentsatz hängt vom Alter der bestehenden Fenster ab.

Im Vergleich zu früher, als Tag und Nacht laute Güterzüge dort fuhren, müsste es ohnehin merklich leiser geworden sein.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 01. Juni 2017, 23:06:26
Zur Station Hietzinger Hauptstraße sei mir ein persönliches Kommentar erlaubt: *Kotz*
Da werden sich die Anwohner über den riesigen dunklen Betonplatz unterhalb der Station freuen. Inkl. dem riesen Betonklotz in der eigentlich recht beschaulichen Gegend.

Allerdings - wird schrecklich aussehen! Ich hoffe - aber glaube nicht ernsthaft - dass im Zuge der UVP die Betonwüstenanmutung noch abgeschwächt werden könnte. Vielleicht lassen einflussreiche Anrainer ihre Muskeln spielen....Eine Ästhetik a la Gürtelstadtbahn ist mit dem Baustoff Beton sowieso nicht zu erreichen. Und alles andere fällt in die Rubrik Warme Eislutscher...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: öffi-dude am 01. Juni 2017, 23:26:02
Besser als kein Ausbau......  ::)

Und die Traisengasse, die vom Aufbau her Ähnlichkeiten vorweisen kann, find ich jetzt auch recht gelungen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: coolharry am 02. Juni 2017, 07:23:58
Besser als kein Ausbau......  ::)

Und die Traisengasse, die vom Aufbau her Ähnlichkeiten vorweisen kann, find ich jetzt auch recht gelungen.

Man kann Ausbauen und man kann Ausbauen. Man kann Betonbrutalismus in die Landschaft flacken oder man kann versuchen eine Stadtbild verträglichere Variante zu suchen.

Der Unterschied zwischen Traisengasse und der Staion Hietzinger Hauptstraße ist ein kleiner aber entscheidender: Traisengasse liegt auf einem Damm und nicht auf einer Brücke. Somit sind unterhalb der Staion keine Brachflächen die meist eh nur dreckig sind weils keiner reinigt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 02. Juni 2017, 08:41:18
Traisengasse hat Randbahnsteige, die neuen Haltestellen der Verbindungsbahn Mittelbahnsteige. Dadurch muss die Trasse zumindest in diesen Bereichen zwangsläufig breiter gebaut werden - und wird auch deshalb klotziger und abweisender wirken.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Bus am 02. Juni 2017, 09:48:54
Es wird wohl auch die billigste (angebotene) und öfters verwendete Variante sein. Was neues ist ja im öffentlichen Sektor eh nie gewünscht - weil das Standardverfahren auch am bequemsten ist für alle Beteiligten.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: luki32 am 02. Juni 2017, 10:23:09
Traisengasse hat Randbahnsteige, die neuen Haltestellen der Verbindungsbahn Mittelbahnsteige. Dadurch muss die Trasse zumindest in diesen Bereichen zwangsläufig breiter gebaut werden - und wird auch deshalb klotziger und abweisender wirken.

Warum brauchen zwei Seitenbahnsteige weniger Platz als ein Mittelbahnsteig?

mfG
Luki
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Ingenieur am 02. Juni 2017, 10:29:24
Warum brauchen zwei Seitenbahnsteige weniger Platz als ein Mittelbahnsteig?

Ich nehme an, es geht um die Bereiche vor und nach der Haltestelle, in denen der Gleisabstand zwangsläufig ansteigen muss.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 02. Juni 2017, 10:36:00
Ich nehme an, es geht um die Bereiche vor und nach der Haltestelle, in denen der Gleisabstand zwangsläufig ansteigen muss.

Korrekt - @luki32: In diesem Sinne war meine Formulierung gemeint! Und was die UVP anbelangt: Wer kann genaueres dazu sagen, ob der Erhalt des alten Baumbestandes entlang der Strecke - soweit möglich - auf diesem Wege behördlich vorgeschrieben werden kann? Betrifft vor allem den Bereich Spohrstraße - Waldvogelstraße.

Die nächste Infoveranstaltung - wo dann auch die Querungsmöglichkeiten bei der Veitinger- und der Jagdschlossgasse feststehen sollen, ist übrigens für den heurigen November vorgesehen. Diese Bereiche waren auf den Visualisierungen jetzt noch als weiße Flecken dargestellt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 4463 am 07. Juni 2017, 01:10:11
Und was die UVP anbelangt: Wer kann genaueres dazu sagen, ob der Erhalt des alten Baumbestandes entlang der Strecke - soweit möglich - auf diesem Wege behördlich vorgeschrieben werden kann?
Das Wiener Baumschutzgesetz ist ein Landesgesetz, der Ausbau der Verbindungsbahn wird wohl nach Bundesrecht laufen. Da Bundesrecht über Landesrecht steht, wird bei erfolgter Genehmigung kein Landesgesetz im Weg stehen können. Außerdem kann man ja Ersatzpflanzungen am Nord(west)bahnhofareal machen. :P
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: coolharry am 07. Juni 2017, 07:26:55
Und was die UVP anbelangt: Wer kann genaueres dazu sagen, ob der Erhalt des alten Baumbestandes entlang der Strecke - soweit möglich - auf diesem Wege behördlich vorgeschrieben werden kann?
Das Wiener Baumschutzgesetz ist ein Landesgesetz, der Ausbau der Verbindungsbahn wird wohl nach Bundesrecht laufen. Da Bundesrecht über Landesrecht steht, wird bei erfolgter Genehmigung kein Landesgesetz im Weg stehen können. Außerdem kann man ja Ersatzpflanzungen am Nord(west)bahnhofareal machen. :P

Bundesrecht vs. Landesrecht gilt nur wenn sich beide widersprechen täten. Tun sie aber in diesem Fall nicht und somit sind Ersatzpflanzungen vorzunehmen bzw. ein finanzieller Ausgleich.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 07. Juni 2017, 07:29:40
Und was die UVP anbelangt: Wer kann genaueres dazu sagen, ob der Erhalt des alten Baumbestandes entlang der Strecke - soweit möglich - auf diesem Wege behördlich vorgeschrieben werden kann?
Das Wiener Baumschutzgesetz ist ein Landesgesetz, der Ausbau der Verbindungsbahn wird wohl nach Bundesrecht laufen. Da Bundesrecht über Landesrecht steht

Das ist nicht richtig - bzw. aus Deutschland geklaut. Bundesrecht steht in Österreich nicht über Landesrecht und es ist absolut die Regel, dass man für ein Vorhaben sowohl Bundes- wie landesrechtliche Genehmigungen braucht. Was du wahrscheinlich meinst: im Regelfall unterliegen Eisenbahnanlagen keinen landesrechtlichen Vorschriften, das ist aber eine Frage der Kompetenzverteilung und muss nicht ausnahmslos so sein.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 07. Juni 2017, 10:58:09
... und somit sind Ersatzpflanzungen vorzunehmen ...

Die jedoch die Höhe der bestehenden Bäume erst wieder in etlichen Jahrzehnten erreichen - weshalb der Erhalt derselben auf alle Fälle zu bevorzugen ist (Wink an den Bezirk, der nebst div. Querungsmöglichkeiten auch das von den ÖBB einfordern sollte!)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 4463 am 07. Juni 2017, 14:59:35
... und somit sind Ersatzpflanzungen vorzunehmen ...

Die jedoch die Höhe der bestehenden Bäume erst wieder in etlichen Jahrzehnten erreichen - weshalb der Erhalt derselben auf alle Fälle zu bevorzugen ist
Deshalb werden Ersatzpflanzungen oft auch nicht 1:1 vorgeschrieben, sondern als zahlenmäßige "Überkompensation". Allerdings sind Ersatzpflanzungen in kilometerweiter Entfernung sowieso fragwürdig.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: hema am 07. Juni 2017, 17:31:54
Allerdings sind Ersatzpflanzungen in kilometerweiter Entfernung sowieso fragwürdig.
Meist im Wienerwald. Dort wachsen junge Bäume von selber nach. Muss die Gemeinde Wien wegen Bauarbeiten selber Ersatzpflanzungen durchführen, weist sie diese Bäumchen dann halt als ihre Ersatzpflanzungen aus.   >:D
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: moszkva tér am 07. Juni 2017, 21:01:40
Allerdings sind Ersatzpflanzungen in kilometerweiter Entfernung sowieso fragwürdig.
Meist im Wienerwald. Dort wachsen junge Bäume von selber nach. Muss die Gemeinde Wien wegen Bauarbeiten selber Ersatzpflanzungen durchführen, weist sie diese Bäumchen dann halt als ihre Ersatzpflanzungen aus.   >:D
Aber ernsthaft jetzt: Warum, glaubst du, wird jedes Jahr ein Wald der jungen Wienerinnen und Wiener gepflanzt?  ;)
https://www.wien.gv.at/umwelt/wald/erholung/jung.html
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 03. August 2017, 09:01:56
So, jetzt ein allerletztes Mal hier drei Versionen meines Plans.

Beim letzten Plan könntest du durchaus schon andenken, auch die S80 einzuzeichnen, die sollte ja dann auch schon fertig ausgebaut sein.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 03. August 2017, 16:16:02
So, jetzt ein allerletztes Mal hier drei Versionen meines Plans.

Beim letzten Plan könntest du durchaus schon andenken, auch die S80 einzuzeichnen, die sollte ja dann auch schon fertig ausgebaut sein.

Da wäre ich vorsichtig.
Einerseits dürfte sich, wie heute die Presse schreibt (leider ein Bezahlartikel), im 13. Widerstand gegen die Hochlage regen.

Andererseits hätte ich ernsthafte Sorgen, dass das Trassenchaos auf der Stammstrecke mit den Westbahnwünschen es in Zukunft verhindern könnte, zwischen Meidling und Hauptbahnhof einen 15-Min-Takt der S80 unterzubringen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Paulchen am 03. August 2017, 16:35:51
Andererseits hätte ich ernsthafte Sorgen, dass das Trassenchaos auf der Stammstrecke mit den Westbahnwünschen es in Zukunft verhindern könnte, zwischen Meidling und Hauptbahnhof einen 15-Min-Takt der S80 unterzubringen.

Hat es nicht eigentlich irgendwann geheißen, dass bei Konflikten bei der Trassenvergabe jener Betreiber bevorzugt wird, welcher den integrierten Taktfahrplan anbietet? Wenn das der Fall ist, wieso wird dann überhaupt über die merkwürdigen Trassenforderungen der Westbahn diskutiert?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Superguppy am 03. August 2017, 16:40:05
Da wäre ich vorsichtig.
Einerseits dürfte sich, wie heute die Presse schreibt (leider ein Bezahlartikel), im 13. Widerstand gegen die Hochlage regen.
Einen recht ähnlichen Artikel gibt es kostenlos hier:
https://www.meinbezirk.at/hietzing/lokales/widerstand-in-wien-hietzing-gegen-den-ausbau-der-verbindungsbahn-d2207492.html
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Petersil am 03. August 2017, 19:07:38
Da wäre ich vorsichtig.
Einerseits dürfte sich, wie heute die Presse schreibt (leider ein Bezahlartikel), im 13. Widerstand gegen die Hochlage regen.

Das wundert mich nicht. Der Grund für die Hochlage ist ja, dass man einerseits dem Autoverkehr sehr entgegenkommen möchte, andererseits die Nachfolgerichtlinien der HL-Richtlinien bei der Bahn nur sehr konservative Trassierungen mit geringen Steigungen zulassen. Die Bleifußgeneration gibt es in der Form auch in Hietzing nicht mehr wie früher, mit 4,20 m Durchfahrtshöhe bei der Hietzinger Hauptstraße und Auhofstraße hätte man vor 20 Jahren sicher noch massiv Beifall geerntet, die jüngeren Hietzinger fürchten eher den Durchzugsverkehr. In Deutschland sind bei reinen S-Bahn-Strecken Steigungen von bis zu 40 Promille kein Problem. Interessant wäre ja aus meiner Sicht eine Trassierung, die vom Zwangspunkt Hietzinger Kai aus ähnlich stark fällt. Wir haben da eine Längendifferenz von ca. 480 Metern, d.h. bei 40 Promille Gefälle wäre ein Höhenunterschied von 19 (!) Metern möglich, wodurch sich eine Tieflage bei der Hietzinger Hauptstraße ausginge, von wo man noch einen km Länge hätte, um nicht einen Konflikt mit der Oberkante des Lainzer Tunnels weiter südlich zu haben.

Die Bürgerinitiative ist halt leider wie immer gegen alles - ein Ausbau der Bahn ist ja an sich sinnvoll.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 03. August 2017, 19:20:52
Ich bin mir beim Ausbau gar nicht mehr so sicher... 4 S-Bahn-Züge pro Stunde und Richtung sollte auch die bestehende Infra verkraften.

Der im Presse-Artikel von Bürgerinitiativen angesprochene Verdacht, man wolle mehr Güterzüge führen, wirkt für mich daher nicht abwegig. Vor allem, weil Lainzer Tunnel und NBS nach St. Pölten ab Dezember noch mehr als bisher im PV ausgelastet sein werden und ein Ende dieser Entwicklung angesichts der ständig steigenden Fahrgastzahlen, vor allem Pendler, auch nicht absehbar ist.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 04. August 2017, 00:31:03
Der Grund für die Hochlage ist ja, dass man einerseits dem Autoverkehr sehr entgegenkommen möchte,....

Wenn zwar ein Bahnschranken zugunsten einer Unterführung aufgelassen wird, die anderen drei jedoch ersatzlos wegfallen, kann davon eigentlich keine Rede sein. Im Extremfall null Querungsmöglichkeiten zwischen Hietzinger Hauptstraße und Hofwiesengasse...!

Interessant wäre ja aus meiner Sicht eine Trassierung, die vom Zwangspunkt Hietzinger Kai aus ähnlich stark fällt. ....wodurch sich eine Tieflage bei der Hietzinger Hauptstraße ausginge,...

Die Hochlage bei der Hietzinger Hauptstraße stört die Leute weniger als das Niveau weiter Richtung Maxing, wodurch die Trasse - siehe oben - den Bezirk auf eine lange Distanz verkehrstechnisch entzweischneiden würde. So gesehen wäre eine durchgehende Hochlage bis zur Einfahrt in den Bahnhof Maxing anzustreben. Dann bekämen die Anrainer zwar hohe Betonwände vor die Nase, aber die Querungsmöglichkeiten blieben erhalten, und das ohne Verzögerungen durch geschlossene Schranken.

In Deutschland sind bei reinen S-Bahn-Strecken Steigungen von bis zu 40 Promille kein Problem.

Selbst wenn Güterzüge verbannt würden (aus verschiedenen Gründen reine Theorie, und wenn die ÖBB diese Zusage machen sollten -> Lüge!) bleiben immer noch zahlreiche Lokzüge & Leerpersonenzüge zwischen Hbf und Wien West. Letztere sind u. a. auf Fehler bei der Planung des Hbf zurückzuführen -> zu wenig Platz zum Hinterstellen von Wagen dort.

Ich bin mir beim Ausbau gar nicht mehr so sicher... 4 S-Bahn-Züge pro Stunde und Richtung sollte auch die bestehende Infra verkraften.

Die Infra an sich schon. Aber durch die Lage der Einschaltkontakte werden die Schranken Speisinger Straße bis Veitingergasse schon geschlossen, wenn sich ein Zug im Bhf. Maxing der Haltestelle Speising nähert - und S-Bahnzüge halten dort dann auch noch! Daher kommen die langen und "unnötigen" Wartezeiten. Bei (mindestens) vier Zügen pro Stunde ist das nervig. Wenn die Schranken (oder auch nur einer davon) nach dem Ausbau bleiben würden, entstünde die selbe Situation in der Gegenrichtung: Schranken schließt, wenn der Zug erst in die Haltestelle Hietzinger Hauptstraße einfährt.

Weiters empfinden die meisten Anrainer die betondominierte, klotzige ÖBB-Architektur als völlig unpassend für den doch sehr von Grün dominierten Bezirk - mit großteils alter Bausubstanz im Umfeld. Würde sie z.b. wie die Vorortelinie aussehen, könnten viele leichter damit leben - aber die wurde bekanntlich Ende des vorvorigen Jahrhunderts gebaut...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 41 am 04. August 2017, 09:44:57
Die Hochlage bei der Hietzinger Hauptstraße stört die Leute weniger als das Niveau weiter Richtung Maxing, wodurch die Trasse - siehe oben - den Bezirk auf eine lange Distanz verkehrstechnisch entzweischneiden würde. So gesehen wäre eine durchgehende Hochlage bis zur Einfahrt in den Bahnhof Maxing anzustreben. Dann bekämen die Anrainer zwar hohe Betonwände vor die Nase, aber die Querungsmöglichkeiten blieben erhalten, und das ohne Verzögerungen durch geschlossene Schranken.
Von der Hofwiesengasse bis Maxing gibt's doch trotz Niveaulage zwei Unterführungen und eine Brücke. Das ist bei weitem besser als Betonwände.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 04. August 2017, 12:23:53
Von der Hofwiesengasse bis Maxing gibt's doch trotz Niveaulage zwei Unterführungen und eine Brücke. Das ist bei weitem besser als Betonwände.

Es geht den Leuten um die drohende Schließung der Querungen zwischen Speisinger Straße bzw. Versorgungsheimstraße und Jagdschlossgasse für den PKW-Verkehr!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 04. August 2017, 12:39:34
Selbst wenn Güterzüge verbannt würden (aus verschiedenen Gründen reine Theorie, und wenn die ÖBB diese Zusage machen sollten -> Lüge!) bleiben immer noch zahlreiche Lokzüge & Leerpersonenzüge zwischen Hbf und Wien West. Letztere sind u. a. auf Fehler bei der Planung des Hbf zurückzuführen -> zu wenig Platz zum Hinterstellen von Wagen dort.

Ich gehe davon aus, dass sich diesbezüglich die Situation mit dem Vollausbau der Pottendorfer Linie und der Elektrifizierung des Marchegger Astes deutlich bessern wird. Dann sind viel mehr Durchbindungen möglich, die derzeit an der Kapazität der Südbahn und dem relativen Diesel-Inselbetrieb Ri Marchegg scheitern (zB gehe ich dann davon aus, dass teilweise RJ nach Bratislava verlängert werden und die derzeitigen REX ersetzen).
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 41 am 04. August 2017, 13:41:44
Es geht den Leuten um die drohende Schließung der Querungen zwischen Speisinger Straße bzw. Versorgungsheimstraße und Jagdschlossgasse für den PKW-Verkehr!
Jo mei, PKWs sind überbewertet.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: schienenklaus am 04. August 2017, 14:53:52
Der ORF hat nun auch darüber berichtet. KLICK (http://wien.orf.at/news/stories/2858638/)

Dabei wird mit einer "geschickten" Überleitung gleich auch die U5 beworben ::)

[...]Auch am Marchegger Ast werden Eisenbahnkreuzungen aufgelöst - Contiweg und Hirschstettner Straße - und durch Unterführungen ersetzt. Auf der Strecke zwischen Aspern und Hütteldorf werden die S-Bahnen dann übrigens sämtliche Wiener U-Bahn-Linien antreffen - auch die künftige U5. Baustart ist für 2020 geplant, bis 2025 werden 450 Mio. Euro in das Projekt fließen, 70 Mio. Euro davon kommen aus Wien.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 04. August 2017, 14:58:41
Der ORF hat nun auch darüber berichtet. KLICK (http://wien.orf.at/news/stories/2858638/)

Dabei wird mit einer "geschickten" Überleitung gleich auch die U5 beworben ::)

[...]Auch am Marchegger Ast werden Eisenbahnkreuzungen aufgelöst - Contiweg und Hirschstettner Straße - und durch Unterführungen ersetzt. Auf der Strecke zwischen Aspern und Hütteldorf werden die S-Bahnen dann übrigens sämtliche Wiener U-Bahn-Linien antreffen - auch die künftige U5. Baustart ist für 2020 geplant, bis 2025 werden 450 Mio. Euro in das Projekt fließen, 70 Mio. Euro davon kommen aus Wien.

Blöd nur, dass ausgerechnet die U5 die einzige U-Bahn-Linie ist, welche auf der Stecke zwischen Aspern und Hütteldorf nicht anzutreffen ist ...  ::) ::) ::)
(Außer man verlängert sie vom Karlsplatz aus eines Tages zum Hauptbahnhof (Ost) / zu einer noch zu errichtenden Station Gudrunstraße, / nach SImmering ... was alles nicht sonderlich wahrscheinlich und schon gar nicht absehbar oder aktuell geplant ist.  :bh: :bh: :bh:
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 04. August 2017, 14:58:57
Auf der Strecke zwischen Aspern und Hütteldorf werden die S-Bahnen dann übrigens sämtliche Wiener U-Bahn-Linien antreffen - auch die künftige U5.

 :o
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Kurzzug am 04. August 2017, 18:58:23
Zum Threadthema: Heute habe ich (beim Aussteigen, deswegen kein Foto) einen neuen Über-Tür-Netzplan in einem 4020 gesehen, eine wirkliche Verbesserung zum alten Farbenwirrwarr.

Zum Thema U5: Es gibt Leute, die glauben, dass die U5 vom Matzleinsdorfer Platz aus nach Hernals unter den Alsergrund fahren wird.

Zur Vorortelinie: Es würde mich sehr verwundern, wenn sich die Infra von ein paar Anwohnern jetzt noch von der Hochlage abbringen, geschweige denn zur Tieflage überreden lässt. Warum? Weil es einen einstimmigen Gemeinderatsbeschluss vom 29. Juli 2016 (1) gibt, in dem das "vorgelegte Übereinkommen" zwischen Stadt und ÖBB einstimmig angenommen wurde. Auch im Hietzinger Gemeinderat gab es im Vorfeld positive Beschlüsse bezüglich des Ausbaus.

Die Bürgerinitiative hat sich also mehr als ein Jahr Zeit gelassen, um sich überhaupt zu formieren (Vielleicht zu wenige Gegner?). Sie ist aber auch aus folgenden anderen Gründen nicht ernstzunehmen:
1. Sie können nicht rechnen. Die Hochlage wird laut ÖBB-Pressemitteilung (2) auf 5,8m liegen, die Lärmschutzwände 2m hoch sein. Auf der Website der Bürgerinitiative (https://www.verbindungsbahn.info/) ist von 12-14m die Rede.
2. Sie haben keine Ahnung von der S80. Die Haltestelle Hietzinger Hauptstraße und den Neubau von Speising infrage zu stellen ist ein ganz schönes Stück, ein noch viel schöneres Stück ist es, sie als Bahnhöfe zu bezeichnen. Aber im Ernst: Der Großteil der Fahrgäste auf der Verbindungsbahn steigt in Speising aus oder ein. Die Direktverbindung Meidling - Hütteldorf wird zwar auch nachgefragt (unter anderem von meiner Wenigkeit), hier läuft die U4 der S80 aber klar den Rang ab, dauert es doch nur 5min länger mit U6-U4 bei ungleich besseren Takten.

Das Streitthema hier sind letztlich die Eisenbahnkreuzungen Jagdschlossgasse, Veitingergasse und Versorgungsheimstraße. Und hier ist noch lange nichts fix: Die ÖBB überlegen sich noch Straßenunterführungen/Querungsmöglichkeiten für Fußgänger und Radfahrer (3). Wie weit die Planungen hier schon sind, weiß ich nicht.
Ich möchte noch darauf hinweisen, dass die ÖBB für Ende 2017 noch einen Bürgerdialog planen, vielleicht finden da einige Anliegen Gehör.

Meiner Meinung nach müsste aber für eine schnellere Verbindung nach Hütteldorf (und in weiterer Folge nach Purkersdorf) der Bereich in Hütteldorf - Hietzinger Hauptstraße neu gebaut werden. Aktuell schleicht man mit 40 über die Hütteldorfer Weichen und mit 50 über die Wientalbrücke, da sind noch 2min drinnen.

Noch eine kleine Notiz: Im Gemeinderat wurde außerdem beschlossen, die Wientalbrücke so zu bauen, dass eine künftige Station Unter St. Veit S U über der Wien entstehen und so eine Führung Meidling - S15 - S45 - Handelskai sinnvoll werden könnte (möglich ist sie ja schon jetzt).

(1) Gemeinderatsbeschluss in Infodat: https://www.wien.gv.at/infodat/ergdt?detvid=111542
(2) Pressemitteilung: http://presse.oebb.at/de/presseinformationen/oebb-die-neue-verbindungsbahn-fuer-eine-neue-schnellbahn-qualitaet-in-wien
(3) Broschüre vom November 2016: http://infrastruktur.oebb.at/de/dms-dokumente/projektbroschuere-attraktivierung-verbindungsbahn.pdf

[Es] wäre eine durchgehende Hochlage bis zur Einfahrt in den Bahnhof Maxing anzustreben. Dann bekämen die Anrainer zwar hohe Betonwände vor die Nase, aber die Querungsmöglichkeiten blieben erhalten, und das ohne Verzögerungen durch geschlossene Schranken.
Dann wäre allerdings Speising auch in Hochlage zu errichten und die Länge der Strecke in Hochlage würde sich mehr als verdoppeln, wir sind hier schon Richtung dreifach. Dein Vorschlag würde den Bezirk optisch erst recht zerschneiden und eine massive Erhöhung der Kosten bedeuten. Ich würde in die Richtung keine Gedanken mehr verschwenden, nicht weil ich deinen Vorschlag so abwegig finde, sondern da die Planungen in diese Richtung abgeschlossen sind.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 04. August 2017, 19:30:28
Da du ja den ÖBB, dem Architekten-Planungsteam oder politischen Kreisen nahezustehen scheinst, hätte ich auch gerne eine Aussage zur ÖBB-Beton-Glas-Klotzarchitektur, deren für dieses Umfeld unpassende Grobheit wie erwähnt den Leuten auch sehr sauer aufstößt. Könnte man diesbezüglich den Baustil nicht etwas anpassen???

Im übrigen, nur zur Klarstellung: Ich habe mit dieser Bürgerinitiative nichts am Hut. Als ästhetisch anspruchsvoller Bürger und Bewohner Hietzings kann ich einige Einwände aber gut nachvollziehen!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Sollwertgeber am 04. August 2017, 19:36:08
Wer hätte gedacht, dass man von einer Netzplan-Diskussion zum Ausbau der Verbindungsbahn kommt. C:-)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Kurzzug am 04. August 2017, 22:48:21
Und ich habe weder mit dem Planungsteam zu tun noch irgendeine politische Funktion. Und ich finde die Architektur auch nicht übermäßig passend, aber einen Otto-Wagner-Nachbau wirst du nicht bekommen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 4463 am 20. August 2017, 17:54:08
Im Gemeinderat wurde außerdem beschlossen, die Wientalbrücke so zu bauen, dass eine künftige Station Unter St. Veit S U über der Wien entstehen und so eine Führung Meidling - S15 - S45 - Handelskai sinnvoll werden könnte (möglich ist sie ja schon jetzt).
Um diese Führung realistisch werden zu lassen, müsste man aber eine niveaufreie Kreuzung zwischen Vorortelinie-Verbindungsbahn und Westbahn errichten. Kapazitätsmäßig kommen sich die beiden Strecken sonst äußerst schnell in die Quere, was zu unattraktiven Fahrplänen bzw. Verspätungen auf mindestens einer der Strecken führt. :lamp:
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Kurzzug am 20. August 2017, 19:22:42
Im Gemeinderat wurde außerdem beschlossen, die Wientalbrücke so zu bauen, dass eine künftige Station Unter St. Veit S U über der Wien entstehen und so eine Führung Meidling - S15 - S45 - Handelskai sinnvoll werden könnte (möglich ist sie ja schon jetzt).
Um diese Führung realistisch werden zu lassen, müsste man aber eine niveaufreie Kreuzung zwischen Vorortelinie-Verbindungsbahn und Westbahn errichten. Kapazitätsmäßig kommen sich die beiden Strecken sonst äußerst schnell in die Quere, was zu unattraktiven Fahrplänen bzw. Verspätungen auf mindestens einer der Strecken führt. :lamp:
So viele Personenzüge benützen die Strecke Hütteldorf - Westbahnhof auch nicht (beide Richtungen zusammengezählt sind es 8 zur HVZ), es wäre aus meiner Sicht ein 15-Minuten-Takt unterbringbar. So einen Takt gäbe es in einem Szenario, wo jede zweite S45 über die Verbindungsbahn weitergeführt wird und die anderen weiterhin nach Hütteldorf fahren, da reicht Infrastruktur dann aus. Sobald man aber alle 10 Minuten von Breitensee nach Speising fahren will, wird es knapp, da hast du schon recht.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 20. August 2017, 20:55:04
Da hast Dich aber grob verrechnet, denn auf der Strecke Wedtbahnhof-Hütteldorf fahren schon in eine Richtung stündlich zwei S-Bahnen, ein REX, ein REX200 sowie die WESTbahn. Ergibt also zehn Züge pro Stunde (bzw. 5 pro Stunde je Richtung)
Perspektivisch wird man die S50 eines Tages aber hoffentlich im 15-Minuten-Takt führen und sollte sich eine Option zur Verdichtung der anderen Verkehre freihalten.
REX-Verbindungen ins Waldviertel vom Westbahnhof aus waren schließlich schon öfters angedacht und die WESTbahn bietet auch immer wieder Zusatzzüge an.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Kurzzug am 20. August 2017, 22:45:47
Ja, ich habe mich verrechnet :-[
Es sind nämlich 1 REX200, 1 west, 2 REX und 2 S50 zur Hauptverkehrszeit, also 12 Züge in beiden Richtungen. Da bin ich mir dann ehrlich gesagt auch nicht sicher, ob sich das ausgeht, da müsste man sich die Fahrpläne genauer ansehen.
Ad 15min-Takt auf der S50: Den gibt es in Verbindung mit der S80 bis Unter Purkersdorf schon als unreinen Takt, außerdem ergänzen die REX die S50 ziemlich gut. Da wird man (glaube ich) noch länger warten müssen, vielleicht sogar länger als auf den Halbring.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: marsupialeater am 21. August 2017, 08:10:24
Noch eine kleine Notiz: Im Gemeinderat wurde außerdem beschlossen, die Wientalbrücke so zu bauen, dass eine künftige Station Unter St. Veit S U über der Wien entstehen und so eine Führung Meidling - S15 - S45 - Handelskai sinnvoll werden könnte (möglich ist sie ja schon jetzt).

Das stimmt zwar prinzipiell, hier ist der entsprechende Antrag der Neos-Fraktion:
https://www.wien.gv.at/ma08/infodat/2016/pgl-02249-2016-0001-kne-gat.pdf

Allerdings wurde der Antrag im nachfolgenden Gemeinderatsausschuss für Finanzen dann mit einem Bericht "Brauchen wir nicht" beerdigt, nichts geschah. Solche Ausschussentscheidungen dringen i.d.R. leider nicht an die Öffentlichkeit.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 21. August 2017, 13:32:42
Noch eine kleine Notiz: Im Gemeinderat wurde außerdem beschlossen, die Wientalbrücke so zu bauen, dass eine künftige Station Unter St. Veit S U über der Wien entstehen und so eine Führung Meidling - S15 - S45 - Handelskai sinnvoll werden könnte (möglich ist sie ja schon jetzt).

Das stimmt zwar prinzipiell, hier ist der entsprechende Antrag der Neos-Fraktion:
https://www.wien.gv.at/ma08/infodat/2016/pgl-02249-2016-0001-kne-gat.pdf

Allerdings wurde der Antrag im nachfolgenden Gemeinderatsausschuss für Finanzen dann mit einem Bericht "Brauchen wir nicht" beerdigt, nichts geschah. Solche Ausschussentscheidungen dringen i.d.R. leider nicht an die Öffentlichkeit.

Die Führung der S45 nach Meidling wäre ohne Anbindung an die U4 aber äußerst unsinnig ... ließe ich mir nur dann als sinnvoll einreden, wenn es einen 15-Minuten-Takt Handelskai-Penzing-Hütteldorf UND einen 15-Minuten-Takt Handelskai-Penzing-Meidling-Hbf. UND einen 15-Minuten-Takt Hütteldorf-Meidling-Hbf.-Aspern Nord gäbe, wobei es da im Abschnitt Hietzinger Hauptstraße-Meidling doch zu einer gewissen Überversorgung kommen würde. Die Strecke Meidling-Hietzinger Hauptstraße von der U4 abzukoppeln hielte ich aber auch nicht für zielführend ...

Schade, dass es niemanden interessiert das ganze medial aufzubauschen ... immerhin wird hier sehr viel Geld ausgegeben ... dass man sich hier nicht gleich Optionen offenhält, die andernfalls nur noch sehr teuer im Nachhinein realisiert werden können ist sehr ärgerlich!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Klingelfee am 21. August 2017, 14:25:19
Die Führung der S45 nach Meidling wäre ohne Anbindung an die U4 aber äußerst unsinnig ...

Und was ist, wenn die S-Bahn dann im Bereich Hummelgasse/Hietzinger Kai eine Station bekommt, mit Anschluß an die U-Bahn Station Unter. St. Veit? Die ist zwar in unmittelbarer Nähe von Penzing, aber mMn wesentlich sinnvoller, als wenn ich eine Dreiecksfahrt über Hütteldorf mache.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Paulchen am 21. August 2017, 14:36:14
Und was ist, wenn die S-Bahn dann im Bereich Hummelgasse/Hietzinger Kai eine Station bekommt, mit Anschluß an die U-Bahn Station Unter. St. Veit?

Darum geht's doch seit zehn Postings.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: schienenklaus am 21. August 2017, 15:12:55
In Hütteldorf ist halt auch noch ein großer Busbahnhof, der sicher nicht einen kleinen Teil der Fahrgäste ausmacht.

A) Entweder baut man als eine Station Unter St.-Veit und verlegt den Busbahnhof nach Penzing (wird aber sicher nie so kommen),
B) oder man macht eine Dreiecksfahrt über Hütteldorf. Wird zwar als durchgehende Linie so auch sicher nie kommen, wäre aber ohne weiteres praktikabel mMn... (in Hamburg gibt es auch eine Linie mit einem Kopfbahnhof als Zwischenstation)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 21. August 2017, 15:49:33
Und was ist, wenn die S-Bahn dann im Bereich Hummelgasse/Hietzinger Kai eine Station bekommt, mit Anschluß an die U-Bahn Station Unter. St. Veit?

Darum geht's doch seit zehn Postings.

Vor allem der zitierte Teil bezieht sich ja genau darauf, dass der Antrag, dass man die Errichtung einer künftigen Station unter St.Veit berücksichtigen sollte im Rahmen des Ausbaus, abgelehnt wurde!  :fp:
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Kurzzug am 21. August 2017, 15:57:22
Noch eine kleine Notiz: Im Gemeinderat wurde außerdem beschlossen, die Wientalbrücke so zu bauen, dass eine künftige Station Unter St. Veit S U über der Wien entstehen und so eine Führung Meidling - S15 - S45 - Handelskai sinnvoll werden könnte (möglich ist sie ja schon jetzt).
[D]er Antrag [wurde] im nachfolgenden Gemeinderatsausschuss für Finanzen dann mit einem Bericht "Brauchen wir nicht" beerdigt, nichts geschah. Solche Ausschussentscheidungen dringen i.d.R. leider nicht an die Öffentlichkeit.
Es hat mich eh schon gewundert, dass in den veröffentlichten Plänen absolut nichts in die Richtung sichtbar ist. Ich habe das nur erwähnt, weil es mir als positive Überraschung aufgefallen ist.

Und was ist, wenn die S-Bahn dann im Bereich Hummelgasse/Hietzinger Kai eine Station bekommt, mit Anschluß an die U-Bahn Station Unter. St. Veit? Die ist zwar in unmittelbarer Nähe von Penzing, aber mMn wesentlich sinnvoller, als wenn ich eine Dreiecksfahrt über Hütteldorf mache.
Ich weiß nicht, wie du das genau meinst. Falls du die Station am Hietzinger Kai (also an, aber nicht über der Wien) errichten willst, ergibt das zur fix und fertig geplanten Haltestelle Hietzinger Hstr. (58) einen Abstand von bestenfalls 300m (von einer theoretischen Station über der Wien hätte man 500m). Falls du die Station Hietzinger Hstr. Richtung Hietzinger Kai vorrücken wolltest, würde das ein Weg zur U4 wie beim Hbf zur U1 - zumutbar, aber nicht optimal. Vielleicht wäre das ja eine gute Lösung gewesen...

Die Führung der S45 nach Meidling wäre ohne Anbindung an die U4 aber äußerst unsinnig ... ließe ich mir nur dann als sinnvoll einreden, wenn es einen 15-Minuten-Takt Handelskai-Penzing-Hütteldorf UND einen 15-Minuten-Takt Handelskai-Penzing-Meidling-Hbf. UND einen 15-Minuten-Takt Hütteldorf-Meidling-Hbf.-Aspern Nord gäbe, wobei es da im Abschnitt Hietzinger Hauptstraße-Meidling doch zu einer gewissen Überversorgung kommen würde. Die Strecke Meidling-Hietzinger Hauptstraße von der U4 abzukoppeln hielte ich aber auch nicht für zielführend ...
Im Fall eines solchen 7,5min-Takttraums kann man auf den U4-Anschluss verzichten, da die Verbindung nach Hütteldorf durch die S15 gegeben wäre und die U4 von Speising aus durch die Linien 60 und 10 erreicht werden kann.

A) Entweder baut man als eine Station Unter St.-Veit und verlegt den Busbahnhof nach Penzing (wird aber sicher nie so kommen),
B) oder man macht eine Dreiecksfahrt über Hütteldorf. Wird zwar als durchgehende Linie so auch sicher nie kommen, wäre aber ohne weiteres praktikabel mMn... (in Hamburg gibt es auch eine Linie mit einem Kopfbahnhof als Zwischenstation)
A) Parallelführungen zum 49er/52er en masse wären sicher nicht das Ziel.
B) Da ist man mit U6+Strab/Bus immer schneller, da kann man die Linien gleich zweigeteilt lassen.
Wie schon angedeutet, Hütteldorf sollte man nicht verlieren.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 21. August 2017, 16:37:46
Der Busbahnhof in Hütteldorf wird sicher immer dort bleiben. Von einer Verlängerung aller Hütteldorfer Linien nach Penzing oder Unter St. Veit hielte ich auch nichts, da die Busse dann 1:1 parallel zur S-Bahn bzw. zur U4 fahren würden.

Einzig sinnvoll fände ich eine Verlängerung der Hietzinger Busliniennach Penzing sowie die Errichtung einer gemeinsamen Station Guldengasse für die S45, S80 und die Ober St. Veiter Buslinien, die dort eine Schleife bekommen sollten.

Damit könnte man die Anbindung der S45 und der S80 an Hütteldorf sicherstellen, die Anbindung beider Linien an die U4 und die Hütteldorfer Buslinien sicherstellen, aber auch eine attraktivere (Umsteige)Verbindung Heiligenstadt-Speising über Guldengasse anbieten mit der der Bereich Breitensee-Oberdöbling deutlich besser an den Fernverkehr in Meidling angebunden wäre.

Taktverdichtung auf der Verbindungsbahn auf zumindest 15 Minuten vorausgesetzt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Kanitzgasse am 21. August 2017, 16:45:18
Einzig sinnvoll fände ich eine Verlängerung der Hietzinger Busliniennach Penzing sowie die Errichtung einer gemeinsamen Station Gunoldstraße für die S45, S80 und die Ober St. Veiter Buslinien, die dort eine Schleife bekommen sollten.
Gunoldstraße?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 21. August 2017, 17:07:18
Einzig sinnvoll fände ich eine Verlängerung der Hietzinger Busliniennach Penzing sowie die Errichtung einer gemeinsamen Station Gunoldstraße für die S45, S80 und die Ober St. Veiter Buslinien, die dort eine Schleife bekommen sollten.
Gunoldstraße?

Sorry, Guldengasse natürlich.
Ist ausgebessert, Danke.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Kurzzug am 21. August 2017, 17:12:31
Mit den Buslinien kann ich mich nicht wirklich befassen, da nicht klar ist, welche du meinst.

Eine Station Baumgarten der S45/S50 taucht ja immer wieder aus mancher Schublade auf, allerdings verschwindet sie aufgrund der Parallelführung zur Linie 52 und der betrieblichen Einschränkungen der S45 immer wieder. Neben dem Neubau müsste nämlich auch eine Modernisierung der Strecke Hütteldorf-Penzing und/oder des Bahnhofs Hütteldorf einhergehen (wäre bei einem 7,5min-Takt übrigens auch der Fall). Erschwerend kommt hinzu, dass ein bahnsteiggleicher Umstieg bei der Guldengasse/Kefergasse fast unmöglich zu realisieren ist und somit eine Umsteigezeit von zumindest 3min eingeräumt werden müsste.
Insgesamt kommt man auf maximal 5min Fahrzeitgewinn gegenüber 60/10 + U4 aus Speising, bezüglich Meidling sind 38+U6 sogar schneller als diese theoretische Verbindung.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 21. August 2017, 19:44:48
Ja, ich habe mich verrechnet :-[
Es sind nämlich 1 REX200, 1 west, 2 REX und 2 S50 zur Hauptverkehrszeit, also 12 Züge in beiden Richtungen. Da bin ich mir dann ehrlich gesagt auch nicht sicher, ob sich das ausgeht, da müsste man sich die Fahrpläne genauer ansehen.

Ich biete zur Hauptverkehrszeit (Früh Richtung Wien): 2 REX200, 2 REX, 1-2 west (eine davon wird wohl ab Fahrplanwechsel eher zum Hbf fahren), 2 S50 sowie einen Verstärker-R von der Westbahn kommend. Sind also 8-9 Züge nur in eine Richtung.

Im übrigen ist das schlichte Abzählen von Zügen pro Stunde für so eine Abschätzung relativ bedeutungslos, denn sie müssten genau dann nicht fahren (nachdem du beide Westbahngleise kreuzen musst, sogar in beide Richtungen gleichzeitig), wenn die Trassen für die querende S-Bahn (also exakt alle z.B. 15 Minuten, allerdings auch da wieder für beide Fahrtrichtungen der S-Bahn, also vermutlich alle 15 Minuten pro Richtung = 8x pro Stunde) geplant wären.  Wenn man sich jetzt den Fahrplan der von Wien West ausgehenden Züge ansieht, kann das schon von Haus aus gar nicht gehen. Zur Hauptverkehrszeit gibt es den Fall, dass vier Züge hintereinander im geringsten Zugfolgeabstand den Westbahnhof verlassen: 16:16 west, 16:20 REX200, 16:24 REX, 16:28 S50. Somit ist die Strecke schon allein rechnerisch 12 Minuten durchgehend belegt (und das nur in eine Richtung betrachtet!), Fahrstraßenbilde- und -auflösezeiten nicht berücksichtigt. Im konkreten Fall würde dann zur Minute 32 beispielsweise noch ein LP nach Matzleinsdorf/Hauptbahnhof fahren, um 36 der Regionalzug nach Laa, usw. Die Gegenrichtung brauch ich mir gar nicht mehr anschauen um sagen zu können, dass das nicht funktioniert.

Also wenn man sowas andenken will (und ich halte es für einen riesigen Fehler, sich nicht zumindest die Option dafür offen zu halten, wenn man schon hunderte Mio. Euro in die Hand nimmt), dann muss das als "große" Lösung geschehen, also zumindest niveaufrei. Von der Utopie einer im Richtungsbetrieb gestalteten Station à la Längenfeldgasse fang ich jetzt erst gar nicht an, die hat man sich mit dem Bahnhofsumbau Penzing auf die nächsten 30 Jahre wegbetoniert.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: marsupialeater am 21. August 2017, 20:59:08
Schade, dass es niemanden interessiert das ganze medial aufzubauschen ... immerhin wird hier sehr viel Geld ausgegeben ... dass man sich hier nicht gleich Optionen offenhält, die andernfalls nur noch sehr teuer im Nachhinein realisiert werden können ist sehr ärgerlich!

Ja eh, aber zeig mir Medien, die 1. das interessiert und die 2. einen ausreichenden Impact haben, dass die Politik auch aktiv wird.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Kurzzug am 21. August 2017, 22:53:37
Ja, ich habe mich verrechnet :-[
Es sind nämlich 1 REX200, 1 west, 2 REX und 2 S50 zur Hauptverkehrszeit, also 12 Züge in beiden Richtungen. Da bin ich mir dann ehrlich gesagt auch nicht sicher, ob sich das ausgeht, da müsste man sich die Fahrpläne genauer ansehen.
Ich biete zur Hauptverkehrszeit (Früh Richtung Wien): 2 REX200, 2 REX, 1-2 west (eine davon wird wohl ab Fahrplanwechsel eher zum Hbf fahren), 2 S50 sowie einen Verstärker-R von der Westbahn kommend. Sind also 8-9 Züge nur in eine Richtung.

Machen also 14 Züge in beide Richtungen, denn Richtung St. Pölten fahren immer nur 6. Es ist aber eigentlich eh irrelevant, ich hab das am Anfang nur gebracht, weil man sich bei 8 Zügen keine Gedanken machen müsste. Dass das ein Schmarrn war, stimmt und dass ich am Anfang einen falschen Schluss daraus gezogen habe, stimmt auch.

Also wenn man sowas andenken will (und ich halte es für einen riesigen Fehler, sich nicht zumindest die Option dafür offen zu halten, wenn man schon hunderte Mio. Euro in die Hand nimmt), dann muss das als "große" Lösung geschehen, also zumindest niveaufrei. Von der Utopie einer im Richtungsbetrieb gestalteten Station à la Längenfeldgasse fang ich jetzt erst gar nicht an, die hat man sich mit dem Bahnhofsumbau Penzing auf die nächsten 30 Jahre wegbetoniert.

Ich kenne leider das Areal bei der Station Penzing absolut gar nicht, ich weiß also nicht, wie und ob man da eine Unterwerfung bauen kann (Breitensee liegt im Einschnitt, deswegen glaube ich, dass eine Überwerfung nicht geht). Der Traum wäre natürlich es im Fall des Falles so wie Längenfeldgasse zu realisieren und klar, wenn man Penzing schon umbaut, dann sollte es gleich richtig gemacht werden.
Fürs Erste behaupte ich aber, dass man solch eine Verbindung auch ohne einen Umbau von Penzing realisieren könnte, vielleicht nicht im 15min-Takt, aber ein 20min-Takt dürfte drin sein. Ist dann natürlich wieder fraglich, ob so etwas attraktiv wäre. Aber bis der Halbring überhaupt ins Gespräch kommt, vergehen eh wieder viele Jahre, in denen sich wieder vieles drehen kann.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: schienenklaus am 22. August 2017, 09:33:03
Neben dem Neubau müsste nämlich auch eine Modernisierung der Strecke Hütteldorf-Penzing und/oder des Bahnhofs Hütteldorf einhergehen.
Hütteldorf ist ja grad im Umbau, ich schätze auf diese Chance hat man verzichtet...
Die Gegenrichtung brauch ich mir gar nicht mehr anschauen um sagen zu können, dass das nicht funktioniert.
Das funktioniert sehr wohl, wenn man nach einer Lösung suchen möchte. Ich habe schon mal einen Plan entworfen, wo die S45 alle 15 Min. statt nach Hütteldorf nach Meidling weiterfährt (mit Traversierung). Wenn es dann einen 7,5 Minuten-Takt gäbe, könnten die Züge abwechselnd nach Meidling und Hütteldorf fahren...
Ich kann meinen Entwurf heraussuchen, wenns wen interessiert.
Also wenn man sowas andenken will (und ich halte es für einen riesigen Fehler, sich nicht zumindest die Option dafür offen zu halten, wenn man schon hunderte Mio. Euro in die Hand nimmt), dann muss das als "große" Lösung geschehen, also zumindest niveaufrei.
Da bin ich ganz deiner Meinung, auch wenn es leider wirklich utopisch ist. :-\
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 22. August 2017, 10:13:06
Die Gegenrichtung brauch ich mir gar nicht mehr anschauen um sagen zu können, dass das nicht funktioniert.
Das funktioniert sehr wohl, wenn man nach einer Lösung suchen möchte. Ich habe schon mal einen Plan entworfen, wo die S45 alle 15 Min. statt nach Hütteldorf nach Meidling weiterfährt (mit Traversierung). Wenn es dann einen 7,5 Minuten-Takt gäbe, könnten die Züge abwechselnd nach Meidling und Hütteldorf fahren...
Ich kann meinen Entwurf heraussuchen, wenns wen interessiert.

Bitte darum! Ich bin immer noch skeptisch, aber lasse mich gerne eines besseren belehren.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Kurzzug am 22. August 2017, 10:13:46
Neben dem Neubau müsste nämlich auch eine Modernisierung der Strecke Hütteldorf-Penzing und/oder des Bahnhofs Hütteldorf einhergehen.
Hütteldorf ist ja grad im Umbau, ich schätze auf diese Chance hat man verzichtet...

Naja, im Umbau ist ein ziemlicher Euphemismus, es werden nur beim Bahnsteig 6 neue Gleise eingebaut, die Insel 7/8 ist schon länger weg. Es ist unter http://presse.oebb.at/de/presseinformationen/umbau-bahnhof-huetteldorf-abbruch-bahnsteig-7-8-beginnt zwar von Neulagen einiger Gleise die Rede, mit 600m Gleis kommt man aber nicht weiter als das was jetzt schon sichtbar ist: Neubau Gleis Bahnsteig 6 und ein neues Durchfahrtsgleis.
Ein genereller Umbau der teilweise unnötigen Weichenanlagen Richtung Westbahnhof wird hoffentlich bald angegangen, wie schon weiter oben von mir erwähnt zuckelt die S80 über einen km lang mit 40 dahin, selbiges gilt für die S45 über 600m. Die Gleise Richtung Verbindungsbahn werden (hoffentlich) spätestens mit dem Neubau der Wientalbrücke aufgebessert. Sobald die Forderung nach dichteren Takten auf der S45, die den Bereich Penzing-Hütteldorf betreffen, lauter wird, muss es auch hier einen Umbau/Neubau geben.
Chance etwas umzubauen gab es keine, es wird in Zukunft aber hoffentlich etwas passieren...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: schienenklaus am 23. August 2017, 09:07:56
Die Gegenrichtung brauch ich mir gar nicht mehr anschauen um sagen zu können, dass das nicht funktioniert.
Das funktioniert sehr wohl, wenn man nach einer Lösung suchen möchte. Ich habe schon mal einen Plan entworfen, wo die S45 alle 15 Min. statt nach Hütteldorf nach Meidling weiterfährt (mit Traversierung). Wenn es dann einen 7,5 Minuten-Takt gäbe, könnten die Züge abwechselnd nach Meidling und Hütteldorf fahren...
Ich kann meinen Entwurf heraussuchen, wenns wen interessiert.

Bitte darum! Ich bin immer noch skeptisch, aber lasse mich gerne eines besseren belehren.
Ich habe diesen Entwurf schon vor einem Jahr erstellt, bei einer ähnlichen Diskussion. Dieser Fahrplan wäre, ohne Umbauten und Änderungen, theoretisch ab sofort umsetzbar. Als einziger Fahrplan muss nur der der S45 geändert werden!

Der 15 Minuten-Takt der S45 zwischen Penzing und Meidling wird nur einmal durch den Regionalzug, in der HVZ vom Westbahnhof nach Laa, unterbrochen. Da hätte man allerdings eine direkte Umsteigemöglichkeit.
Würde man die Idee wirklich umsetzen, würde ich diesen Regionalzug streichen und der S45 Platz machen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Kanitzgasse am 07. Juni 2018, 17:57:45
Auch heuer findet eine Informationsveranstaltung der ÖBB-Infrastruktur zum Thema "Attraktivierung der Verbindungsbahn" statt.
Die Öffnungszeiten sind:
Mo, 25.6.2018, 15-19 Uhr
Di, 26.6.2018, 9-12 und 15-20 Uhr
Mi, 27.6.2018, 9-12 und 15-20 Uhr
Do, 28.6.2018, 9-12 und 15-20 Uhr
Ort: VHS Hietzing, Hofwiesengasse 48

Quelle: Aushang am "Infopunkt Verbindungsbahn" (Lainzer Straße/Preyergasse)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Interessierte am 09. Dezember 2018, 14:43:46
In Hietzing haben 30 Chaoten im Rahmen einer Demonstration gegen die Verbindungsbahn den Betrieb der Linie 10 über 90 Minuten lang blockiert. Ein Video, das den spärlichen Zulauf dokumentiert findet sich hier (https://www.facebook.com/merten.mauritz/videos/10216317240957751/). Gibt es denn tatsächlich keine Möglichkeit, solche Veranstaltungen auf den Gehsteig zu verbannen?

Keine Gesetzliche. Du kannst nur auf die Vernunft der Manifestanten hoffen.

Solange eine Demo bewilligt ist, dürfen Sie die Straße blockieren.

Deshalb kannst Du auch die Donnerstagdemo auch nicht untersagen. Denn mittlerweile demonstrieren sie ja nicht nur gegen die Bundesregierung, sondern auch gegen die Stadtregierung.

Korrekt. Fast.

Demonstrationen sind ein verbrieftes Menschenrecht. Demos müssen auch nicht zwangsläufig angemeldet sein. Das hätten zwar die Obrigkeiten gerne, dass alle Demos angemeldet werden, tatsächlich ist schon vor vielen Jahren höchstgerichtlich (an-)erkannt worden, dass auch nicht angemeldete Demos zulässig sind, so lange halt, als sie sich im rechtlich zulässigen Rahmen bewegen. Das gilt aber ohnehin für angemeldete Demos gleichermaßen.

Solche Kasperln reden von irgendwelchen Sexualitäten (https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1593678777445431&set=p.1593678777445431&type=3&theater&ifg=1)  ;D ;D ;D

Kindergarten einfach nur - "keine Mauer" - na wenn ihnen permanent geschlossene EKs lieber sind  :D

... tja, wie man in den Wald hineinruft, siehe "30 Chaoten", siehe "solche Kasperln" und "Kindergarten einfach nur". Tut mir leid, aber bei solchen Ansagen regt sich bei mir Widerstand und Ärger.

In der Sache: Hast dich auch informiert, was die wollen? Oder liest einfach nur "keine Mauer"? Die wollen halt, wie vorstehend schon geschrieben, ganz einfach keine Stelzenbahn als den Bezirk durchschneidende Mauer. Gegen die Ertüchtigung der Verbindungsbahn und Ausbau der Schnellbahn haben sie nichts - im Gegenteil. Als erwünschte Alternative bieten sie das Konzept einer Tiefbahn an. :up:

Und weil von Rodauner schon Otto Wagner ins Spiel gebracht wurde: Dass eine Hochbahn abgelehnt wird, ist nicht neu. Auch die Donaukanallinie der Wiener Stadtbahn zur Jahrhunderwende musste bekanntlich nach massiven Protesten von einer Hoch- zu einer Bahn in Tieflage umgeplant werden. Und gut war es, wie wir heute wissen. Oder gibt es hier irgendwen, der gerne entlang des Donaukanals eine Hochbahn vulgo Stelzenbahn haben wollte, sich eine solche vorstellen könnte?
Waren damals auch "nn Chaoten", "Kasperln" und ein "Kindergarten", oder? >:D
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 09. Dezember 2018, 15:16:56
Diese Hochbahn in Hietzing könnte - wie jene am Gürtel vor über 100 Jahren - auch heute noch einigermaßen stadtverträglich gebaut werden. Verhindert wird dies durch praxisfremde Normen, architektonische Phantasielosigkeit und Sparzwangwahn ("Beton reinschütten und gut isses...")!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: haidi am 09. Dezember 2018, 15:58:02
Diese Hochbahn in Hietzing könnte - wie jene am Gürtel vor über 100 Jahren - auch heute noch einigermaßen stadtverträglich gebaut werden. Verhindert wird dies durch praxisfremde Normen, architektonische Phantasielosigkeit und Sparzwangwahn ("Beton reinschütten und gut isses...")!
Im Bereich der Spettergasse hat man das wenigstens mit "Granitblocktafeln" verblendet.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Klingelfee am 09. Dezember 2018, 16:14:30
In Hietzing haben 30 Chaoten im Rahmen einer Demonstration gegen die Verbindungsbahn den Betrieb der Linie 10 über 90 Minuten lang blockiert. Ein Video, das den spärlichen Zulauf dokumentiert findet sich hier (https://www.facebook.com/merten.mauritz/videos/10216317240957751/). Gibt es denn tatsächlich keine Möglichkeit, solche Veranstaltungen auf den Gehsteig zu verbannen?

Keine Gesetzliche. Du kannst nur auf die Vernunft der Manifestanten hoffen.

Solange eine Demo bewilligt ist, dürfen Sie die Straße blockieren.

Deshalb kannst Du auch die Donnerstagdemo auch nicht untersagen. Denn mittlerweile demonstrieren sie ja nicht nur gegen die Bundesregierung, sondern auch gegen die Stadtregierung.

Korrekt. Fast.

Demonstrationen sind ein verbrieftes Menschenrecht. Demos müssen auch nicht zwangsläufig angemeldet sein. Das hätten zwar die Obrigkeiten gerne, dass alle Demos angemeldet werden, tatsächlich ist schon vor vielen Jahren höchstgerichtlich (an-)erkannt worden, dass auch nicht angemeldete Demos zulässig sind, so lange halt, als sie sich im rechtlich zulässigen Rahmen bewegen. Das gilt aber ohnehin für angemeldete Demos gleichermaßen.

Nur das nicht angemeldete Demonstrationen nur dann zulässig sind, solange sie keine Beeinträchtigung der Bevölkerung vorliegt. Und da es bei solchen Demonstrationen dann eben nicht mehr im gesetzlichen Rahmen bewegen, werden diese in der Regel polizeilich aufgelöst.

Und bei nicht angemeldeten Demonstrationen ist es für die Exekutive fast unmöglich, das man da dann den Verantwortlichen für die Demo habhaft wird. Denn die meisten sagen ja dann nur, dass sie da nur spazieren gehen. Daher werden solche Demonstrationen dann polizeilich aufgelöst.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: haidi am 09. Dezember 2018, 16:21:20
Und bei nicht angemeldeten Demonstrationen ist es für die Exekutive fast unmöglich, das man da dann den Verantwortlichen für die Demo habhaft wird. Denn die meisten sagen ja dann nur, dass sie da nur spazieren gehen. Daher werden solche Demonstrationen dann polizeilich aufgelöst.
Also auch auf der Mariahilfer STraße an den Dezember-Samstagen ?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Klingelfee am 09. Dezember 2018, 16:25:30
Und bei nicht angemeldeten Demonstrationen ist es für die Exekutive fast unmöglich, das man da dann den Verantwortlichen für die Demo habhaft wird. Denn die meisten sagen ja dann nur, dass sie da nur spazieren gehen. Daher werden solche Demonstrationen dann polizeilich aufgelöst.
Also auch auf der Mariahilfer STraße an den Dezember-Samstagen ?

Das kommt immer darauf an. Aber ich war selbst einmal dabei, wo die Manifestanten auf der Mariahilfer Straße von einer angemeldeten Standdemo in eine Marschdemo umschwenken wollten. Und diese wurde von der Polizei kurzerhand aufgelöst, bevor sich die Manifestanten sich wirklich formieren konnten.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Santos L. Helper am 09. Dezember 2018, 17:49:29
Der Halbstunden-Takt zwischen Aspern Nord und Wien Hütteldorf gilt nur von Mo.-Fr. (Werktags), anderntags lediglich zwischen Aspern Nord und Wien Hauptbahnhof (Bild 4)
Immer noch unglaublich das Speising auch im Jahr 2019 nur stündlich bedient wird, wäre die S80 doch die einzig schnelle Direktverbindung um aus dieser Ecke Wiens am Hauptbahnhof zu kommen :fp:
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Hawk am 09. Dezember 2018, 18:31:19
Und bei nicht angemeldeten Demonstrationen ist es für die Exekutive fast unmöglich, das man da dann den Verantwortlichen für die Demo habhaft wird. Denn die meisten sagen ja dann nur, dass sie da nur spazieren gehen. Daher werden solche Demonstrationen dann polizeilich aufgelöst.
Also auch auf der Mariahilfer STraße an den Dezember-Samstagen ?

Das kommt immer darauf an. Aber ich war selbst einmal dabei, wo die Manifestanten auf der Mariahilfer Straße von einer angemeldeten Standdemo in eine Marschdemo umschwenken wollten. Und diese wurde von der Polizei kurzerhand aufgelöst, bevor sich die Manifestanten sich wirklich formieren konnten.
Es ist traurig, das es immer einige gibt, die sehr viele behindern!  :( :down:
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 09. Dezember 2018, 19:28:38
In Aspern Nord gabs halt auch keine Hietzinger, die den Ausbau mit aller Kraft torpedieren wollen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: denond am 09. Dezember 2018, 20:10:10
In Aspern Nord gabs halt auch keine Hietzinger, die den Ausbau mit aller Kraft torpedieren wollen.

 ;D, ja, so kann man es auch sehen. Es ist halt so, die Gegend rund um die Hausfeldstraße, Ostbahnbegleitstraße bis hin nach Essling/Telefonweg war/ist noch eher dünn besiedelt, auch sind die Bewohner bis vor kurzer Zeit annähernd glücklich und zufrieden gewesen. Da gabs eigentlich nicht viel zu torpetieren. Man hörte nichts. Es ist aber dort zu beobachten:

Mit der Inbetriebnahme der U-Bahn bis zur Seestadt, damit einhergehend die Schließung der ÖBB-S/R-Bahn-Station Hausfeldstraße, auch eine gewisse Teilung des Bezirkes durch die optisch, massive Anordnung duch Lärmschutzwände an der ÖBB-Strecke, der Trassenanordnung für die U-Bahn bis eben Aspern Nord (da kann ich die Hietzinger mit ihren Anliegen schon verstehen) so damit erfolgte, dem Bauanfang der LEGO-Prestige-Stadt, als man dort zum umgraben begann und man auch einen riesigen Beton-Klotz namens U/S-Bahn-Station Aspern Nord in die Botanik stellte, die genaueren Planungen der Stadtstraße vorstellte, da erfassten die Leute dort, was da auf sie zukommen wird. Die Schließung der ÖBB-S/R-Bahn-Station Hausfeldstraße waren die ersten Aufreger in diesem Gebiet. Es begann Unruhe in diesem Gebiet zu wachsen, Graffitis, Schmiererein auch an Hauswänden begannen, Gesindel fing an sich zum herum treiben, Kleingartenvereine sperrten ihre Türen, Jugendliche machten in den Abendstunden einen SPAR-Parkplatz zum Treffpunkt und Lärmpunkt, ja, auch Verkehrslärm kam dazu. Immer wieder mal dienstlich in dieses Gebiet kommend, da möchte ich  in so ca. 10 Jahren mit keinem dort in der Gegend in irgend einer Form Leben oder Wohnen tauschen. Es gibt für rundherum nach wie vor kein schlüssiges Konzept. Nur: Die Seestadt...
Es handelt sich ja schließlich - in beiden Fällen - um eher  "Vorstadtgebiete"  und eben nicht innerstädtischen Bereich. Ich finde, da sollte man schon überlegter, behutsamer mit der Umwelt umgehen. Da bieten z.B. STRAB-Strecken mit viel Grün ( haben wir hier ja eh schon mehrmals diskutiert und auch Bilder anderer Städte und mögliche Ausgestaltungen hier ins Forum gestellt) sehr viele gestalterische Möglichkeiten. Geht aber bei einer Pro-Kopf-Verschuldung von annähernd € 3.880 aber eher ins Leere. Es ist halt geil, an der 2 Mio.-Marke als Stadt zu kratzen, anstatt sie lebenswert zu erhalten und zu gestalten. Wenn ich da z.B. nur an das versiffte linke Donaukanalufer denke...  Eine Schande. Es kommen halt auch viele Touristen nach Wien eben aus den archetektonischen Gründen, der daraus entstehenden Liebenswertigkeit der Stadt, tja, auch Otto Wagner spielt da eine Rolle. Man kann/muß auch Fortschritt leben, wachsen, aber in kleinen Schritten. Ist aber meine Meinung.

Heute wars in diesem Gebiet vorerst mal ruhig, alles paletti, mal schauen, wie sich die Sache hier in den nächsten Wochen entwickeln wird (Ausnahmezustand der Menschen vor Weihnachten jetzt einmal ausgenommen).



@4463:   :up:
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: maybreeze am 09. Dezember 2018, 20:33:59
In Aspern Nord gabs halt auch keine Hietzinger, die den Ausbau mit aller Kraft torpedieren wollen.

Ist es nicht verständlich, dass Hietzing den Vorschlag der ÖBB und der Stadt für schlecht halten? Schnellbahn in Hochlage vor den Fenstern, Haltestelle an der "engsten" Stelle zwischen den Wohnhäusern, Sperre von zwei Querungen (Veitingergasse, Jagdschlossgasse), drei der zukünftig nur mehr fünf statt sieben möglichen Querungen enden in Schienenstraßen (Hietzinger Hauptstraße, Versorgungsheimstraße, Hofwiesengasse), eine Querung wird durch Bushaltestellen verschärft (Stranzenbergbrücke), eine Querung endet quasi (wie heute) in einer Sackgasse (Auhofstraße) ....

Für eine Jahrhundertlösung würde ich mehr Grips und Phantasie erwarten. Hietzing ist schon einmal mit einer Bahnlösung (Lainzer Tunnel) betrogen worden ("Alle Züge im Tunnel, die alte Verbindungsbahn nur für Schnellbahn" - die Realität sieht deutlich anders aus).
Wenn dann auch noch die "Neue Seidenstraße" in Wien endet - wie kommen die Züge aus dem Osten Wiens Richtung Westen? Für 50.000 St. Pöltner gibt es eine Güterumfahrung, für 50.000 Hietzinger Bewohner dürfen die Züge auch nachts quer durch das hochwertige Wohngebiet im Viertelstundentakt donnern.



Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: denond am 09. Dezember 2018, 20:57:05
Für eine Jahrhundertlösung würde ich mehr Grips und Phantasie erwarten. Hietzing ist schon einmal mit einer Bahnlösung (Lainzer Tunnel) betrogen worden ("Alle Züge im Tunnel, die alte Verbindungsbahn nur für Schnellbahn" - die Realität sieht deutlich anders aus).
Wenn dann auch noch die "Neue Seidenstraße" in Wien endet - wie kommen die Züge aus dem Osten Wiens Richtung Westen? Für 50.000 St. Pöltner gibt es eine Güterumfahrung, für 50.000 Hietzinger Bewohner dürfen die Züge auch nachts quer durch das hochwertige Wohngebiet im Viertelstundentakt donnern.

Natürlich ist es verständlich. Zumindest für viele von uns hier.
Nur nicht halt für die maßgebenden Personen der Stadt. Ich würde da die Strecke schon in Maxing beginnend tiefer legen, in welcher Form auch immer teilweise einhausen, teilweise offen halten, nur bei der Hietzinger Hauptstraße wird auch in Zukunft entweder kein Weg an einem Schranken vorbei führen oder die Hietzinger Hauptstraße wird über eine Anrampung - so ähnlich wie in Amsterdam - geführt und somit würde fürs Erste einmal viel Beton vermieden werden. Auch der 58er, Pardon 10er könnte dabei wieder - falls gewünscht - nach Ober St. Veit verlängert werden. Da gibt es viele Möglichkeiten zu einer schönen Ausgestaltung, wo es zu keinem Teilungseffekt im Bezirk kommen würde. Was spricht auch gegen eine Haltestelle im Einschnitt unter der Hietzinger Hauptstraße liegend...  MMn gar nichts. Mir wäre da ein bißchen Lärm durch Züge und keine Teilung des Bezirkes durch Betonwände wesentlich lieber. Aber ich fürchte, die Beton-Lobby wird da nicht so schnell klein bei geben und Politiker mit falsch aufgehaltener Hand zu ködern zu versuchen. Ich versteh'  die Bevölkerung dort.

Man sollte auch für die Zukunft denken, daß die neuen Generationen von Lokomotiven und Waggons, oder Triebwagen immer leiser werden, man keiner so massiven Lärmschutzwände mehr bedarf. Einen Unterbruch der absoluten Ruhe wird man in einer Stadt aber immer haben.

Das mit St. Pölten und Grips und Phantasien, das sind andere Geschichten. Ich erwähne nur den Vorschlag im Zuge des Lobau-Tunnels gleich eine Eisenbahn-/ Straßenbahntrasse mit zu bauen...  Uuuhhiii, von brauch ma net, bis Phantast bis na ja...  In Amsterdam fährt man mit der Straßenbahn (Linie 26) unter einem Meeresarm d'runten durch und anschließend über einen zweiten Arm über eine mächtige Brücke d'rüber. Und?  Warum nicht in Wien unter der Donau? Will Wien modern werden?  Ahh ja, Digi-Stadt. Das ist wichtig. Dieses sollte so nebenbei herangeschafft werden.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: HLS am 09. Dezember 2018, 21:09:28
Für 50.000 St. Pöltner gibt es eine Güterumfahrung, für 50.000 Hietzinger Bewohner dürfen die Züge auch nachts quer durch das hochwertige Wohngebiet im Viertelstundentakt donnern.
Die wurde aber nicht wegen des Güterverkehrs an sich gebaut, sondern weil die langsamen Güterzüge ständig wichtige Trassen auf der Neubaustrecke blockierten. Speziell im Tagesverlauf, ist doch ordentlich Verkehr auf der Neubaustrecke.
Du kannst dich aber gern in den späten Abend/Nachtstunden mal in St. Pölten plazieren, dann würdest du feststellen, dass zu diesen Verkehrszeiten sehr viele Güterzüge die Neubaustrecke befahren und vorallem jene, die nicht auf die GZU dürfen, da sie kein ETCS haben.
Die Neubaustrecke sollte zwar auch vorwiegend nur von ETCS-Maschinen befahren werden, wird sie aber nicht ausschließlich und vorallem es können auch nicht alle Güterzüge über die Altbaustrecke. Somit bleiben dort nur die GZU(bedarf aber ETCS) oder die Neubaustrecke.

So und bzgl. dann alle 15min ein Personenzug. Diese sind für gewöhnlich um einiges leiser, als ein Güterzug. Wenn du jetzt sagen würdest, alle 15min ein Güterzug, würde ich deinen Einwand durchaus verstehen, so aber verstehe ich es nicht, da ja dieser Ausbau vorallen den umliegenden Anwohner zugute kommt und sie kürzere Wege zu einer Haltestelle habe und vorallem eine bessere Anbindung Richtung Meidling/Hbf bzw. Richtung Hütteldorf und weiter Richtung Purkersdorf und Pressbaum, wo ja doch gar nicht so wenig "Promikids" zur Schule gehen und diese für gewöhnlich mit der S-Bahn fahren.

Aber es ist ja prakisch fast überall so(vorallem aber im Wienerraum fällt es schon negativ auf), dass man am liebsten alle drei Minuten ein öffentliches Verkehrsmittel(am besten eine U-Bahn in einem Tunnel) in unmittelbarer Nähe hat, aber bitte bloß nicht vor der eigenen Haustür und wenn doch, dann bitte unbedingt im fünftem Untergeschoss. :down:
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Hauptbahnhof am 09. Dezember 2018, 21:09:58
In diesem Zusammenhang möchte ich auf diese (https://www.1133.at/document/view/id/1308) Seite verweisen, wo einige (verworfene) Variantenstudien zu finden sind.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: darkweasel am 09. Dezember 2018, 21:15:40
Hietzing ist schon einmal mit einer Bahnlösung (Lainzer Tunnel) betrogen worden ("Alle Züge im Tunnel, die alte Verbindungsbahn nur für Schnellbahn" - die Realität sieht deutlich anders aus).
Wie denn? Ich bin nicht so oft in der Gegend, aber welche Züge fahren denn außer S-Bahnen sonst noch dort, außer evtl. Güterzügen aus/in Richtung Vorortelinie?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 09. Dezember 2018, 21:44:31
Wie denn? Ich bin nicht so oft in der Gegend, aber welche Züge fahren denn außer S-Bahnen sonst noch dort, außer evtl. Güterzügen aus/in Richtung Vorortelinie?

Hauptsächlich Leerpersonenzüge zwischen Hauptbahnhof/Meidling und Westbahnhof sowie Güterverkehr wenn der Lainzer Tunnel gerade voll ist.

Sind zwar nicht ausschließlich S-Bahn-Züge, aber trotzdem kein Vergleich zu früher.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 09. Dezember 2018, 22:12:32
Wenn dann auch noch die "Neue Seidenstraße" in Wien endet...

Keine Sorge, das wird sie nicht!  :lamp: (Wenn du das total hirnverbrannte Projekt Breitspurbahn meinst. EU wird nicht mitfinanzieren, daher: Nicht leistbar. Genaueres in einschlägigen Fachzeitschriften!)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 09. Dezember 2018, 22:17:53
Was spricht auch gegen eine Haltestelle im Einschnitt unter der Hietzinger Hauptstraße liegend...  MMn gar nichts.

Steigung/Gefälle zum Queren des Wienflusses, Wientalstraße und U4 mittels Brücke zu groß!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: denond am 10. Dezember 2018, 00:25:11
Was spricht auch gegen eine Haltestelle im Einschnitt unter der Hietzinger Hauptstraße liegend...  MMn gar nichts.

Steigung/Gefälle zum Queren des Wienflusses, Wientalstraße und U4 mittels Brücke zu groß!

Steigung/Gefälle zu groß trotz Kraftpaketen wie Desiro, Taurus und Vectron? Na ja gut, man muß sie ja nicht komplett tieferlegen, ich weiß schon, wegen der OL. Aber diese dort in Ausführung einer Stromschiene - wie in der unterirdischen Hst. Wbf. und leichter Anrampung der Hietzinger Hauptstraße?

Wie Hoch ist dort - Wbf, Gl 1 und 2 - die Raumhöhe bzw. Arbeitslage der OL ggü SOK?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Interessierte am 10. Dezember 2018, 00:42:43
Sorry für den Exkurs, letztlich betrifft es aber oftmals sowieso auch den Straßenbahnverkehr, somit nicht gänzlich offtopic:

Demonstrationen sind ein verbrieftes Menschenrecht. Demos müssen auch nicht zwangsläufig angemeldet sein. Das hätten zwar die Obrigkeiten gerne, dass alle Demos angemeldet werden, tatsächlich ist schon vor vielen Jahren höchstgerichtlich (an-)erkannt worden, dass auch nicht angemeldete Demos zulässig sind, so lange halt, als sie sich im rechtlich zulässigen Rahmen bewegen. Das gilt aber ohnehin für angemeldete Demos gleichermaßen.

Nur das nicht angemeldete Demonstrationen nur dann zulässig sind, solange sie keine Beeinträchtigung der Bevölkerung vorliegt. Und da es bei solchen Demonstrationen dann eben nicht mehr im gesetzlichen Rahmen bewegen, werden diese in der Regel polizeilich aufgelöst.

Und bei nicht angemeldeten Demonstrationen ist es für die Exekutive fast unmöglich, das man da dann den Verantwortlichen für die Demo habhaft wird. Denn die meisten sagen ja dann nur, dass sie da nur spazieren gehen. Daher werden solche Demonstrationen dann polizeilich aufgelöst.

Du entnimmst deine Kriterien zur nur-dann-Zulässigkeit welcher Rechtslage?

"Keine Beeinträchtigung der Bevölkerung" sind kein Kriterium einer Zulässigkeit oder Nicht-Zulässigkeit. Nicht angemeldete Demonstrationen als "Spontanversammlungen" bewegen sich zunächst einmal gar nicht im (einfach-)gesetzlichen Rahmen des Versammlungsgesetzes, weil diese zwingend eine Anzeige der geplanten Versammlung mindestens 48 Std. vorher (früher: 24 Std. vorher) vorsieht. Kommt keine Antwort von der Behörde oder eine positive Antwort, so ist die Versammlung nicht untersagt vulgo angemeldet und zulässig.

Nach höchstgerichtlicher und gefestigter RSpr sind der Untersagung enge Grenzen gesetzt, weil die Einschränkung nach § 6 VersammlungsG im Einklang mit Art 12 StGG und Art 11 MRK zu interpretieren ist, dies völlig unabhängig von der vorgeschriebenen Anzeigepflicht der Versammlung vor deren Abhaltung nach § 2 VersammlungsG.
Art 11 Abs 2 EMRK definiert: "Die Ausübung dieser Rechte [= Art 11 'Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit' Abs 1] darf keinen anderen Einschränkungen unterworfen werden als den vom Gesetz vorgesehenen, die in einer demokratischen Gesellschaft im Interesse der nationalen Sicherheit, der Aufrechterhaltung der Ordnung, der Verbrechensverhütung, des Schutzes der Gesundheit und der Moral oder des Schutzes der Rechte und Freiheiten anderer notwendig sind. [...]"

Dass eine Demonstration nicht angemeldet ist, sie also eine Spontanversammlung ist, rechtfertigt noch nicht für sich alleine eine solche Versammlung zu untersagen und die Auflösung anzuordnen. Vielmehr ist anhand § 6 VersammlungsG iVm den obigen Art-11-EMRK-Kriterien von den Behördenvertretern vor Ort (Polizei, Sicherheitskräfte) abzuwägen. Nach VfGH (2014) ist eine "schwerwiegende Verkehrsbehinderung" für sich allein - gleichwohl demnach ob auf der Fahrbahn, ob auf Schienen oder auch "nur" auf dem Gehsteig - kein Untersagungsgrund.

Auch gibt es keinen Zusammenhang zwischen (fehlendem) Verantwortlichen habhaft werden und der Zulässigkeit der Untersagung der Versammlung und deshalb Anordnung der Auflösung. Mit dem Argument des Spazierengehens hat das auch nichts zu tun. Was zählt ist einzig und allein - verkürzt gesagt - die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit im engen Rahmen der Anwendung.

Das kommt immer darauf an. Aber ich war selbst einmal dabei, wo die Manifestanten auf der Mariahilfer Straße von einer angemeldeten Standdemo in eine Marschdemo umschwenken wollten. Und diese wurde von der Polizei kurzerhand aufgelöst, bevor sich die Manifestanten sich wirklich formieren konnten.
Es ist traurig, das es immer einige gibt, die sehr viele behindern!  :( :down:

Umgekehrt wird ein Schuh draus: Es ist traurig, dass es immer einige gibt, die wegen der angeblichen oder tatsächlichen Behinderung vieler das in der EMRK verbriefte Demonstrationsrecht als trauriges Übel der Demokratie ansehen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 10. Dezember 2018, 01:37:29
In der Sache: Hast dich auch informiert, was die wollen? Oder liest einfach nur "keine Mauer"? Die wollen halt, wie vorstehend schon geschrieben, ganz einfach keine Stelzenbahn als den Bezirk durchschneidende Mauer. Gegen die Ertüchtigung der Verbindungsbahn und Ausbau der Schnellbahn haben sie nichts - im Gegenteil. Als erwünschte Alternative bieten sie das Konzept einer Tiefbahn an. :up:

Ja, ich kenne das Projekt. Ja, ich bezweifle die technische Machbarkeit einer "Tiefbahn". Ja, ich kenne die massiven betrieblichen Nachteile von derart steilen "Tief"schaubahnen.

Ich fände es auch durch nichts argumentierbar, die Bahn dort um viele Millionen einzugraben.

Ich bin durchaus der Meinung, dass die derzeit geplante architektonische Gestaltung zu wünschen übrig lässt und überarbeitet gehört. Eventuell mit Ziegelsteinen verkleidet, ähnlich Hennersdorf?

Aber damit genug zum Thema Verbindungsbahn. ;)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Interessierte am 10. Dezember 2018, 05:31:30
Wie denn? Ich bin nicht so oft in der Gegend, aber welche Züge fahren denn außer S-Bahnen sonst noch dort, außer evtl. Güterzügen aus/in Richtung Vorortelinie?

Hauptsächlich Leerpersonenzüge zwischen Hauptbahnhof/Meidling und Westbahnhof sowie Güterverkehr wenn der Lainzer Tunnel gerade voll ist.

Sind zwar nicht ausschließlich S-Bahn-Züge, aber trotzdem kein Vergleich zu früher.

Wie der weiter oben verlinkten Seite von 1133.at zu entnehmen, ist der Lainzer Tunnel unterdimensioniert. Derzeit zu etwa 2/3 ausgelastet, im Jahr 2025, zum geplanten Zeitpunkt der Inbetriebnahme der "neuen" Verbindungsbahn als Stelzenbahn, sei der Lainzer Tunnel mit rund 90 %, nahe an der Kapazitätsgrenze ausgelastet. 66 Fahrten pro Tag mit Güterzügen sind gleichbleibend (wohl in Bezug zu heute) auf der Verbindungsbahn prognostiziert, wobei es sich in erster Linie um Überstellungsfahrten handeln soll.
"Bei längerfristiger, über sieben Jahre hinausgehender Betrachtung ist angesichts des voll ausgelasteten Lainzer Tunnels von einem permanenten Druck zur Erhöhung der oberirdischen Frequenzen auszugehen."
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 68er am 10. Dezember 2018, 08:27:07
Ja, ich kenne die massiven betrieblichen Nachteile von derart steilen "Tief"schaubahnen.

Genau deshalb glaubt auch - völlig zurecht - keiner der Anrainer der Bahn, dass es dort um ÖPNV und verdichteten Schnellbahntakt geht. Es geht, wie immer bei der Bahn, auch um nächtliche Güterzüge, die im weiten Umkreis alles unbewohnbar machen. Und um Leerpersonenzüge und alles andere, was man so gerne von einer schwach genutzten, aber viele Hektar großen Abstellanlage zur anderen fährt, in der schönen 1:1-Modellbahnanlage namens Wien.

Um den Bezug zum Thema wiederherzustellen: Nachdem es ja allen nur um Nahverkehr geht, soll man der ÖBB die Verbindungsbahn wegnehmen und eine Express-Straßenbahn darauf betreiben. Dann gibt es auch kein Problem mit Kreuzungen im Niveau.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: coolharry am 10. Dezember 2018, 08:53:58
Genau deshalb glaubt auch - völlig zurecht - keiner der Anrainer der Bahn, dass es dort um ÖPNV und verdichteten Schnellbahntakt geht. Es geht, wie immer bei der Bahn, auch um nächtliche Güterzüge, die im weiten Umkreis alles unbewohnbar machen. Und um Leerpersonenzüge und alles andere, was man so gerne von einer schwach genutzten, aber viele Hektar großen Abstellanlage zur anderen fährt, in der schönen 1:1-Modellbahnanlage namens Wien.

Da die Waren des täglichen Bedarfs nicht hergebeamt werden können müssen diese transportiert werden. Entweder mit dem Zug oder dem LKW. Beides laut wobei der Zug die bessere Variante ist. Und das Geld jede Strecke zu verbuddeln hat niemand.
Das ist halt das Erbe eines Zentralisiert ausgerichtetem Verkehrssystem. Hätte man schon früher auf Umleitungs und Umfahrungsstrecken mehr Wert gelegt (nicht umsonst wäre der KuK Verschiebebahnhof in Breitenlee gewesen weil damals viel Verkehr aus dem Osten) wäre das Problem heute nicht so groß.
Ich weiß Umfahrungen sind eigentlich ein Werk des Automobilismus aber bei Güterzügen durchaus auch angebracht. So wäre eine Strecke parallel zur S1 vielleicht gar nicht so verkehrt.

Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 10. Dezember 2018, 10:50:06
...und alles andere, was man so gerne von einer schwach genutzten, aber viele Hektar großen Abstellanlage zur anderen fährt, in der schönen 1:1-Modellbahnanlage namens Wien.

Eher so: ...was man zwangsweise von einer neu gebauten, aber von Anfang an unterdimensionierten Zugförderung (Wien Matzleinsdorf) zu anderen Abstellanlagen auslagern muss!

Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 10. Dezember 2018, 16:09:04
in der schönen 1:1-Modellbahnanlage namens Wien.

Das einzige, was nach Modellbahn klingt, ist dein Posting sowie manche (bei weitem nicht alle!) Forderungen die man von manchen Hietzinger Bürgerinitiativen hört.

Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 10. Dezember 2018, 17:37:12
Wie soll ein zweigleisiger Tunnel unterdimensioniert sein?  :o
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: schaffnerlos am 10. Dezember 2018, 17:52:52
Wie soll ein zweigleisiger Tunnel unterdimensioniert sein?  :o

Ich nehme an, dass die Weichenhalle der Knackpunkt ist.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: HLS am 10. Dezember 2018, 18:08:23
Wie soll ein zweigleisiger Tunnel unterdimensioniert sein?  :o
Weil die Ost-Westachse eines der am stärksten frequentiertesten Strecken in Österreich ist?!
Gleichzeitig könnte man ja sonst fragen, für was gibt es den viergleisigen(2x2 gleisigen) Ausbau zwischen St. Pölten und Linz.
Und die Kapazitätsprobleme gibts ja speziell unten in der Weichenhalle Hadersdorf weil dort alles zusammen kommt, bzw. sich aufteilt.
Wenn man dort eine Viergleisigkeit(mindestens aber eine Dreigleisigkeit) hätte, würden sich einige Probleme weit weniger auswirken.

Ich selbst stand dort unten nicht nur einmal und ganz extrem wirds, wennst einen schweren Güterzug von 0km/h dort unten wegbeschleunigen mußt, da brauchst teilweise bis Untertullnerbach oder Tullnerfeld, bis der Güterzug wieder seine 100km/h erreicht.
Und da mußt dann immer bedenken, dass dort auch Züge durchfahren, die mit bis zu 230km/h von hinten schieben oder aber die Kreuzung in der Weichenhalle abwarten müssen, was wiederum nicht selten fünf und mehr Minuten dauern kann. Allein damit werden regelmäßig Anschlußverbindungen nicht mehr erreicht und bedeutet für Fahrgäste somit mindestens eine Stunde Wartezeit plus ggf. eine zweistündige spätere Ankunft am Zielbahnhof.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 10. Dezember 2018, 18:11:14
Kaum ein Güterzug fährt zwischen Unter Purkersdorf und Hütteldorf über die Nahverkehrsstrecke, somit müssen alle durch die Weichenhalle.

Dass die Verbindungsbahn für den Güterverkehr nach Inzersdorf und weiter alles andere als essentiell ist zeigt der Umstand, dass die Strecke von 16.12.2019 bis zum 13.06.2020 gänzlich gesperrt sein wird, da in dieser Zeit die Brücke über den Meidlinger Einschnitt neu gebaut wird.

Jedoch eine Ausweichstrecke für einen 13 km langen Tunnel nicht zumindest einigermaßen güterverkehrstauglich neuzubauen wäre an Kurzsichtigkeit kaum zu überbieten.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 10. Dezember 2018, 19:04:08
Man sollte halt auch nicht vergessen, dass das Betriebsprogramm, das derzeit im Fernverkehr auf der Westachse gefahren wird, nicht gerade dem entspricht, das man der Infrastruktur zugrunde gelegt hat. Das führt vor allem auf der Tullnerfeld-NBS dazu, dass untertags kaum Platz für Güterverkehr ist. Im Lainzer Tunnel zwar bei weitem nicht so sehr, aber auch.

Und bei allem Verständnis für die armen, ruhesuchenden Hietzinger: eine vorhandene Eisenbahnstrecke muss und wird auch immer entsprechend genutzt werden, wenn es Bedarf dafür gibt. Alles andere wäre hirnrissig. Wenn man dann wieder irgendwelche Horrorszenarien liest, was dann nicht alles passieren wird ("Explodierende Kesselwagen neben den Kindergärten unserer Kleinen", "Stauchaos in unserem hochwertigen Wohngebiet", etc.), sollte man sich schon fragen, wie ernst das alles zu nehmen ist.  ::)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: HLS am 10. Dezember 2018, 21:09:48
Kaum ein Güterzug fährt zwischen Unter Purkersdorf und Hütteldorf über die Nahverkehrsstrecke, somit müssen alle durch die Weichenhalle.
Na genau deshalb finde ich ja, dass es dort mindestens ein Gleis zu wenig gibt.
Und weil man ebenso, zumindest so gut es irgendwie geht, vermeidet über die Verbindungsbahn zu fahren, wäre ein weiteres Gleis im Tunnel nicht die schlechteste Lösung gewesen.
Ich habe jetzt mir nur einen kleinen Zeitraum in der Früh angeschaut und es müssen mindestens acht Personenzüge durch die Weichenhalle in Fahrtrichtung St. Pölten. Und jetzt darf man durchaus noch mit 2-6 Güterzüge pro Stunde in dem Bereich rechnen, da sieht man dann schon, dass selbst bei nur 10 Zugfahrten alle vier Minuten ein Zug dort durch muß. Sprich es ist gar nicht mehr soviel Platz um weitere Züge irgendwie dazwischen zu schieben und vorallem keine, die irgendwie langsam fahren (müssen).
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 10. Dezember 2018, 21:38:58
Wo und wie sollte ein zusätzliches Gleis verlaufen?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: HLS am 12. Dezember 2018, 19:14:10
Wo und wie sollte ein zusätzliches Gleis verlaufen?
Jetzt geht es natürlich nicht mehr, dass hätte man mit Weitsicht durchaus mit einplanen können und auch sollen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 12. Dezember 2018, 20:06:49
Aber wie stellst du dir das vor, dass es auch effizient nutzbar wäre? Bzw. in welche Richtung?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 41 am 12. Dezember 2018, 20:08:42
Aber wie stellst du dir das vor, dass es auch effizient nutzbar wäre? Bzw. in welche Richtung?
In beide Richtungen, so wie auf jeder Strecke mit Gleiswechselbetrieb. Also irgendwie in ganz Europa mit Ausnahme von Deutschland.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: HLS am 12. Dezember 2018, 20:54:40
Aber wie stellst du dir das vor, dass es auch effizient nutzbar wäre? Bzw. in welche Richtung?
Ich bin kein Planer und habe da auch nicht so spezielle Vorstellungen, nur eines. Es wäre wichtig, dass speziell die Güterzüge, die zwischen Weichenhalle und Linz auf die 101er-Strecke müssen, nicht alle anderen Relationen zum anhalten zwingen.
Denn wenn ein Güterzug einmal in den Tunnel in Meidling eintaucht, nochmal anhalten muß und entsprechend schwer ist, er mehrere Minuten alles blockiert, weil er bedingt durch den engen Bogen nur sehr schwer dort wegkommt und somit auch nicht entsprechend Geschwindigkeit aufnehmen kann.

Ich habs selber zweimal erlebt, da wurden wir angefunkt, ob wir nict gesehen haben, dass wir bereits frei haben bzw. warum wir nicht auf Vmax beschleunigen.
Wie das Ganze machbar wäre, weiß ich nicht zumindest nicht detailreich. Eventuell als Fahrt am Gegengleis/Gleis 3, jedenfalls ganz links FR Linz bzw. ganz rechts/mitte FR Meidling.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 12. Dezember 2018, 23:36:31
Aber wie stellst du dir das vor, dass es auch effizient nutzbar wäre? Bzw. in welche Richtung?
In beide Richtungen, so wie auf jeder Strecke mit Gleiswechselbetrieb. Also irgendwie in ganz Europa mit Ausnahme von Deutschland.

Wir reden von einer dreigleisigen Strecke, die wird man nie in beiden Richtungen gleichmäßig betreiben können. Bzw. nur mit marginalen zusätzlichen Kapazitäten, wenn man am dritten Gleis stur auf und ab fährt.

@HLS: die Kreuzung von Ausfahrt Richtung Unter Purkersdorf und Einfahrt aus Tullnerfeld ist natürlich der größte "Schwachpunkt" an der Gleiskonfiguration der Weichenhalle, da bin ich ganz bei dir. Diese Kreuzung bei Beibehaltung von Neigungen und erforderlichen Radien "wegzuplanen" wäre jedoch ganz massivst teuer geworden und hätte viele zusätzliche Kunstbauten notwendig gemacht. Die Konfiguration ist sicher nicht das Optimum, aber ein guter Kompromiss.

Im Jahr 2019 werden außerdem die Blockabstände auf der Neubaustrecke verkürzt, eventuell entspannt sich die Situation dann etwas bzw. kann mehr GV über die NBS geführt werden. Enge Bögen gibt es in der Weichenhalle außerdem keine.

Gegengleisfahren ist dort natürlich grundsätzlich möglich, hängt halt vom "Gegenverkehr" und der Motivation des Fdl ab. ;)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 4463 am 12. Dezember 2018, 23:44:09
Das Hauptproblem der Weichenhalle Hadersdorf ist, dass diese nicht kreuzungsfrei gebaut wurde/werden konnte/durfte. Angeblich wäre das ursprüngliche Projekt (oder zumindest eine realistische Variante) ja eine Brücke über das Wiental gewesen, samt kreuzungsfreier Verbindungen von und zur Altstrecke. Diese wäre natürlich wesentlich günstiger zu bauen gewesen als die Weichenhalle, wurde aber dem Lärmschutz und anderen Anrainerinteressen geopfert.
Die jetzige Notwendigkeit, das Gegengleis auf einer derartigen Strecke niveaugleich kreuzen zu müssen, behindert den Betrieb leider enorm, allerdings wäre eine zusätzliche Unterwerfung für die Relation Tullnerfeld-Meidling sicher auch bei der aktuellen Variante machbar gewesen, aber wohl relativ teuer gekommen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 13. Dezember 2018, 11:17:44
Im Jahr 2019 werden außerdem die Blockabstände auf der Neubaustrecke verkürzt, eventuell entspannt sich die Situation dann etwas bzw. kann mehr GV über die NBS geführt werden.

Lt. meinem Wissensstand soll das frühestens 2020 (oder noch später) erfolgen. Ich hätte aber rein gar nichts dagegen, wenn ich nicht mehr auf dem letzten Stand bin und das doch schon früher passiert (ursprünglich geplant war es definitiv für 2019).

Zu allem anderen kann ich dir nur zustimmen. Insbesondere ein drittes Gleis bringt derart marginalen zusätzlichen Nutzen, dass man es entweder ganz (= zwei zusätzliche Gleise) oder gar nicht tun sollte.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: haidi am 13. Dezember 2018, 11:46:07
Zu allem anderen kann ich dir nur zustimmen. Insbesondere ein drittes Gleis bringt derart marginalen zusätzlichen Nutzen, dass man es entweder ganz (= zwei zusätzliche Gleise) oder gar nicht tun sollte.
Kommt auch drauf an, wie man es nutzt.
Ich kann mir vorstellen, das man z.B. das 3. Gleis nur für Güterzüge verwendet und diese im alle 4 oder 6 Stunden wechselnden Einbahnverkehr führt, dann hat man auf den beiden anderen Gleisen die Möglichkeit, die Trassen rein für den Personenverkehr zu verwenden.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 13. Dezember 2018, 11:47:19
Du hast wohl recht, hat man scheinbar verschoben.  :-[

Sorry für die Falschinformation!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 13. Dezember 2018, 14:17:17
Ich kann mir vorstellen, das man z.B. das 3. Gleis nur für Güterzüge verwendet und diese im alle 4 oder 6 Stunden wechselnden Einbahnverkehr führt, dann hat man auf den beiden anderen Gleisen die Möglichkeit, die Trassen rein für den Personenverkehr zu verwenden.

So eine Einbahnführung führt doch nur dazu, dass es an beiden Enden von dem kurzen Stückerl zu massiven Kapazitätsproblemen kommt, weil die Züge ja davor und danach ebenfalls irgendwo fahren müssen. Oder anders gesagt: das Gleis kann kaum genutzt werden.

Und ich glaube nicht, dass ein Güterzug von Rotterdam nach Budapest sich dann genau die vier "passenden" Stunden für die paar Minuten Fahrt durch den Lainzer Tunnel aussuchen wird können. Das ist nicht praxistauglich.

Nicht bös sein, aber solche "dritten Gleise", wie sie so oft als Lösung dargestellt werden, bringen nur bei absolut isolierten oder stark lastrichtungsabhängigen Verkehren etwas.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: HLS am 13. Dezember 2018, 15:17:19
Es müßte ja mit der heutigen Technik möglich sein, dass man dieses eine Gleis wirklich nur für den Güterverkehr verwendet und durch Geschwindigkeitsvorgaben vom Fdl, so plant, dass es so wenig(gar nicht) zu Stillständen von Güterzügen kommt und man so eben in beide Richtungen das Gleis "gleichmäßig" benutzen kann. Und wenn die NBS grad Kapazitäten hat, eben auch dort die Güterzüge schnell "durchschieben" zu können.

Das größte Problem ist ja wirklich, dass es Lastspitzen gibt, die man damit abfedern kann um eben Folgeverspätungen abbauen zu können.

Ich fahre selbst oft als FG dort durch und gelegentlich auch von vorn und in etwa 20-30% aller Fahrten, verliere ich genau durch diesen "Stau" Zeit. Das führt dann oft dazu, dass man in Meidling nicht direkt Einfahren kann oder aber aus der Weichenhalle nicht rauskommt.

Und da reden wir jetzt nur von Zeitverlust und nicht einmal davon, was es dem jeweiligem EVU an zusätzlicher Energie kostet.

MMn muß man sich jedenfalls in näherer Zukunft was einfallen lassen, wie man den Zugstau in der Weichenhalle minimieren kann.

Denn es gibt ja kurz- & mittlefristige Überlegungen auch wieder vom Wbhf Fernverkehr anzubieten, wenn dieser dann wirklich in entsprechender Menge kommt, wird die Situation nur noch dramatischer.
Die Folgen würden natürlich nicht nur die Fahrgäste der NBS zu spüren bekommen sondern auch teilweise die R(EX)* ggf. auch S-Bahnen und somit eine doch breite Masse an Fahrgästen.

*Wenn ich von jetzigem Status Quo ausgehe, dass diese durch die Weichenhalle fahren und nicht via Hadersdorf.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 13. Dezember 2018, 15:46:56
Das größte Problem ist ja wirklich, dass es Lastspitzen gibt, die man damit abfedern kann um eben Folgeverspätungen abbauen zu können.

Ich fahre selbst oft als FG dort durch und gelegentlich auch von vorn und in etwa 20-30% aller Fahrten, verliere ich genau durch diesen "Stau" Zeit. Das führt dann oft dazu, dass man in Meidling nicht direkt Einfahren kann oder aber aus der Weichenhalle nicht rauskommt.

Ich bezweifle aber ganz stark, dass man solche Spitzen mit den paar Kilometern und nur einem zusätzlichen Gleis bewältigen wird können.

Und wenn du in Meidling nicht einfahren kannst, hat das in 95% der Fälle ganz sicher nix mit Güterverkehr zu tun.

Noch ein paar Gedanken zum Thema "drittes Gleis": ich habe einmal gehört, dass eine eingleisige Strecke
- ca. 25% der Leistungsfähigkeit einer zweigleisigen Strecke hat
- ca. 80% der Bau- und Betriebskosten einer zweigleisigen Strecke hat
Dies gilt allerdings unter "Normalbedingungen" - im konkreten Fall sind die Kosten wahrscheinlich fast gleich hoch.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: denond am 13. Dezember 2018, 16:03:58
Ich fahre selbst oft als FG dort durch und gelegentlich auch von vorn und in etwa 20-30% aller Fahrten, verliere ich genau durch diesen "Stau" Zeit. Das führt dann oft dazu, dass man in Meidling nicht direkt Einfahren kann oder aber aus der Weichenhalle nicht rauskommt.

MMn muß man sich jedenfalls in näherer Zukunft was einfallen lassen, wie man den Zugstau in der Weichenhalle minimieren kann.

Der eigentliche Flaschenhals für die Weichenhalle ist in FR Wien die Einfahrt in den Bhf. Meidling, wo du sehr oft auf "Vorsicht" fährst und oft sogar vor dem Einfahrsignal kurzzeitig halten mußt.

Dieser Bhf. stößt eben - welch eine Überraschung - zu gewissen Tageszeiten massiv an seine Grenze. Man munkelt ja in Fachkreisen bereits, daß ab kommenden Frühjahr gewisse RJ-Züge wieder von bis Ws fahren werden, da die Kapazitäten in Mh, Wbf und sogar in Mat erschöpft sind. Da spielen die wenigen Güterzüge - diese fahren eh gegen Westen und dürfen nur zu gewissen Tageszeiten dort verkehren - fast keine Rolle. Die meisten der Güterzüge fahren heute über Tulln und St. Pölten, schon alleine wegen der Steigungen und der ev. nötigen Vorspannleistungen, die man sich ersparen will. Natürlich, wenn der zuständige Dispo nicht auf Zack ist, stehst im Tunnel.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: haidi am 13. Dezember 2018, 16:12:46
Dieser Bhf. stößst eben - welch eine Überraschung - zu gewissen Tageszeiten massiv an seine Grenze. Man munkelt ja in Fachkreisen bereits, daß ab kommenden Frühjahr gewissen RJ-Züge wieder von bis Ws fahren werden, da die Kapazitäten in Mh und Wbf erschöpft sind. Da spielen die wenigen Güterzüge - diese fahren eh gegen Westen - fast keine Rolle. Die meisten der Güterzüge fahren heute über Tulln und St. Pölten, schon alleine wegen der Steigungen und der ev. nötigen Vorspannleistungen, die man sich ersparen will. Natürlich, wenn der zuständige Dispo nicht auf Zack ist, stehst im Tunnel.
>:(
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: denond am 13. Dezember 2018, 16:16:18
Dieser Bhf. stößst eben - welch eine Überraschung - zu gewissen Tageszeiten massiv an seine Grenze. Man munkelt ja in Fachkreisen bereits, daß ab kommenden Frühjahr gewissen RJ-Züge wieder von bis Ws fahren werden, da die Kapazitäten in Mh und Wbf erschöpft sind. Da spielen die wenigen Güterzüge - diese fahren eh gegen Westen - fast keine Rolle. Die meisten der Güterzüge fahren heute über Tulln und St. Pölten, schon alleine wegen der Steigungen und der ev. nötigen Vorspannleistungen, die man sich ersparen will. Natürlich, wenn der zuständige Dispo nicht auf Zack ist, stehst im Tunnel.
>:(

Tschuldigung: Meidling (da hab'  ich mich geirrt, heißt Mi) Wien Hauptbahnhof, Matzleinsdorf und Wien-West)   Entschuldigung angenommen?



Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 13. Dezember 2018, 16:17:33
@denond: Das Gesamtprojekt Meidling/Hbf ist darauf ausgelegt, dass der FV aus dem Süden über die Pottendorfer Linie geführt wird, insofern ist es fast selbstverständlich, dass es bei Führung des FVs über Baden zu Problemen kommt.

Dass es wieder RJs ab Wien West geben wird, bezweifle ich stark.

@haidi:

Ws: Wien Westbahnhof
Mi (nicht Mh): Wien Meidling
Wbf: Wien Hauptbahnhof

;)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: JochenK am 13. Dezember 2018, 16:21:10
Dass es wieder RJs ab Wien West geben wird, bezweifle ich stark.

Kann ich mir auch nicht vorstellen das diese wieder kommen werden.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: denond am 13. Dezember 2018, 17:03:16
Dass es wieder RJs ab Wien West geben wird, bezweifle ich stark.

Kann ich mir auch nicht vorstellen das diese wieder kommen werden.

Warten wir's ab...
Jetzt zwar etwas O:T.:
a.)  Überlassung des Westbahnhofes und die Strecke bis St. Pölten der WESTBahn, vorher noch großzügig generalsaniert,
b.)  jetzt, die doch erhebliche Zahl an Überstellungsfahrten für Wartung, Ausrüstung/ Betankung der Dieselloks und Wagen nach Wien-West aus Ermangelung an Kapazität über die Verbindungsbahn und genau so ist auch
c.)  der Verkauf vieler Reisezugwagen ins Ausland zu sehen, dezidiert an Regiojet und CD. Oder: Gerade jetzt erst vor Fahrplanwechsel:
d.)  die ÖBB PV so lange jetzt im BMVIT herumgejammert hat, dass Wien-Breclav nicht kostendeckend ist und man jetzt auch diese Fernverkehrsstrecke subventioniert.

Mutwilligst herbeigeführt von der ÖBB PV, jetzt sieht man bereits das Eine oder Andere als Fehler und will dafür wieder den Steuerzahler zur Kasse bitten. Wenn das so beibehalten wird, sehe ich auch schwarz für die bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling, vor allem für den Bereich Meidling.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 13. Dezember 2018, 17:47:40
Dass es wieder RJs ab Wien West geben wird, bezweifle ich stark.

Kann ich mir auch nicht vorstellen das diese wieder kommen werden.

Red ma nächsten Herbst weiter... ;)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 13. Dezember 2018, 18:05:24
@denond: die REX 19xx sagen dir was?

Und woraus ziehst du die Schlüsse, schwarz für die S-Bahn auf der Verbindungsbahn zu sehen?


Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Kurzzug am 13. Dezember 2018, 18:07:20
Mutwilligst herbeigeführt von der ÖBB PV, jetzt sieht man bereits das Eine oder Andere als Fehler und will dafür wieder den Steuerzahler zur Kasse bitten. Wenn das so beibehalten wird, sehe ich auch schwarz für die bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling, vor allem für den Bereich Meidling.

Kritisierst du hier unterschwellig, dass die Infra (mit Steuergeld) die Verbindungsbahn kreuzungsfrei ausbaut und zusätzliche Haltestellen schafft oder war das auf dein OT bezogen? Und glaubst du ernsthaft, dass die paar Überstellfahrten nach Maxing/Penzing Vbf und ein paar Güterzüge einen 15min-Takt der S80 blockieren? Anderer PV wird dort nämlich aus derzeitiger Sicht außerhalb der HVZ nicht fahren.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: HLS am 13. Dezember 2018, 21:06:16
Dass es wieder RJs ab Wien West geben wird, bezweifle ich stark.

Kann ich mir auch nicht vorstellen das diese wieder kommen werden.

Red ma nächsten Herbst weiter... ;)
Ich habe jetztenfalls aus vielen Stellen es auch vernommen, dass dies in naher bis mittlerer Zukunft wieder kommen soll, da viele FG zur Westbahn abgewandert sind, die aus dem Westen von Wien nicht erst umständlich nach Meidling, mit der selten fahrenden S80 und auch nicht weitere Umsteigezwänge auf die S80 in Hütteldorf hinnehmen werden und genauso wenig nochmals in St. Pölten.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 13. Dezember 2018, 21:19:38
[...] eine Brücke über das Wiental gewesen, samt kreuzungsfreier Verbindungen von und zur Altstrecke. Diese wäre natürlich wesentlich günstiger zu bauen gewesen als die Weichenhalle, wurde aber dem Lärmschutz und anderen Anrainerinteressen geopfert.

Schau schau, dort ging es. Aber die Hietzinger sind jetzt die Bösen, weil sie das gleiche wollen... ::)

MMn muß man sich jedenfalls in näherer Zukunft was einfallen lassen, wie man den Zugstau in der Weichenhalle minimieren kann.

Haben die ÖBB offenbar schon: Ausbau der Verbindungsbahn nach HL-Standards ohne EK's & Führung der "überschüssigen" Güterzüge an der Oberfläche via Hadersdorf. Nicht umsonst ist die zweigleisige Anbindung Richtung Hütteldorf geplant, während Penzing nur eingleisig erreicht werden kann - was für ein Desinteresse der ÖBB an einem vielfach als sinnvoll erachteten Schnellbahn-Ringverkehr spricht.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 13. Dezember 2018, 21:22:05
Dass es wieder RJs ab Wien West geben wird, bezweifle ich stark.

Kann ich mir auch nicht vorstellen das diese wieder kommen werden.

Red ma nächsten Herbst weiter... ;)
Ich habe jetztenfalls aus vielen Stellen es auch vernommen, dass dies in naher bis mittlerer Zukunft wieder kommen soll, da viele FG zur Westbahn abgewandert sind, die aus dem Westen von Wien nicht erst umständlich nach Meidling, mit der selten fahrenden S80 und auch nicht weitere Umsteigezwänge auf die S80 in Hütteldorf hinnehmen werden und genauso wenig nochmals in St. Pölten.

Es ist doch das genaue Gegenteil passiert, die WEST führt ihre zweite Linie zum Hbf und weiter, weil dort die Fahrgäste sind. Am Hbf wimmelt es durchgehend vor Menschen, der Westbahnhof ist außerhalb der HVZ menschenleer.

Das Thema ist meiner bescheidenen Meinung nach gegessen, es gibt nicht den geringsten Hinweis, dass die PV Fernverkehr zurückverlagern will. Solche schrägen Gerüchte, wie du sie streust, gibt es seit Jahren - bislang waren es Fake News. Wozu auch, die Züge gehen so und so über. Geplant ist allerdings ein 30-Minuten-Takt der „REX plus“ auch in der NachmittagsHVZ.

Das Hauptproblem ist dort übrigens, dass dort dank PV und WB extrem dichter FV unterwegs ist, aber hauptsächlich mit viel zu kurzen 100-200 m-Zügen. Vor einer weiteren Verdichtung würde sich eine Verlängerung der Züge anbieten;)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 13. Dezember 2018, 21:31:09
Am Hbf wimmelt es durchgehend vor Menschen, der Westbahnhof ist außerhalb der HVZ menschenleer. [...] die Züge gehen so und so über.

Indirekte Bestätigung: Es geht um die inzwischen beträchtlichen Kapazitätsprobleme am Hbf und in Meidling, die "Wachstum" dortselbst schwierig machen. Ein Wieder-Angebot an Fernverkehr ab Wien West wird die Nachfrage dorthin verlagern bzw. neue generieren (und die dortigen Geschäftsbesitzer wird's auch freuen).
Westbahnhof - die Dritte Piste für den Fernverkehr quasi!

Vor einer weiteren Verdichtung würde sich eine Verlängerung der Züge anbieten.

Der Bahnkunde will Frequenz, Flexibilität! Damit kann man auch Öffi-Muffel am ehesten zum Umsteigen animieren!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 13. Dezember 2018, 21:38:20
Am Hbf wimmelt es durchgehend vor Menschen, der Westbahnhof ist außerhalb der HVZ menschenleer. [...] die Züge gehen so und so über.

Indirekte Bestätigung: Es geht um die inzwischen beträchtlichen Kapazitätsprobleme am Hbf und in Meidling, die "Wachstum" dortselbst schwierig machen. Ein Wieder-Angebot an Fernverkehr ab Wien West wird die Nachfrage dorthin verlagern bzw. neue generieren (und die dortigen Geschäftsbesitzer wird's auch freuen).
Westbahnhof - die Dritte Piste für den Fernverkehr quasi!

Ja, das ist natürlich eine mögliche Theorie. Aber ohne jeden Hinweis darauf, dass irgendwas in diese Richtung geplant ist. Selbst die ÖBB-Westbahn-Verstärker-D-Züge fahren ab Hauptbahnhof.

Die Überlastung Hbf/Meidling wird gerade in diesem Forum regelmäßig grob übertrieben, und mit den laufenden Ausbauten wird es besser und nicht schlechter werden.

Vor einer weiteren Verdichtung würde sich eine Verlängerung der Züge anbieten.

Der Bahnkunde will Frequenz, Flexibilität! Damit kann man auch Öffi-Muffel am ehesten zum Umsteigen animieren!

4-5 Züge pro Stunde und Richtung bis Linz sollten wahrlich genug Frequenz sein... Außerdem ist schlicht nicht mehr Platz für mehr, dafür aber für längere Züge. Damit ist eigentlich genug gesagt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 13. Dezember 2018, 21:51:09
Die Überlastung Hbf/Meidling wird gerade in diesem Forum regelmäßig grob übertrieben, und mit den laufenden Ausbauten wird es besser und nicht schlechter werden.

Was weißt du über "laufende Ausbauten" zwischen Hbf und Meidling, was wir nicht wissen....?  ::)  ??? ( :fp:)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 13. Dezember 2018, 21:56:09
Die Überlastung Hbf/Meidling wird gerade in diesem Forum regelmäßig grob übertrieben, und mit den laufenden Ausbauten wird es besser und nicht schlechter werden.

Was weißt du über "laufende Ausbauten" zwischen Hbf und Meidling, was wir nicht wissen....?  ::) ^-^ ( :fp:)

Laufende Ausbauten:
- Pottendorfer Linie, womit der Südbahn-FV dort fahren kann und die Südbahnbahnsteige in Meidling entlastet;
- Elektrifizierung des Marchegger Astes, womit deutlich mehr Durchbindungen bzw linienübergreifende Wenden (anstatt die Dieselzüge irgendwo verräumen zu müssen) möglich werden.

Gibt übrigens auch schon detaillierte Fahrplanplanungen, die öffentlich zugänglich sind; irgendeinen Hinweis, dass die FV-Knoten am Hbf aufgelöst werden sollen, ergeben sich nicht. Ich nehme aber zur Kenntnis, dass du deine eigene Sicht der Dinge hast.  Ist aber kein Grund für abfällige Emojis.

Im Übrigen bin ich der erste, der Fehler eingesteht, also wenn - wie von dir angedeutet - nächsten Herbst wieder ÖBB-FV ab Westbahnhof angekündigt wird, versichere ich dir, dass ich hier öffentlich Kreide fressen werde. Das Risiko halte ich aber für überschaubar.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: T1 am 13. Dezember 2018, 21:56:52
Volle Zustimmung zu highspeedtrain :up:
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 13. Dezember 2018, 22:04:25
- Elektrifizierung des Marchegger Astes, womit deutlich mehr Durchbindungen möglich werden.

...womit die Kapazitätsprobleme im Knoten Meidling aber erst recht zunehmen werden :lamp:. Die Marchegger Züge auf die Südbahn zu "entsorgen" wird aus dem gleichen Grund kaum gehen (weil man sich ja standhaft weigert, zwischen Meidling und Mödling ein 3. bzw. 4. Gleis zu bauen!), und zur Pottendorfer macht eine Durchbindung m.b.M.n. wenig Sinn -> unattraktive Verkehrsrelation!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 13. Dezember 2018, 22:11:01
- Elektrifizierung des Marchegger Astes, womit deutlich mehr Durchbindungen möglich werden.

...womit die Kapazitätsprobleme im Knoten Meidling aber erst recht zunehmen werden :lamp:. Die Marchegger Züge auf die Südbahn zu "entsorgen" wird aus dem gleichen Grund kaum gehen (weil man sich ja standhaft weigert, zwischen Meidling und Mödling ein 3. bzw. 4. Gleis zu bauen!), und zur Pottendorfer macht eine Durchbindung m.b.M.n. wenig Sinn -> unattraktive Verkehrsrelation!

Es müssen keine Durchbindungen sein, die Hbf-Bahnsteige 5-12 sind jeweils in 200 Meter-Abschnitte unterteilt, und NV-Züge nicht länger als das, dh mit Wenden aus beiden Richtungen schafft man in bestimmten Konstellationen vielleicht sogar mehr Kapazität. Das Problem derzeit ist halt, dass die Marchegger Züge sinnvollerweise nicht auf anderen Linien wenden.

Durchbindungen müssen übrigens nicht unbedingt einem bestimmten Bedarf entsprechen, sofern auf beiden Ästen eine ähnliche Kapazität benötigt werden, sind sie manchmal einfach nur effizient und ressourcenschonend (weniger Trassen, Garnituren und Personal - je nach konkretem Fahrplan).

Schau dir mal

https://www.bmvit.gv.at/verkehr/nahverkehr/downloads/vergaben/at1.pdf (https://www.bmvit.gv.at/verkehr/nahverkehr/downloads/vergaben/at1.pdf)
an.

(Achtung, das betrifft nur NV, FV ist da nicht enthalten). 

Ich bin aber insoweit deiner Meinung, als ein viergleisiger Ausbau bis Mödling notwendig wäre. Irgendwo kursierten zuletzt Gerüchte, dass sich da was tut, aber ob was dran ist, weiß ich nicht. Vor 2030 würde Ich sowieso mit keinem Ergebnis rechnen, der VDV enthält für 2028 diesbezüglich keinen Hinweis.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 4463 am 13. Dezember 2018, 22:11:37
[...] eine Brücke über das Wiental gewesen, samt kreuzungsfreier Verbindungen von und zur Altstrecke. Diese wäre natürlich wesentlich günstiger zu bauen gewesen als die Weichenhalle, wurde aber dem Lärmschutz und anderen Anrainerinteressen geopfert.

Schau schau, dort ging es. Aber die Hietzinger sind jetzt die Bösen, weil sie das gleiche wollen... ::)
Moment, ich glaub du vermischt da etwas: das eine ist eine Strecke für den schnellen Fernverkehr und Güterzüge. Das andere ist eine Strecke für langsamen Nahverkehr und Güterzüge. Hier sind die Rahmenbedingungen, was Trassierungsparameter angeht, komplett anders. Abgesehen davon hat man sich in Hietzing ja gegen den Wildschweintunnel genauso zu wehren versucht - was gab es da nicht für Horrorszenarien von im Tunnel explodierenden Ölwaggons. :o

4-5 Züge pro Stunde und Richtung bis Linz sollten wahrlich genug Frequenz sein... Außerdem ist schlicht nicht mehr Platz für mehr, dafür aber für längere Züge. Damit ist eigentlich genug gesagt.
Mittelfristig wird man auf den stark frequentierten nationalen Fernverkehrsrouten ähnlich wie in der Schweiz lange Doppelstockzüge führen müssen, um der Frequenz gerecht zu werden. Das Angebot, mit dem Zug deutlich schneller als mit dem Auto zu sein, ist für viele ein Grund zum Umsteigen gewesen und die Zahl der Reisenden wird sicher nicht abnehmen. In der Schweiz ist beispielsweise die Zahl der Tagespendler zwischen Zürich und Bern in beide Richtungen riesig.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: denond am 13. Dezember 2018, 22:25:49
Kritisierst du hier unterschwellig, dass die Infra (mit Steuergeld) die Verbindungsbahn kreuzungsfrei ausbaut und zusätzliche Haltestellen schafft oder war das auf dein OT bezogen? Und glaubst du ernsthaft, dass die paar Überstellfahrten nach Maxing/Penzing Vbf und ein paar Güterzüge einen 15min-Takt der S80 blockieren? Anderer PV wird dort nämlich aus derzeitiger Sicht außerhalb der HVZ nicht fahren.

Nein, nicht unterschwellig, dazu liegt mir der Schienenverkehr zu nahe. Jeder Ausbau, jede Strecke, jede Haltestelle die bleibt, erweitert, wiedereröffnet oder ausgebaut wird, jeder Meter Oberleitung macht Freude.

Wie es an anderer Stelle indirekt bestätigt wird: Es geht um die beträchtlichen Kapazitätsprobleme in Meidling und am Hauptbahnhof, Tendenz steigend, wo man sich durch geleistete Fehlplanungen massivst eingeeingt hat und betrieblich wirklich ansteht. Und damit ist da auch ein S-Bahn-Verkehr über die Verbindungsbahn - zwar nicht gefährdet - aber immerhin kann er in Mitleidenschaft gezogen werden. Auch durch zunehmenden Güterverkehr an der Oberfläche wie geschildert.

@ highspeedtrain:
Es liegt fern, eine Überlastung Hbf/ Meidling zuherbeizureden. Wenn dich Schienenverkehr interessiert, dadurch manches auch hinter den Kulissen mitkriegst, dann ist einem seit Inbetriebnahme klar, daß der Hbf. in seiner derzeitigen Form für jetzt schon als er in Betrieb ging zu klein konzipiert ist. Da ist keine Luft für stetigem Ausbaus/Zunahme des Verkehrs mehr drinnen. Das Menschen dort in orang-farbener Arbeitskleidung auf den Gleisen herumhirschen, ist ein Gräul in so manchen Augen. Es war ein Bahnhof ohne jegliche Verschubarbeiten, ohne An-/Abkupplen, so ähnlich wie in Berlin geplant. Auslagerung der Lokomotiven zum Abstellen bis hinunter zur Grillgasse/Gadnergasse, sogar mit einer Schiebebühne dort eingebaut, da Matzleinsdorf zu klein. Man möchte noch mehr Bahngrund an exponierten Stellen veräußern, daß bringt Kohle ins Haus. Ich möchte nicht noch näher ins Detail gehen. Nur noch soviel:
Wenn ich am Westbahnhof keinen adäquaten Verkehr - sondern nur zur HVZ - Alibizüge nach Amstetten anbiete, sind natürlich am Westbahnhof keine Fahrgäste außerhalb der HVZ zu finden. MMn der größte Fehler. Von wem, kann man sich selber aussuchen...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 13. Dezember 2018, 22:36:28
Abgesehen davon hat man sich in Hietzing ja gegen den Wildschweintunnel genauso zu wehren versucht - was gab es da nicht für Horrorszenarien von im Tunnel explodierenden Ölwaggons. :o

Letztlich haben die ÖBB aber die Hietzinger dennoch mit der Zusicherung beschwichtigt, dass Güterzüge weitgehend im Wildschweintunnel verschwinden werden. Kein Wunder, dass sich so mancher Anrainer der Verbindungsbahn nun verarscht betrogen fühlt...

Wenn ich am Westbahnhof keinen adäquaten Verkehr - sondern nur in der HVZ - Alibizüge nach Amstetten anbiete, sind natürlich am Westbahnhof keine Fahrgäste außerhalb der HVZ zu finden. MMn der größte Fehler der PV AG.

Nicht nur der PV-AG, auch des VOR und der Planer im BMVIT!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 13. Dezember 2018, 22:38:22
@denond

ÖBB-Züge Wien West - Amstetten gibt es nicht nur alibihalber in der HVZ, sondern mittlerweile von Früh bis Spät 7 Tage die Woche und sie stellen ein sehr attraktives Angebot dar.

Zur Kapazität Hbf/Mi - ja, viele behaupten das, aber der Test sollte doch der tägliche Betrieb sein, und da gibt es aus Fahrgastsicht nicht so viele Probleme (ja klar, wenn zB auf der Westache zwei Stunden die Strecke gesperrt ist, und danach alle Züge im Pulk kommen, wird es eng, aber die nötige Kapazität für so etwas mitten in einer Stadt vorzusehen wird nie möglich sein). Man schafft es ja seit letztem Jahr auch, die Lok+Klassen-RegioJet-Züge in Matz zu wenden und im ersten Vollbetriebsjahr am Hbf hat man bei den damaligen IC zum Flughafen stündlich in sechs Minuten eine Lok beigegeben bzw abgehängt (jeweils aus/nach Matz zugeführt, auch ohne Probleme.

Ich denke, da sind Linz Hbf und Salzburg Hbf mindestens genauso spannend für die Fahrdienstleiter bzw BFZ;). Nur sind die das halt seit immer schon gewohnt...

Und übrigens, nicht nur interessiere ich mich sehr für diesen Themenkomplex, ein bisschen eine Ahnung hab ich auch;)

Und wie schon gesagt - es ist die WESTBAHN, die ihre zweite Linie NICHT zum Westbahnhof führt. Wenn dort so extrem viel Bedarf wäre, hätten sie das wohl anders entschieden. Bislang jedenfalls hat die Führung zum Hauptbahnhof den Fahrgastzahlen der PV AG auf der Westachse nicht geschadet (ob die neue WB-Linie was geändert hat, ist mir nicht bekannt, aber die fährt ja eben auch nicht zum Westbahnhof.)

Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 13. Dezember 2018, 22:50:15
Die Westbahn als Unternehmen ohne staatliche Subventionen will sich einfach ein Stück vom Kuchen in den Bezirken entlang der Stammstrecke holen. So funktioniert freie Marktwirtschaft: Schauen, wo ich am meisten Wachstum rausholen kann. Der PV hat sich auf den Hbf konzentriert, nicht zuletzt aus Prestigegründen (man erinnere sich, wie da die Werbetrommel angeworfen wurde!) - langsam kommen's drauf, dass das nicht der Weisheit letzter Schluss war: Erst REX200 in der HVZ, dann REX-"Desiro" ganztägig, und in Zukunft (schau ma mal...  ;)) auch wieder RJ. Kleiner Hinweis dazu für Skeptiker: geplante Fernverkehrsverdichtung Tauernbahn Salzburg - Villach - Klagenfurt, durchgebunden ab/bis Wien :lamp:.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 13. Dezember 2018, 22:57:35
Die REX Plus sind vom VOR bestellte Züge;)

Die PV AG - jedenfalls die Fahrplanplaner - wollten immer schon FV-Taktknoten am Hbf, und die sind nicht nur auch so gekommen, sondern auch erfolgreich. Die PV AG hat im FV Ri Westen kein Auslastungsproblem, nie gehabt, und die vorhandenen Pünktlichkeitsprobleme liegen in den allerseltensten Fällen am Hbf bzw an Meidling (sogar die auf die Stammstrecke durchgebundene WESTbahn geht sich aus...).

Und gerade dass die eigenwirtschaftlich arbeitende WB sich auch für Hbf/Stammstrecke entschieden hat, zeigt ja deutlich, dass der Hbf nicht so falsch sein kann... (die große Mehrheit der Fahrgäste steigt übrigens meiner Erfahrung nach auch in diesen Zügen am Hbf bzw in Meidling ein bzw vor allem aus).

Aber ja, wir werden sehen;)

Nur, was der Tauern damit zu tun haben soll, verstehe ich nicht. Einen FV-Stundentakt dort, wie er ab 2026 (insb weil der Verkehr Graz - Salzburg/Westösterreich/Deutschland dann auch so läuft), hat es meiner Erinnerung nach dort noch nie gegeben. Und die Durchbindung nach Wien wird wenn überhaupt so wie jetzt auch schon zwei Mal täglich in bestehenden Trassen erfolgen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: haidi am 13. Dezember 2018, 22:59:07
Ich bin aber insoweit deiner Meinung, als ein viergleisiger Ausbau bis Mödling notwendig wäre. Irgendwo kursierten zuletzt Gerüchte, dass sich da was tut, aber ob was dran ist, weiß ich nicht. Vor 2030 würde Ich sowieso mit keinem Ergebnis rechnen, der VDV enthält für 2028 diesbezüglich keinen Hinweis.
Viel Spaß, die Trasse wird links und rechts mit Wohnbauten zugepflastert, da wachsen die BIs wie Schwammerln aus dem Wald.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: denond am 13. Dezember 2018, 22:59:41
Ich stelle dein Interesse, dein Wissen nicht zur Diskussion. Ist zweifellos vorhanden.


Aus der Fahrgastsicht siehst, spürst auch nicht viel. Ja, max. 10 - 15 Min. Verspätung. Und das ich jeden Tag so einen Test am Limit machen muß, beten muß, daß nur ja nichts passiert - da eben am Limit fahrend - ich weiß nicht, ob das im Sinne der Kundschaft ist. Glaubst die in Meidling sind Betrieb nicht gewohnt gewesen. Jetzt halt auch da BFZ. Ich möcht'  da oben nicht sitzen. Nach vier Jahren bist als Mensch ein Wrack. Es ist halt der moderne Betriebsgeist: Ich fordere ihn heraus, gehts gut, alles paletti, passiert was, nau, daun stemma hoit.

Die PV AG hat im FV Ri Westen kein Auslastungsproblem, nie gehabt. Bemerkt: Doppelte Verneinung. Also doch...  Die WESTbahn in Meidling muß sich ausgehen, sonst wird geklagt. Tauernverkehr: Soll ab heuer Verzeihung, 2019 kommen...

Aber zu deinen Zahlen bezüglich WESTBahn: Hinter vorgehaltener Hand ist die ... froh, das es die WESTbahn auf der Westbahn gibt, die ÖBB alleine würde den FG-Andrang nicht mehr schaffen. Was will man mit 4 x 2. Klasse, heiße Luft in der 1. Klasse in einem RJ. Sie haben auch durch die div. Wagenverkäufe, durch zu wenig RJ-Garnituren gar nicht mehr die Kapazitäten dazu. Man sieht ja eh, wie sie herumgeiert haben bezüglich nur der einen fehlenden Garnitur 32. Und das durchhalten ist nur den Ameisen des Unternehmens zu verdanken, nicht der oberen Etagen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 13. Dezember 2018, 23:00:55
Ich bin aber insoweit deiner Meinung, als ein viergleisiger Ausbau bis Mödling notwendig wäre. Irgendwo kursierten zuletzt Gerüchte, dass sich da was tut, aber ob was dran ist, weiß ich nicht. Vor 2030 würde Ich sowieso mit keinem Ergebnis rechnen, der VDV enthält für 2028 diesbezüglich keinen Hinweis.
Viel Spaß, die Trasse wird links und rechts mit Wohnbauten zugepflastert, da wachsen die BIs wie Schwammerln aus dem Wald.

Ja eh, es wird dort genauso wie in Hietzing der Ruf nach einer unterirdischen Strecke kommen (vermutlich unfinanzierbar). An der Notwendigkeit ändert es aber nichts.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: HLS am 13. Dezember 2018, 23:08:18
Ich habe kein Datum genannt, diese Gerüchte(ja es sind welche, da ich nirgens Pläne dazu gesehen habe) sind aber durchaus sinnvoll.
Denn was sollen die potentielle Fahrgäste am Westbahnhof, wenn sie von Meidling oder aber Hauptbahnhof Alternativen zur Westbahn vorfinden, noch dazu wo es gar nicht sowenige Pendler mit Wochen-, Monats- oder Jahreskarten gibt. Die werden ja nicht extra bei der Westbahn bezahlen wollen.

Und wie schon gesagt, es gibt ja viele, die im Westen von Wien oder im Umland wohnen, die schneller mit der S-Bahn in Hütteldorf sind um in einen Fernverkehrszug zu steigen als wenn sie nach St. Pölten mit ggf. zusätzlichem Umstieg oder aber nochmaligem Umstieg in Hütteldorf in die S80 und dann Meidling.
Einen weiteren Vorteil vom Westbahnhof, ist der Kopfbahnhof, da dort ein Umstieg zwar längere Wege bedeutet aber ohne lästiges runter und wieder hoch.
Viele meiner Bekannten nutzen aus dem Grund eben keine Bahn mehr, weil ihnen das mehrmalige Umsteigen zu mühsam und zu zeitintensiv ist und ggf. dadurch ihnen weitere Kosten z.B. durch den Einzelfahrschein der Kernzone einbringen.
Denn gar nicht so selten verpassen die Fernzüge aus dem Westen kommend, den Anschluss in St. Pölten und das bedeutet entweder in St. Pölten auf den Nächsten zu warten oder bis Meidling zu fahren, dort zu hoffen, dass die S80 direkt als Anschluß zur Verfügung steht oder aber ebenfalls warten bzw. auf U6 & U4 umzusteigen und einen zusätzlichen Fahrschein zu lösen.
Jetzt plant man noch zusätzlich die S80 aus Unterpurkersdorf nach Hütteldorf zurückzuziehen, was wiederum Umstiegszwänge schafft bzw. Kunden aus den Bereichen Unterpurkersdorf-Hütteldorf davontreiben wird.


Was ich mit all dem sagen will ist, Angebot schafft Nachfrage und ohne Angebot eben auch keine Nachfrage.


Nur auf mich bezogen: Ich fuhr und fahre relativ oft im Jahr nach Ebensee und seit dem die IC von Wbhf verschwunden sind, brauche ich bis zu einer Stunde länger und das führt immer öfter dazu, dass ich eben nicht Öffentlich fahre, da mit dem Auto die Strecke in unter 2,5h zu schaffen ist. Mit dem jetzigem Angebot und dem Umsteigen aber nicht unter 3h40min. Das ist besonders negativ, wenn es nur ein Tagestrip ist, da ich so schon 2h Zeit verschwendet habe.

An der einen Stunde ist aber nicht nur der FV schuld, sondern auch die entsprechenden Anschlüsse in Hütteldorf waren damals auf den ÖBB-FV abgestimmt sei es S50(S60) als auch die Regionalbuslinien. Jetzt ist es allerdings so, dass wenn man mit dem REX von St. Pölten kommt(der fast immer 2-5min Verspätung wegen Anschlußgewährung in St. Pölten bzw. durch die Weichenhalle hat) und somit die eh schon sportlichen 3min Umsteigezeit absolut nicht zu schaffen sind und man somit gleich wieder bis zu 30min "gewinnt".
Meidling ist eben aus dem Westen nur sehr umständlich und zeitintensiv zu erreichen und somit für einige völlig unpraktikabel womit sie wieder zum Auto greifen.


Kurz um, ich wünsche und hoffe, dass zumindestens die langsamen RJ wieder zum Westbahnhof kommen und vielleicht mich so an das Gerücht klammere.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 13. Dezember 2018, 23:11:24
Die PV AG hat im FV Ri Westen kein Auslastungsproblem, nie gehabt. Bemerkt: Doppelte Verneinung. Also doch...  Die WESTbahn in Meidling muß sich ausgehen, sonst wird geklagt. Irrtum: Tauernverkehr soll ab heuer kommen

1. Die PV hatte und hat kein Auslastungsproblem, seitdem sie zum Hbf statt zum Westbahnhof fährt, sondern im Gegenteil Fahrgastzuwächse.
2. Egal ob Klage oder nicht, die WB in Meidling funktioniert recht gut.
3. Meine Prognose: Ein Stundentakt am Tauern kommt heuer genauso wenig wie RJ zum Westbahnhof. Ersteres kann man übrigens aus dem VDV ablesen, aber offenbar liest den niemand hier...

@HLS
Ich bestreite nicht, dass es Relationen gibt, wo es jetzt schlechter ist als vorher.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Anrew Wiggin am 13. Dezember 2018, 23:12:59
Wenn ich am Westbahnhof keinen adäquaten Verkehr - sondern nur zur HVZ - Alibizüge nach Amstetten anbiete, sind natürlich am Westbahnhof keine Fahrgäste außerhalb der HVZ zu finden. MMn der größte Fehler. Von wem, kann man sich selber aussuchen...

Weiter oben hast noch geschrieben, dass die Westbahn so erfolgreich ist, weil sie die vielen Fahrgäste, die Meidling meiden, vom Westbahnhof abholt und dass deswegen die ÖBB zurück zum Westbahnhof muss.
Jetzt schreibst, dass am Westbahnhof keine Fahrgäste sind, weil es dort keine Züge gibt? Ist die Westbahn jetzt dort so erfolgreich oder nicht?

Und irgendeine Quelle für die Pläne, den ÖBB-FV zurück zum Westbahnhof zu legen wäre auch einmal interessant?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 13. Dezember 2018, 23:15:35
Wenn ich am Westbahnhof keinen adäquaten Verkehr - sondern nur zur HVZ - Alibizüge nach Amstetten anbiete, sind natürlich am Westbahnhof keine Fahrgäste außerhalb der HVZ zu finden. MMn der größte Fehler. Von wem, kann man sich selber aussuchen...

Weiter oben hast noch geschrieben, dass die Westbahn so erfolgreich ist, weil sie die vielen Fahrgäste, die Meidling meiden, vom Westbahnhof abholt und dass deswegen die ÖBB zurück zum Westbahnhof muss.
Jetzt schreibst, dass am Westbahnhof keine Fahrgäste sind, weil es dort keine Züge gibt? Ist die Westbahn jetzt dort so erfolgreich oder nicht?

Und irgendeine Quelle für die Pläne, den ÖBB-FV zurück zum Westbahnhof zu legen wäre auch einmal interessant?

Nachdem es eine solche Quelle nicht gibt, wird sie hier auch nicht genannt werden;)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Kurzzug am 13. Dezember 2018, 23:15:54
2. Egal ob Klage oder nicht, die WB in Meidling funktioniert recht gut.

In Meidling vielleicht, aber für die Stammstrecke und damit dem Regionalverkehr auf den Zulaufstrecken ist sie eine Katastrophe.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 13. Dezember 2018, 23:21:30
2. Egal ob Klage oder nicht, die WB in Meidling funktioniert recht gut.

In Meidling vielleicht, aber für die Stammstrecke und damit dem Regionalverkehr auf den Zulaufstrecken ist sie eine Katastrophe.

Im Alltagsbetrieb meiner Erfahrung nach überhaupt nicht. Dank kurzer Aufenthalte und idealen Triebzügen fließt die WB dort ideal mit. Ich beobachtete an den zwei heiklen Punkten (Ausfahrt Praterstern von Bahnsteig 4 bzw Wechseln auf das Südbahngleis kurz vor Matz) meistens keine Probleme, aber wenn doch, muss die WB mindestens ebenso oft einen PV-Zug abwarten wie umgekehrt. Aber natürlich stehe ich nicht den ganzen Tag dort;)

Die für den NV verlorene Trasse finde ich nicht gut und bin ja eh gegen diese Linienführung. Auch dass Meidling in der Regel funktioniert, macht das Ganze ja nicht sinnvoll, das wollte ich damit keinesfalls sagen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: denond am 13. Dezember 2018, 23:24:23
Weiter oben hast noch geschrieben, dass die Westbahn so erfolgreich ist, weil sie die vielen Fahrgäste, die Meidling meiden, vom Westbahnhof abholt und dass deswegen die ÖBB zurück zum Westbahnhof muss.
Jetzt schreibst, dass am Westbahnhof keine Fahrgäste sind, weil es dort keine Züge gibt? Ist die Westbahn jetzt dort so erfolgreich oder nicht?

Die WESTbahn hat am Westbahnhof ihre Fahrgäste. Und zur verlorenen NV-Trasse: Man will freie Marktwirtschaft. Das ist sie...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 13. Dezember 2018, 23:26:09
Weiter oben hast noch geschrieben, dass die Westbahn so erfolgreich ist, weil sie die vielen Fahrgäste, die Meidling meiden, vom Westbahnhof abholt und dass deswegen die ÖBB zurück zum Westbahnhof muss.
Jetzt schreibst, dass am Westbahnhof keine Fahrgäste sind, weil es dort keine Züge gibt? Ist die Westbahn jetzt dort so erfolgreich oder nicht?

Die WESTbahn hat am Westbahnhof ihre Fahrgäste...

??? Verstehe ich nicht...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 13. Dezember 2018, 23:36:38
Weiter oben hast noch geschrieben, dass die Westbahn so erfolgreich ist, weil sie die vielen Fahrgäste, die Meidling meiden, vom Westbahnhof abholt und dass deswegen die ÖBB zurück zum Westbahnhof muss.
Jetzt schreibst, dass am Westbahnhof keine Fahrgäste sind, weil es dort keine Züge gibt? Ist die Westbahn jetzt dort so erfolgreich oder nicht?

Die WESTbahn hat am Westbahnhof ihre Fahrgäste...

??? Verstehe ich nicht...

Falls sich da mittlerweile nichts daran geändert hat, dann fahren vom Westbahnhof (hauptsächlich) die 6-Wagen-Züge, während zum Hbf. und nach Meidling (fast) nur 4-Wagen-Züge fahren - und dass obwohl diese Linie ja auch Fahrgäste am Praterstern und in Wien Mitte abholt (Rennweg und Quartier Belvedere fallen ja kaum ins Gewicht), beides Bahnhöfe, die sicherlich mehr Frequenz bringen, als Hütteldorf. Das sollte doch einiges darüber aussagen, wie attraktiv der Westbahnhof gelegen ist mit dem zentralen Kreuz aus U3 und U6.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: T1 am 13. Dezember 2018, 23:42:28
Ich habe kein Datum genannt, diese Gerüchte(ja es sind welche, da ich nirgens Pläne dazu gesehen habe) sind aber durchaus sinnvoll.
Denn was sollen die potentielle Fahrgäste am Westbahnhof, wenn sie von Meidling oder aber Hauptbahnhof Alternativen zur Westbahn vorfinden, noch dazu wo es gar nicht sowenige Pendler mit Wochen-, Monats- oder Jahreskarten gibt. Die werden ja nicht extra bei der Westbahn bezahlen wollen.
Das passt doch eh: Die Pendler mit ihren Wochen-, Monats- und Jahreskarten sollen die Pendlerzüge benützen und nicht den Fernverkehr bis St. Pölten vollstopfen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Kurzzug am 13. Dezember 2018, 23:46:03
2. Egal ob Klage oder nicht, die WB in Meidling funktioniert recht gut.

In Meidling vielleicht, aber für die Stammstrecke und damit dem Regionalverkehr auf den Zulaufstrecken ist sie eine Katastrophe.

Im Alltagsbetrieb meiner Erfahrung nach überhaupt nicht. Dank kurzer Aufenthalte und idealen Triebzügen fließt die WB dort ideal mit. Ich beobachtete an den zwei heiklen Punkten (Ausfahrt Praterstern von Bahnsteig 4 bzw Wechseln auf das Südbahngleis kurz vor Matz) meistens keine Probleme, aber wenn doch, muss die WB mindestens ebenso oft einen PV-Zug abwarten wie umgekehrt. Aber natürlich stehe ich nicht den ganzen Tag dort;)

Die für den NV verlorene Trasse finde ich nicht gut und bin ja eh gegen diese Linienführung. Auch dass Meidling in der Regel funktioniert, macht das Ganze ja nicht sinnvoll, das wollte ich damit keinesfalls sagen.

Ich warte fast täglich am Matzleinsdorfer Platz und wenn mal was Gröberes als die Standard-5min-Verspätung passiert, nehme ich sie als Betriebshindernis wahr. Sie schiebt sich dann zwischen zwei eigentlich direkt hintereinander verkehrende Züge Richtung Süden (das impliziert in der Regel spätere Überholmanöver), gefühlsmäßig wird sie also bevorteilt und das konsequent (ich weiß aber nicht was davor am Praterstern passiert). Inwieweit das Ganze Alltagsbetrieb ist, sei auch erwähnt, ich habe das etwa alle 2 Wochen wahrgenommen.

Und zur verlorenen NV-Trasse: Man will freie Marktwirtschaft. Das ist sie...

Also ich will die nicht und sie ist im Schienenverkehr auch in dieser Form nicht sinnvoll. Man kann gerne vorgeplante Trassen marktwirtschaftlich vergeben, aber dieses Wünsch-dir-was-Modell funktioniert einfach nicht in der Welt des ITF.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 13. Dezember 2018, 23:50:22
@Kurzzug

Ich kann auch nur meine zwar täglichen, aber trotzdem nur punktuellen Wahrnehmungen wiedergeben. Vielleicht sind sie eh nicht repräsentativ. Die „Überholmanöver“ verstehe ich allerdings nicht, wo sollten Sie stattfinden? Am Praterstern wird die WB sehr oft zurückgehalten, damit PV-Züge noch fahren können.

Zum Thema ITF gebe ich dir völlig recht, nicht nur auf der Stammstrecke. Auch auf der Westachse selbst ist das derzeitige „um die Wette fahren“ von PV und WB ein großes Problem und mitverantwortlich dafür, dass auf den Altbaustrecken soviel Güterverkehr ist.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Kurzzug am 14. Dezember 2018, 00:12:39
Ich kann auch nur meine zwar täglichen, aber trotzdem nur punktuellen Wahrnehmungen wiedergeben. Vielleicht sind sie eh nicht repräsentativ. Die „Überholmanöver“ verstehe ich allerdings nicht, wo sollten Sie stattfinden?

Das war jetzt auf die Süd bezogen, wo die S-Bahn (nach Mödling) dann teilweise sogar in Liesing gekürzt werden muss oder zumindest vom Regionalzug überholt wird. Hat mit der WB nicht direkt was zu tun, wäre ohne sie sicher auch kritisch, trotzdem verstärkt sie die Komplikationen unnötig.

Am Praterstern wird die WB sehr oft zurückgehalten, damit PV-Züge noch fahren können.
Na immerhin etwas, die Frage ist halt nur wie lange und ich glaube, dass das in den von mir umrissenen Fällen das eben nicht gemacht wurde.

Die Quintessenz der ganzen Geschichte ist aber, dass Infrastruktur so genutzt werden sollte wie sie geplant wurde und so geplant werden sollte wie sie genutzt werden soll. Das trifft auf den Komplex Hbf-Meidling, die Neubaustrecke mit Weichenhalle und die Verbindungsbahn zu. Letztere ist in manchen Punkten unzureichend, sie bietet beispielsweise keine zweigleisige Verbindung nach Penzing und ermöglicht damit keinen Betrieb einer S45 nach Meidling, ist aber ausreichend für das dimensioniert, was man sich von Seiten der Politik/Infra vorstellt: Eine S80 im Viertelstundentakt mit mehr Halten, gelegentliche Güterzüge und Überstellfahrten.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Schlingerhof am 14. Dezember 2018, 08:11:38
Ich kann auch nur meine zwar täglichen, aber trotzdem nur punktuellen Wahrnehmungen wiedergeben. Vielleicht sind sie eh nicht repräsentativ. Die „Überholmanöver“ verstehe ich allerdings nicht, wo sollten Sie stattfinden?

Das war jetzt auf die Süd bezogen, wo die S-Bahn (nach Mödling) dann teilweise sogar in Liesing gekürzt werden muss oder zumindest vom Regionalzug überholt wird. Hat mit der WB nicht direkt was zu tun, wäre ohne sie sicher auch kritisch, trotzdem verstärkt sie die Komplikationen unnötig.

Am Praterstern wird die WB sehr oft zurückgehalten, damit PV-Züge noch fahren können.
Na immerhin etwas, die Frage ist halt nur wie lange und ich glaube, dass das in den von mir umrissenen Fällen das eben nicht gemacht wurde.

Die Quintessenz der ganzen Geschichte ist aber, dass Infrastruktur so genutzt werden sollte wie sie geplant wurde und so geplant werden sollte wie sie genutzt werden soll. Das trifft auf den Komplex Hbf-Meidling, die Neubaustrecke mit Weichenhalle und die Verbindungsbahn zu. Letztere ist in manchen Punkten unzureichend, sie bietet beispielsweise keine zweigleisige Verbindung nach Penzing und ermöglicht damit keinen Betrieb einer S45 nach Meidling, ist aber ausreichend für das dimensioniert, was man sich von Seiten der Politik/Infra vorstellt: Eine S80 im Viertelstundentakt mit mehr Halten, gelegentliche Güterzüge und Überstellfahrten.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Schlingerhof am 14. Dezember 2018, 08:15:04
Beim Thema "...Viel Güterverkehr auf der Altbaustrecke..." ist auch zu berücksichtigen,  dass viele EVUs nicht über ausreichend geeignete Tfz (ETCS-Ausrüstung) verfügen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: moszkva tér am 14. Dezember 2018, 10:16:49
PV und WB
?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: JochenK am 14. Dezember 2018, 10:31:18
PV und WB
?

PV = Personenverkehr
WB = Westbahn
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 95B am 14. Dezember 2018, 10:44:14
PV und WB
?

PV = Personenverkehr
WB = Westbahn

Westbahnzüge sind also Güterverkehr? ???
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 14. Dezember 2018, 11:07:40
PV = ÖBB-Personenverkehr AG

Eine Frage an all die, die eine Rückverlagerung des FVs zum Westbahnhof herbeireden: Was passiert dann bitte mit dem 30'-Takt zum Flughafen?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 14. Dezember 2018, 11:25:07
Eine Frage an all die, die eine Rückverlagerung des FVs zum Westbahnhof herbeireden: Was passiert dann bitte mit dem 30'-Takt zum Flughafen?

Das ist für mich aber die geringste Randerscheinung. Das könnte notfalls auch ausschließlich mit den Südbahn-Zügen (und ein paar Füllleistungen) gemacht werden. Bei weitem nicht so elegant und mit viel weniger Wirkung als derzeit, aber möglich wäre es schon.

Da fände ich es wesentlich schlimmer, dass man Relationen wie z.B. Wiener Neustadt - St. Pölten komplett über Bord wirft. Und der gesamte Knoten Meidling/Hbf wäre damit auch zu einem großen Teil zerstört.

Ich halte die Diskussion aber generell für nicht zielführend, da es nicht die geringste Intention gibt, ÖBB-Fernverkehr auf den Westbahnhof zu verlagern. Daher erlaube ich mir ebenfalls, das als haltloses Gerücht hinzustellen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 14. Dezember 2018, 11:26:49
Eh.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: denond am 14. Dezember 2018, 12:01:28
Also ich will die nicht und sie ist im Schienenverkehr auch in dieser Form nicht sinnvoll. Man kann gerne vorgeplante Trassen marktwirtschaftlich vergeben, aber dieses Wünsch-dir-was-Modell funktioniert einfach nicht in der Welt des ITF.

Zur freien Marktwirtschaft: Leider wird diese von der Politik so gewünscht und durchgezogen.

Ich bin auch kein Freund von all dem, wie es derzeit läuft. Ist ja schon irrwitzig, daß sich die ÖBB, wenn man es grob betrachtet - intern durch deren Aufsplittung in einzelne Konzernzweige - sich selbst ans Bein pinkelt. Jeder gegen Jeden ist das Motto. Das kann es doch nicht sein nur um der Kostentransparenz willen. Die Vergangenheit zeigt ja, daß das eindeutig der falsche Weg ist:
Unfälle, Grundstückverkäufe obwohl eigentlich Platz benötigt wird, Aufgabe des Westbahnhofes für den Personenfernverkehr, obwohl er eine sehr gute Nahverkehrsinfrastruktur in zentraler Lage hat, Fahrzeugverkäufe, wo sich REGIO-Jet und CD ins Fäustchen lachen, ob der doch noch sehr gut in Schuss befindlichen Wagen, hier in Österreich schmeißt man auf der Süd FG wegen Überbesetzung aus dem Zug.

um nur die auffälligsten Hindernisse für einen toll geordneten Bahnverkehr anzuführen.

Auch bin ich kein Freund davon, daß man zwar jetzt den Standort Aspern Nord mit der S80 zwar halbstündlich erreicht (nur dadurch hervorgerufen durch die SPÖ/Bezirksgeilheit auf das Prestigeprojekt Seestadt), außerhalb der Frequenz die S80-Züge aber teilweise im Hauptbahnhof enden läßt, nach Hütteldorf weiterhin nur der 1-Stunden-Takt angeboten wird und die S80 über Hütteldorf hinaus überhaupt zurückgezogen wurde. Man hat allen Ernstes das Gefühl, sie haben Angst, daß die S80 im Bereich Meidling bis Hütteldorf oder sogar weiter frequenzmäßig einschlägt...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 14. Dezember 2018, 12:40:46
PV = ÖBB-Personenverkehr AG

Danke. Tut mir leid für die Missverständlichkeit. Werde in Zukunft "ÖBB" schreiben.

Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: schaffnerlos am 14. Dezember 2018, 12:57:29
Wenn die S50 einmal im Viertelstundentakt verkehren wird, wird die S80 generell in Hütteldorf enden.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 14. Dezember 2018, 13:31:42
Wenn die S50 einmal im Viertelstundentakt verkehren wird, wird die S80 generell in Hütteldorf enden.

S50 im 15'-Intervall und S80 bis Hütteldorf im 15'-Intervall ist aber auch sinnvoller, als die 30minütliche Durchbindung der S80 als Verstärkung der S50.
Und erstgenanntes wird es in ein paar Jahren ja auch geben!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 14. Dezember 2018, 13:52:02
Wenn die S50 einmal im Viertelstundentakt verkehren wird, wird die S80 generell in Hütteldorf enden.

Endlich! Die bisherige Lösung ist nicht zweckmäßig.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 14. Dezember 2018, 13:54:23
Auch bin ich kein Freund davon, daß man zwar jetzt den Standort Aspern Nord mit der S80 zwar halbstündlich erreicht (nur dadurch hervorgerufen durch die SPÖ/Bezirksgeilheit auf das Prestigeprojekt Seestadt), außerhalb der Frequenz die S80-Züge aber teilweise im Hauptbahnhof enden läßt, nach Hütteldorf weiterhin nur der 1-Stunden-Takt angeboten wird und die S80 über Hütteldorf hinaus überhaupt zurückgezogen wurde. Man hat allen Ernstes das Gefühl, sie haben Angst, daß die S80 im Bereich Meidling bis Hütteldorf oder sogar weiter frequenzmäßig einschlägt...

Dir ist schon bekannt, dass ein 15-Minuten-Takt für die S80 geplant ist? Wenn das scheitert, liegt es eher an den Hietzibger Regimenten, die dagegen sind (wobei ich sie sogar verstehen kann, ausnahmsweise mal - aber zum Glück gab es solche BÜrgerinitiativen zB in den 1980ern noch nicht, sonst hätten wir jetzt keine S45...).
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 4463 am 14. Dezember 2018, 14:06:22
(...) sie bietet beispielsweise keine zweigleisige Verbindung nach Penzing und ermöglicht damit keinen Betrieb einer S45 nach Meidling (...)
Es ist nicht Ideal, aber sollte die S45 (bzw. eher S46) nicht auch eingleisig dort verkehren können? Schließlich ist die eingleisige Strecke dort fast genau in derselben Lage wie jene nach Hütteldorf und auch nicht länger, es sollte sich von den Trassen daher eigentlich ausgehen - insbesondere wenn man den Takt von S45 (Handelskai-Hütteldorf) und S46 (Handelskai-Meidling(-...)) überlagert und auf beiden Ästen nur jeweils alle 15-20 Minuten fährt.
Natürlich habe ich die Problematik des Kreuzens der Westbahnstrecke im Bereich Penzing hier vernachlässigt. Hier ein niveaufreies Kreuzungsbauwerk zu errichten, wäre in jedem Fall vonnöten, da die derzeitige Situation sicher keinen dichten Verkehr einer S46 zulässt. Allerdings wäre dafür im Bereich des ehemaligen Verschiebebahnhofs Penzing ausreichend Platz (unter Verlegung der Westbahnstrecke in die Gerade und Verlängerung des zweigleisigen Abschnittes der Vorortelinie Richtung Hütteldorf um einige hundert Meter).
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: haidi am 14. Dezember 2018, 14:17:26
S45 nach Meidling bedeutet andererseits, dass man den Knoten Hütteldorf rechts liegen lässt. Dann müsste man die Regionalverbindungen der WEstbahn auch in Penzing halten lassen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 4463 am 14. Dezember 2018, 14:23:38
S45 nach Meidling bedeutet andererseits, dass man den Knoten Hütteldorf rechts liegen lässt. Dann müsste man die Regionalverbindungen der WEstbahn auch in Penzing halten lassen.
Nein, wenn man eine S45 und eine S46 überlagert, sind beide Knoten angebunden. Ob im 15- oder 20-Minutentakt, müsste man sich ansehen, aber ein 7-Minuten-Takt in der HVZ wäre auf der Vorortelinie zwischen Heiligenstadt und Ottakring sicher nicht zu dicht.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 14. Dezember 2018, 14:40:02
Wenn das scheitert, liegt es eher an den Hietzibger Regimenten, die dagegen sind (wobei ich sie sogar verstehen kann, ausnahmsweise mal - aber zum Glück gab es solche BÜrgerinitiativen zB in den 1980ern noch nicht, sonst hätten wir jetzt keine S45...).

Mit Verlaub, zeugt nicht gerade von guter Kenntnis der Geschichte der beiden Strecken, die im hier thematisierten Kontext einfach nicht miteinander vergleichbar sind! Die Vorortelinie besteht seit 1898 und wurde bei der Inbetriebnahme als S45 im Jahre 1987 von der Trassierung her nicht verändert. Im Gegensatz zu den jetzt seitens ÖBB-Infra gewünschten Maßnahmen auf der Verbindungsbahn in Hietzing wurden 1987 dort keine neuen Mauern aufgestellt und alle Querungen (von je her ohne Bahnschranken!) blieben erhalten. Weiters gibt es bis auf ein paar Ausnahmen keinen - lärmintensiven! - Güterverkehr :lamp:!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 14. Dezember 2018, 14:42:37
Ich halte nicht viel von 2 überlagerten Linien auf der Vorortelinie. Wenn dann bitte alle Züge durchbinden.

Eine niveaugleiche Kreuzung der Westbahn wäre übrigens höchster Unfug, das ginge sinnvoll nur niveaufrei.

Aber laut Entscheidungsträgern bestünde dafür ja ohnehin kein Bedarf......
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 4463 am 14. Dezember 2018, 14:47:27
Weiters gibt es bis auf ein paar Ausnahmen keinen - lärmintensiven! - Güterverkehr :lamp:!
Also zumindest früher gab es auf der Vorortelinie schon regelmäßig Güterverkehr - nicht nur die Verschubgüterzüge nach Hernals/Ottakring, der (besonders in den Abendstunden) ordentlich Lärm machte. Aber mit der Reaktivierung der Floridsdorfer Hochbahn bzw. der Winterhafenbrücke und Bau der neuen Güterschleife in Absdorf sowie der Auflassung des Nordwestbahnhofes sind die Fahrten über diese Strecke, die von der Trassierung her ja teilweise einer Gebirgsbahn entspricht, aufgrund von besseren Alternativen wohl weniger geworden.

Ich halte nicht viel von 2 überlagerten Linien auf der Vorortelinie. Wenn dann bitte alle Züge durchbinden.
Darf ich fragen, warum nicht? Der Ast nach Hütteldorf ist auch zur HVZ nicht so stark frequentiert, dass man hier mehr als einen 15-Minuten-Takt braucht, außerdem würde es die Verspätungsanfälligkeit ebendort verringern. Und als Anbindung an den FV in Meidling braucht man auch keinen dichteren Takt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 14. Dezember 2018, 14:55:50
Weiters gibt es bis auf ein paar Ausnahmen keinen - lärmintensiven! - Güterverkehr :lamp:!

Ich kann dieses Gesudere vom lärmintensiven Güterverkehr langsam echt nicht mehr hören. In den letzten Jahren vor Inbetriebnahme des Lainzer Tunnels war die Verbindungsbahn eine der stärkst befahrenen Güterzugsstrecken in ganz Österreich. Und man hat unmittelbar daneben dennoch mit offenem Fenster bei Nacht gut schlafen können, das darfst du mir glauben. Das lauteste war und ist jeweils das Befahren der Wientalbrücke (egal ob Güterzug oder sonstwas), aber die muss sowieso mittelfristig neu gebaut werden. Neue Güterwagen werden auch immer leiser, das ist fast kein Unterschied zu einer S-Bahn-Garnitur.

Wenn es irgendwem neben der Verbindungsbahn zu laut ist, soll er doch bitte ein paar Tagen an den Hietzinger Kai ziehen. Ich wette, die Person wird zähneknirschend zurückkehren.

Im übrigen hört man die wenigen Güterzüge auf der Vorortelinie auch in halb Währing wenn man aufpasst und die Uhrzeiten kennt (selbst auf zwei Häuserblöcke an den Gürtel heran). Und es überleben trotzdem alle. Diese Bahnlärmhysterie ist wirklich lächerlich.

Und als Anbindung an den FV in Meidling braucht man auch keinen dichteren Takt.

Vor allem ist es illusorisch, dass man mehr als einen Viertelstundentakt in Meidling sinnvoll unterbringt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 14. Dezember 2018, 15:00:26
Aber wozu nach Hütteldorf? Mit ein bisschen Wille könnte man alle Umsteigerelationen auch anders realisieren, und hätte insgesamt ein attraktiveres Angebot. Einzig bei den Regionalbussen wäre es nicht ganz so leicht.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: N1 am 14. Dezember 2018, 15:00:39
In den letzten Jahren vor Inbetriebnahme des Lainzer Tunnels war die Verbindungsbahn eine der stärkst befahrenen Güterzugsstrecken in ganz Österreich. Und man hat unmittelbar daneben dennoch mit offenem Fenster bei Nacht gut schlafen können, das darfst du mir glauben.
Man sollte derartiges persönliches Empfinden nicht verallgemeinern. Mich weckt schon ein in der Früh an meinen geschlossenen Wohnzimmerfenstern vorbeifahrendes Lieferauto.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 14. Dezember 2018, 15:07:00
Weiters gibt es bis auf ein paar Ausnahmen keinen - lärmintensiven! - Güterverkehr :lamp:!
Also zumindest früher gab es auf der Vorortelinie schon regelmäßig Güterverkehr - nicht nur die Verschubgüterzüge nach Hernals/Ottakring, der (besonders in den Abendstunden) ordentlich Lärm machte. Aber mit der Reaktivierung der Floridsdorfer Hochbahn bzw. der Winterhafenbrücke und Bau der neuen Güterschleife in Absdorf sowie der Auflassung des Nordwestbahnhofes sind die Fahrten über diese Strecke, die von der Trassierung her ja teilweise einer Gebirgsbahn entspricht, aufgrund von besseren Alternativen wohl weniger geworden.

Darum geht es ja! JETZT gibt es eben dauerhaft kaum noch Güterverkehr, jedoch dichten S-Bahn-Takt -> keine Probleme mit Bürgerinitativen.

In Hietzing will die Infra hingegen durch's Hintertürl (Weichenhalle Hadersdorf entlasten) wieder mehr Güterverkehr an der Oberfläche führen (und den Bezirk zerteilen), nachdem den Anrainern damals beim Wildschweintunnel in Aussicht gestellt worden war, der Transit-Güterverkehr würde im Tunnel verschwinden. Man sollte verstehen, dass die Hietzinger jetzt protestieren, nachdem sie diesen Braten gerochen haben!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 14. Dezember 2018, 15:15:37
Man sollte derartiges persönliches Empfinden nicht verallgemeinern. Mich weckt schon ein in der Früh an meinen geschlossenen Wohnzimmerfenstern vorbeifahrendes Lieferauto.

Dann frage ich mich, wie die ganzen Proponenten dieser Bürgerinitiativen die letzten 158 Jahre neben der Verbindungsbahn wohnen konnten. Denn so lange gibt es sie dort schon.

Das einzige, was ich kritisieren würde, ist das Versprechen (so es das jeweils in der Form gegeben hat), dass nach Fertigstellung des Lainzer Tunnels nie wieder Güterverkehr fahren wird. Sowas bei einer Strecke von derartiger verkehrsgeografischen Lage zu behaupten, ist ganz einfach illusorisch. Oder es war einfach nur, um die Leute wegen des Lainzer Tunnels ruhig zu halten.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 4463 am 14. Dezember 2018, 15:26:40
Aber wozu nach Hütteldorf? Mit ein bisschen Wille könnte man alle Umsteigerelationen auch anders realisieren, und hätte insgesamt ein attraktiveres Angebot. Einzig bei den Regionalbussen wäre es nicht ganz so leicht.
Die Vorortelinie wird über kurz oder lang eine Kapazitätserhöhung brauchen. Da längere Züge (Bahnsteiglängen) und Doppelstockzüge (Tunnelprofile) nicht in Frage kommen, ist dies nur über eine Taktverdichtung möglich. Da diese aber nur im Abschnitt Heiligenstadt-Ottakring wirklich notwendig sein wird, kann man die Züge auf den Außenästen doch problemlos abwechselnd fahren lassen und somit ein attraktives Angebot sowohl nach Meidling wie auch nach Hütteldorf fahren. Außerdem spart man sich damit eine Änderung der etablierten Verkehrsknoten. Übrigens wäre meiner Meinung nach eine Verbindung Meidling-Vorortelinie (S46 oder von mir aus auch S48) vom Verkehrswert für die meisten Leute wesentlich höher als Meidling-Hütteldorf, zur S50 kann man sowieso auch in Penzing umsteigen und nach Hütteldorf kommt man von dort auch mit der S45. Eine Umsteigemöglichkeit zur U4 im Wiental wäre natürlich noch wünschenswert.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 14. Dezember 2018, 15:34:21
Für den Anfang wäre das sicher eine sinnvolle Möglichkeit. Aber ich könnte mir gut vorstellen, dass die Verbindungsbahn ähnlich schnell erfolgreich wird wie die S45 und dann irgendwann das 15'-Intervall unzureichend wäre. Und dass besonders die durchgebundenen Züge "übergehen" würden.

Bei einem 7,5'-Intervall müsste man sich am nördlichen Ende auch etwas überlegen, entweder Zweigleisigkeit Heiligenstadt - Brigittenau, oder eine der beiden Linien nur bis Heiligenstadt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 14. Dezember 2018, 15:35:51
Man sollte derartiges persönliches Empfinden nicht verallgemeinern. Mich weckt schon ein in der Früh an meinen geschlossenen Wohnzimmerfenstern vorbeifahrendes Lieferauto.
Dann frage ich mich, wie die ganzen Proponenten dieser Bürgerinitiativen die letzten 158 Jahre neben der Verbindungsbahn wohnen konnten. Denn so lange gibt es sie dort schon.

Nebst dem Lärmthema bitte nicht vergessen, dass sich mit Inbetriebnahme des Wildschweintunnels die Perioden mit geschlossenen Schranken deutlich verringert haben. Nun soll aber der Bezirk (wieder und dauerhaft) auf rund 1,9 km Länge für den MIV geteilt werden. Es ist einfach diese Kombination an zu erwartenden Nachteilen!

Eine Umsteigemöglichkeit zur U4 im Wiental wäre natürlich noch wünschenswert.

Und dann fast in Sichtweite die nächste Haltestelle Hietzinger Hautstraße? Warmer Eislutscher *hust...* !
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 14. Dezember 2018, 15:42:54
Oberdöbling - Krottenbachstraße ist nicht weiter, Luftlinie sogar kürzer.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 14. Dezember 2018, 16:43:17
Oberdöbling - Krottenbachstraße ist nicht weiter, Luftlinie sogar kürzer.

Bleibt immer noch: Ein Stationsbauwerk am Teilungspunkt der Äste nach Hütteldorf & Penzing. Stell ich mir selbst ohne Bahnsteige von / nach Hütteldorf ziemlich aufwendig und teuer vor. Auch weil es zumindest teilweise auf der Brücke über den Wienfluss zu liegen käme... ::)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 14. Dezember 2018, 17:07:42
Nach Hütteldorf bräuchte man dort logischerweise keine Bahnsteige. Und was ist an einer Brückenstation jetzt so besonders?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: DotNet am 14. Dezember 2018, 17:45:54
Nebst dem Lärmthema bitte nicht vergessen, dass sich mit Inbetriebnahme des Wildschweintunnels die Perioden mit geschlossenen Schranken deutlich verringert haben. Nun soll aber der Bezirk (wieder und dauerhaft) auf rund 1,9 km Länge für den MIV geteilt werden. Es ist einfach diese Kombination an zu erwartenden Nachteilen!
Beim Lärmthema verstehe ich nicht warum die Situation in Zukunft, mit Lärmschutzwänden, so viel schlechter sein soll als die Situation jetzt, wo trotzdem eine Menge Züge fahren, aber ohne jeden Lärmschutz. Und warum der kurze Umweg für den MIV so ein Problem darstellen soll, aber die Schranken die derzeit 15-20 Minuten pro Stunden geschlossen sind, nicht. Ich habe bei der Aufregung schon den Eindruck dass da mehr Polemik vorherrscht als sachliche Einschätzungen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: petestoeb am 15. Dezember 2018, 08:14:32
Nebst dem Lärmthema bitte nicht vergessen, dass sich mit Inbetriebnahme des Wildschweintunnels die Perioden mit geschlossenen Schranken deutlich verringert haben. Nun soll aber der Bezirk (wieder und dauerhaft) auf rund 1,9 km Länge für den MIV geteilt werden. Es ist einfach diese Kombination an zu erwartenden Nachteilen!


Es wird der Bezirk also auf1,9 km länge geteilt? So ein Unsinn. Das ist er ja jetzt auch schon.Und es wird ja Durchlässe geben. Die "länge" der Aufenthalte bei den Bahnschranken fallen ohnehin weg und für die Anwohner, die ALLE neben eine Bahn gezogen sind, wird sich die Situation ohnehin verbessern, weil die neue Hochstrecke sicher mit entsprechendem Lärmschutz ausgestattet werden wird (Bei den Villen geht der Lärm dann ohnehin darüber hinweg). Da geht es wieder einmal nur um politisches Kleingeld, damit man einfach dagegen sein kann.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 31/5 am 15. Dezember 2018, 08:37:14
Richtig - die Anrainer waren alle NACH der Bahn da.

Aber sie sind VOR der geplanten Betoneinhausung auf Höhe des 1. Stocks da.

Meiner Ansicht nach sind das zwei verschiedene Paar Schuhe.

Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: haidi am 15. Dezember 2018, 09:00:31
Zum Auflassen der Bahnübergänge ist noch zu sagen, dass die Querverbindungen entlang der Verbindungsbahn auf der von der Lainzer Straße abgewandten Seite nicht sehr aufnahmefähig sind. Waldvogelgasse (nach Auflassung der Parkplätze auf einer Seite) und Spohrstraße gehen noch, aber zwischen Veitingergasse und Jagschlossgasse fehlt die Verbindung, da gehts dann im Zick-Zack durch die Sauraugasse bzw. Wambachergasse.
Und von der Hietzinger Hauptstraße her kommt man dann gar nicht durch die Spohrstraße, weil die Unterführung im Weg ist.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 15. Dezember 2018, 10:27:40
Es wird der Bezirk also auf1,9 km länge geteilt? So ein Unsinn.

Geh auf Google Maps und miss die Entfernung zwischen Hietzinger Hauptstraße und der Unterführung Hofwiesengasse! Und zwar nicht Luftlinie, sondern entlang der Bahntrasse. >:D (Wie das geht, musst du selbst rausfinden - ich hab's auch geschafft!) Dazwischen sind keine Querungen für motorisierten Individualverkehr vorgesehen nach letztem Stand der Planungen seitens ÖBB-Infra. :lamp:

Der Umwegverkehr wird die Bereiche Hofwieseng./Feldkellerg./Hermesstr. bzw. Hummelg./Spohrstr./Hietzinger Hauptstr. (mit oder ohne Möglichkeit zum Abbiegen, siehe post von Haidi) zusätzlich belasten. Zu gewissen Zeiten (Schulen, Schichtwechsel KH Hietzing) geht es jedenfalls in Speising jetzt schon ziemlich heftig zu... Irgendwie müssen die Leute aus dem Bereich westlich der Bahn ja Richtung Stadt. Und es braucht niemand mit dem Öffi-Angebot der Ringelspiel-Buslinien vom Dr. Richard in dieser Gegend kommen! Die sind in der jetzigen Form alles mögliche, nur nicht attraktiv. Ein Konzept für die Zeit nach dem Ausbau der Verb.-Bahn mit evt. Anbindung der Haltestelle Speising wurde bis dato noch nicht vorgelegt - jedenfalls habe ich keine Kenntnis davon.

Das Argument der ÖBB-Infra, durch den Wegfall der Querungen würde für den Bezirk sogar ein Vorteil entstehen, indem der Durchzugsverkehr unterbunden wird, halte ich übrigens für hochgradige Frotzelei der Anrainer und Bewohner Hietzings allgemein!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 60er am 15. Dezember 2018, 11:23:08
Geh auf Google Maps und miss die Entfernung zwischen Hietzinger Hauptstraße und der Unterführung Hofwiesengasse! Und zwar nicht Luftlinie, sondern entlang der Bahntrasse. >:D (Wie das geht, musst du selbst rausfinden - ich hab's auch geschafft!) Dazwischen sind keine Querungen für motorisierten Individualverkehr vorgesehen nach letztem Stand der Planungen seitens ÖBB-Infra. :lamp:
Soweit ich weiß, ist eine Querung bei der Versorgungsheimstraße vorgesehen! Aufgelassen werden die Querungen Jagdschloßgasse, Veitingergasse und Auhofstraße, die Querung Speisinger Straße ist für den MIV bereits seit Jahren aufgelassen und wird wohl auch nicht wieder kommen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 15. Dezember 2018, 11:40:01
Ich wäre einfach frech und würde die S80 jetzt schon alle 15 Minuten führen... mal schauen, ob den werten Damen und Herren die Schließzeiten lieber sind, als der Ausbau.  ;D

Was den Güterverkehr angeht - in der Nacht sollte er sehr wohl fast ausschließlich durch den Tunnel fahren können, problematisch sind eventuell die Wartungsfenster, die natürlich auch in der Nacht sind.

Im Übrigen volle Zustimmung zu User Signalabhängigkeit, sinnvollerweise sollte der Ausbau selbstverständlich Richtung Penzing gehen und S45 und S80 alle 15 Minuten durchgebunden sein. Das wäre im Übrigen durchaus auch nützlich, um die schlechtere Erreichbarkeit des ÖBB-FV aus den westlichen Außenbezirken abzumildern, weil man dann ohne Umsteigen nach Meidling käme....

Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 41 am 15. Dezember 2018, 11:55:26
Wobei das zumindest für die Westbahn durch die REX 19xx wesentlich besser geworden ist.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 15. Dezember 2018, 13:35:53
Soweit ich weiß, ist eine Querung bei der Versorgungsheimstraße vorgesehen!

Das wurde bei der letzten (von mir besuchten) Präsentation in der VHS-Hietzing als "wird untersucht" beschrieben. Dafür wären Teile fremder Grundstücke neben der Bahn sowie der Abriss des Hofer-Marktes notwendig. Außerdem hätte diese Querung (Tunnel unter der Bahn) eine nachteilige Führung mit engen Bögen und Neigungen und liegt strategisch ungünstig, weil weit aussermittig zwischen den bestehen bleibenden.

Hingegen gäbe es eine Variante, wo die Trasse so weit abgesenkt wird, dass eine Straßenbrücke im Verlauf Titlgasse - Schrutkagasse möglich wäre: https://www.1133.at/document/view/id/1308 (H-T1)
Diese läge strategisch weit günstiger und hätte einen geraden Verlauf. Die von ÖBB-Infra auf der Skizze rechts vorgebrachten Gründe für das Verwerfen dieser Variante wären einer unabhängigen Prüfung zu unterziehen. Ob z.b. "bahnbetriebliche Einschränkungen" (welche genau...?) eine "zusätzliche Querung" (Chuzpe! - nachdem es insgesamt auf alle Fälle weniger werden sollen!) rechtfertigen oder nicht, sollte sich Infra nicht anmaßen zu beurteilen, sondern dies dem Bezirk bzw. der Stadt Wien überlassen! In Formulierungen wie diesen kommt seitens ÖBB-Infra eine ziemlich abgehobene Haltung gegenüber den Wünschen und Bedürfnissen des Bezirkes zum Ausdruck, die auch mit beiträgt zum Widerstand der Anrainer! Begonnen hat das eigentlich schon vor längerer Zeit, nämlich als die Fußgängerstege Hietzinger Hauptstraße und Veitingergasse erst gesperrt, und dann ersatzlos abgerissen worden waren. (Ob es bei der Jagdschlossgasse auch einen gab, ist mir nicht bekannt.)

Eine Querung entlang Titlgasse - Schrutkagasse sollte selbstverständlich im Hinblick auf Ausgestaltung, Straßenbreite, etc. der (Wohn)gegend angepasst sein. Soll heißen: Keine "Autobahn", sondern Rechtsvorrang, Tempo 30 mit Aufdopplungen vor Kreuzungen und Schutzwegen. Ich persönlich kann mir vorstellen, dass mit dieser Variante eine Akzeptanz der "Verbindungsbahn neu" beim Bezirk zu erreichen sein müsste. Daneben sind natürlich die eingezeichneten zusätzlichen Querungen für Fußgänger und Radfahrer uneingeschränkt ebenfalls zu errichten.

Überdenken sollte ÖBB-Infra auch die Ausführung der Stützmauern + Architektur der Stationen. Das ÖBB-Einheitsdesign, welches außer aus Beton nur aus Beton besteht, passt vielleicht ins Tullnerfeld, aber nicht in eine über 100 Jahre alte Villengegend!

Zur Organisation der Bauarbeiten selbst wäre noch anzubringen, dass man sich in Hietzing so weit wie möglich einen Abtransport des Aushubmaterials per Bahn erwartet - und nicht Tausende LKW-Fahrten. Beim Bau des Wildschweintunnels wurde dies praktiziert, es gab ein Ladegleis bei der Haltestelle Speising. Genau jener Platz ist auch heute noch frei. Einziger Verwendungszweck ist Christbaumverkauf (aktuell), sowie fallweise ein Wanderzirkus, der dort für wenige Wochen im Jahr Quartier bezieht. Zu diesem Platz könnte das Material mit Förderbändern gebracht werden - wie es z.b. in Gloggnitz zwischen Tunnelmaul und Verladestelle der Fall ist.

Ich wäre einfach frech und würde die S80 jetzt schon alle 15 Minuten führen... mal schauen, ob den werten Damen und Herren die Schließzeiten lieber sind, als der Ausbau.  ;D

 :fp: :fp: :fp:

Ich orte hier einen gewissen Neid, weil Du Dir nicht leisten kannst, in dieser schönen Ecke Wiens wohnen zu können...  8) ::)

:down:
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 15. Dezember 2018, 14:00:28
Mit deinem letzten Satz zeigst du eindrucksvoll, dass eine sachliche Diskussion mit dir nicht möglich bzw. sinnvoll ist.

War aber vorher schon klar.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 15. Dezember 2018, 14:03:40
Mit deinem letzten Satz zeigst du eindrucksvoll, dass eine sachliche Diskussion mit dir nicht möglich bzw. sinnvoll ist.

War aber vorher schon klar.

Bist Du vielleicht ÖBB-Infra-Mitarbeiter...?  :o :o
Willst Du das gleiche vielleicht auch den "bockigen" Anrainern bzw. dem Bezirk als Ganzes unterstellen?
Sehr tolerant... :-[
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 15. Dezember 2018, 14:10:07
Der Ton macht die Musik.  ;)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 15. Dezember 2018, 14:15:12
Wie wäre es, wenn du ihm seine AW selbst überlassen würdest...? ::)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 60er am 15. Dezember 2018, 14:38:49
Begonnen hat das eigentlich schon vor längerer Zeit, nämlich als die Fußgängerstege Hietzinger Hauptstraße und Veitingergasse erst gesperrt, und dann ersatzlos abgerissen worden waren. (Ob es bei der Jagdschlossgasse auch einen gab, ist mir nicht bekannt.)
Natürlich! Bei der Jagdschlossgasse gab es nicht nur einen Fußgängersteg, es gibt ihn noch immer! Im Gegensatz zu den anderen Fußgängerstegen, die bereits in den 90ern abgerissen wurden, war der Steg sogar noch bis Mitte der 2000er-Jahre in Betrieb, wurde dann aber "wegen Baufälligkeit" abgesperrt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Interessierte am 15. Dezember 2018, 14:53:09
Natürlich! Bei der Jagdschlossgasse gab es nicht nur einen Fußgängersteg, es gibt ihn noch immer! Im Gegensatz zu den anderen Fußgängerstegen, die bereits in den 90ern abgerissen wurden, war der Steg sogar noch bis Mitte der 2000er-Jahre in Betrieb, wurde dann aber "wegen Baufälligkeit" abgesperrt.

Mehr u.a. dazu gibt's hier: https://www.1133.at/document/view/id/1259 (https://www.1133.at/document/view/id/1259) ("Die Verbindungsbahn. Eine Annäherung." 6.10.2017).

Zu den Stegen ab ca. Artikelmitte, unterhalb des Gleisplans von 1941 bis ca. 1960 aus dem Buch des hierforums wohlbekannten Alfred Horn.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 15. Dezember 2018, 15:00:17
Man beachte den Altersschnitt des Publikums der Infoveranstaltung......
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Interessierte am 15. Dezember 2018, 15:11:16
Man beachte den Altersschnitt des Publikums der Infoveranstaltung......

Wenn ich wohl richtigerweise davon ausgehe, dass du auf das Bild in dem von mir zuvor verlinkten Artikel auf 1133.at abzielst, wo das Publikum der Infoveranstaltung abgebildet ist:
1. Ich gehe wohl ebenso richtigerweise davon aus, dass du da auf einen erhöhten Altersschnitt, somit auf eine Menge an älteren Menschen abzielst: Wo wäre dazu dein Problem? Haben ältere Menschen kein Anrecht auf Informationsbedürfnis? Kein Anrecht auf Ruhe und kein Anrecht auf nicht künstlich herbeigeführte Alltagsumwege, weil ihr Bezirk durch eine Bahn zerschnitten wird? Etc. pp.
2. Neben älteren Menschen sehe ich auf dem Bild aber auch etliche jüngere Menschen.
Wo ist also dein Problem mit dem Altersschnitt des Publikums, außer billige Polemik?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 15. Dezember 2018, 15:31:21
Man beachte den Altersschnitt des Publikums der Infoveranstaltung......

Wenn ich wohl richtigerweise davon ausgehe, dass du auf das Bild in dem von mir zuvor verlinkten Artikel auf 1133.at abzielst, wo das Publikum der Infoveranstaltung abgebildet ist:
1. Ich gehe wohl ebenso richtigerweise davon aus, dass du da auf einen erhöhten Altersschnitt, somit auf eine Menge an älteren Menschen abzielst: Wo wäre dazu dein Problem? Haben ältere Menschen kein Anrecht auf Informationsbedürfnis? Kein Anrecht auf Ruhe und kein Anrecht auf nicht künstlich herbeigeführte Alltagsumwege, weil ihr Bezirk durch eine Bahn zerschnitten wird? Etc. pp.
2. Neben älteren Menschen sehe ich auf dem Bild aber auch etliche jüngere Menschen.
Wo ist also dein Problem mit dem Altersschnitt des Publikums, außer billige Polemik?

 :up: :up: :up:
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: HLS am 15. Dezember 2018, 15:44:29

1. Ich gehe wohl ebenso richtigerweise davon aus, dass du da auf einen erhöhten Altersschnitt, somit auf eine Menge an älteren Menschen abzielst: Wo wäre dazu dein Problem? Haben ältere Menschen kein Anrecht auf Informationsbedürfnis? Kein Anrecht auf Ruhe und kein Anrecht auf nicht künstlich herbeigeführte Alltagsumwege, weil ihr Bezirk durch eine Bahn zerschnitten wird? Etc. pp.
2. Neben älteren Menschen sehe ich auf dem Bild aber auch etliche jüngere Menschen.
Wo ist also dein Problem mit dem Altersschnitt des Publikums, außer billige Polemik?
Jeder hat das Recht auf Information, nur sehe ich es auch immer wieder, dass sich grad die ältere Generation, gegen neues streubt, weil es ja noch nie anders war und alles neue grundsätzlich erstmal abgelehnt gehört.
Und leider ist der Altersdurchschnitt in den "Nobelbezirken" besonders hoch und somit die Ablehnung besonders groß.
Ich bin ja viele Jahre mit den öffentlichen in diesen Bezirken gefahren und aufgeregt haben sich durchschnittlich oft, nur die "Alten" nur um sich eben aufregen zu können. Es sind auch für gewöhnlich die, die eben nicht verstehen, dass sich der allgemeine Verkehr in Wien immer mehr steigert und diese Steigerung eben nicht nur mit dem MIV und somit Ausbau vom Straßen zum Erfolg führen kann sondern grad die Öffis eben mindestens im gleichem Ausmaß ausgebaut gehören. Sie sind zwar nicht grundsätzlich gegen den Ausbau, solange er sie selbst nicht enschränkt respektive solange dieser Ausbau im Tunnel verschwindet, damit die feinen Herren und Damen mit ihren hochpreisgen Fahrzeugen ungehindert fortbewegen können. Wenn sie allerdings doch mal die Öffis nutzen wollen und/oder müssen, sollte doch gefälligst schon ein entsprechendes Transportmittel in der Haltestelle und auf sie warten und sobald sie an Bord sind, erst wieder anhalten, wenn die Herrschaften am Ziel sind.

Ihr glaubt das Ganze nicht? Fragt mal z.B. die Bimfahrer am 60, 10, 37, 38 sowie teilweise 43er. Ich habe nicht nur eine Beschwerde bekommen, weil ich in der HVZ, sprich bei einem 2,5-3min Intervall am 43er jemand vor der Nase davon gefahren bin und sie dann angeblich mindestens 15min zu spät zu ihrem Zielort kamen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 60er am 15. Dezember 2018, 17:07:08
Ich würde meinen, der Altersschnitt der abgebildeten Personen entspricht auch ungefähr dem Altersschnitt im 13. Bezirk. Dieser ist eben einer der höchsten in ganz Wien, weil es aufgrund eines eher geringen Ausländeranteils weniger Kinder und sehr viele Senioren gibt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 15. Dezember 2018, 17:12:27
Mein Gefühl ist auch, dass die jüngeren dem Projekt eher positiv bzw. neutral gegenüberstehen. Die freuen sich teilweise eher darauf, endlich eine ordentliche öffentliche Anbindung zu haben. Vom Gefühl her ist dort die heilige Kuh Auto nicht mehr so wahnsinnig wichtig (auch wenn viele junge dort natürlich ein Auto haben), bzw. werden die im Raum stehenden Umwegfahrten für den MIV nicht als Weltuntergang angesehen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 15. Dezember 2018, 17:47:38
Wie wäre es, wenn du ihm seine AW selbst überlassen würdest...? ::)

Danke. Ich bin wunderbar glücklich, wo ich wohne, und das ist zum Glück nicht der 13. Bezirk. Von mir aus sollen die dortigen Bewohner im Autoverkehr ersticken, ich persönlich hätte eh keinen Nutzen aus dem S80-Ausbau.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 15. Dezember 2018, 18:34:47
@Interessierte: es sind beschweren sich und querulieren halt gerne solche, welche die Fertigstellung und die Auswirkungen der Projekte möglicherweise gar nicht mehr erleben, dass viele Junge die Verzögerungen in Kauf nehmen müssen ist ihnen dabei völlig egal. Kann ich nicht ganz nachvollziehen, aber offenbar bin ich da mit meiner Meinung nicht alleine.

Polemik sehe ich hingegen hauptsächlich vonseiten des Users Rodauner.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 15. Dezember 2018, 20:05:15
@Interessierte: es sind beschweren sich und querulieren halt gerne solche, welche die Fertigstellung und die Auswirkungen der Projekte möglicherweise gar nicht mehr erleben, dass viele Junge die Verzögerungen in Kauf nehmen müssen ist ihnen dabei völlig egal. Kann ich nicht ganz nachvollziehen, aber offenbar bin ich da mit meiner Meinung nicht alleine.

Ist ja beim Brexit nicht anders, die Jungen waren mehrheitlich dagegen, müssen ihn aber ausbaden, und die alten Brexiters werden mit dem Konsequenzen nicht mehr sehr lange leben müssen...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: denond am 15. Dezember 2018, 22:37:38
Jeder hat das Recht auf Information, nur sehe ich es auch immer wieder, dass sich grad die ältere Generation, gegen neues streubt, weil es ja noch nie anders war und alles neue grundsätzlich erstmal abgelehnt gehört.
Ihr glaubt das Ganze nicht? Fragt mal z.B. die Bimfahrer am 60, 10, 37, 38 sowie teilweise 43er. Ich habe nicht nur eine Beschwerde bekommen, weil ich in der HVZ, sprich bei einem 2,5-3min Intervall am 43er jemand vor der Nase davon gefahren bin und sie dann angeblich mindestens 15min zu spät zu ihrem Zielort kamen.

Sieh'  es anders: Du hattest Gelegenheit zur Stellungnahme und du hattest dabei auch die Gelegenheit, das Unrichtige wieder auf Richtig zu biegen und zu entkräften.

Zu dem ersten Satz über die ältere Generation und zur Polemik vom @ Rodauner: Sie und vermutlich auch Er sträuben sich nicht gegen Neues, nur, was kommt heute, wo eine jüngere Generation am Ruder ist heraus:

Handy, W-Lan, Tablet, Laptop, Steckdose. Nimmt man eine Komponente weg: Brotlos...
Bildung?
Handy, Taschenrechner oder Kopfrechnen: man bringt vermutlich verschiedene Ergebnisse hervor.
Verkehr: Der mehr steht anstatt das er rollt, aber es muß noch mehr sein, Anzeigen über Anzeigen, überbordende Infos, ob richtig oder nicht? Draußen am Bahnsteig: Infowert gegen 0. Aber am Puls der Sekunde muß es sein...
Am Info-Tisch, dort wo die Infos eingegeben werden: Junge Mitarbeiter, die mit dem Computer durch eine schnelle Auffassungsgabe eigentlich auf Du sein sollten, selbst ihr hier im Forum motzt darüber. Es sind junge Mitarbeiter die das verbocken, eigentlich keinen geraden Satz schreiben können...   muß ich noch mehr aufzählen?

Eines kann man, da sind alle stark: Selbst wenn man sie - nicht einmal als Belehrender, sondern als Erfahrener 56ziger - auf einen Fehler aufmerksam machen will und sie nicht ins offene Messer laufen lasse wollte...  Einen Satz anfagen mit  "Heast Oida... "   

Und zur S-Bahn: 15' Intervall wird man noch lange keines kriegen. Dazu ist in Meidling, am Hauptbahnhof oder Stammstrecke einfach keine Kapazität frei und da sich die Politik in dieser Sache nicht eins ist, wird die Verbindungsbahn noch einige Jahre so bleiben...

Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: tramway.at am 15. Dezember 2018, 22:47:12
Ich habe die Theorie, dass der Zustand der Welt, in die man hineingeboren wird, praktisch den "gottgegebenen Grundzustand" darstellt. Alle Veränderungen, die man dann bis ca dem 30. Lebensjahr erlebt, werden als Verbesserung und Chance empfunden und begeistert aufgenommen. Das ändert sich dann langsam, bis (so ab 50...60) neue Dinge immer mehr als Störung der vertrauten Ordnung aufgenommen werden. Schlussendlich empfindet man die Welt als "völlig verrückt geworden mit dem ganzen neuen Zeug, das wir früher ja auch nicht gebraucht haben". Deswegen hat man bei Dingen wie dem Brexit immer konservative Alte und progressive Junge. Eine einer immer älter werdende Gesellschaft tendiert daher immer mehr zum Konservativismus - wie man ja auch derzeit live und in bunt beobachten kann.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Hauptbahnhof am 15. Dezember 2018, 22:56:31
In der Vergabe durch den VOR an die ÖBB für die Jahre 2019 - 2029 bzw 2034 ist ein Viertelstundentakt der S 80 ab der Eröffnung der ausgebauten Verbindungsbahn vorgesehen. Wenn ich das richtig im Kopf habe, wendet dafür die derzeitige S 3 Korneuburg - Wien Meidling  (vice versa) statt Meidling schon in Wien Mitte.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: denond am 15. Dezember 2018, 23:00:03
Ich habe die Theorie, dass der Zustand der Welt, in die man hineingeboren wird, praktisch den "gottgegebenen Grundzustand" darstellt. Alle Veränderungen, die man dann bis ca dem 30. Lebensjahr erlebt, werden als Verbesserung und Chance empfunden und begeistert aufgenommen. Das ändert sich dann langsam, bis (so ab 50...60) neue Dinge immer mehr als Störung der vertrauten Ordnung aufgenommen werden. Schlussendlich empfindet man die Welt als "völlig verrückt geworden mit dem ganzen neuen Zeug, das wir früher ja auch nicht gebraucht haben". Deswegen hat man bei Dingen wie dem Brexit immer konservative Alte und progressive Junge. Eine einer immer älter werdende Gesellschaft tendiert daher immer mehr zum Konservativismus - wie man ja auch derzeit live und in bunt beobachten kann.

Sehr gut umschrieben und zutreffend. Man darf auch nicht alle Jungen und Alten in einen Topf werfen, man muß beide Welten leben lassen. So wie ich das beschrieben hab', mit dem offenen Messer: Unlängst schlich dieser junge Mitarbeiter fast leise in den Raum. Was ist los? Ich hab' eine mächtige übern Zylinder gekriegt, du hattest Recht. Selbst muß man d'rauf kommen. Ich war genau so, nur die Umgangsart, Umgangssprache war eine andere...

@hauptbahnhof: Bleibt natürlich abzuwarten, wie sich der Verkehr dort überhaupt entwickeln wird. Aus heutiger Sicht würde ich für eine Wende in Wien-Mitte die Finger davon lassen. Aber vielleicht hat man dort neuerlich einen Umbau vor...  ETCS soll ja auch noch kommen...   Wer weiß ( - 2029 oder 2034)??
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 15. Dezember 2018, 23:11:34
Wenn ich das richtig im Kopf habe, wendet dafür die derzeitige S 3 Korneuburg - Wien Meidling  (vice versa) statt Meidling schon in Wien Mitte.

 :luck: :fp:
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Hauptbahnhof am 15. Dezember 2018, 23:18:47
Seite 206 (https://www.bmvit.gv.at/verkehr/nahverkehr/downloads/vergaben/at1.pdf) behandelt das. Es steht auch dabei, dass alternativ zum 15 min-Takt der S80 und der Wende in Wien Mitte (Wendezeit von xx:11 auf xx:18 bzw xx:41 auf xx:48, sofern mein vermuteter Copy&Paste-Fehler im Dokument vorhanden ist) auch eine Durchbindung der S 3 von Stockerau kommend via Meidling nach Hütteldorf denkbar wäre, um den dann 30 min-Takt der S80 zu ergänzen. Erwaige zusätliche Züge am Ostabschnitt der S80 (Aspern Nord und darüber hinaus) müssten dann am Hbf (hoch) wenden.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 15. Dezember 2018, 23:53:35
Seite 206 (https://www.bmvit.gv.at/verkehr/nahverkehr/downloads/vergaben/at1.pdf) behandelt das. Es steht auch dabei, dass alternativ zum 15 min-Takt der S80 und der Wende in Wien Mitte (Wendezeit von xx:11 auf xx:18 bzw xx:41 auf xx:48, sofern mein vermuteter Copy&Paste-Fehler im Dokument vorhanden ist) auch eine Durchbindung der S 3 von Stockerau kommend via Meidling nach Hütteldorf denkbar wäre, um den dann 30 min-Takt der S80 zu ergänzen. Erwaige zusätliche Züge am Ostabschnitt der S80 (Aspern Nord und darüber hinaus) müssten dann am Hbf (hoch) wenden.

Das sind halt die Konsequenzen dessen, dass für die nächsten 15 Jahren nicht die geringsten Verbesserungen in der Zugfolge auf der Stammstrecke geplant sind. Auch auf der Südbahn wird sich trotz des Pottendorfer Ausbaus nicht relevant was ändern, außer im Schnellverkehr nach Wr Neustadt. Wie sich das angesichts völlig überfüllter Züge ausgehen soll, weiß ich nicht. Da werden auch die geplanten neuen Fahrzeuge nichts ändern.

Wohlgemerkt, die Engpässe sind die Stammstrecke und Meidling - Mödling, nicht der Hbf und Meidling...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 16. Dezember 2018, 01:43:43
Wenn ich das richtig im Kopf habe, wendet dafür die derzeitige S 3 Korneuburg - Wien Meidling  (vice versa) statt Meidling schon in Wien Mitte.

 :luck: :fp:

Do schau her, vollste Zustimmung @Rodauner!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: hema am 16. Dezember 2018, 07:41:10
ich denke das Verbindungsbahnprojekt hat den Hauptzweck, den Baufirmen jene Einnahmen zu sichern, die sie beim (in nächster Zukunft) stockenden U-Bahn-Ausbau verlieren. Dass sich die Anrainer wehren, ist logisch: zehn Jahre Baulärm und -dreck, nachher ein Betonmonster vor den Fenstern und verkehrsmäßig vermutlich mehr Nach- als Vorteile. Da muss man wohl wirklich sehr politik- und zukunftsgläubig, um das herbeizusehnen!   :-[
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Interessierte am 16. Dezember 2018, 07:44:06
ich denke das Verbindungsbahnprojekt hat den Hauptzweck, den Baufirmen jene Einnahmen zu sichern, die sie beim (in nächster Zukunft) stockenden U-Bahn-Ausbau verlieren. Dass sich die Anrainer wehren, ist logisch: zehn Jahre Baulärm und -dreck, nachher ein Betonmonster vor den Fenstern und verkehrsmäßig vermutlich mehr Nach- als Vorteile. Da muss man wohl wirklich sehr politik- und zukunftsgläubig, um das herbeizusehnen!   :-[

Pssscht! Bist still! Sind ja nur wir die Alten, die den Jungen den Fortschritt nicht gönnen und alles Neue schlechtmachen wollen. >:D
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: hema am 16. Dezember 2018, 07:48:00
Dabei ist natürlich längst nicht alles Neue "schlecht"!   ;)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 16. Dezember 2018, 10:23:14
ich denke das Verbindungsbahnprojekt hat den Hauptzweck, den Baufirmen jene Einnahmen zu sichern, die sie beim (in nächster Zukunft) stockenden U-Bahn-Ausbau verlieren. Dass sich die Anrainer wehren, ist logisch: zehn Jahre Baulärm und -dreck, nachher ein Betonmonster vor den Fenstern und verkehrsmäßig vermutlich mehr Nach- als Vorteile. Da muss man wohl wirklich sehr politik- und zukunftsgläubig, um das herbeizusehnen!   :-[

Was wäre denn deine Alternative?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: hema am 16. Dezember 2018, 11:25:12
Lassen, wie es ist und bei der Hietzinger Hauptstraße eine Unterführung bauen. Falls man in Unter St. Veit eine S-Bahn-Station braucht, kann man sie dann auch in relativ unauffälliger Bauweise "zu ebener Erd" errichten! Geht schneller, spart viel Geld und schont Nerven und Gemüt der Anrainer.   ;)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 16. Dezember 2018, 11:46:10
Lassen, wie es ist und bei der Hietzinger Hauptstraße eine Unterführung bauen. Falls man in Unter St. Veit eine S-Bahn-Station braucht, kann man sie dann auch in relativ unauffälliger Bauweise "zu ebener Erd" errichten! Geht schneller, spart viel Geld und schont Nerven und Gemüt der Anrainer.   ;)

Da sind wir uns sogar einig:)

(Trotzdem würde ich den Ausbau Richtung Penzing machen und eine Umsteigestation zur U4 einplanen).
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 16. Dezember 2018, 12:13:09
Wenn man die Strecke im Bestand lässt und eine Unterführung baut ist die Hietzinger Hauptstraße straßenbahnfrei.

Und warum es nicht erstrebenswert sein soll, einige der letzten stark befahrenen Eisenbahnkreuzungen in Wien loszuwerden, versteh ich auch nicht.  ???
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 16. Dezember 2018, 12:14:16
Ausbau Richtung Penzing fände ich auch sehr sinnvoll.
Alternativ / ergänzend fände ich aber auch eine Station Guldengasse für S80 und S45 super - in Kombination mit einer Anbindung der Linien 47A, 54A und 54B. Damit wäre einerseits der Nordwesten Wiens besser an 54A und 54B angebunden und andererseits der 47A auch von Aspern, Simmering, Speising usw. aus erreichbar.
Ideal wäre dann ein Linienkonzept mit S45 Praterkai-Heiligenstadt-Hütteldorf und S80 Aspern-Hütteldorf jeweils im 15'-Takt und eine dazwischenliegende S48 Aspern-Meidling-Ottakring-Heiligenstadt im 15'-Takt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 60er am 16. Dezember 2018, 12:21:42
(Trotzdem würde ich den Ausbau Richtung Penzing machen und eine Umsteigestation zur U4 einplanen).
:up:

Ich glaube auch, dass der geplante Betonbrutalismus und eine die Landschaft zerschneidende Stelzenbahn nicht die einzige Möglichkeit ist, die Verbindungsbahn sinnvoll zu ertüchtigen. Bei der Straßenbahn fordert man zurecht heutzutage Rasengleise statt Betonoberbau. Bei der großen Eisenbahn aber ist die Optik wurscht, da wird man sofort als Fortschrittsverweigerer abgestempelt, weil man die unästhetischen, nicht stadtbildverträglichen Zweckbauten und Lärmschutzwände kritisiert.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 16. Dezember 2018, 12:28:09
Davon, dass Rasengleise in Wien selbstverständlich sind, sind wir in Wien aber weit entfernt! Selbst bei Neubauten, wie der Verlängerung des D kommen diese nur, wenn lautstark dagegen protestiert wird, dass kein Rasengleis kommen soll.
Der Rückbau (!) von Rasengleis in Stammersdorf ist jetzt auch noch nicht sooooo lange her ...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: haidi am 16. Dezember 2018, 12:39:21
Alternativ / ergänzend fände ich aber auch eine Station Guldengasse für S80 und S45 super
Gab es schon - Haltestelle Baumgarten. Den nördlichen Bahnsteig sieht man hier (https://www.google.at/maps/place/Guldenbr%C3%BCcke/@48.1936682,16.2793051,100a,35y,90h,45.01t/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x476da792bdca1621:0xd80fbc2e4a714ea3!8m2!3d48.1920276!4d16.2809729) noch deutlich, südlich wäre auch noch Platz für einen Bahnsteig. Ob man den vorhandenen gewesenen Zugang zur Kefergasse wieder aktivieren kann, ist aus der Karte nicht zu ersehen (Eigentumsverhältnisse)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 16. Dezember 2018, 13:07:14
Wenn man die Strecke im Bestand lässt und eine Unterführung baut ist die Hietzinger Hauptstraße straßenbahnfrei.

Und warum es nicht erstrebenswert sein soll, einige der letzten stark befahrenen Eisenbahnkreuzungen in Wien loszuwerden, versteh ich auch nicht.  ???

Eine andere Schleife für den 10er würde man finden, wenn man wollte. Auch ich bin der Meinung, dass der geplante Ausbau für das was er bringt und angesichts der Kollateralschäden (ich wäre über eine neue Hochbahn vor meiner Türe auch unglücklich) schon sehr aufwändig ist...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 37T am 16. Dezember 2018, 13:11:42
Alternativ / ergänzend fände ich aber auch eine Station Guldengasse für S80 und S45 super
Gab es schon - Haltestelle Baumgarten. Den nördlichen Bahnsteig sieht man hier (https://www.google.at/maps/place/Guldenbr%C3%BCcke/@48.1936682,16.2793051,100a,35y,90h,45.01t/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x476da792bdca1621:0xd80fbc2e4a714ea3!8m2!3d48.1920276!4d16.2809729) noch deutlich, südlich wäre auch noch Platz für einen Bahnsteig. Ob man den vorhandenen gewesenen Zugang zur Kefergasse wieder aktivieren kann, ist aus der Karte nicht zu ersehen (Eigentumsverhältnisse)

Durch eine Unterführung kann auch die Straßenbahn fahren :D :))

10 Ober St-Veit, Wolfrathplatz 8)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 60er am 16. Dezember 2018, 13:36:25
10 Ober St-Veit, Wolfrathplatz 8)
Eine Verlängerung des 10ers wäre sehr sinnvoll! Leider ist dort oben überhaupt kein Platz für eine Schleife.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 16. Dezember 2018, 13:37:20
10 Ober St-Veit, Wolfrathplatz 8)
Eine Verlängerung des 10ers wäre sehr sinnvoll! Leider ist dort oben überhaupt kein Platz für eine Schleife.

Gleich bis Hütteldorf! ;-)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 16. Dezember 2018, 14:28:55
Wenn man die Strecke im Bestand lässt und eine Unterführung baut ist die Hietzinger Hauptstraße straßenbahnfrei.

Muss nicht sein. Wenn man die Rampe nach der St.-Veit-Gasse beginnt und die Gleise des 10ers jeweils Richtung der Häuserzeilen daran vorbei verschwenkt, müsste sich auch der Bogen in die Hummelgasse wieder ausgehen. Jedoch würden in dem Bereich viele Parkplätze wegfallen - da könnte ich mir Widerstand seitens des Bezirks vorstellen. Auf der Ober-St.-Veiter Seite sehe ich für eine Rampe kein Problem.

Und warum es nicht erstrebenswert sein soll, einige der letzten stark befahrenen Eisenbahnkreuzungen in Wien loszuwerden, versteh ich auch nicht.  ???

Und ich (sowie ein paar Andere auch) versteh' Deine Sturheit nicht! Es handelt sich hier nun mal um ein altes, ausgedehntes Wohngebiet (in dem hier und da auch neue Wohnhäuser hinzukommen), wo es Ziel-, Quell- und Lieferverkehr gibt - und nicht um Rüben- und Kartoffelfelder nächst Schasklappersdorf, wo die Feldhasen eben über's Gleis laufen, wenn man EK's zusperrt! 1,9 km ohne Querung haben in einer Stadt eine andere Dimension als im Wein/4 :lamp:.

Dass Infra die Schranken weghaben will, ist schon klar, ist ja auch eine Kostenfrage. Infra wird aber auch zur Kenntnis nehmen müssen, dass sie über die Trasse, nicht aber nach Lust und Laune über die Umgebung bestimmen kann!

10 Ober St-Veit, Wolfrathplatz 8)

Solche Lösungen hat man sich in Wien nachhaltig "verbaut", indem man sich seit einem bestimmten Zeitpunkt weigert, zumindest einen Teil des Wagenbestandes als Zweirichtungsfahrzeuge zu beschaffen. Das Problem "wo bau' ich die Schleife hin" erstickt ja auch andere Pläne zum Netzausbau gleich mal im Keim! Ein Schelm, wer dahinter böse Absicht vermutet...  >:D

Wo kamat man denn do hin, wenn ma aa in ana schmoin Gossn so afoch wendn kenntat...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Autobusfan am 16. Dezember 2018, 14:31:32
10 Ober St-Veit, Wolfrathplatz 8)
Eine Verlängerung des 10ers wäre sehr sinnvoll! Leider ist dort oben überhaupt kein Platz für eine Schleife.

Gleich bis Hütteldorf! ;-)
Ja, weiter durch die Hietzinger Haupstraße, dann Rohrbacherstraße und Auhofstraße und dann Schleife durch Lilienberggasse, Hackinger Kai und Gustav-Seidel-Gasse. Denkbar wäre vielleicht auch, einmal den 49er durch die Bergmillergasse und Keißlergasse nach Hütteldorf S U zu führen. Sinnvoll wäre es dann, die beiden Strecken über die Bräuhausbrücke zu verbinden. Allerdings würde das nur betrieblichen Zwecken dienen, denn für die 10er-Fahrgäste würde diese Route einen großen Umweg nach Hütteldorf bedeuten. Inwieweit diese Ideen in irgendeiner Form sinnvoll wären, vermag ich nicht einzuschätzen. Es wäre nur eine mir logisch erscheinende Netzergänzung.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: noniq am 16. Dezember 2018, 15:35:09
Gab es schon - Haltestelle Baumgarten. Den nördlichen Bahnsteig sieht man hier (https://www.google.at/maps/place/Guldenbr%C3%BCcke/@48.1936682,16.2793051,100a,35y,90h,45.01t/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x476da792bdca1621:0xd80fbc2e4a714ea3!8m2!3d48.1920276!4d16.2809729) noch deutlich, südlich wäre auch noch Platz für einen Bahnsteig. Ob man den vorhandenen gewesenen Zugang zur Kefergasse wieder aktivieren kann, ist aus der Karte nicht zu ersehen (Eigentumsverhältnisse)
Auf https://www.wien.gv.at/stadtplan/grafik.aspx?lang=de-AT&bookmark=JPsDRmTvE0YVuCJDi1-aTQu5Rphlnqnnkur2pH4Oprw-b-b sieht es so aus, als gäbe es den Grundstreifen bis zur Kefergasse noch (auch die ehemalige Treppe zur Station von dieser Seite ist angedeutet).
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 16. Dezember 2018, 15:36:04
@Rodauner: wo hab ich abgestritten, dass es mehr Querungen geben sollte?

Ob die alle PKW-tauglich sein müssen darf bezweifelt werden.

Aber dann sind die Unterführungen euch NIMBYs ja wieder zu steil oder was auch immer, es wird einfach gegen jede Lösung queruliert.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 16. Dezember 2018, 16:51:35
Aber dann sind die Unterführungen euch NIMBYs ja wieder zu steil oder was auch immer, es wird einfach gegen jede Lösung queruliert.

Abgesehen davon, dass es nicht höflich ist, mit unbekannten Abkürzungen daherzukommen (hinter denen sich Polemik versteckt...?), erlaube ich mir festzuhalten, dass die Hietzinger auf den gesamt-wiener Durchschnitt bezogen durchaus ein Bergvolk sind. Du bist jederzeit willkommen, die steilen Gasserln hinauf in Richtung Tiergartenmauer auszukundschaften. Da wären die Rampen dieser Unterführungen der sprichwörtliche Lercherlschaas dagegen.

Aber darum geht es eh nicht: Hietzing ist nicht das Marchfeld, wo es erstens optisch wurscht wäre, wie viel Beton da reingeschüttet wird, und wo man zweitens genug Platz hätte, Anbindungen an die parallel zur Bahn führenden Feldwege herzustellen, indem man halt gegen eine gewisse Entschädigung an den Rübenbauern dessen Feld ein bissl anknabbert. Wird ihm bei sowieso X-Hektar Grundbesitz ziemlich powidl sein. Ein Lokalaugenschein an den EK's Jagdschlossgasse, Veitingergasse und Versorgungsheimstraße würde Dir hingegen die beengten Verhältnisse dortselbst vor Augen führen & dich erleuchten!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 16. Dezember 2018, 17:10:12
, es wird einfach gegen jede Lösung queruliert.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: alteremil6 am 05. Januar 2019, 22:39:56
Tief winterlich präsentierte sich heute Vormittags der Streckenabschnitt zwischen Unter St. Veit und Speising. Welch ein Verlust an (Eisenbahn-)landschaftlicher Schönheit, wenn hier einmal die Hochstrecke errichtet sein wird....
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 06. Januar 2019, 00:44:32
Ernsthaft? Wir haben wirklich (eisenbahn)-landschaftliche Schönheit als größte Sorge?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 06. Januar 2019, 03:39:56
Ernsthaft? Wir haben wirklich (eisenbahn)-landschaftliche Schönheit als größte Sorge?

Hat niemand behauptet!
Solche Unterstellungen müssen nicht sein!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: T1 am 06. Januar 2019, 09:50:58
Naja, eine Strecke, die einfach nur links und rechts durch Bäume gesäumt ist, eisenbahnlandschaftliche Schönheit zu nennen, ist aber auch sehr übertrieben ???
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Z-TW am 06. Januar 2019, 09:55:10
Man wird ja in der Zeit von mit LSW gesäumten Strecken bescheiden...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 06. Januar 2019, 09:56:36
Naja, eine Strecke, die einfach nur links und rechts durch Bäume gesäumt ist, eisenbahnlandschaftliche Schönheit zu nennen, ist aber auch sehr übertrieben ???

„Idyllisch“ wäre wohl das richtige Wort:) In einer Großstadt sehe ich aber trotzdem modernen dichten Bahnverkehr lieber (wiewohl ich auch kein Fan der Hochtrasse bin).
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 06. Januar 2019, 11:20:06
Ernsthaft? Wir haben wirklich (eisenbahn)-landschaftliche Schönheit als größte Sorge?

Weißt du, was Optische Umweltverschmutzung ist? ÖBB-Infra weiß es und beging/begeht sie! Leider fehlt in Österreich weitgehend jedes Gespür in diese Richtung (auch grundsätzlich gemeint).
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: alteremil6 am 06. Januar 2019, 12:09:18
Ernsthaft? Wir haben wirklich (eisenbahn)-landschaftliche Schönheit als größte Sorge?

Eisenbahnstrecken können durch ihre Bauweise vorhandene Landschaftsformen sogar aufwerten bezw. um neue Aspekte (wie Kunstbauten) bereichern, so wie es meiner Meinung nach bei der Semmeringbahn umgesetzt wurde. Oder, wie im Falle der Verbindungsbahn, einen der schönsten Bahnstrecken-Abschnitte Wiens (eine der wenigen Bergstrecken!), zerstören. Der schöne Ausblick auf die Anhöhen des Wienerwaldes wird nicht mehr möglich sein! Übrigens wurden gestern Vormittags für einige Zeit zahlreiche Fernverkehrs- und Güterzüge über die Verbindungsbahn umgeleitet, was zur Folge hatte, dass die Bahnschranken ca. alle 5 Minuten herab gelassen werden mussten, was zumindest im Bereich der Hietzinger Hauptstraße (in der Zeit meiner Anwesenheit) zu keinerlei Problemen beim Individualverkehr führte
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 06. Januar 2019, 13:45:22
Kein Grund für die ganze Aufregung, ich finde den Abschnitt ja auch recht schön, aber dass dürfen doch bitte keine Argumente gegen den Ausbau sein, das ist ja lächerlich! Wobei ich die Begeisterung für die Strecke nicht teile, die Vorortelinie beispielsweise ist ungleich schöner.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 06. Januar 2019, 15:49:08
Eisenbahnstrecken können durch ihre Bauweise vorhandene Landschaftsformen sogar aufwerten bezw. um neue Aspekte (wie Kunstbauten) bereichern, so wie es meiner Meinung nach bei der Semmeringbahn umgesetzt wurde.

Diese Ära ist leider lange vorbei. Heute werden Bahntrassen hinter Lärmschutzwänden versteckt, und rundherum wird alles zubetoniert. Das Tüpfelchen auf dem I ist die ÖBB-Fahrleitungsbauart nach HL-Normen, welche sinnloserweise auch bei Sanierungen auf Altstrecken zur Anwendung kommt (z.b. Westbahn -> Bhf. Rekawinkel). Einzig die MABA (https://www.maba.at/produkte-leistungen/bahn/mastsysteme/maste-fuer-oberleitungen-belastungsgewicht) und andere Betonlieferanten freut's >:D.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: maybreeze am 06. Januar 2019, 17:08:37
... Übrigens wurden gestern Vormittags für einige Zeit zahlreiche Fernverkehrs- und Güterzüge über die Verbindungsbahn umgeleitet, was zur Folge hatte, dass die Bahnschranken ca. alle 5 Minuten herab gelassen werden mussten, was zumindest im Bereich der Hietzinger Hauptstraße (in der Zeit meiner Anwesenheit) zu keinerlei Problemen beim Individualverkehr führte

Samstag und noch Ferien ... ?

Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 06. Januar 2019, 18:56:25
@Rodauner die LSW gibts also zum Spaß oder wie?

@maybreeze kannst du uns zufälligerweise was zu der angekündigten Nachverhandlung zum Thema Durchbindung S80-S45 sagen, gibts da schon News?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 06. Januar 2019, 19:49:45
@Rodauner die LSW gibts also zum Spaß oder wie?

[offtopic] Mitunter. Oder willst du uns erklären, sie waren z.b. bei der GZU St. Pölten entlang der Westautobahn notwendig? Inzwischen ist oft jede Vernunft in dieser Hinsicht verloren gegangen! (Speziell dort nämlich frage ich mich, ob nicht vielleicht noch was ganz Anderes dahintergesteckt hat....  ::)) Ausserdem ist bekanntlich auch fahrzeugseitig inzwischen etliches geschehen - und dort sollte auch weiterhin das Hauptaugenmerk liegen (Güterwagen)! [/offtopic]

Was die Verbindungsbahn betrifft, könnte man z.b. Fundamente verbauen, und dann die Anrainer nach einer gewissen Zeit des Betriebes entscheiden lassen, ob zu Lasten von Sichtachsen LSW nachgerüstet werden sollen.

(LSW = Lärmschutzwand)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 06. Januar 2019, 20:55:40
Kann ich mir wirklich gut vorstellen dass es dann gar keine Querulanten gibt  :)) :)) :))
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: T1 am 07. Januar 2019, 00:13:38
Oder willst du uns erklären, sie waren z.b. bei der GZU St. Pölten entlang der Westautobahn notwendig? Inzwischen ist oft jede Vernunft in dieser Hinsicht verloren gegangen! (Speziell dort nämlich frage ich mich, ob nicht vielleicht noch was ganz Anderes dahintergesteckt hat....  ::))
Dahinter stehen rechtliche Vorgaben und darin wird halt zwischen Immissionen und Emissionen unterschieden, ganz einfach, deswegen muss halt auch neben der Westautobahn eine Wand aufgezogen werden. Oder was soll gerade dort speziell etwas anderes dahinter stecken?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 07. Januar 2019, 09:25:39
Dahinter stehen rechtliche Vorgaben und darin wird halt zwischen Immissionen und Emissionen unterschieden, ganz einfach, deswegen muss halt auch neben der Westautobahn eine Wand aufgezogen werden.

Deswegen bleibt es trotzdem ein in der Praxis sinnloser Schildbürgerstreich (des Gesetzgebers):
Inzwischen ist oft jede Vernunft in dieser Hinsicht verloren gegangen!

Oder was soll gerade dort speziell etwas anderes dahinter stecken?

Die Farce rund um die LSWs in diesem Bereich geht in die Verlängerung. (https://www.noen.at/st-poelten/laermschutz-in-st-poelten-sorge-wegen-wand-abbau-entlang-der-westautobahn-laermschutz-laermschutzwand-a1-asfinag-126413081#) Da kommt man als gelernter Österreicher halt auf gewisse Gedanken: (https://www.youtube.com/watch?v=BSifoK1XDUo) Qui bono...?

Wie ist das jetzt genau mit diesen "Immissionen und Emissionen"? Ist da eine der beiden plötzlich verschwunden? Wer konnte zum Zeitpunkt des Baus der GZU schon ahnen, dass der Schall einfach macht, was er will... >:D
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Z-TW am 07. Januar 2019, 09:51:32
OT: Wo ich wohne, ist in ca 400m Entfernung (Luftlinie) eine 5m hohe LSW zwischen Bahn und Autobahn aufgebaut worden. Auf der der Donau näher liegenden Seite der Autobahn gibt es keine LSW - dort reflektiert die Au den Schall. Der Effekt ist der, dass ich die Bahn kaum höre (bis auf das noch weiter entfernte Anfahren der 4020er von der Haltestelle weg und von ein paar GZ), jedoch der Autolärm ein unangenehmes Dauerrauschen ist. Fazit: Die LSW bringt genau nichts!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: hema am 07. Januar 2019, 13:43:26
Das ist ein altes Phänomen der (bei uns verwendeten) Lärmschutzwände, in der direkten Nachbarschaft wird es leiser, in 300 bis 400 Meter Abstand lauter!

Es wäre vernünftiger schallschluckende (niedrige) Elemente in Rad- bzw. Motorhöhe einzusetzen statt der hässlichen hohen Wände, welche nur eine Art Lautsprechereffekt nach oben bewirken!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: haidi am 07. Januar 2019, 14:05:36
Die nicht helfen wenn Resonanzkörper (leer Tankwaggon, aber auch leer geschlossene Güterwaggon) fahren
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: hema am 07. Januar 2019, 14:53:49
Besser als jetzt wäre es allemal, besonders an Autostraßen. Aber auch bei der Bahn entsteht der Lärm hauptsächlich im unter(st)en Bereich der Fahrzeuge. Merkt man ja schon daran, dass der Luftschall bei Holzschwellenoberbau wesentlich geringer ist als bei Betonschwellen. Vom leisen Rasengleis der Straßenbahnen gar nicht zu reden! Auch der Schnee im Winter ist ein guter Hinweiser auf effizienten Schallschutz!


Komplett ruhig ist es halt nur am Friedhof!   >:D
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Bus am 07. Januar 2019, 15:51:32
Aber auch nur dann, wenn nicht die Südosttangente drüberrauscht... (St. Marx)  >:D
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Donaufelder am 07. Januar 2019, 18:39:19
Besser als jetzt wäre es allemal, besonders an Autostraßen. Aber auch bei der Bahn entsteht der Lärm hauptsächlich im unter(st)en Bereich der Fahrzeuge. Merkt man ja schon daran, dass der Luftschall bei Holzschwellenoberbau wesentlich geringer ist als bei Betonschwellen. Vom leisen Rasengleis der Straßenbahnen gar nicht zu reden! Auch der Schnee im Winter ist ein guter Hinweiser auf effizienten Schallschutz!


Komplett ruhig ist es halt nur am Friedhof!   >:D

Ausser zu Allerheiligen! >:D >:D
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 07. Januar 2019, 19:41:44
Es wäre vernünftiger schallschluckende (niedrige) Elemente in Rad- bzw. Motorhöhe einzusetzen statt der hässlichen hohen Wände, welche nur eine Art Lautsprechereffekt nach oben bewirken!

Des kemma net moch'n, mei Habara rechn't scho mit dem Auftrog...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: maybreeze am 08. Januar 2019, 12:53:07
@maybreeze kannst du uns zufälligerweise was zu der angekündigten Nachverhandlung zum Thema Durchbindung S80-S45 sagen, gibts da schon News?

Fix is' nix! Eine solche Verkehrsleistung wäre durch die Stadt Wien (als VOR Gesellschafter) zu verhandeln, was aber m.W.n. noch nicht passiert ist. Der Wunsch nach Durchbindung ist angekommen (allein schon durch die Anträge in der Bezirksvertretung) - das Gesetz des Handelns liegt bei den Verantwortlichen in der Stadtregierung (Planung/Finanzen). Der Wille, das Verbindungsbahn neu-Projekt den Wünschen der Bevölkerung entsprechend zu adaptieren, ist immer noch gering bis gar nicht vorhanden. Die Diskussion einer Schienenverkehrsstruktur im Westen Wiens und einer Güterverkehrsstruktur im Raum Wien im Sinne und mit den betroffenen Anrainern wurde überhaupt nicht geführt.

Ich vermute mal, dass die Noch-Verkehrsstadträtin und Vizebürgermeisterin der ihr nachfolgenden Person "gerne" das mittlerweile komplexe und kontroversielle Themenpaket rund um die "Verbindungsbahn neu" (und damit auch die Durchbindung S80-S45) zur Lösung überlässt. Es steht ja auch noch die UVP bevor, bei der dann ÖBB Infra alle jene Daten vorlegen muss, die bislang unter Verschluss gehalten werden.



Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 08. Januar 2019, 13:23:04
Naja wenn du mit "Wünschen der Bevölkerung" einen hunderte Millionen teuren Tunnel meinst versteh ich die Zurückhaltung zum Thema Adaption.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 60er am 08. Januar 2019, 13:39:41
Ich vermute mal, dass die Noch-Verkehrsstadträtin und Vizebürgermeisterin der ihr nachfolgenden Person "gerne" das mittlerweile komplexe und kontroversielle Themenpaket rund um die "Verbindungsbahn neu" (und damit auch die Durchbindung S80-S45) zur Lösung überlässt. Es steht ja auch noch die UVP bevor, bei der dann ÖBB Infra alle jene Daten vorlegen muss, die bislang unter Verschluss gehalten werden.
Das wird dann die vermutlich ab 2020 in Wien regierende rot-schwarze Koalition zu lösen haben. ;)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: coolharry am 08. Januar 2019, 14:13:16
Die Diskussion einer Schienenverkehrsstruktur im Westen Wiens und einer Güterverkehrsstruktur im Raum Wien im Sinne und mit den betroffenen Anrainern wurde überhaupt nicht geführt.

Was soll man da auch führen? Eine neue Strecke abseits oder gar einen 2. Wildsautunnel wird wohl keiner bauen und schon gar nicht finanzieren.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 08. Januar 2019, 14:25:08
Ist doch Mode dass man jeden Meter Bahn eingraben will, zahlen tun ja eh andere.....
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: maybreeze am 08. Januar 2019, 16:13:50
Ich denke, es ist verständlich, dass niemand vor seinem Fenster gerne eine Schnellbahnstation hat - und die geplante Station Hietzinger Hauptstraße ist genau dort geplant, wo die Häuserreihen am engsten zur Bahn stehen.

Es ist auch verständlich, dass eine Lärmschutzwand vor dem Fenster nicht das ist, was man sich wünscht, dass aber die ÖBB eine Begrünung der Lärmschutzwände ablehnen, ist schon hinterfragenswert.

Eine reine Schnellbahntrasse läßt sich steigungsmäßig unterirdisch anbringen - die Wohnbevölkerung ist aber durch das seinerzeitige, offenbar nicht mehr geltende Versprechen, alle Güterzüge durch den Tunnel zu führen, hellhörig geworden (im wahrsten Sinn des Wortes, wenn die leeren Güterzüge nachts durch den Bezirk donnern).

Zwei Bahnquerungen zu sperren und dann noch die Chuzpe zu haben, uns weiß zu machen, dass wir bei den übrigen Querungen nicht mehr warten müssen, ist einfach ein starkes Stück.

Es würde mich nicht wundern, wenn die Planung "Verbindungsbahn neu" in einem "Es bleibt, wie es ist" endet.

Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: coolharry am 08. Januar 2019, 16:23:23
Ich denke, es ist verständlich, dass niemand vor seinem Fenster gerne eine Schnellbahnstation hat - und die geplante Station Hietzinger Hauptstraße ist genau dort geplant, wo die Häuserreihen am engsten zur Bahn stehen.

Es ist auch verständlich, dass eine Lärmschutzwand vor dem Fenster nicht das ist, was man sich wünscht, dass aber die ÖBB eine Begrünung der Lärmschutzwände ablehnen, ist schon hinterfragenswert.

Eine reine Schnellbahntrasse läßt sich steigungsmäßig unterirdisch anbringen - die Wohnbevölkerung ist aber durch das seinerzeitige, offenbar nicht mehr geltende Versprechen, alle Güterzüge durch den Tunnel zu führen, hellhörig geworden (im wahrsten Sinn des Wortes, wenn die leeren Güterzüge nachts durch den Bezirk donnern).

Zwei Bahnquerungen zu sperren und dann noch die Chuzpe zu haben, uns weiß zu machen, dass wir bei den übrigen Querungen nicht mehr warten müssen, ist einfach ein starkes Stück.

Es würde mich nicht wundern, wenn die Planung "Verbindungsbahn neu" in einem "Es bleibt, wie es ist" endet.

Nur eine reine Schnellbahntrasse kann das nie werden, da es immer zu Umleitungsverkehr durch Sperre des Tunnels kommen kann.
Versprechen werden immer gern gegeben. Jahre später erinnert sich niemand mehr dran.
Ganz nach dem Motto"Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern." (Zitat Konrad Adenauers)

Ich versteh schon, dass das ganze zum Speiben ausschauen wird. Ich sehe es täglich an anderer Stelle in Wien aber das ist der "Fortschritt". Sensibles bauen ist nicht mehr in Mode.

Ihr rennt da halt gegen Betonköpfe und umplanungen kosten Geld das auch keiner wirklich ausgeben will. Das Projekt ist wahrscheinlich mehr oder weniger durchgeplant. Bis auf ein paar Blumentöpfe* oder die Farbe der Stationstüren* ist das, meiner Meinung nach, so gut wie fix. Da werdets nur gegen Betonmauern rennen und danach stellens euch die Mauern vors Fenster.

*Objekte die man bestimmen darf damit man mitreden durfte.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 08. Januar 2019, 16:26:04
Eine Trasse aber so zu planen, dass Güterverkehr gar nicht stattfinden kann, auch nicht im Umleitungsfall, ist völlig verblödet.

Ich bleibe dabei, das derzeitige Projekt ist, von der fehlenden Durchbindung zur S45 abgesehen, brauchbar, was überdacht werden sollte sind die architektonische Ausgestaltung der Trasse und der Stationen sowie die möglichst harmonische Bauart und Verwendung von Lärmschutzmaßnahmen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Anrew Wiggin am 08. Januar 2019, 16:40:44
Ich denke, es ist verständlich, dass niemand vor seinem Fenster gerne eine Schnellbahnstation hat -


Zugegeben, ich persönlich hätte auch nicht gern eine Schnellbahntrasse direkt vor meinem Fenster, aber wenn ich wohin ziehe, wo seit über 100 Jahren Bahngleise liegen (die auch niemals stillgelegt war) dann darf ich mich wirklich nicht über eine Schnellbahntrasse an dieser Stelle beschweren. Und wenn ich schon direkt vor einer Schnellbahntrasse wohnte, würde ich mich eigentlich sehr darüber freuen, wenn ich dann auch eine Station in unmittelbarer Nähe und einen brauchbaren Takt bekomme. Da dann nach einem Tunnel zu schreien, der a) für die Bahn betrieblich völlig unsinnig und b) sauteuer ist, halte ich schon für ziemlich frivol.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Kurzzug am 09. Januar 2019, 00:41:50
Wenn man die Durchbindung auf die S45 irgendwie politisch hinbekommt, wäre ja eine Anbindung an die U4 wünschenswert. Dann könnte man schon gegen die Haltestelle Hietzinger Hauptstraße an sich argumentieren und fordern, sie zur Auhofstraße zu verlegen (inkl. Übergang nach Unter St. Veit U). Wenn ich das hier richtig verstanden habe, ist das aber eh nicht der Hauptknackpunkt.

Falls es wen interessiert bzw. es noch nicht bekannt ist, unter diesem Link (https://infrastruktur.oebb.at/de/projekte-fuer-oesterreich/bahnstrecken/grossraum-wien/attraktivierung-verbindungsbahn/rund-um-die-planung/printproduktionen-attraktivierung-verbindungsbahn) findet man PDFs der ÖBB Infra, darunter auch Stations- und Lagepläne.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 09. Januar 2019, 05:24:35
Es steht ja auch noch die UVP bevor, bei der dann ÖBB Infra alle jene Daten vorlegen muss, die bislang unter Verschluss gehalten werden.

Da darf man dann gespannt sein, mit welchen Daten Infra bez. des zu erwartenden Umwegverkehrs über die verbleibenden Querungsmöglichkeiten daherkommt...

Die Geheimnistuerei gegenüber Anrainern und Bezirk ist halt alles andere als guter Stil, daher darf sich Infra nicht wundern, wenn ihr nun von allen Seiten ein ziemlich rauer Wind ins Gesicht geblasen wird... ^-^
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: maybreeze am 09. Januar 2019, 08:46:41
Wenn man die Durchbindung auf die S45 irgendwie politisch hinbekommt, wäre ja eine Anbindung an die U4 wünschenswert. Dann könnte man schon gegen die Haltestelle Hietzinger Hauptstraße an sich argumentieren und fordern, sie zur Auhofstraße zu verlegen (inkl. Übergang nach Unter St. Veit U). Wenn ich das hier richtig verstanden habe, ist das aber eh nicht der Hauptknackpunkt.

Die ÖBB wollen verständlicherweise für eine sichere Abfertigung Stationen in der Geraden, schon allein aus diesem Grund wäre eine vorerst logische Station Unter St. Veit (am westlichen Ende der gleichnamigen U4 Station im engen Bogen auf der Brücke über die Wien (quasi als "Mittelwert" der ehemaligen Stationen Baumgarten und St. Veit an der Wien) nicht vorteilhaft, anstelle der ehemaligen Station St. Veit an der Wien (das Stationsgebäude steht ja noch) wäre es wegen der Bogensituation auch nicht gewünscht - man könnte nur die geplante Station Hietzinger Hauptstraße nach Süden nächst der Hummel-Schleife  "spiegeln". Hier wäre der Wohnhaus-Abstand deutlich besser und für die Anbindungsfrage an Linie 10 und Busse gäbe es keine Veränderung. Die Anbindung bei den anderen Stationsvorschlägen rund um die Hietzinger Hauptstraße/Wiental wäre die Anbindung der Bezirkslinien nicht so komfortabel.

Letztlich hat auch das ÖBB-Argument was für sich: Eine Haltestelle S80/U4 im Wiental bringt für S80-Nutzer und U4-Benutzer nicht sehr viel, sie könnten ja ein paar hundert Meter westlich in Hütteldorf umsteigen. Dazu wäre es noch ein Abzweigbahnhof für S80 Richtung Hütteldorf und S45 Richtung Heiligenstadt, was die Sache erschwert - was letztlich eine Station zwischen Kai und Auhofstraße fordern würde (ohne Chance auf Fläche)

Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 60er am 09. Januar 2019, 10:08:02
Letztlich hat auch das ÖBB-Argument was für sich: Eine Haltestelle S80/U4 im Wiental bringt für S80-Nutzer und U4-Benutzer nicht sehr viel, sie könnten ja ein paar hundert Meter westlich in Hütteldorf umsteigen. Dazu wäre es noch ein Abzweigbahnhof für S80 Richtung Hütteldorf und S45 Richtung Heiligenstadt, was die Sache erschwert - was letztlich eine Station zwischen Kai und Auhofstraße fordern würde (ohne Chance auf Fläche)
Warum muss es dort unbedingt einen Abzweigbahnhof geben? Die S45 sollte einfach eine Station (mit Seitenbahnsteigen) direkt auf der Wientalbrücke erhalten, dort ist die Strecke schnurgerade. Die S80 kann man ohne Halt durchfahren lassen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: haidi am 09. Januar 2019, 11:10:35
Letztlich hat auch das ÖBB-Argument was für sich: Eine Haltestelle S80/U4 im Wiental bringt für S80-Nutzer und U4-Benutzer nicht sehr viel, sie könnten ja ein paar hundert Meter westlich in Hütteldorf umsteigen. Dazu wäre es noch ein Abzweigbahnhof für S80 Richtung Hütteldorf und S45 Richtung Heiligenstadt, was die Sache erschwert - was letztlich eine Station zwischen Kai und Auhofstraße fordern würde (ohne Chance auf Fläche)
Warum muss es dort unbedingt einen Abzweigbahnhof geben? Die S45 sollte einfach eine Station (mit Seitenbahnsteigen) direkt auf der Wientalbrücke erhalten, dort ist die Strecke schnurgerade. Die S80 kann man ohne Halt durchfahren lassen.
DA hast 600 m Zugang zum 10er oder nach 500 m die nächste Station, da würde die Ubahn zu einer Straßenbahn verkommen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 09. Januar 2019, 11:14:01
Ich sehe auch überhaupt keinen Grund, warum es eine Verknüpfung zwischen S80 und U4 in Unter St. Veit geben sollte. Dadurch ergeben sich keinerlei neue, sinnvolle Relationen. Eine Verlegung der Haltestelle Hietzinger Hauptstraße weiter Richtung Süden halte auch für keine sinnvolle Sache, da wird die Besiedelung und somit das fußläufige Fahrgastpotential schnell wesentlich geringer.

Allerdings glaube ich auch, dass es so schnell keinen Viertelstundentakt Richtung Vorortelinie und einen zusätzlichen Viertelstundentakt Richtung Hütteldorf geben wird, das ist finanziell und trassentechnisch in Meidling komplett unrealistisch.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 60er am 09. Januar 2019, 11:35:20
DA hast 600 m Zugang zum 10er oder nach 500 m die nächste Station, da würde die Ubahn zu einer Straßenbahn verkommen.
Die Stationsabstände wären etwa in einer Größenordnung, wie Krottenbachstraße - Oberdöbling. Wenn man die Station "Wien Unter St. Veit U4" eher Richtung 14. Bezirk situiert, sodass es auch Zugänge von/zur Cumberlandstraße gibt, sehe ich kein Problem mit zu geringen Stationsabständen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Schienenchaos am 09. Januar 2019, 11:41:02
Durch die engen Radien auf der Wientalbrücke wären überdies nur 380mm-Bahnsteige möglich, womit die Station nicht barrierefrei wäre!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 09. Januar 2019, 11:41:37
Ich sehe auch überhaupt keinen Grund, warum es eine Verknüpfung zwischen S80 und U4 in Unter St. Veit geben sollte. Dadurch ergeben sich keinerlei neue, sinnvolle Relationen.

Naja, von den anderen Stationen der Verbindungsbahn auf die U4 Richtung Stadt sehe ich schon Potential, ebenso von einer durchgebundenen S45 (mit nicht unbeträchtlicher Zeitersparnis im Vergleich zur Fahrt via Hütteldorf). Orientiert man die Station Richtung 14. Bezirk, wäre auch dort (insb vor dem Hintergrund einer Stadtentwicklung im Bereich Vbf Penzing) die Erschließung verbessert.

Ich würde nicht darauf verzichten.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 09. Januar 2019, 12:00:45
Leute, zur Klarstellung: niemand hat jemals ernsthaft einen Halt der derzeitigen S80 oder der gemäß derzeitiger Planung verdichteten S80 in Unter St.Veit gefordert! So ein Halt wäre einzig und allein für durchgebundene Züge S45 <=> S80 notwendig!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: schaffnerlos am 09. Januar 2019, 12:04:09
Naja, von den anderen Stationen der Verbindungsbahn auf die U4 Richtung Stadt sehe ich schon Potential, ebenso von einer durchgebundenen S45

Welches Potenzial?
Meidling: U6 alle 2 bis 5 Minuten zur U4
Hohenbergstraße Stranzenberggasse: Künftig direkter Bus ohne Umweg nach Hietzing
Speising: 60er
Breitensee bis Gersthof: in die Stadt schneller mit der U3
Krottenbachstraße und Oberdöbling: via Heiligenstadt zur U4

Wenn man den Bereich Hohenbergstraße und Speising besser ans Zentrum (also Wien Mitte) anbinden will, dann sollte man besser die S1 nach Hütteldorf verlängern (endet derzeit in Meidling).
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 60er am 09. Januar 2019, 12:11:20
Hohenbergstraße: Künftig direkter Bus ohne Umweg nach Hietzing
Ich verstehe nicht ganz, was die Hohenbergstraße mit der Verbindungsbahn zu tun hat. Du meinst vermutlich eher Stranzenberggasse/Atzgersdorfer Straße?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: schaffnerlos am 09. Januar 2019, 12:17:27
Hohenbergstraße: Künftig direkter Bus ohne Umweg nach Hietzing
Ich verstehe nicht ganz, was die Hohenbergstraße mit der Verbindungsbahn zu tun hat. Du meinst vermutlich eher Stranzenberggasse/Atzgersdorfer Straße?

Ja, sorry für die Verwechslung. Ich finde die Station sollte "Maxing" heißen ;)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 09. Januar 2019, 12:20:44
Also die durchgebundene S-Bahn-Linie ohne Umsteigemöglichkeit mit der U4 kreuzen zu lassen wäre schon ein Schildbürgerstreich.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 09. Januar 2019, 13:18:59
Also die durchgebundene S-Bahn-Linie ohne Umsteigemöglichkeit mit der U4 kreuzen zu lassen wäre schon ein Schildbürgerstreich.

Ich wünschte die Planungen zur Durchbindung wären so sicher, wie in Deinem Post dargestellt, auch wenn ich mittlerweile nicht mehr direkt davon profitieren würde, weil ivh innerhalb des Gürtels wohne. Indirekt profitiert die U6 aber dennoch, da man aus den Vororten dann mit der S45 statt mit der U6 nach Meidling fahren könnte. Und jeder, der die U6 kennt, weiß warum man diese Linie meidet, wenn es geht.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 09. Januar 2019, 13:29:42
Ich weiß (leider), dass die Durchbindung sehr unwahrscheinlich ist.  :-\
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 09. Januar 2019, 14:13:32
Leute, zur Klarstellung: niemand hat jemals ernsthaft einen Halt der derzeitigen S80 oder der gemäß derzeitiger Planung verdichteten S80 in Unter St.Veit gefordert! So ein Halt wäre einzig und allein für durchgebundene Züge S45 <=> S80 notwendig!

Genau so war mein Beitrag auch gemeint.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: schaffnerlos am 09. Januar 2019, 14:17:26
Was auf jeden Fall unwahrscheinlich ist, ist eine Durchbindung aller Züge der S45. Alle 10 oder gar 7,5 Minuten kann man keine Züge in Meidling einfädeln. Daher wird die S45 nach Hütteldorf wohl immer bestehen bleiben und bestenfalls mit einer anderen von Meidling kommenden Linie (S80)  überlagert werden. Ein Grund mehr, warum der U4-Anschluss nicht so wichtig ist.

Dazu kommt noch ein Problem: Auf der Vorortelinie können nur Einfachgarnituren verkehren. Solange die S80 ebenfalls mit Kurzzügen auskommt, könnte man diese mit der Vorortelinie verknüpfen. Aber wenn eines Tages nicht mehr, was dann? In Krottenbachstraße und Oberdöbling durchfahren?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 09. Januar 2019, 14:36:56
Was auf jeden Fall unwahrscheinlich ist, ist eine Durchbindung aller Züge der S45. Alle 10 oder gar 7,5 Minuten kann man keine Züge in Meidling einfädeln. Daher wird die S45 nach Hütteldorf wohl immer bestehen bleiben und bestenfalls mit einer anderen von Meidling kommenden Linie (S80)  überlagert werden. Ein Grund mehr, warum der U4-Anschluss nicht so wichtig ist.

Dazu kommt noch ein Problem: Auf der Vorortelinie können nur Einfachgarnituren verkehren. Solange die S80 ebenfalls mit Kurzzügen auskommt, könnte man diese mit der Vorortelinie verknüpfen. Aber wenn eines Tages nicht mehr, was dann? In Krottenbachstraße und Oberdöbling durchfahren?

Das Problem, dass man mit einem 10'-Takt der S45 (Praterkai-Handelskai-Hütteldorf), einem 10'-Takt einer S48 (Handelskai-Penzing-Hbf. ohne Halt am Matz) und einem 10'-Takt der S80 (Hütteldorf-Aspern mit Halt am Matz) nicht mehr das Auslangen findet mit einfachen Garnituren ist selbst bei den extrem optimistischen genannten Linienausbauten nicht wirklich vorhanden mMn.
Alle 5 Minuten eine S-Bahn zwischen Penzing und Handelskai würde zwar sicherlich zusätzliche Fahrgäste anlocken, ebenso wie die Verlängerung zum Praterkai und die Durchbindung zum Hbf. (teilweise weiter als S60 nach Bruck / Leitha oder zum Flughafen denkbar, wenn wir schon bei optimistischen Zukunftsvisionen sind), aber dass man bei einem 5'-Takt mit 70m langen Fahrzeugen auf der Vorortelinie nicht mehr auskommt, das halte sogar ich als großer Fan der Vorortelinie für sehr unrealistisch!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 4463 am 09. Januar 2019, 14:56:56
Es genügt doch ein 15-Minuten-Takt auf beiden Ästen. Der wichtigste Bereich der Vorortelinie ist jener zwischen Heiligenstadt und Ottakring, der wird damit dann alle 7+8 Minuten versorgt, der Ast nach Hütteldorf wird durch den 15-Minuten-Takt stabiler, weil die Wendezeit dann nicht so knapp ist wie derzeit und jener nach Meidling ist alle 15 Minuten auch ausreichend bedient, aber für die äußeren Teile der Bezirke 14-19 noch immer eine attraktivere Verbindung als die U6. Die einzige Frage ist, ob man dann beide Linien zum Handelskai führt oder eine auf die FJB durchbindet oder einfach in Heiligenstadt enden lässt.

Zur Situation im Wiental: da die Brücke sowieso neu gebaut werden muss, kann man sie gleich in geradem Verlauf errichten - dort ist auf der Seite des 14. Bezirks im ehemaligen Verschiebebahnhof viel Platz für einen neuen Bogen (und ein für dieses Projekt sowieso unabdingbares niveaufreies Kreuzungsbauwerk). Wenn die Station auf der Brücke liegt und jene bei der Hummelgasse südlich des derzeitigen Bahnüberganges, ist der Abstand tendenziell sogar etwas größer als Krottenbachstraße-Oberdöbling.

Bei der Einführung des dermaßen überlagerten Betriebes könnte man übrigens prüfen, ob die Wiederrichtung der Haltestelle Unterdöbling machbar wäre, denn derzeit geht das nicht aufgrund der knappen Fahrzeit und der eingleisigen Abschnitte in Hütteldorf und beim Donaukanal. Das wäre jedenfalls eine Entlastung für den 10A.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Bus am 09. Januar 2019, 15:01:01
Bei der Einführung des dermaßen überlagerten Betriebes könnte man übrigens prüfen, ob die Wiederrichtung der Haltestelle Unterdöbling machbar wäre, denn derzeit geht das nicht aufgrund der knappen Fahrzeit und der eingleisigen Abschnitte in Hütteldorf und beim Donaukanal. Das wäre jedenfalls eine Entlastung für den 10A.

Bei der 10A Haltestelle steigt doch eh kaum wer ein, und wenn, sind es Pensionisten, die eine Station zum Billa fahren...; Die Station wäre völlig unnötig und hält nur auf.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: U4 am 09. Januar 2019, 15:36:02
Und ??
Sind Pensionisten keine Menschen  :fp:
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Bus am 09. Januar 2019, 15:55:46
Die wollen aber nicht nach Heiligenstadt U S, sondern zur Heiligenstädter Straße... was also nix nutzt  :fp:
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: haidi am 09. Januar 2019, 15:59:24
Hohenbergstraße Stranzenberggasse: Künftig direkter Bus ohne Umweg nach Hietzing
Gibt es jetzt schon im 5-Minuten-Takt (56A/B)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 09. Januar 2019, 16:02:17
Solange die S80 ebenfalls mit Kurzzügen auskommt, könnte man diese mit der Vorortelinie verknüpfen. Aber wenn eines Tages nicht mehr, was dann? In Krottenbachstraße und Oberdöbling durchfahren?

Wenn man die S80 plangemäß auf einen 15-Minuten-Takt verdichtet, wird man noch seeehhhr lange mit Einfachgarnituren auskommen. Doppelgarnituren bräuchte wenn schon die Vorortelinie früher, das scheitert aber an den von Dir genannten Stationen, die auch nicht wirklich verlängerbar sind. Noch eiN Grund für überlagerte 15-Minuten-Takte Hütteldorf - Handelskai und (S80-) Meidling - Heiligenstadt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 09. Januar 2019, 16:07:29
Jeweils ein 15'-Takt von Heiligenstadt nach Hütteldorf und nach Aspern Nord über Speising wäre das Optimum. Welche der beiden Linien das Teilstück Heiligenstadt - Handelskai bedient ist völlig egal, bei zweigleisigem Ausbau könnten es auch beide Linien sein.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 09. Januar 2019, 18:56:51
Naja, von den anderen Stationen der Verbindungsbahn auf die U4 Richtung Stadt sehe ich schon Potential, ebenso von einer durchgebundenen S45

Welches Potenzial?
Meidling: U6 alle 2 bis 5 Minuten zur U4
Hohenbergstraße Stranzenberggasse: Künftig direkter Bus ohne Umweg nach Hietzing
Speising: 60er
Breitensee bis Gersthof: in die Stadt schneller mit der U3
Krottenbachstraße und Oberdöbling: via Heiligenstadt zur U4

Wenn man den Bereich Hohenbergstraße und Speising besser ans Zentrum (also Wien Mitte) anbinden will, dann sollte man besser die S1 nach Hütteldorf verlängern (endet derzeit in Meidling).

Also „Wien Mitte“ geht wohl kaum als Wiens Zentrum durch.

Ansonsten - ich hätte ein gut verknüpftes Netz mit vielen Umsteigeknoten und Wegalternativen immer als erstrebenswert gesehen, und halte die U4 für die Anbindung des Zentrums für wesentlich geeigneter als die Stammstrecke, die am Zentrum vorbeifährt.

Im Ergebnis soll es mir aber recht sein, wenn man diese Station nicht baut. Der wesentliche Wert wäre die Durchbindung, die geht auch ohne.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: denond am 09. Januar 2019, 20:10:57
Jeweils ein 15'-Takt von Heiligenstadt nach Hütteldorf und nach Aspern Nord über Speising wäre das Optimum. Welche der beiden Linien das Teilstück Heiligenstadt - Handelskai bedient ist völlig egal, bei zweigleisigem Ausbau könnten es auch beide Linien sein.

Enger Kurvenradius und zusätzlich nötiger Neubau der Brücke über den Donaukanal würde da eher einem zweigleisigen Ausbau Richtung Handelskai entgegen stehen. Warum nicht eine der beiden Linien ab/bis Klosterneuburg führen um so  den Einpendlern von dort weg einen morgentlichen Stau in der Heiligenstädter Straße zu ersparen?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 09. Januar 2019, 20:20:29
Zitat
Warum nicht eine der beiden Linien ab/bis Klosterneuburg führen um so  den Einpendlern von dort weg einen morgentlichen Stau in der Heiligenstädter Straße zu ersparen?

Weil die Klo‘burger so den direkten Anschluss an die U6 verlören, was ziemlich unsinnig wäre.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 4463 am 09. Januar 2019, 20:27:09
Zitat
In Krottenbachstraße und Oberdöbling durchfahren?
Doppelgarnituren bräuchte wenn schon die Vorortelinie früher, das scheitert aber an den von Dir genannten Stationen, die auch nicht wirklich verlängerbar sind.
Warum sollten Krottenbachstraße und Oberdöbling nicht verlängerbar sein?
Dort ist fast nur Grünland in den Bereichen, die von der Verlängerung betroffen wären. Natürlich braucht man Stützmauern und eventuell Grundstückseinlösungen (Tankstelle bei der Krottenbachstraße), aber das ist alles kein echtes Problem. Die Neigungsverhältnisse bei der Krottenbachstraße könnten die einzige Hürde sein (gibt es irgendeine Vorschrift, dass Haltestellen nicht im Gefälle liegen dürfen? ??? )
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: denond am 10. Januar 2019, 00:04:01
Weil die Klo‘burger so den direkten Anschluss an die U6 verlören, was ziemlich unsinnig wäre.


Es gibt ja die direkten Züge, R, REX und S40 von Tulln z.B. weiterhin zum FJB! Wo verlieren sie da den direkten Anschluß zur U6? Einzig selektieren müssen sie.

@4463: Warum sollte - wenn selbst schwere Güterzüge dort verkehren dürfen - wegen Neigungsverhältnissen und Doppeltraktion es eine Hürde geben? Die Station Matzleinsdorfer Platz liegt auch im Bogen und dort wird auch im 0:0-Verkehr gefahren und am Semmering oder am Neumarkter Sattel - wo ebenfalls 0:0 gefahren wird - müßte man einige Stationen auflassen...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: moszkva tér am 10. Januar 2019, 05:56:47
dort wird auch im 0:0-Verkehr gefahren und am Semmering oder am Neumarkter Sattel - wo ebenfalls 0:0 gefahren wird - müßte man einige Stationen auflassen...

Fußballergebnis oder was??????ß
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 360 am 10. Januar 2019, 06:12:01
@ moszkva ter-> 0:0 Betrieb ist der Fachbegriff für zugbegleiterlosen Betrieb (=>Triebfahrzeugführer fährt und fertigt den Zug alleine ab)!
@ denond-> Am Semmering ist sehrwohl ein Zugbegleiter am Zug!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Klingelfee am 10. Januar 2019, 07:08:33
@ denond-> Am Semmering ist sehrwohl ein Zugbegleiter am Zug!

In den Schnellbahngarnituren? Dann hat sich im sommer dieser sehr gut versteckt. Ich habe keinen gesehen.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 10. Januar 2019, 07:22:08
In den Schnellbahngarnituren? Dann hat sich im sommer dieser sehr gut versteckt. Ich habe keinen gesehen.

Ja, da fährt immer einer mit.

Des weiteren gibt es einen Unterschied, ob man eine Haltestelle neu baut oder Bestand saniert. Einen Neubau sehenden Auges nicht barrierefrei auszuführen, wäre schon ziemlich bescheuert.

Es gibt ja die direkten Züge, R, REX und S40 von Tulln z.B. weiterhin zum FJB! Wo verlieren sie da den direkten Anschluß zur U6? Einzig selektieren müssen sie.

Und wie willst du die fast die doppelte Anzahl an Personenzügen gegenüber heute unterbringen? Die FJB ist zwischen Tulln und Wien bereits heute an der Kapazitätsgrenze.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 10. Januar 2019, 07:53:14
Ich denke er meint "nur" eine Verlängerung der Vorortelinie nach Kloburg im 15'-Takt. Was aber auch alles andere als einfach wäre, und mMn auch nichts bringen würde.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 10. Januar 2019, 08:18:01
Weil die Klo‘burger so den direkten Anschluss an die U6 verlören, was ziemlich unsinnig wäre.


Es gibt ja die direkten Züge, R, REX und S40 von Tulln z.B. weiterhin zum FJB! Wo verlieren sie da den direkten Anschluß zur U6? Einzig selektieren müssen sie.

Den Fahrplan zeigst du mir bitte, wo du zwischen Heiligenstadt und Kierling vier weitere Züge pro Stunde unterbringst. Das geht sich jetzt schon nur ganz knapp aus, Güterverkehr fährt dort auch.

Wenn man Züge der Vorortelinie Richtung Klo‘Burg verlängern will, geht das nur statt der S40.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 10. Januar 2019, 08:41:48
In Kierling können sowieso keine Züge wenden, maximal in Weidling. Ist also noch sinnloser.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 10. Januar 2019, 08:43:53
In Kierling können sowieso keine Züge wenden, maximal in Weidling. Ist also noch sinnloser.

Eben, Weidling würde gar nichts bringen. Deswegen fahren die Verstärker ja auch bis Kritzendorf.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: denond am 10. Januar 2019, 09:11:24
Und wie willst du die fast die doppelte Anzahl an Personenzügen gegenüber heute unterbringen? Die FJB ist zwischen Tulln und Wien bereits heute an der Kapazitätsgrenze.

Hier im Forum ist fast jede Strecke an der Kapazitätsgrenze. Wenn ich mit einer SXX dort wirklich fahren will, dann wird vielleicht max. ein 15' Intervall angeboten (bei einer Zweitlinie auf der Vorortelinie hab' ich dann ein 7,5 Min. Intervall). Und diese drei, oder meinetwegen vier Züge pro Stunde bringe ich noch unter. Vielleicht als Ersatz für die bis Kritzendorf verkehrenden Züge. Schon gar, wenn in naher Zukunft auf ETCS sicherungstechnisch umgestiegen werden sollte. So an der Kapazitätsgrenze ist die FJB nicht.

Die dort verkehrenden Güterzüge biegen in Nußdorf ab (wenn nicht ein Privater Tfzf durch Unkenntnis der Strecke bis zum Prellbock in den FJB einfährt. Alles schon dagewesen). Natürlich muß man sich das ebenfalls fahrplantechnisch genauer anschauen. Da sind eher auf der Donauuferbahn die Güterzüge für die S45 (oder umgekehrt) im Bereich der Station Handeslkai - wenn der Dispo nicht den Gleiswechselbetrieb anwendet - ein Hindernis als auf der FJB. Und wenn man sich's genauer anschaut, vielleicht kann auch der eine oder andere Güterzug - da dann die Lok neu mit ETCS ausgestattet - doch auf der Neubaustrecke verkehren.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Paulchen am 10. Januar 2019, 09:15:06
Die dort verkehrenden Güterzüge biegen in Nußdorf ab (wenn nicht ein Privater Tfzf durch Unkenntnis der Strecke bis zum Prellbock in den FJB einfährt. Alles schon dagewesen).

Bitte wie kann sowas passieren? Dem muss doch wer diese Fahrstraße schalten?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 95B am 10. Januar 2019, 09:15:26
Die dort verkehrenden Güterzüge biegen in Nußdorf ab (wenn nicht ein Privater Tfzf durch Unkenntnis der Strecke bis zum Prellbock in den FJB einfährt. Alles schon dagewesen).

Gehört das nicht viel eher dem Stellwerker, der ihm die falsche Fahrstraße eingestellt hat? ;)

E: Paulchen war schneller.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 10. Januar 2019, 09:25:04
Hier im Forum ist fast jede Strecke an der Kapazitätsgrenze.

Ja, und das darfst du mir auch gerne glauben, wenn ich es schreibe. Wir spielen hier nicht Modellbahn.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: schaffnerlos am 10. Januar 2019, 09:30:54
Die dort verkehrenden Güterzüge biegen in Nußdorf ab (wenn nicht ein Privater Tfzf durch Unkenntnis der Strecke bis zum Prellbock in den FJB einfährt. Alles schon dagewesen).

Bitte wie kann sowas passieren? Dem muss doch wer diese Fahrstraße schalten?

Jo eh, wobei die Fahrstraße ev. automatisch gestellt wurde und dem Fdl dieser Fehler nicht aufgefallen ist. Das ist für einen streckenkundigen Tfzf aber kein Grund, bis zum Geht-nicht-mehr weiterzufahren. Wobei ich zu diesem Fall aber nichts sagen kann. Möglicherweise ist es dem Tfzf eh aufgefallen und er hatte nach der Meldung vielleicht den Auftrag erhalten, zu Bereinigung der Situation und um den PV nicht zu blockieren einmal in den Franzlbahnhof einzufahren. Einfach zurücksetzen wie es der eine oder andere Tramwayfahrer praktizieren würde geht da nicht.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: denond am 10. Januar 2019, 09:31:20
Wir spielen hier nicht Modellbahn.

Von dem gehe ich einmal aus...
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 10. Januar 2019, 09:37:10
Wir spielen hier nicht Modellbahn.

Von dem gehe ich einmal aus...

Dann verstehe ich deine obigen Beiträge umso weniger.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 10. Januar 2019, 09:44:17
@schaffnerlos: In Nußdorf und Heiligenstadt werden grundsätzlich alle Fahrstraßen vom Selbststeller gestellt, im Bereich FJB gibts einen "Selbststeller" der bis Spittelau eine Fahrstraße automatisch stellen kann. Alles Richtung Halle muss händisch gestellt werden.

Streckenkenntnis bei Privaten ist halt so eine Sache.....
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 95B am 10. Januar 2019, 10:46:23
@schaffnerlos: In Nußdorf und Heiligenstadt werden grundsätzlich alle Fahrstraßen vom Selbststeller gestellt, im Bereich FJB gibts einen "Selbststeller" der bis Spittelau eine Fahrstraße automatisch stellen kann. Alles Richtung Halle muss händisch gestellt werden.

Streckenkenntnis bei Privaten ist halt so eine Sache.....

Bitte um die Erläuterung des Begriffs "Selbststeller" für einen eisenbahntechnischen Laien. Es wird wohl nicht das sein, was ich mir darunter unbedarft vorstelle: Lokführer zieht Handbremse an, steigt ab, marschiert mit Vierkantschlüssel zu Kastl, macht es auf, drückt Knopf, Pfeil leuchtet auf, macht Kastl zu, geht zu Lok, Fahrstraße läuft ein, Signal wird frei.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Linie 58 am 10. Januar 2019, 10:52:03
Beim Selbststellbetrieb erkennt das Stellwerk anhand der Zugnummer (oder einer vorangestellten Richtungskennziffer) die planmäßige Fahrstraße je Zug und stellt diese automatisch ein.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 10. Januar 2019, 11:12:41
Ganz genau.

Wobei Zuglenkziffern nur mehr in äußerst wenigen Bereichen praktische Anwendung finden, der Großteil funktioniert über die Zugnummer.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 95B am 10. Januar 2019, 11:16:02
Aha. Da der Triebfahrzeugführer aber nicht für seine Zugnummer verantwortlich ist, kann man ihm die mangelnde Streckenkenntnis aber trotzdem nicht als Grund für die falsche Fahrstraße umhängen. Gut, er könnte das natürlich erkennen, stehenbleiben und nachfragen. Aber wer weiß, ob das jemand tut, dem man vielleicht schon bei diversen Gelegenheiten unter die Nase gerieben hat, er solle fahren und sei nicht zum Denken da. ;)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: fastpage am 10. Januar 2019, 11:18:55
Gibt da Unterschiede.
Einfacher Selbststeller bei Spur-Stellwerken zb kann nur eine definierte Fahrstrasse, meist das durchgehende Hauptgleis, automatisch stellen. Heißt ES und AS gehen bei Zugannäherung von selbst auf Frei.
Mit Lenkziffer wird bei Bahnhöfen mit abzweigenden Strecken mitgeteilt, welche der Zug befahren soll (Wr Neustadt  Ri Wien.. Gerade oder Pottendorfer zb.). Da kann der Selbststeller schon mehr und stellt über die Lenkziffer die definierte hinterlegte Fahrstrasse.
Beim ESTW gibts den Grauli, der jeder Zugnummer eine definierte Fahrstrasse zuweist. Haben somit fixe Bahnsteige bei Personenzügen zb.

Sobald aber eine Störung oder Änderungen, muss manuell eingegriffen werden.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 10. Januar 2019, 11:27:03
Und wie willst du die fast die doppelte Anzahl an Personenzügen gegenüber heute unterbringen? Die FJB ist zwischen Tulln und Wien bereits heute an der Kapazitätsgrenze.

Hier im Forum ist fast jede Strecke an der Kapazitätsgrenze. Wenn ich mit einer SXX dort wirklich fahren will, dann wird vielleicht max. ein 15' Intervall angeboten (bei einer Zweitlinie auf der Vorortelinie hab' ich dann ein 7,5 Min. Intervall). Und diese drei, oder meinetwegen vier Züge pro Stunde bringe ich noch unter.

Dann mach bitte einen Musterfahrplan, sonst gilt es nicht. Hier gibt es sehr viele Mitschreiber, die eine Ahnung von diesen Dingen haben, mit reinem "ich will, dass da noch Züge fahren" geht es halt nicht.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 10. Januar 2019, 11:46:05
Fastpage: Grauli hat nicht unbedingt mit ESTW oder Spur zu tun, Heiligenstadt und Nussdorf beispielsweise sind Spurplanstellwerke, der Selbststeller ist trotzdem ein Grauli. FJB hat nur einen "dummen" Selbststeller.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Klingelfee am 10. Januar 2019, 11:53:06
Und wie willst du die fast die doppelte Anzahl an Personenzügen gegenüber heute unterbringen? Die FJB ist zwischen Tulln und Wien bereits heute an der Kapazitätsgrenze.

Hier im Forum ist fast jede Strecke an der Kapazitätsgrenze. Wenn ich mit einer SXX dort wirklich fahren will, dann wird vielleicht max. ein 15' Intervall angeboten (bei einer Zweitlinie auf der Vorortelinie hab' ich dann ein 7,5 Min. Intervall). Und diese drei, oder meinetwegen vier Züge pro Stunde bringe ich noch unter.

Dann mach bitte einen Musterfahrplan, sonst gilt es nicht. Hier gibt es sehr viele Mitschreiber, die eine Ahnung von diesen Dingen haben, mit reinem "ich will, dass da noch Züge fahren" geht es halt nicht.

Ich glaube auch nicht, dass die Kapazität schon erreicht ist. Es ist aber viel eher die Frage, bringe ich die Züge noch unter, ohne, dass ich damit andere Züge blockiere. Denn sobald ich die Durchfahrzeiten nur leicht verändere, habe ich womöglich das Problem, dass andere Züge aufgehalten werden.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 10. Januar 2019, 11:58:38
Glauben ist immer gut.....
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: schaffnerlos am 10. Januar 2019, 11:59:30
Es kann ohne weiteres sein, dass eine Strecke zwar noch freie Kapazitäten hätte, du aber trotzdem keine Züge mehr unterbringst. Die größte Kapazität hätte eine Strecke, wenn alle Züge im gleichen Intervall, mit der gleichen Geschwindigkeit und dem gleichen Haltemuster unterwegs sind. Die U-Bahn wäre ein Paradebeispiel dafür. So bald du aber unterschiedlich schnelle Züge mit unterschiedlichen Haltemustern in ein starres Taktgefüge unterbringen willst, wird es immer schwieriger, für diese Züge passende Trassen zu finden, obwohl die Strecke eigentlich noch genügend Kapazität hätte.


Gut, er könnte das natürlich erkennen, stehenbleiben und nachfragen.

Wie schon erwähnt habe, vielleicht hat er das eh getan.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 10. Januar 2019, 12:24:33
 Also gerade bei der FJB glaube ich gern, dass man relativ knapp an der Grenze ist und man eine zusätzliche S-Bahn Vorortelinie-Kritzendorf (nennen wir sie S44) nicht *sinnvoll* unterbringt. Es mag schon sein, dass man mit der S45 drei Minuten nach oder vor einer S40 durchfahren könnte, wenn man das Taktmuster adaptiert. Aber mit einem 3+12'-Takt zwischen Heiligenstadt und Kritzendorf ist ja auch kaum jemand glücklich. Um den Klosterneuburgern die S-Bahn deutlich schmackhafter zu machen sollte man schon einen 7/8, oder zumindest einen 6+9'-Takt anbieten können.
Und da bin ich selbst als relativer Laie ziemlich überzeugt davon, dass das quasi unmöglich ist. Das "Problem" auf der FJB sind halt die komplett unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Die S-Bahn hält an jedem Kaff, die REX fahren von Heiligenstadt bis Tulln non-stop durch und die Güterzüge haben zwar vielleicht eine ähnliche Gesamtfahrzeit, wie die S-Bahn auf der Gesamtstrecke zwischen Nußdorf und Tulln, aber aufgrund der vergleichsweise viel niedrigeren Höchstgeschwindigkeit trotzdem eine ganz andere Fahrdynamik als die S-Bahn, sodass man nichf einfach drei Minuten vor oder nach der S-Bahn fahren kann.
Edit: Künftig ist ja auch die Verlängerung der S40-Verstärker von Kritzendorf bis St. Andrä-Wördern geplant, das macht die Einbindung zusätzlicher Züge sicher nicht leichter.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 10. Januar 2019, 12:37:34
Auch Güterzüge sind um einiges schneller als die S40. Sonst stimme ich deiner Analyse zu.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 4463 am 10. Januar 2019, 12:54:39
Aha. Da der Triebfahrzeugführer aber nicht für seine Zugnummer verantwortlich ist, kann man ihm die mangelnde Streckenkenntnis aber trotzdem nicht als Grund für die falsche Fahrstraße umhängen. Gut, er könnte das natürlich erkennen, stehenbleiben und nachfragen. Aber wer weiß, ob das jemand tut, dem man vielleicht schon bei diversen Gelegenheiten unter die Nase gerieben hat, er solle fahren und sei nicht zum Denken da. ;)
Ich denke, mangelnde Streckenkenntnis könnte man ihm schon vorwerfen. Schließlich kennt er ja das Fahrziel seines Zuges und es sollte ihm klar sein, dass er den Containerbahnhof Freudenau (wie heißt der wirklich?) oder den Zentralverschiebebahnhof Kledering nicht erreichen wird, wenn er in Nussdorf Richtung Heiligenstadt und dort dann nicht auf die Vorortelinie geleitet wird. Ohne Lotse darf er eine Strecke, für die er keine Streckenkenntnis besitzt, ohnehin nicht befahren. :lamp:
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: maybreeze am 10. Januar 2019, 12:56:03
Vorerst einmal danke für die zahlreichen informativen Beiträge.

Ein Schluss daraus wäre: Je dichter der Schnellbahnverkehr auf der Verbindungsbahn neu desto uninteressanter für den nicht-personenbefördernden Verkehr (NPV) und die weitere Folge daraus: Wenn kein Schnellbahnverkehr, dann umso interessanter für den NPV, also nächtlicher Güterverkehr! Die Hochlage zwischen Wiental und Beckgasse sind unter diesem Aspekt ein betrieblich angenehmer Nebennutzen.

Nachdem rund 50% der niederösterreichischen Bevölkerung nicht mehr als 30km von der Stadtgrenze Wiens entfernt wohnt, wäre es doch vermehrt die Aufgabe aller Nicht-"Wiener-Linien" Strecken (Straßenbahn, Bus und U-Bahn), aus diesem Bereich die Fahrgäste mit möglichst wenig Umsteigerei nach/durch Wien zu bringen. Das passiert im Süden Wiens, aber wie sieht es weiterhin im Westen aus, wenn alle S-Bahnen in Hütteldorf enden?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 10. Januar 2019, 12:58:51
aber wie sieht es weiterhin im Westen aus, wenn alle S-Bahnen in Hütteldorf enden?

Welche S-Bahnen meinst Du? Von der inneren Westbahn her ist geplant, alle S-Bahn-Züge als S50 zum Westbahnhof zu führen, was auch das einzig sinnvolle ist.

nächtlicher Güterverkehr!

Du kannst davon ausgehen, dass gerade in der Nacht niemand aus Jux und Tollerei Güterzüge oben herum führt, wenn der Lainzer Tunnel eh frei ist. Allerdings hat ein solcher Tunnel Wartungsfenster, und die sind logischerweise in der Nacht. Dann werden die Güterzüge "oben" fahren, und zwar egal ob mit oder ohne Ausbau der Verbindungsbahn. AFAIK werden diese Fenster eh wenn möglich auf das Ende des Wochenendes bzw den Wochenanfang gelegt, wo das Verkehrsaufkommen im Güterverkehr typischerweise am geringsten ist.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: fastpage am 10. Januar 2019, 17:28:04
Fastpage: Grauli hat nicht unbedingt mit ESTW oder Spur zu tun, Heiligenstadt und Nussdorf beispielsweise sind Spurplanstellwerke, der Selbststeller ist trotzdem ein Grauli. FJB hat nur einen "dummen" Selbststeller.
Haben aber doch eine EBO aufgesetzt wie Liesing? Man lernt ja immer gerne dazu :) Für mich war immer ESTW bzw EBO kann Grauli.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: fastpage am 10. Januar 2019, 17:34:42
Ich denke, mangelnde Streckenkenntnis könnte man ihm schon vorwerfen. Schließlich kennt er ja das Fahrziel seines Zuges und es sollte ihm klar sein, dass er den Containerbahnhof Freudenau (wie heißt der wirklich?) oder den Zentralverschiebebahnhof Kledering nicht erreichen wird, wenn er in Nussdorf Richtung Heiligenstadt und dort dann nicht auf die Vorortelinie geleitet wird. Ohne Lotse darf er eine Strecke, für die er keine Streckenkenntnis besitzt, ohnehin nicht befahren. :lamp:
Buchfahrplan bzw Mustervorschreibung per Befehl und wenn ersichtlich, dass es sich um eine Fehlfahrt handelt (Heiligenstadt Ri FJB und nicht Ottakring) ist mit einer Schnellbremsung anzuhalten. Und fahre ich die Strecke schon paar Jahre, erkenne ich eine falsch gestellte Fahrstrasse eventuell schon am Signalbild (zb Frei/Frei statt Frei60).

Terminal Freudenau im Bahnhof Donaukai ist die Bezeichnung.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 10. Januar 2019, 17:58:53
Natürlich mit aufgesetzter EBO 1. ;)
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: maybreeze am 10. Januar 2019, 19:54:45
aber wie sieht es weiterhin im Westen aus, wenn alle S-Bahnen in Hütteldorf enden?

Welche S-Bahnen meinst Du? Von der inneren Westbahn her ist geplant, alle S-Bahn-Züge als S50 zum Westbahnhof zu führen, was auch das einzig sinnvolle ist.

>>>> S45 und S80 enden ja jetzt bis auf ganz wenige Ausnahmen ausnahmslos in Hütteldorf, oder? Zumindest die 30km ins Umland könnten die Züge noch unterwegs sein.


nächtlicher Güterverkehr!

Du kannst davon ausgehen, dass gerade in der Nacht niemand aus Jux und Tollerei Güterzüge oben herum führt, wenn der Lainzer Tunnel eh frei ist. Allerdings hat ein solcher Tunnel Wartungsfenster, und die sind logischerweise in der Nacht. Dann werden die Güterzüge "oben" fahren, und zwar egal ob mit oder ohne Ausbau der Verbindungsbahn. AFAIK werden diese Fenster eh wenn möglich auf das Ende des Wochenendes bzw den Wochenanfang gelegt, wo das Verkehrsaufkommen im Güterverkehr typischerweise am geringsten ist.

Wartungsfenster ja, aber wöchentlich? Wie oft wird der Wienerwaldtunnel und all die anderen Tunnel gewartet? Auch wöchentlich? Oder bedarf der Lainzer Tunnel besonderer Wartungsarbeiten? Warum? Güterverkehr am geringsten - nächtlicherweise oberirdisch zwischen 1 und 4 Uhr rund alle Viertelstunden?
Ich stelle die Fragen bewußt hier, weil seitens der ÖBB keine Antwort kommt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 10. Januar 2019, 20:57:28
...es würde mich gar nicht wundern, wenn des Nächtens (aber nicht nur... ::)) mit der Zeit noch mehr Güterzüge über die Verbindungsbahn fahren, wenn die Hietzinger bezüglich deren Ausbau weiterhin so bockig sind... >:D
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 10. Januar 2019, 21:01:05
Kann man sachlich diskutieren?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 10. Januar 2019, 21:12:32
Kann Infra Antworten auf die Fragen des Hietzinger Gemeinderates bzw. der Anrainer liefern?
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: maybreeze am 10. Januar 2019, 21:16:16
Kann Infra Antworten auf die Fragen des Hietzinger Gemeinderates bzw. der Anrainer liefern?

Bislang leider nur sehr rudimentär, obwohl es in der Bezirksvertretung mehrere einstimmige Beschlüsse dazu gibt und diese mit ÖBB Infra auch besprochen wurden.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 10. Januar 2019, 21:28:44
Aug um Aug, Zahn um Zahn war schon immer die produktivste Vorgehensweise.....
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 10. Januar 2019, 21:29:10
Du kannst davon ausgehen, dass gerade in der Nacht niemand aus Jux und Tollerei Güterzüge oben herum führt, wenn der Lainzer Tunnel eh frei ist. Allerdings hat ein solcher Tunnel Wartungsfenster, und die sind logischerweise in der Nacht. Dann werden die Güterzüge "oben" fahren, und zwar egal ob mit oder ohne Ausbau der Verbindungsbahn. AFAIK werden diese Fenster eh wenn möglich auf das Ende des Wochenendes bzw den Wochenanfang gelegt, wo das Verkehrsaufkommen im Güterverkehr typischerweise am geringsten ist.

Wartungsfenster ja, aber wöchentlich?

Bin kein Experte, in der Schweiz haben die langen Tunnel alle wöchentlich Wartungsfenster, nehme an hierzulande auch.

Zitat

 nächtlicherweise oberirdisch zwischen 1 und 4 Uhr rund alle Viertelstunden?

4 Züge pro Stunde insgesamt, also etwa zwei pro Richtung? Halte ich nicht für so viel (aus dem Blickwinkel des Betriebs).
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Rodauner am 10. Januar 2019, 21:32:43
Aug um Aug, Zahn um Zahn war schon immer die produktivste Vorgehensweise.....

Transparenz, mein Guter, Transparenz 8).
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 10. Januar 2019, 21:33:46
Jaja is scho guad.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: highspeedtrain am 10. Januar 2019, 21:33:51
>>>> S45 und S80 enden ja jetzt bis auf ganz wenige Ausnahmen ausnahmslos in Hütteldorf, oder? Zumindest die 30km ins Umland könnten die Züge noch unterwegs sein.

Wozu? Wenn dort dichter Verkehr sein soll, dann bitte zum Westbahnhof, das eröffnet am meisten Anschlussoptionen in und um die Stadt (U3, U4, u6, S45, S80 bzw. hoffentlich einmal einen Durchbinder in Penzing).

Und noch einmal: ebenso wie auf der FJB sind auch die Kapazitäten auf der Inneren Westbahn nicht unbegrenzt, da fahren auch beschleunigte REX (und bis und in Hütteldorf auch noch Züge auf die NBS).
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: LH am 16. März 2019, 17:41:22
Zwecks Wikipediaergänzung suche ich z.B. historische Zeitungsberichte und Broschüren, die Pläne eines S-Bahn-Rings oder einer Verlängerung der S 45 entlang des Handelskais zum Gegenstand haben. Mir ist grob in Erinnerung, dass es in den 90ern schon dementsprechende Pläne gab, die auch auf für die breitere Öffentlichkeit bestimmten Infobroschüren auftauchten. Sollten jemand über derartige Materialien verfügen wäre ich über bibliographische Informationen hocherfreut.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: T1 am 17. März 2019, 09:36:52
Zwecks Wikipediaergänzung suche ich z.B. historische Zeitungsberichte und Broschüren, die Pläne eines S-Bahn-Rings oder einer Verlängerung der S 45 entlang des Handelskais zum Gegenstand haben. Mir ist grob in Erinnerung, dass es in den 90ern schon dementsprechende Pläne gab, die auch auf für die breitere Öffentlichkeit bestimmten Infobroschüren auftauchten. Sollten jemand über derartige Materialien verfügen wäre ich über bibliographische Informationen hocherfreut.
Im Masterplan Verkehr 2003 (https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/strategien/mpv/index.html (https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/strategien/mpv/index.html), https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/studien/pdf/b007495.pdf (https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/studien/pdf/b007495.pdf), https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/studien/pdf/b008012.pdf (https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/studien/pdf/b008012.pdf)) wurde die S45-Verlängerung zur Ostbahnbrücke erwähnt.
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: 38ger am 17. März 2019, 12:39:00
Schon vorher gab es ein S-Bahnkonzept Raum Wien. Wurde von der ÖBB rausgegeben und enthielt massive Taktverdichtungen auf allen Linien, S45-Verlängerung bis zum Praterkai, S80-Verlängerung bis zum Schafflerhof, S7 (als S70), S60 und S80 mit Station bei der Gudrunstraße zum Bahnhof Wien (Hbf.) und teilweiser Verlängerung bis Hütteldorf.
Ist auf mein Nachfragen auch schon hier im Forum gepostet worden, weiß aber leider nicht mehr wo.
Edit: Wurde scheinbar doch nicht hier gepostet, der Thread in dem ich danach gesucht habe war dieser hier: https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=8021.msg270408#msg270408

Final Update:
Ich wurde fündig und das Konzept wurde mir doch auf anderem Wege zugespielt. Details poste ich gleich im oben genannten Thread!
Titel: Re: [PM] Verbindungsbahn jetzt fix: Bessere S-Bahn von Penzing nach Meidling
Beitrag von: maybreeze am 26. März 2019, 21:41:50
Am 26. und 27.4. werden im Bereich Veitingergasse und Titlgasse archäologische Explorationen durchgeführt. Dazu wird in der Zeit von 9-15 Uhr mittels eines Zweiwegebaggers Hangabtragungen an der Ostseite durchgeführt.

Warum gerade hier? Im Bereich Titlgasse wurden die ältesten Artefakte in Wien gefunden: Link (http://archaeologie-wien.at/steinzeit/steinzeit.htm)